hamburger-retina

Das Kultur- und Lifestyleportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Fotopreis Prix Picet

Künstler und Künstlerinnen in der Corona-Haft

Unter dem Titel „confinement“, auf Deutsch Haft, hat der Verlag teNeues (www.teneues.com) jetzt eine beeindruckende fotografische Auseinandersetzung mit der Corona-Pandemie veröffentlicht.

43 internationale Künstlerinnen und Künstler zeigen auf 111 Seiten Werke, die sich mit ihrer ganz persönlichen Sichtweise während der noch immer anhaltenden Isolation beschäftigen.

Es sind Landschaftsaufnahmen, Portraits, Architekturaufnahmen und Stillleben, die diese nie dagewesene Situation spiegeln, einen schier nie enden wollenden Lockdown, in dem Künstler weltweit meist als nicht systemrelevant bezeichnet werden und schlussendlich auf sich selbst gestellt, vielleicht sogar verlassen worden sind.

Die in dem großformatigen Buch vorgestellten Künstlerinnen und Künstler wurden allesamt für den renommierten Fotopreis Prix Picet nominiert.

Die Auszeichnung wird an Fotografen vergeben, die sich insbesondere der Nachhaltigkeit der Natur verschrieben haben.

„confinement“ ist ein einzigartiges wie wertvolles Zeitdokument aus einer außergewöhnlichen Epoche, von der die Welt plötzlich überrascht wurde und kostet 39,90 Euro.

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
  • GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss
  • |
  • 18.02.2021

Aktuelles - Marketing News

  • Tomatensaft, Ananas, Oregano: Wer Pizza Hawaii mag, wird wohl auch den Smoothie testen
    Mehr Wasser trinken

    Verena Gründel hat zum Wochenende einige gute Getränketipps für uns

    Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V, hat einige neue Drinks für uns.

    Lieber Herr Böhmer,

    pünktlich zum Wochenende habe ich einige gute Getränketipps für Sie: Der wohl wichtigste kommt von Pernod Ricard. „Drink more“ lautet der Claim der internationalen Online- und Print-Kampagne.

    Ausnahmsweise meint der Spirituosenkonzern damit nicht Havana Club, Absolut oder Lillet, sondern Wasser. Ja, Wasser. Denn damit, das wissen die meisten von uns, lässt sich Schlimmeres im Rausch oft verhindern.

    Stürze auf der Rolltreppe, Einschlafen auf der Clubtoilette oder Edding-Gemälde im Gesicht. Prost.  

    Pizza essen hilft auch gegen die Alkoholwirkung. Wem das Kauen schon zu schwer fällt, kann jetzt zur trinkfertigen Pizza Hawaii von True Fruits greifen.

    Den ursprünglichen Aprilscherz gibt es nun tatsächlich als Smoothie im Kühlregal. Schinken ist übrigens nicht drin. Als Dessert nach dem Pizzadrink habe ich noch eine Kakaolimo von Ritter-Sport für Sie.

    Der Schokohersteller meint diese Markendehnung ernst. Der Teeaufguss aus dem getrockneten Fruchtfleisch und frischem Kakaosaft soll eine Art Kakao-Upcycling sein.

    Denn bisher wurden das Fruchtfleisch und der Saft der Kakaofrucht bei der Schokoladenherstellung nicht verwertet. Der Schokodrink ist also kein Witz, sondern ein Teil des Nachhaltigkeitsengagements des Mittelständlers.  

    Ein schönes Wochenende wünscht  

    Verena Gründel

    Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Porsche will mit der Kampagne jüngere Leute, Frauen und Kreative ansprechen
Der Lasch-O-Mat legt Armin Laschet immer wieder neue inhaltsleere Phrasen in den Mund
    Porsche Thema Lebensträume

    Porsche positioniert sich explizit jung, weiblich und kreativ

    Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V, hat heute neues von Porsche und Armin Laschet zu berichten.

    Lieber Herr Böhmer,

    Porsche will endlich die Zeiten überwinden, in denen stark motorisierte Herren hübsche Damen mit ihrem fahrbaren Untersatz beeindruckten.

    Bitte entschuldigen Sie, dass ich so tief in die Klischeekiste greife. Aber wenn ich mich auf der Straße so umgucke, erschleicht mich das Gefühl, dass dieses Bild noch immer Realität ist.

    Deshalb geht Porsche nun auf Angriff und positioniert sich explizit jung, weiblich und kreativ. Die Marke macht sogar eine Frauenrechtlerin und Nachhaltigkeitsaktivistin zum Testimonial. Raten sie, welche.  

    Die Duschgele von Fa brauchen für die Verjüngungskampagne keine berühmten Köpfe vor der Kamera. Dahinter schon, da stehen nämlich Joko & Klaas.

    Und wie wir es von ihnen und ihrer Agentur Florida Entertainment gewöhnt sind, wird es lustig. Der Spot im Blockbuster-Stil steht der in die Jahre gekommenen Henkel-Marke gut.  

    Auch Armin Laschet kommt gerade äußerst humorvoll daher. Der Lasch-O-Mat legt ihm immer wieder neue inhaltsleere Phrasen in den Mund und macht sie zu Memes.

    Na gut, nicht er selbst hat sich den ausgedacht. Trotzdem prognostiziere ich, dass ihm das Onlinetool Sympathien beschert.

    Schließlich hat in diesem Wahlkampf offenbar kaum jemand Lust, über Inhalte zu sprechen. Bisher ist er kaum mehr als ein einziger Boulevard-Zirkus.

    So haben wir wenigstens ein bisschen Spaß dabei.  

    Einen schönen Abend wünscht  

    Verena Gründel

    Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Wiederherstellung der biologischen Vielfalt

    Jonathan Ive hat mit Prinz Charles einen neuen Freund gewonnen

    Rolf Schröter, Chefredakteur bei W&V, hat nicht nur Neuigkeiten über Jonathan Ive und Prinz Charles. Auch über Facebook gibt es was zu berichten.

    Lieber Herr Böhmer,

    ein Raum ohne technische Grenzen– das ist das Metaversum. Eine virtuelle Realität, in der wir uns und unsere digitalen Güter barrierefrei zwischen Welten bewegen werden.   

    In fünf Jahren soll das möglich sein, wenn es nach Facebook-Gründer Mark Zuckerberg geht. Das Projekt wird Facebook wandeln.

    Zuckerberg sagt, es werde kein Social-Media-Unternehmen mehr sein – sondern eben ein Metaversum.   

    Die Vision dieses Metaversums ist das Next Big Thing. So groß, dass es theoretisch absolute Freiheit bedeuten kann und absolute Knechtschaft.

    Gelänge es einem einzelnen Unternehmen wie Facebook, den Standard zu setzen, würde das ein umfassendes Machtmonopol bedeuten.   

    Aber so weit sind wir noch nicht. Kommen wir zu handfesteren Dingen – dem iPhone.

    Wer hat diesem ikonischen Produkt seine Gestalt gegeben? Richtig: Jonathan Ive, der ehemalige Apple-Chefdesigner und Steve-Jobs-Kumpel.

    Jetzt hat der Brite einen neuen Freund gefunden: Prinz Charles.   

    Gemeinsam wollen Charles und Jony Studenten des Royal College of Art dazu animieren, preiswerte, aber wirkungsvolle Dinge zu gestalten.

    Lösungen, von denen sowohl die Natur als auch Menschen und der Planet profitieren können. „Kleine Dinge können eine große Wirkung haben“, sagt der kleine Prinz – nein, pardon: Prinz Charles.

    Aber:  Der kleine Prinz hätte dem großen Prinzen sicherlich Recht gegeben (und beim Blick auf Zuckerbergs Multiversum wohl einfach nur tief geseufzt).  

    Einen schönen Abend wünscht  

    Rolf Schröter

    Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr

Aktuelles - Kultur und Medien

  • Batterie-Boom: Nachfrageanstieg von 335 % bis 2025
    Wiederaufladbare Batterien

    Weltweite Nachfrage nach wiederaufladbaren Batterien

    Im Jahr 2025 soll die weltweite Nachfrage nach wiederaufladbaren Batterien um 335 % größer sein, als zuletzt 2020. Größter Treiber ist die E-Mobilität, doch auch das Segment der Unterhaltungselektronik hat einen großen Energiehunger. Hersteller wie Varta könnten gleich doppelt von dem Trend profitieren, wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht.

    Die Elektromobilität schreitet voran, und immer mehr Konzerne bekennen sich zu ambitionierten Zielen. Renault ist bestrebt, dass 65 Prozent der verkauften Fahrzeuge im Jahr 2025 Stromer sind, doch auch Daimler strebt bis zu besagtem Jahr eine Quote von 50 Prozent an (vollelektrisch und Plug-in-Hybrid).

    Im Zuge der Neuausrichtung der Konzerne steigt der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien für E-Autos beträchtlich. Wie die Infografik aufzeigt, sitzt Chile auf den größten Lithium-Reserven, gefolgt von Australien und Argentinien.

    Jahrelang galt Deutschland als führend im automobilen Bereich – und auch wenn Volkswagen, Daimler & Co. nun aufzuholen scheinen, gibt es dieser Tage eine Kluft.

    Nach dem Technologie-Indikator, welcher den Entwicklungsstand bei der Elektromobilität angibt, landet Südkorea mit einem Wert von 3,4 auf dem ersten Platz, gefolgt von China und Deutschland mit 2,9 bzw. 2,2 Indexpunkten.

    Dass Batterien auch jenseits der Automobilindustrie immer wichtiger werden, das zeigt ein Blick auf die Varta AG mit Sitz in Baden-Württemberg.

    Von 2017 bis 2019 steigerte diese ihren Umsatz um knapp 50 Prozent, von 2019 auf 2020 schlägt das Plus sogar mit satten 140 Prozent zu Buche, das Unternehmen spricht vom besten Geschäftsjahr in den 135 Jahren der Unternehmensgeschichte. 

    Das organische Wachstum lag indes bei knapp 50 Prozent.

    Dabei könnte Varta gleich in mehrerlei Hinsicht von aktuellen Trends profitieren: so werden die Batterien nicht nur in kabellosen Kopfhörern verbaut, sondern beispielsweise auch in Fitnessuhren und ähnlichen Produkten, doch der wahre Paukenschlag könnte noch folgen: so strebt das Unternehmen an, auch im Wachstumsmarkt der Elektromobilität den Durchbruch zu schaffen.

    mehr
  • Das Usedomer Musikfestival feiert mit dem litauischen Cellisten, Pädagogen und Dirigenten David Geringas in sieben Konzerten seinen 75. Geburtstag
    am 29. Juli wird er 75 Jahre alt

    David Geringas gibt sieben Konzerte auf dem Usedomer Musikfestival

     „Lernen macht glücklicher als Können. Das Lernen bringt dich weiter, das Können nicht“, so lautet ein Credo des Cellisten David Geringas, der aufgrund seines spielerischen Könnens und seiner Repertoirekenntnis als einer der Meister unter den Cellisten dieser Welt gilt.

    Das Usedomer Musikfestival würdigt vom 19. September bis 9. Oktober den aus Litauen stammenden Musiker. Am Donnerstag, den 29. Juli wird er 75 Jahre alt.

    „Zu sagen, dass David Geringas einer der besten Cellisten der Welt sei, ist stark untertrieben. Denn seine Begabung wird damit nicht ausgeschöpft“, so Dr. Jan Brachmann, der Dramaturg des Usedomer Musikfestivals.

    „Er ist zugleich einer der erfolgreichsten Pädagogen Europas, der fast alle deutschen Spitzenorchester mit Solocellisten aus seinen Klassen an den Musikhochschulen in Lübeck und Berlin versorgt hat.“

    Seit dem Jahr 2000 ist David Geringas dem Usedomer Musikfestival verbunden, seit 2006 gibt er regelmäßig Meisterkurse auf Schloss Stolpe, in dem vom Usedomer Musikfestival, dem Tonkünstlerverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Norddeutschen Rundfunk initiierten Ostsee-Musikforum.

    Während des 28. Usedomer Musikfestivals wird er als Artist in Residence sieben Konzerte u.a. mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester in einem großen Peenemünder Konzert mit Richard Strauss' „Don Quixot“ zum Abschluss des 28. Usedomer Musikfestivals am 9. Oktober geben, ein Werk, das den Cellisten seit seinem Studium bei Mstislaw Rostropowitsch begleitete.

    Zur Eröffnung am 19. September konzertiert er u. a. mit dem Kammerorchester Klaipeda im Kaiserbädersaal in Seebad Heringsdorf.

    Besucher können David Geringas in weiteren Konzerten erleben, u. a. mit „Pop im Dom“ in der Ev. Kirche Wolgast und dem New Ideas Chamber Orchestra aus Litauen, Freunden und Wegbegleitern auf Schloss Stolpe und im Dom Kultury in Swinemünde.

    Das Glück des Lernens

    David Geringas wurde am 29. Juli 1946 in Vilnius, der Hauptstadt der damaligen sozialistischen Sowjetrepublik Litauen in eine jüdische Familie geboren. Im September 1963 kam er zum prägenden Lehrer seines Lebens: zu Mstislaw Rostropowitsch nach Moskau.

    1970 gewann David Geringas die Goldmedaille beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Schon drei Jahre zuvor hatte er die Pianistin Tatjana Schatz geheiratet und mit ihr seitdem im Duo konzertiert.

    Beide waren eng involviert in das Engagement von Rostropowitsch für den Dissidenten Alexander Solschenizyn. Nachdem Rostropowitsch 1974 infolge der sowjetischen Schikane gegen ihn das Land verlassen hatte, emigrierte 1975 auch das Ehepaar Geringas mit seinem kleinen Sohn gen Westen.

    Ein Jahr später wurde David Geringas Erster Solocellist des damaligen NDR-Sinfonieorchesters (heute: NDR Elbphilharmonie Orchester) in Hamburg und zugleich der jüngste Hochschulprofessor Deutschlands.

    Eine Reihe der bedeutendsten Komponisten hat mit David Geringas zusammengearbeitet: Dmitri Schostakowitsch in Moskau, György Ligeti in Hamburg, Henri Dutilleux in Paris, Ernst Krenek bei den Salzburger Festspielen, Krzysztof Penderecki in Jerusalem.

    Rodion Schtschedrin machte mit ihm CD-Aufnahmen, Sofia Gubaidulina schrieb ihr zweites Cellokonzert für ihn.

    Der Einsatz des Ehepaars Geringas für das Werk von Alfred Schnittke wurde vom Land Schleswig-Holstein mit dem „Kultur heute”-Preis ausgezeichnet, was David Geringas in die Lage versetzte, fünf neue Werke bei Komponisten im wieder unabhängig gewordenen Litauen in Auftrag zu geben.

    Die sieben Konzerte, die er in diesem Jahr beim Usedomer Musikfestival gibt, stehen nicht nur für seine Vielseitigkeit, sondern auch für seine Haltung als Mensch und Musiker:

    „Man muss neugierig, wissensdurstig und ehrgeizig bleiben, um immer Neues zu entdecken“, sagt er. „Lernen macht süchtig, und das ist eine gesunde Sucht:

    Du willst, wenn du etwas entdeckst, weitergehen und mehr herausfinden. So erging es mir schon als Kind, so geht es mir jetzt, mit Mitte siebzig, immer noch. Ich habe das große Glück des Hineingezogen-Werdens in einen Lernprozess nie verloren.”

    mehr
  • Leon Löwentraut ist ebenfalls auf der be a mover Art Night der Sylt Art Fair
    be a mover Art Night auf der Sylt Art Fair

    Dirk Geuer und Leon Löwentraut leben die Werte des be a mover Netzwerks

    „be a mover Art Night“ auf der Sylt Art Fair am Samstag, dem 07. August 2021 - Die „be a mover“-Community setzt sich in diesem Jahr erneut für talentierte Künstlerinnen und Künstler ein.

    Die „be a mover“-Community trotzt auch 2021 der Covid-19-Pandemie, indem sie von der Krise betroffenen Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern die Gelegenheit bietet, ihre Werke im Rahmen der Kunstaustellung „Sylt Art Fair“ in einem internationalen Top-Umfeld auszustellen und gewinnbringend zu verkaufen.

    Die drei Talente Luis Welz, Jeanette Bak und Falk Helmbold werden mit den etablierten Fotografen Joachim Baldauf und Holger Jacobs (Ex-Assistent von Peter Lindbergh) sowie der Malerin Anne Kutzner im Rahmen einer Vernissage ein weiteres Kapitel der Sylt Art Fair einläuten.

    Eine große Chance, denn äußerst selten bekommen aufstrebende Künstlerinnen und Künstler in solch einem frühen Stadium ihrer Karriere die Möglichkeit, mit Gerhard Richter, Jeff Koons,David LaChapelle und vielen weiteren internationalen Größen gezeigt zu werden. 

    Bereits 2020 machte Galerist und Ausstellungsmacher Dirk Geuer gemeinsam mit Künstler Leon Löwentraut die erste Aktion auf Sylt zur Unterstützung der Kunstwelt in Krisenzeiten möglich.

    Die beiden sind nicht nur Teil des „be a mover“-Netzwerks, sondern leben auch die Werte, für die das junge Netzwerk steht, indem sie aktiv versuchen, Positives in der Welt zu bewegen.

    Die "Be a mover Art Night" am Samstag, dem 7. August, baut auf diesem Grundsatz auf und hebt die damaligen Aktionen auf die nächste Stufe

    Bei der Panel-Diskussion – Beginn um 18:30 Uhr - tauschen sich unter der Leitung von Jörg Howe (Generalbevollmächtigter für Außenbeziehungen und Kommunikation der Daimler AG) der Galerist und Ausstellungsmacher Dirk Geuer (Geuer & Geuer Art GmbH) 

    Der Maler Leon Löwentraut (der selbst ausstellt und mit seiner Kunst auf wichtige Zukunftsthemen aufmerksam macht), der Tänzer, Choreograph und Leiter der Gauthier Dance Company am Theaterhaus Stuttgart Eric Gauthier (aktuelles Projekt „THE DYING SWANS PROJECT“)

    Die Fotografen Joachim Baldauf und Holger Jacobs, Künstlerin Anne Kutzner und die von „be a mover“ geförderten Künstler Luis Filippo Welz, Jeanette Bak und Falk Helmbold über die Disziplin „Fotografie“ und ihre Rolle für den gesellschaftlichen Wandel, das allgemeine Kunstgeschehen sowie Entwicklungen am Kunstmarkt aus.

    Weitere Gäste sind u.a.: die Schauspielerin Claudia Eisinger, der Musiker Mark Pinhasov (SixFeetPalace Soundinstallation), der Musiker und DJ Max Rosenberg, die Fechtolympiasiegerin Britta Heidemann sowie die Models Barbara Meier und Sandra Treydte.

    Um 17:45 Uhr nehmen im Rahmen der Veranstaltung die Schauspielerin Claudia Eisinger und ihr Partner Mark Pinhasov als SixFeetPalace das Publikum durch das intuitive Verflechten hypnotischer Texte und musikalischer Frequenzen mit auf eine gedankliche Reise über das Meer.

    Ab 20:15 Uhr erfreut Newcomer Max Rosenberg, der Sohn von Marianne Rosenberg, beim gemeinsamen Get-Together die Gäste mit einem seiner ersten öffentlichen DJ-Sets. 

    Vorab findet für die geförderten Künstler*innen ein Workshop von Joachim Baldauf statt. Hierbei gibt er einen Einblick in seine langjährigen Berufserfahrungen und vermittelt den Künstlern wichtige Ratschläge für ihren weiteren Werdegang. 

    Zudem interviewt Jörg Howe für das Videotalkformat „be a mover talk“ den Galeristen Dirk Geuer live vor Ort.

    Die "Be a mover Art Night" setzt mit der Kunstaktion ein positives Zeichen zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern in schweren Zeiten und beweist, dass durch Solidarität und Zusammenhalt Herausforderungen gemeistert und Krisen überstanden werden können. 

    Hintergrund: „Be a mover“ ist eine von Daimler initiierte, weltweite Bewegung, bei der sich Kreative und engagierte Menschen mit eigenen Initiativen, Aktionen, Kunstwerken uvm. vernetzen, um für nachhaltige Entwicklungen in verschiedensten Bereichen zu sorgen. 

    mehr

Lebensart - Reisen und Urlaub

  • Große Welle bei Kanagawa
    große Welle bei Kanagawa

    Japanische Meisterwerke in Übergröße in Tokio

    Diesen Sommer ist Tokios Otemachi Mitsui Hall Schauplatz einer digitalen Ausstellung, die Meisterwerke wie Hokusais „große Welle bei Kanagawa“ oder Hiroshiges „53 Stationen des Tōkaidō“ imposant in Szene setzt.

    Unter dem Titel „A Massive Screen Projection Reveals the World of Five Great Painters” werden 40 Ukiyo-e-Werke der fünf berühmtesten japanischen Künstler aus der Edo-Periode (1600-1868) auf eine 45 Meter breite Leinwand projiziert.

    Neben den Holzschnitten von Hokusai und Hiroshige werden auch Drucke von Sotatsu, Korin und Jakuchu zu sehen sein.

    Mittels modernster Technik können bei den überdimensionalen Projektionen der Meisterwerke authentische Details wie die Fasern des Washi-Papiers bis ins kleinste Detail dargestellt werden.

    Tickets sind für circa 15 Euro (2.000 Yen) pro Erwachsenen und 11,25 Euro (1.500 Yen) für Schüler und Studenten erhältlich.

    Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr
  • Das Dawn Avatar Robot Café in Tokyo
    das Dawn Avatar Robot Café

    Ein Roboter-Café der besonderen Art in Tokyo

    Wenn Inklusion auf humanoide Roboter trifft, kann ein ganz besonderes Gastronomie-Konzept entstehen - wie im Dawn Avatar Robot Café in Tokios Stadtteil Nihonbashi, das am 22. Juni zum ersten Mal seine Türen geöffnet hat.

    Im Gegensatz zu klassischen Cafés bekommen Gäste hier die bestellten Speisen und Getränke von einem kleinen, weißen Roboter serviert.

    Besonders macht dieses Konzept allerdings die Arbeit hinter den Kulissen: Denn die kleinen Helfer dienen den Mitarbeitern als Avatare.

    Per Fernsteuerung über das Internet ermöglichen die 1,20 Meter großen Roboter den Menschen das Arbeiten, die aufgrund von körperlichen Behinderungen, Kinderbetreuung oder anderen Bedingungen ihr Zuhause für längere Zeit nicht verlassen können.

    Das innovative Café ist das jüngste Projekt des japanischen Robotik-Unternehmens Ory Laboratory Inc. und soll bei der Gestaltung einer barrierefreien Gesellschaft unterstützen.

    Die OriHime-D-Roboter, wie sie genannt werden, sind mit einer Kamera, einem Mikrofon und einem Lautsprecher ausgestattet.

    So können sie „sprechen“ und Befehle entgegennehmen, während sie sich durch den Raum bewegen. 

    Da die Roboter auch durch Augenbewegungen gesteuert werden können, ermöglicht dieses Konzept auch immobilen Menschen das Arbeiten in der Gastronomie.

    Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr
  • Camping im Hilton Tokyo Odaiba
Blick auf die Bucht Tokios inklusive
    Indoor-Camping-Erlebnis

    Camping im Hotelzimmer und Barbecue mit Meerblick in Tokyo

    Eine grüne Campingoase inmitten eines Hotelzimmers – gibt’s nicht? Doch, und zwar im Hilton Tokyo Odaiba. Das Hotel auf der kleinen Insel in der Bucht Tokios bietet seinen Gästen seit Kurzem ein besonderes Indoor-Camping-Erlebnis.

    Dabei wurden das Hotelbett und die restlichen Möbel gegen Zelt, Kühltasche und Camping-Stühle getauscht.

    Softdrinks und Sekt gehören ebenso zum Zelttag wie ein exklusives Frühstücksbuffet mit 90 Wahloptionen.

    Das Ganze ist noch bis zum 9. Dezember 2021 für umgerechnet 595 Euro pro Zimmer bei Doppelbelegung (79.428 Yen) buchbar.

    Wer möchte, kann den Indoor-Camping-Tag mit einem köstlichen Barbecue-Erlebnis (82 Euro | 11.000 Yen für zwei Personen) auf der Terrasse des Hotels abrunden – Blick auf die Bucht Tokios inklusive. 

    Eröffnung der Tokyo Torch Terrace

    Im Stadtteil Otemachi entsteht mit dem Tokyo Torch Tower Projekt ein besonderes Bauwerk:

    Mit einer Architektur, die von der olympischen Fackel inspiriert wurde, und einer Höhe von insgesamt 390 Metern wird es nach seiner Fertigstellung in 2027 Japans höchstes Gebäude beinhalten.

    Am 21. Juli 2021 eröffnen bereits erste Bereiche des Komplexes – so wird die Tokyo Torch Terrace im gegenüberliegenden 212 Meter hohen Tokiwabashi Tower insgesamt 13 Geschäfte beherbergen, darunter hauptsächlich Cafés und Restaurants.

    Hinzu kommt der Tokyo Torch Park, der die beiden Gebäude miteinander verbindet und den Fußgängern neben Grünanlagen auch zahlreiche Food-Truck-Optionen bietet.

    Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr

Lebensart - Essen und Trinken

  • Hier kommt regionale Hausmannskost auf den Tisch
    Pfälzer Küche und Live-Events

    Schwimmendes Gasthaus und Headbanging im Biergarten in der Südpfalz

    Die Südpfalz lässt sich am besten auf einem der abwechslungsreichen Wanderwege und den vielfältigen, ebenen Radrouten des 500 Kilometer langen Radwegenetzes erkunden.

    Nach getaner Bewegung finden aktive Genussurlauber im Landkreis Germersheim großartige Gelegenheiten für eine kulinarische Pause.

    So liegt die Lautermuschel am südlichsten Zipfel der Südpfalz als schwimmendes Gasthaus direkt auf der Lauter mit Aussicht auf den Rhein. Hier kommt regionale Hausmannskost auf den Tisch.

    Bevor es für die Gäste gestärkt weiter geht, sehen sich Interessierte noch das im Restaurant befindliche Schifffahrtsmuseum von Neuburg an.

    In der gemütlichen Rheinschänke in Leimersheim – auf direktem Weg zur Rheinfähre – wartet ein wunderschöner Biergarten mit Blick ins Grüne und auf den Rhein auf die Besucher.

    Gastwirtin Bärbel und ihr Team servieren Pfälzer Küche und Live-Events mit Musik von Klassik über Pop und Rock bis hin zu Heavy Metal lassen selbst Headbanger Herzen höherschlagen.

    Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Edip Sigl bei der Eröffnung des Gourmetrestaurants ES:SENZ
Zander auf Rotweinbutter von Edip Sigl
Rindertatar vom heimischen Rind vonSigl Edip
    eines der besten Resorts Bayerns

    Sternekoch Edip Sigl startet im Chiemgau durch - Gourmetrestaurant „ES:SENZ“

    Das Warten hat ein Ende. Heute begrüßt das neue Gourmetrestaurant ES:SENZ die ersten Gäste. Unter der Leitung von Sternekoch Edip Sigl setzt das Resort „Das Achental“ damit neue kulinarische Maßstäbe weit über die Chiemgau-Region hinaus und unterstreicht damit seine Ambition, eines der besten Resorts Bayerns zu werden.

    „Wir geben unseren Gästen ein klares Versprechen: Bei jedem Gericht konzentrieren wir uns auf das Wesentliche, auf die Essenz“, so der mit zwei Michelin-Sternen prämierte Chefkoch Edip Sigl.

    „Untrennbar damit verbunden ist für mich ein nachhaltiger, respektvoller Umgang mit den Produkten und eine enge Zusammenarbeit mit den Produzenten der Region.“

    Die Regionalität kommt dabei nicht nur auf dem Teller, sondern bereits durch die Teller selbst zur Geltung, denn diese stammen aus der Tonmanufaktur Dorfkind aus Höslwang. Edip Sigl hat hier selbst Hand angelegt und gemeinsam mit Manuela Hollerbach die Teller entworfen.

    Spannende Gerichte mit klangvollen Namen wie „Chiemsee Kiesel“, bestehend aus Räucherfisch und feinstem Essig, oder „Rehrücken vom heimischen Jäger“ – zarter, regionaler Rehrücken mit Sellerie, Aprikose und Wachholder, finden sich in den Menüs.

    Ein komplett vegetarisches Menü ist selbstverständlich auf ebenso höchstem Niveau jederzeit zu bestellen.

    Das Küchenteam besteht aus Executive Chef Edip Sigl, Restaurant Manager Simon Adam, Sous Chef Max Brenner, Patissier Desiree Nieder sowie Felix Putzier, Johannes Hell und Sebastian Krawanga.

    „Wir, das ganze Team, sind nach dieser langen, erzwungenen Ruhephase hochmotiviert, gemeinsam etwas Neues aufzubauen und möchten, dass unsere Gäste die Essenz des Chiemgaus schmecken können“, so Sigl weiter.

    Während des Pre-Openings kamen Freunde, Familie und Wegbegleiter von Edip Sigl in den ersten Testgenuss der ES:SENZ. Darunter die Inhaberfamilie Dieter und Uschi Müller, aber auch Heinz Winkler, die Sternekochlegende aus Aschau im Chiemgau, bei dem Edip Sigl vor einigen Jahren Erfahrungen sammeln durfte.

    Zum kleinen Gästekreis zählten darüber hinaus regionale Produzenten, Zulieferer und diejenigen, die einen Beitrag zum neuen Gourmetrestaurant geleistet haben – vom Gartenarchitekten bis zum Maler.

    Mit der Eröffnung unserer ES:SENZ wollen wir nachhaltig unseren Anspruch unterstreichen, eines der besten Resorts Bayerns zu werden und freuen uns nach den herausfordernden Monaten des Lockdowns auf einen kulinarisch hochkarätigen Neuanfang mit Edip Sigl und unserem ganzen Team, so Dieter Müller, Eigentümer des Resorts.

    Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr
  • Bio-Boom auf dem Teller und an der Börse: Umsatz mit ökologischen Lebensmitteln steigt um 22 %
    Umsätze mit Bio-Lebensmitteln

    Bio-Boom auf den deutschen Tellern - Viele Betriebe halten Tiere nach ökologischen Grundsätzen

    10 Prozent der Tierhaltungsbetriebe in Deutschland halten ihre Tiere nach ökologischen Grundsätzen, im Jahr 2010 waren es lediglich 6 Prozent.

    Die mit Bio-Lebensmitteln erzielten Umsätze klettern indes noch fulminanter nach oben – ein Trend, der auch an der Börse nicht spurlos vorbeigeht, wie aus einer neuen Handelskontor-Infografik hervorgeht.

    Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln in Deutschland lag im Jahr 2020 bei 14,99 Milliarden Euro, was gegenüber 2019 einem Anstieg von 22,3 Prozent entspricht. Gegenüber 2010 schlägt das Plus sogar mit 149 Prozent zu Buche. Ungeachtet des Trends stammt das Gros der Lebensmittel nach wie vor aus konventionellen Betrieben.

    Fernab der Debatte rund um die ökologische Erzeugung sorgt das Thema Fleisch immer häufiger für Diskussionen – nicht nur aufgrund des Tierwohls, sondern auch, da zahlreiche Klimaschützer den hohen CO2-Fußabdruck bemängeln.

    Wie die Infografik aufzeigt, liegen die Kosten für 1 Kilo Rindergulasch dieser Tage bei 12,98 Euro. Nach Berechnungen von Greenpeace müsste der tatsächliche Preis 80 Euro betragen, sofern man die ökologischen Folgekosten auf den Fleischpreis umlegen würde.

    Ein Blick auf das Börsenparkett zeigt indes, dass sich einige Hersteller von ökologischen Lebensmitteln zuletzt im Aufwind befinden.

    So kletterte der Kurs von Sanderson Farms im 12-Monats-Rückblick beispielsweise um 49,5 Prozent nach oben, wohingegen die Hain Celestial Group auf einen Zugewinn von 22,1 Prozent kommt. Zum Vergleich: der DAX notiert 17,1 Prozent höher, als noch vor einem Jahr.

    Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Freunde der Künste,
    das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

    mehr

Lebensart - Stil und Lifestyle

  • Engelhorn tritt dem Fur Free Retailer Program bei VIER PFOTEN begrüßt das Mannheimer Mode- und Sportunternehmen in der Pelzfrei-Initiative
    Fur Free Retailer Program

    Internationale Pelzfrei-Initiative mit Engelhorn

    Die globale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN heißt das Mannheimer Familienunternehmen Engelhorn offiziell im Fur Free Retailer Program (FFR) willkommen. Engelhorn bietet bereits seit einiger Zeit keine Produkte mit Echtpelz mehr an. Die Teilnahme am FFR-Programm unterstreicht die konsequente Haltung des Unternehmens gegen Echtpelz. 

    „Wir freuen uns, dass die internationale Pelzfrei-Initiative mit Engelhorn nun um einen weiteren wichtigen Player in der Modeindustrie gewachsen ist.

    Eine konsequente Anti-Pelz-Politik zeugt nicht nur von unternehmerischer Verantwortung, sondern wird auch von einem Großteil der Öffentlichkeit unterstützt“, sagt Denise Schmidt, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN.

    Pelz ist ein Auslaufmodell. Die Pelzproduktion ist grausam und nicht mehr zeitgemäß. Zudem stellt sie, vor dem Hintergrund weltweiter COVID-19 Ausbrüche auf Nerzfarmen, auch eine Gefahr für unser aller Gesundheit dar. 

    „Als Unternehmen ein starkes und öffentlichkeitswirksames Zeichen gegen Echtpelz zu setzen, ist deshalb heute wichtiger denn je“, so Denise Schmidt. 

    „Das Thema Nachhaltigkeit rückt mehr in unser aller Fokus. Der Verzicht auf Echtpelz in unseren Sortimenten ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum angestrebten Ziel und wir freuen uns, diesem mit unserem Beitritt zum Fur Free Retailer Program ein Stück näherzukommen“, so Andreas Hilgenstock geschäftsführender Gesellschafter bei Engelhorn.

    Globaler Trend für mehr Tierschutz 
    Seit Jahren lehnt der Großteil der Öffentlichkeit die Pelzproduktion ab. Eine deutliche Trendwende hin zu tier- und umweltfreundlicher Mode ist auch bei den großen Modehäusern überall auf der Welt zu erkennen. Konsumentinnen und Konsumenten wollen heutzutage ethisch vertretbare und nachhaltige Mode, für die kein Tier leiden muss.  

    Fur Free Retailer Program
    Das „Fur Free Retailer"-Programm ist die weltweit führende Initiative, um pelzfreie Unternehmen mit Kunden zu vernetzen, die nach ethisch hergestellten Produkten suchen.

    Das Programm ist eine Initiative der Fur Free Alliance (FFA), die in über 35 Ländern der Welt aktiv ist. Die Allianz ist ein internationaler Zusammenschluss von über 50 Umwelt- und Tierschutzorganisationen, die sich gemeinsam für ein Ende der Zucht und Tötung von Tieren wegen ihres Fells einsetzen.

    VIER PFOTEN
    VIER PFOTEN setzt sich für ein pelzfreies Europa ein und ist offizieller Repräsentant des Fur Free Retailer Program in Deutschland, Österreich, Bulgarien, Südafrika und Australien.

    Die internationale Tierschutzstiftung bietet Unternehmen, die einen nachweislich pelzfreien Neustart anstreben, Unterstützung und Beratung an. Dazu steht VIER PFOTEN als Ansprechpartner und Vermittler beim öffentlichkeitswirksamen Beitritt zum internationalen FFR-Programm zur Verfügung.

    Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

     

    mehr
  • Die von VaynerMedia London ins Leben gerufene Kampagne nutzt TikTok als Heimat kultureller Unterhaltung
    Avon Debüt bei TikTok

    Avon will bei TikTok sein Omnichannel-Erlebnis beschleunigen

    Avon, das globale Schönheitsunternehmen, hat sein Debüt bei TikTok gegeben, um seine beeindruckende Reise zur digitalen Transformation voranzutreiben.

    Die Marke basiert auf einem langen und vertrauenswürdigen Modell des Social Selling und hat in den letzten 12 Monaten als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie das Omnichannel-Erlebnis beschleunigt, sodass Kunden flexibler einkaufen können.

    Eine TikTok-Präsenz wird Avon dabei helfen, ein neues Publikum mit ansprechenden Inhalten zu erreichen, die die wettbewerbsfähige Schönheitsinnovation der Marke sowie den einfachen Zugang zum Kauf demonstrieren.

    Die erste TikTok-Kampagne von Avon ist eine Branded Hashtag Challenge #LiftLockPop, die die neueste Schönheitsinnovation, Unlimited Instant Lift Mascara, unterstützt.

    Die Wimpernlifting-Wimperntusche ist ein „Content Perfect“ -Produkt für die Kampagne, da Benutzer die Transformation von Lift und Lock genießen können.

    Die von VaynerMedia London ins Leben gerufene Kampagne nutzt TikTok als Heimat kultureller Unterhaltung und als neues Ziel für authentische Schönheitsinhalte, um ein neues Publikum anzusprechen.

    #LiftLockPop wird heute eingeführt und nutzt wichtige Einflussfaktoren für Schönheit, Mode und Lifestyle sowie bekannte TikTok-Entwickler, darunter Scarlett Moffatt von Gogglebox, Ryley Isaac, Rikki Sandhuu, Elizabeth Wosho und Damilola Adejonwo, um die Vorteile des Produkts zu demonstrieren und TikTok-Benutzer zu ermutigen, ihre Vorteile zu demonstrieren schaut und bringt ihre Wimpern auf neue Höhen.

    Hannah Lally, Head of Beauty bei Avon, sagt: „Dies ist ein wirklich aufregendes Kapitel in Avons digitaler Geschichte, da wir soziale Plattformen nutzen, um Avons Relevanz in der Schönheitswelt zu demonstrieren und den Zuschauern kreative und unterhaltsame Inhalte anzubieten.

    #LiftLockPop ist eine unterhaltsame und visuelle Kampagne, die Unlimited Instant Lift Mascara einem Publikum zum Leben erweckt, das Avon möglicherweise nicht als Schönheitsziel angesehen hat, aber jetzt auf Knopfdruck wettbewerbsfähige, trendige Schönheitsprodukte anbietet.

    TikTok ist eine ideale Plattform für Avon, um seine Schönheits-, Zweck- und Menschengeschichten zu teilen, die uns zu einer der beliebtesten Schönheitsmarken der Welt machen. “

    "Wir freuen uns sehr, Avon als vorrangige soziale Plattform auf TikTok zu bringen, insbesondere als unsere erste Kampagne für die Marke", sagte Sarah Baumann, Geschäftsführerin von VaynerMedia London.

    „Wir bei VaynerMedia glauben daran, kulturelle Trends und unterbewertete Aufmerksamkeit zu nutzen. Diese Kampagne ist eine Demonstration von beidem:

    Sie nutzt den Hashtag-Challenge-Trend auf einer Plattform, die unverhältnismäßige Aufmerksamkeit und Engagement für die jüngere Generation auf sich zieht. “

    VaynerMedia London wurde im August 2020 mit Avon und Natura & Co zusammenarbeiten, um dem zweckorientierten Schönheitsunternehmen beim Aufbau einer disruptiven, digital-first authentischen Marketingkommunikation zu helfen. Natura & Co hat Avon im Januar 2020 übernommen.

    Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    mehr
  • Die neue SUSA KREUZBERGER SS21-Kollektion lädt zum Wohlfühlen ein und regt zugleich zum Nachdenken an 
Frei nach dem Motto: „Don’t biedermeier me
Die Corona-Pandemie nimmt Einfluss auf die Themensetzung der Kollektion
Handmade in Austria von Susa Kreuzberger
    DON’T BIEDERMEIER ME

    Puristische Unikate und Handmade in Austria von SUSA KREUZBERGER

    „DON’T BIEDERMEIER ME!“ – AUSDRUCKSSTARKE UNIKATE ZUM WOHLFÜHLEN.
    DIE SPRING/SUMMER 2021 KOLLEKTION VON SUSA KREUZBERGER.

    Bekannt für handgefertigte, puristische Unikate „Handmade in Austria“, umspielen die SUSA KREUZBERGER Kreationen gekonnt die Silhouette ihrer Trägerinnen und verleihen ein Gefühl von Freude und Selbstbewusstsein.

    Die neue SUSA KREUZBERGER SS21-Kollektion lädt zum Wohlfühlen ein und regt zugleich zum Nachdenken an. Frei nach dem Motto:

    „Don’t biedermeier me!“ hat die Wiener Designerin eine Neuauflage der Grundsätze sowie Ästhetik des Biedermeier kreiert.

    Bestaunt werden kann die neue Kollektion im Online Shop unter www.susakreuzberger.com sowie mittels CLICK & COLLECT im SUSA KREUZBERGER Atelier, Showroom & Shop im vierten Wiener Bezirk erworben werden.

    „DON’T BIEDERMEIER ME“

    Für die neue SS21-Kollektion greift SUSA KREUZBERGER auf einige Zitate des Biedermeiers zurück und lässt diese gekonnt in ihre handgemachten Kreationen einfließen.

    Dies wird durch ausdrucksstarke Ärmel, voluminöse Röcke und die Farbkombinationen aus Violett, Petrol und Blau-Tönen sichtbar.

    Doch auch reduzierte Farbnuancen in Schwarz und Weiß sowie minimalistisches Design in typischer SUSA KREUZBERGER Handschrift finden nach wie vor ihren Platz in der neuen Kollektion.

    Auch die Corona-Pandemie sowie die zunehmende Verlagerung des Lebens in den privaten Bereich nahmen ihren Einfluss auf die Themensetzung der Kollektion.

    Besonders der Fokus auf funktionale sowie fließende Schnittführungen und feinste Stoffauswahl sollen dies unterstreichen und laden zum Wohlfühlen ein.

    „Die Farbwahl ist teilweise auch aus einem Bedürfnis heraus entstanden, dieser Tristesse zu entfliehen. Ich bin selbst an Corona erkrankt und habe ein unglaubliches Bedürfnis nach Farbe verspürt, welches sich nun in der neuen Kollektion wiederfindet“, erzählt SUSA KREUZBERGER.

    Ganz nach dem Motto „Don’t biedermeier me!“ ist sich die Designerin jedoch auch den Widersprüchen dieser Zeit bewusst und gestaltet eine Neuauflage der Grundsätze sowie Ästhetik des Biedermeiers.

    „Die Verdrängung der Frau ins Private durch die Corona-Krise hat mich sehr an die Biedermeier-Zeit erinnert.

    So sind in diesem Pandemie-Jahr Frauen noch mehr als sonst die Trägerinnen von Mehrfachbelastungen durch Kinderbetreuung, Bildungsarbeit und Job.

    Das bringt einen gefährlichen Rückschritt zu alten Rollenbildern mit sich. Sollten sich Frauen vielleicht wieder auf ihre häusliche Rolle im Privaten besinnen, so wie vor 200 Jahren, nur diesmal in der Illusion der freien Wahl?

    Es zeichnet sich ein Rückschritt ab und diesen gilt es vehement zu verhindern. Meine Kollektion spiegelt diesen Prozess wider und gibt als Antwort: Don’t biedermeier me!“, proklamiert SUSA KREUZBERGER.

    Beim Shooting für die Kollektion arbeitete die Wiener Designerin eng mit der Fotografin Mira Loew zusammen. In Kombination mit der Tänzerin Cat Jimenez als Model gelingt eine perfekte und runde Zusammenarbeit, welche die Message der Kollektion optimal inszeniert.

    „MADAME WITH A MISSION.“

    SUSA KREUZBERGERS Kreationen sind geprägt von einem Zusammenspiel aus fließenden Schnittführungen und Stoffen, die sich wie eine zweite Haut an den Körper schmiegen.

    In den hochwertigen und handgefertigten Textilien ihrer Kollektionen fühlen sich die Trägerinnen vor allem eines: selbstbewusst.

    „Kleidung hat eine viel größere Rolle für uns, als wir ihr zuschreiben. Was wir tragen, beeinflusst in hohem Maß, wie wohl wir uns fühlen. Es ist unsere zweite Haut.

    Deshalb achte ich in meinen Kollektionen stets darauf, dass sich meine Kundinnen wohlfühlen und meine Unikatkreationen dadurch voller Selbstbewusstsein tragen können.

    Denn das ist es, was ich mit meinen Designs in die Welt tragen möchte“, erläutert Susa Kreuzberger.

    Seit Beginn an verfolgt die Wiener Designerin unter dem Titel „Madame with a mission“ das klare Ziel, die Trägerinnen ihrer Kreationen in den Fokus zu stellen.

    So verzichtet SUSA KREUZBERGER bewusst auf einengende Kleidungsstücke, wie sie oft in der Modebranche zu finden sind.

    AUS LEIDENSCHAFT ZUM HANDWERK

    Alle Kollektionsstücke werden im SUSA KREUZBERGER Atelier & Showroom in Wien handgefertigt. Die hochwertigen Stoffe werden lokal sowie fair in Italien produziert und dort nur auf Bestellung gewebt, um einen Überschuss zu vermeiden.

    Nachhaltigkeit und natürliche Materialien stehen bei SUSA KREUZBERGER immer im Fokus. SUSA KREUZBERGER stellt sich demonstrativ gegen Fast Fashion.

    Jedes Kleidungsstück wird mit viel Liebe zum Detail im SUSA KREUZBERGER Atelier im vierten Wiener Bezirk kreiert und erzählt eine ganz eigene Geschichte.

    Wie in jeder Kollektion gibt es auch in der SS21 handbemalte, handgefärbte und kunstvoll gefertigte Einzelstücke.

    „Nichts ist schöner, als dabei zu sein, wenn ein Kleidungsstück, an dem man lange gearbeitet hat, seine richtige Trägerin findet. Das Glück der Trägerin ist auch mein Glück“, resümiert die Designerin.

    HOP LOCAL, SHOP ONLINE

    Der SUSA KREUZBERGER Online-Shop ermöglicht das Bestaunen und Bestellen der handgefertigten Einzelstücke auch über die Grenzen von Wien hinaus.

    Ausgewählte Modelle können auf Kundenwunsch zu der vorhandenen Größe außerdem als MADE TO ODER Produkte maßgefertigt werden.

    Ab sofort sind die puristischen Kreationen von SUSA KREUZBERGER online über www.susakreuzberger.com jederzeit und mit nur wenigen Klicks erhältlich.

    In Zeiten des Lockdowns ist es außerdem möglich, die Kollektionsstücke ganz unkompliziert mittels CLICK & COLLECT im SUSA KREUZBERGER Atelier, Showroom & Shop im vierten Wiener Bezirk abzuholen.


    atelier | showroom | shop
    Kettenbrückengasse 20, 1040 Wien
    Öffnungszeiten: Mi-Fr 12.00-18.00 & Sa 11.00-15.00

    Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

     

    mehr

Aktuelles - Reden ist Silber

  • Philipp Keels neuer Fotoband Last Summer ist wie ein Geschenk an den Sommer
    Philipp Keels Fotoband „Last Summer“

    Die Wehmut des Sommers - einen Lebenssommer ärmer?

    In vielen Kulturen sind Bräuche und Riten mit dem Sommerbeginn verbunden, in Deutschland zum Beispiel ist es das Sonnwend- oder Johannisfeuer. Ansonsten gilt der Sommer auch als die Jahreszeit der gesteigerten Lebensfreude.

    Das wird besonders auf die höheren Temperaturen sowie auf durch Sonneneinstrahlung freigesetzte Hormone zurückgeführt. Vielleicht sind die schönsten Sommer deshalb auch die schmerzlichsten.

    Weil wir uns selten lebendiger fühlen und an ihrem Ende umso stärker daran erinnert werden, dass alles einmal vorbeigeht, wenn der Herbst anbricht und wir wieder einen Lebenssommer ärmer sind.

    Philipp Keels neuer Fotoband „Last Summer“ ist wie ein Geschenk an den Sommer. Die 62 Abbildungen auf 72 Seiten sind anmutend, verspielt, aber enthalten auch immer einen Hauch Einsamkeit und Melancholie, die nichtsdestotrotz unbeschwert und sanft unter dem Motiv ruht.

    Als Fotograf hat Philipp Keel eine Handschrift, die in der Tat künstlerisch geprägt ist; als Verleger, ihm steht der Diogenes Verlag in der Schweiz unter, steht das betriebswirtschaftliche Talent im Vordergrund.

    Beide Seiten der Keel-Medaille scheinen im Einklang zu sein, ist er als Künstler wie Unternehmer gleichsam erfolgreich. Seine Künstlerseele indes spiegelt immer ein wenig Wehmut. Und das ist auch gut so. „Last Summer“ ist bei Steidl (www.steidl.de) erschienen und kostet 40 Euro. 

    Sönke C. Weiss

    Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    mehr
  • Landschaftsbilder von Gerhard Richter
    „Landschaft“ von Gerhard Richter

    Landschaftsbilder - Der brilliante Gerhard Richter

    Sicher einer der beeindruckendsten Kunstbände der zurückliegenden Jahre ist „Landschaft“ von Gerhard Richter, den der Verlag Hatje Cantz (www.hatjecantz.de) anlässlich der gleichnamigen Ausstellungen im Kunstforum Wien und Kunsthaus Zürich veröffentlicht hat.

    Der Band versammelt ein breites Spektrum der zwischen 1963 und 2018 entstandenen Landschaftsbilder Gerhard Richters. Es sind Meeresküsten, Berge und Täler, Wiesen, Wälder, Eisberge, Wolken und Städte.

    Alles ist bei Gerhard Richter bekanntlich möglich; er passt halt in keine Schublade, und auch wenn er für viele gerade deshalb als Mensch ein Rätsel geblieben ist, weil er sich eben nicht öffentlich machen will, Gott sei Dank, erlauben die „Landschaft“en eine Nähe, wie es sie selten bei dem Künstler gibt.

    Man muß sie einfach bewundern und auf sich wirken lassen. Wer natürlich eine Erklärung braucht, dem wird in dem Band auch geholfen.

    Viele kluge Wörter vieler kluger Menschen, aber eigentlich nicht notwendig, „Landschaft“ (200 Fotos, 44 Euro) käme auch und gerade ohne Feuilletonisten aus. Ansonsten einfach brilliant. 

    Sönke C. Weiss

    Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Es war einmal in Hollywood gab’s von Quentin Tarantino 2019 schon als Film
    Es war einmal in Hollywood

    Quentin Tarantino - Der Debütroman eines Filmgenies

    Rick Dalton ist ein abgehalfterter Seriendarsteller, Cliff Booth sein berüchtigter Stuntman, die Schauspielerin Sharon Tate lebt mit Ehemann Roman Polanski in den Hügeln Hollywoods und Charles Manson mit seinen zugedröhnten Hippies plant etwas ganz Schreckliches.

    Soweit das La La Land im Jahre 1969, in das uns der zweifache Oscarpreisträger Quentin Tarantino in seinem ersten Roman führt.

    Und ja, „Es war einmal in Hollywood“ gab’s von ihm 2019 schon als Film, Leonardo DiCaprio und Britt Pitt spielten die Hauptrollen, aber das Buch ist anders, eine aufregende Abkehr von der Filmfassung, frisch, kurzweilig und von Seite 1 bis 411 einfach grandios.

    Okay, ich war ein wenig enttäuscht, wie Tarantino sein ultragewalttätiges Ende verändert hat, nichtsdestotrotz, wahre Fans des Jahrhundertregisseurs wissen eh, wie die Story weitergeht.

    So steht „Es war einmal in Hollywood“, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch (www.kiwi-verlag.de) für 25 Euro, auf ganz soliden Füßen und zeigt, dass Tarantino in erster Linie ein wirklich guter Autor ist, besonders wenn es um Dialoge geht.

    Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen und war absolut begeistert. Insbesondere auch von der wirklich gelungenen Übersetzung von Stephan Kleiner und Thomas Melle.

    P.S.: Tarantino hat ja angekündigt, dass sein nächster Film auch sein letzter sein wird. Vielleicht überrascht er uns dann ja mit weiteren Romanen. Das wäre sehr cool. 

    Sönke C. Weiss

    Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

    GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

    Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr

Kunst - Werk der Woche

  • Gaby Fey mit ihrem Bildband selected photographs 
Ein Bildband mit einer exquisiten Auswahl ihrer faszinierenden Bilderwelten 
Jedes meiner Bilder birgt ein Geheimnis, erklärt Gaby Fey
    Neuer Bildband von Gaby Fey

    Atemberaubende Unterwasser-Kunst von Gaby Fey - selected photographs

    "Kunst ist dazu da, den Staub von der Seele zu waschen" Pablo Picasso

    Wenn sie auf den Auslöser drückt, halten alle den Atem an: Gaby Fey, Fotokünstlerin aus Köln, erschafft spektakuläre Kunstwerke – mit Darstellern unter Wasser!

    Jetzt hat sie unter dem Titel selected photographs einen von Hand gebundenen, großformatigen Bildband mit einer exquisiten Auswahl ihrer faszinierenden Bilderwelten herausgegeben. Auf fast 200 Seiten entführt uns die „Undine der Fotokunst“ in ihr Unterwasserreich – eine lautlose Zwischenwelt.

    "Jedes meiner Bilder birgt ein Geheimnis", erklärt Gaby Fey und ergänzt: "Ich nehme den Betrachter mit auf eine Reise ins Unbewusste, in das magische Universum  unserer Wünsche und Träume." 

    Ein Highlight im Buch: Gaby Feys detailgetreue Inszenierungen weltberühmter Gemälde wie „La Cène“, angelehnt an Leonardo da Vincis berühmtes „Abendmahl“. Spektakulär sind auch ihre Interpretationen von Théodore Géricaults „Floß der Medusa“, Sandro Botticellis „Die Geburt der Venus“ oder Eugène Delacroix‘ „Die Freiheit führt das Volk“, in der ihre „Marianne“ mit einem Lichtschwert für eine bessere Zukunft kämpft.

    Die meisten ihrer Bilder entstehen in einem Pool an der Côte d´Azur, wo Gaby Fey mehrere Monate des Jahres lebt. Nach dem Casting ihrer Modelle werden die exakte Position unter Wasser, die Mimik und jede Geste wie im Theater ausführlich besprochen, einstudiert und geprobt.

    Manchmal trägt ein Darsteller sogar kleine Gewichte, die ihn an die vorgesehene Stelle ins Wasser hinabziehen. Auf Sauerstoff und künstliches Licht wird nach Möglichkeit verzichtet. 

    "Beim Fotografieren unter Wasser geht es vor allem darum, den richtigen Moment zu finden, den Moment, in dem der Portraitierte seine Seele offenbart", so die Künstlerin.

    Gaby Fey dokumentiert in „selected photographs“ eindrucksvoll die zahlreichen Facetten ihres künstlerischen Schaffens. Ihre Hommage an Oscar Wildes „Bildnis des Dorian Gray“, das sie mit dem französischen Model und Influencer Kenny Scandal in Szene gesetzt hat, findet sich hier ebenso wieder wie Fotos ihrer Bildserie „Danse Vulcanique“ und weitere Szenen, die mit professionellen Tänzern umgesetzt wurden.

    Auch ungewöhnliche Modefotografien und Bilder aus der Serie „screaming silence“ finden sich in dem hochwertigen Fotobuch.

    Mit dem liebevoll gestalteten Kunstbuch erfüllt sich Gaby Fey einen lang gehegten Herzenswunsch. Und eröffnet uns die Möglichkeit, ihre einzigartige Kunst auf dem heimischen Sofa zu genießen.

    Und den Staub des Alltags von der Seele zu waschen. 

    Gaby Fey

    selected photographs

    34,5 cm x 24,5 cm

    188 Seiten

    handgebundenes Buch

    erhältlich über den Webshop der Galerie AquaVision:

    https://aquavision.shop/fotografie/art-book/

    Gaby Fey arbeitet zunächst vor der Kamera - als international gefragtes Model. Bereits in dieser Zeit wächst ihre Leidenschaft für Fotografie und fotografische Komposition. Es folgen Jahre der Tätigkeit als weltweit erfolgreiche Werbefotografin. Doch erst in der Unterwasser-Fotografie kann sie ihre künstlerischen Visionen adäquat realisieren.

    Sie beschließt weniger kommerziell zu arbeiten und sich konsequent der Umsetzung eigener Projekte zu widmen. Zum Wasser entwickelt sie eine fast symbiotische Beziehung, die in ihrem beeindruckenden und inspirierenden fotografischen Werk sichtbar wird.

    Gemeinsam mit ihrem Team realisiert und inszeniert Gaby Fey detailversessen aufwendige Foto-Shootings, am liebsten in ihrer zweiten Wahlheimat an der Côte d‘Azur, seit jeher berühmt für ihr ganz besonderes Licht. 

    Gaby Feys Unterwasser-Visionen berühren und begeistern das Publikum und die Kritiker - Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Monaco, Österreich und der Schweiz belegen das internationale Interesse an ihren Werken.

    Zahlreiche TV-Sender, Zeitungen und Online-Publikationen berichteten bereits ausführlich über die Arbeit der Avantgarde Unterwasser-Künstlerin. 

    Eine Auswahl ihrer Arbeiten ist vom 23. Mai 2021 bis zum 10. September 2021 auf der 2. Sylt Art Fair - in der „Neuen Bootshalle“ in List, der nördlichsten Stadt Deutschlands – zu bewundern.

    Gezeigt werden auf Sylt zudem Arbeiten von internationalen Top-Künstlern wie Günther Uecker, Heinz Mack, Gerhard Richter, Julian Schnabel, Damien Hirst, David LaChapelle, Jonathan Meese, Markus Lüpertz, A.R. Penck, Jeff Koons, Tony Cragg, Hermann Nitsch, Igor Oleinikov, Leon Löwentraut, Gottfried Helnwein,  Stefan Szczesny, Jiri Dokoupil, David Gerstein, Ben Buechner sowie von weiteren Kunststars. 

    mehr
  • Abstract Collagen aus gemischten Medien von Antoinette Ellis-Williams
    Schmerz, Widersprüche, Schönheit

    Antoinette Ellis-Williams zeigt die Schönheit afrikanischer Mädchen

    Schwarze Schönheiten: Es gibt Kraft im Meer und am Strand. Diese mehrschichtige digitale Collage verwendet Originalfotos und Bildmaterial, um die Kühnheit und Schönheit afrikanischer Mädchen zu zeigen. Aber ihre Kraft ist mit dem Meer verbunden. Wann muss diese Kraft zurückgefordert und wieder verbunden werden?

    Antoinette Ellis-Williams ist Vorsitzende und Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung an der New Jersey City University, wo sie unterrichtet:

    Frauen, gesprochenes Hip-Hop-Wort und sozialer Wandel; Frauen & Führung; Rasse, Klasse, Geschlechteraktivismus; Vielfalt & Unterschied; Schwarze Weiblichkeit.

    Dr. Ellis-Williams ist ein Künstler für gemischte abstrakte Medien und Dichter. Ihre visuelle Einzelausstellung Girlhood / UnDone (Oktober-November 2017) wurde an der NJCU gezeigt.

    Sie ist Autorin von Black Gardenias: Eine Sammlung von Gedichten, Geschichten und Sprüchen aus dem Herzen einer Frau (Semaj Publishing, 2013). Dr. EllisWilliams ist Dramatiker und Schauspieler.

    Ihr einziges Frauenspiel Scarf Diaries wurde 2017 bei NJPAC uraufgeführt. Ellis-Williams ist eine preisgekrönte Filmemacherin. Ihr Dokumentarfilm Lee Hagan: Connecting Generations (2016) wurde beim Newark Black Film Festival als bester Kurzdokumentarfilm ausgezeichnet.

    Sie ist eine sehr gefragte internationale Rednerin und Dozentin. Ihr TedX-Vortrag über Gerechtigkeit im Land der Freien (2015) versuchte, ihren Immigrantenstatus in Amerika auszupacken.

    Dr. Ellis-Williams ist Pfarrerin in der Bethany Baptist Church in Newark, wo sie zu Hause anruft. Sie ist Mitglied des Kuratoriums des New Jersey Institute of Social Justice.

    Dr. Ellis-Williams hat ihren Ph.D. in Public Policy & Stadt- und Regionalplanung. Immigrant. Mutter. Ehefrau. Bürger. Schwarze Frau Gottes. Schwester. Tochter. Dankbar.

    Mein kreativer Prozess basiert auf der Idee, Methoden zu schichten, zu recyceln, neu zu interpretieren und zu mischen. Abstract Collagen aus gemischten Medien stehen auch bei konzeptionellen Arbeiten im Mittelpunkt des Prozesses.

    Ich suche ständig unter Schichten nach versteckten Botschaften und Licht.

    Zum Beispiel kombiniere ich in einigen meiner Arbeiten meine Originalarbeiten (Acryl- und Aquarellbilder, Seidenbatik, digitale Fotos und Zeichnungen) mit Drucken und digitalen Bildern, die in Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Textilien, Karten und / oder verschiedenen Objekten zu finden sind.

    Das Bild entwickelt sich weiter und verändert sich, wenn sich die gesellschaftspolitische und kulturelle Roadmap ändert.

    Meine Arbeit untersucht die Schichten meiner eigenen Identität - Schwärze, Mädchen / Frau, Mutter, Frau und Einwanderer - im Kontext von Populärkultur, Macht, Politik, Religion / Glauben, Geschichte, Musik, sozialen Bewegungen und Sozioökonomie.

    Die Arbeit ist ein Kommentar zum strukturierten Leben von marginalisierten Menschen.

    Ich erschaffe Stücke, um Wut, Schmerz, Widersprüche, Schönheit, Entscheidungsfreiheit und Freude auszupacken und ständig zu versuchen, die komplexe Geschichte und Erzählung der Schwärze in den Vereinigten Staaten und der Diaspora zu verstehen. In meiner Arbeit tauchen Themen der sozialen Gerechtigkeit auf.

    mehr
  • Barmherzigkeit, Weisheit und Einsicht von Christy Lee Rogers
Harmonie von Christy Lee Rogers
Ein Traum, der in Gegenwart der Vernunft getraeumt wurde von Christy Lee Rogers
    The New Humanity

    Christy Lee Rogers berührt spirituelle Themen wie im Barock

    Christy Lee Rogers behandelt Fotografie als zeitgenössische Malerei. Sie ist ausdrucksstark, hält an der Schönheit fest und berührt spirituelle Themen wie im Barock.

    Das Element, mit dem sie malen kann, ist Wasser - sie mischt Farben, Körper, Licht und Dunkelheit miteinander, sagt die Künstlerin, die zusammen mit 12 anderen Fotografen den neuen Lavazza-Kalender unter dem Motto "The New Humanity" erstellt hat.

    "Ich hatte nie das Gefühl, von der Barockkunst fasziniert zu sein, bis ich in einem der ersten Interviews danach gefragt wurde", sagt Christy Lee Rogers, obwohl sie zugibt, dass eines ihrer Lieblingswerke Caravaggios Seven Deeds of Mercy ist.

    Die monumentale Leinwand zeigt Engel, die auf die Erde schauen. Jede der Figuren führt ihren eigenen Liebesakt für ihren Nachbarn aus - sie besuchen die Kranken, kleiden die Armen oder ernähren die Hungrigen.

    Dies sind Hinweise auf eine Evangeliumspassage. - Die Botschaft dieser Arbeit wird wichtiger als die schönsten technischen Details, die ich je gesehen habe.

    Ich kann diese Arbeit endlos betrachten und meine Fantasie geht immer neue Wege - sagt der Künstlerin und skizziert gleichzeitig die Art und Weise, wie die Kunst, die sie schafft, funktioniert.

    Die Modernisierung der Gemälde beinhaltet mehrere Änderungen. Anstelle eines Pinsels - der Kameralinse, statt religiöser Fäden - spirituell, statt Einzelarbeit und Schnitzen von Details - ein Prozess, der für Teamarbeit offen ist.

    Christy Lee Rogers ist eine Unterwasserfotografin.

    Rogers wurde in Honolulu, Hawaii, geboren und wuchs in Kailua auf der Insel Oahu auf. Sie hat keine formale Ausbildung in Fotografie, aber einen Bachelor of Arts in Telekommunikation und Film von der San Diego State University.

    Rogers ist bekannt für ihre Unterwasserfotografie die in den USA, Frankreich und Monaco ausgestellt wurde. Ihre Arbeit wurde von der Deutschen Grammophone in Auftrag gegeben, um das Album-Cover für eine Box klassischer Musik bereitzustellen

    A Gallery
    Art to Hold Your Interest
    + 44 (0) 7954 051 458

    mehr

Aktuelles - Interviews und Portraits

  • 2006 ging Harald Ultsch mit dem ersten harry’s home Hotel im österreichischen Graz/Steiermark an den Start
    15 Jahre harry’s home hotels & apartments

    Harald Ultsch von harry’s home hotels zieht eine Bilanz

    harry’s home feiert Geburtstag: In Graz/Österreich eröffnete vor 15 Jahren das erste Haus der familiengeführten Hotelkette mit Firmensitz in Innsbruck. Heute sind die harry’s home hotels & apartments mit demnächst acht Standorten in der DACH-Region vertreten – weitere werden in Kürze folgen.

    Im Interview spricht Geschäftsführer und Gründer Harald Ultsch über das Erfolgskonzept der Marke, wo eine Expansion Sinn macht und wie sich das Reiseverhalten seiner Einschätzung nach künftig ändern wird.

    Herr Ultsch, aus aktuellem Anlass: Wie sind Sie in den vergangenen Monaten mit der Krise umgegangen?

    Nachdem sich unsere harry’s home hotels & apartments in der DACH-Region befinden, mussten wir ständig und sehr unterschiedlich reagieren.

    Eine Planung über mehr als zwei Wochen war nie möglich. Kurzarbeit, reduzierte Öffnungszeiten, positive Corona-Fälle von Gästen und Mitarbeitern – es galt stets neue Lösungen zu finden.

    Kaum hatte die Auslastung zumindest unter der Woche wieder zugenommen, kamen plötzlich erneute Reisebeschränkungen, Ausgangsverbote und alle Reservierungen mussten wieder storniert werden.  

    Welche konkreten Maßnahmen konnten Sie diesbezüglich für die Hotels umsetzen

    Trotz allem hielten wir unsere Hotels durchgehend offen und mussten uns wöchentlich mit den geänderten Bedingungen auseinandersetzen.

    Wir haben immer alle Möglichkeiten, Zimmer zu verkaufen, ausgeschöpft. Mit unseren harry’s home Apartments konnten wir mehr Nachfrage generieren als mit den klassischen Hotelzimmern. Aber auch „Day use“ und Homeoffice stellten wir zur Verfügung, wo es erlaubt war.

    Das Frühstück wurde jeweils der aktuellen Lage angepasst – von der Frühstücksbox über einen servierten Frühstücksteller bis hin zum (reduzierten) Buffet.

    Mit der harry’s HOME Tour schafften wir zudem ein attraktives Angebot, um Gästen eine Vergünstigung anzubieten – und zwar indem sie innerhalb von zwei Wochen in mehreren harry’s home Häusern an unterschiedlichen Standorten nächtigen.

    Nach dem ungewöhnlichen Jahr 2020 folgt jetzt das Jubiläum. 2006 begann die Geschichte der harry’s home hotels & apartments mit dem ersten Haus in Graz/Österreich. Wie fällt Ihre Bilanz nach 15 Jahren harry’s home aus?

    Durchweg positiv. Unser Ziel, in den drei Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz aktiv zu sein, haben wir erreicht. Weitere Standorte sind bereits fix und in den nächsten drei Jahren werden wir auf 20 Hotels wachsen.

    Im Rahmen unseres aktuellen Relaunches ist uns allerdings klar geworden, dass wir die Marke noch fokussierter ausrichten müssen.

    Was genau meinen Sie damit?

    harry’s home ist das perfekte Zuhause für moderne Nomaden. Also für Menschen, die viel reisen und genau wissen, was sie unterwegs brauchen.

    Ein wesentlicher Punkt ist für uns, dass man auf Reisen seine Gewohnheiten beibehalten kann, ganz gleich, ob bei Kurz- oder Langzeit-Aufenthalten.

    Deshalb ist „Wohnen“ für uns einer der zentralen USPs. Dies wird auch bei den kommenden Neueröffnungen innenarchitektonisch umgesetzt.

    Was macht Ihre Hotels so besonders?

    Sie richten sich dank unseres Baukastenprinzips „Create your stay“ nach den individuellen Wünschen der Gäste. Sie können ihr Produkt selbst zusammenstellen und bestimmen damit gleichzeitig den Preis.

    Unsere Kunden wählen auf unserer Website zwischen fünf buchbaren Studiotypen, fügen Dienstleistungen hinzu oder lassen sie eben weg.

    Wir halten es analog der Auto-Industrie. Wer ein Fahrzeug online konfiguriert, kann alle möglichen Features mit wenigen Clicks bestimmen.

    Mit einem neuen Hotelprogramm, welches wir derzeit installieren, wird das noch besser umgesetzt.  

    Ein weiteres Motto lautet „Coming home“

    Wir wollen ein Gefühl transportieren: Der Gast soll herzlich empfangen werden und Dinge vorfinden, die er kennt und schätzt. Im Idealfall erhält er das Studio, welches er besonders gern hat.

    Wir haben – vor allem wochentags unter den Business-Kunden – sehr viele Stammgäste. Erfreulicherweise gelingt es uns, diese in unsere neu eröffneten harry’s homes mitzunehmen und ihnen auch dort ein „Wir-Gefühl“ zu geben.  

    Wie erreichen Sie das?

    Wir sind ein Familienbetrieb und meine Frau war immer die größte Stütze. Von fünf Familienmitgliedern arbeiten aktuell vier im Unternehmen.

    Wir leben „We all are family“. Zum Glück verinnerlichen auch unsere Mitarbeiter dieses Motto. Die freuen sich, wenn sie Gäste wiedersehen.

    Wir sind das Gegenteil eines anonymen Hotels: Man kann seine Ruhe haben, wenn man möchte, will man Kontakt, ist jemand da. Wir überlassen es auch dem Gast, ob er die Du- oder Sie-Form wählt.

    Im vergangenen Jahr haben Sie in München eine Kooperation mit „Kinderhotels“ gestartet.

    Wir sind sehr stolz, dass sie an die harry’s home hotels & apartments herangetreten sind und somit das erste Kinderhotel in der Stadt sein dürfen. „Kinderhotels“ ist eine der stärksten Marken von Familienunterkünften im Alpenraum.

    Wir werden dieses Angebot auch in jenen Standorten ausbauen, wo wir die Zielgruppe Familien besonders gut erreichen können.

    Die Gastronomie spielt keine große Rolle mehr?

    Zumindest nicht die traditionelle. Ein für uns zentrales Thema ist das Frühstück mit überwiegend regionalen Produkten. Wir hinterfragen dies sehr akribisch. Unsere „harry’s home“-Mitarbeiter backen übrigens auch den Kuchen selbst.

    Restaurants betreiben Sie aber nicht?

    Nein, wir setzen auf „Gastronomie light“ in unseren Lounges. Dazu kommen Coworking-Spaces, alles ganz ungezwungen.

    Unsere Hotellobbys gelten als Treffpunkte für Gäste, aber auch für Bewohner aus der Nachbarschaft.

    Wir können beobachten, dass heute viel mehr Einheimische die Lobbys besuchen als noch vor zehn Jahren. Speziell in den Städten erwarten wir hier eine große Nachfrage.

    Mit dem Thema Fitness haben Sie für Ihr Münchner Haus einen neuen „Baustein“ kreiert.

    Stimmt. Genauer gesagt haben wir für Gäste, die gleich nach dem Aufstehen trainieren wollen, ein professionelles Zug- und Gewichtssystem im Zimmer installiert.

    Damit kann man ganz ungezwungen verschiedene Morgenübungen machen und anschließend gleich unter die Dusche. Wir wollen bewusst keine Fitnessräume, das können professionelle Studios in der Nähe viel besser.

    Im Jahr 2019 haben Sie mit Zürich Ihr erstes harry’s home Hotel in der Schweiz eröffnet.

    Die Schweiz zählt zu den Ländern, wo wir gerne weiter wachsen wollen. Als nächstes kommt Bern Ostermundigen, anschließend ein weiteres Hotel im Westen von Zürich.

    In welchen Städten und Ländern sehen Sie noch Potenzial?

    Bis vor kurzem lebten wir in einer Zeit mit sehr hohem Hotelwachstum, vor allem in deutschsprachigen Ländern. Wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt, ist noch nicht absehbar.

    Auf jeden Fall gilt es, eine Nische zu finden und diese zu besetzen. Wir expandieren in Orten, wo Wirtschaft und Tourismus zusammenspielen und damit eine ganzjährige Öffnung wirtschaftlich betrachtet sinnvoll ist.

    Wir gehen beide Richtungen, also in attraktive Bezirksorte und in die großen Städte. Drei besonders lebenswerte Städte haben wir mit München, Wien und Zürich schon besetzt.

    Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

    harry’s home wird deutlich bekannter sein als heute, wobei wir weiter auf den Megatrend „Wohnen“ setzen. Wir wollen dadurch im Alpenraum in unserem Segment – hybrides Hotel mit Short- und Longstay – Marktführer sein.

    Wir haben das Glück, dass wir unsere Kinder begeistern konnten, im Unternehmen zu arbeiten. Unsere beiden Söhne und bald auch deren Schwester werden in zehn Jahren die Geschäfte hoffentlich erfolgreich weiterführen.

    Wie streng sind Sie selbst als Gast?

    Generell bin ich sehr nachsichtig, vor allem, wenn den Mitarbeitern einmal ein Fehler passiert – allerdings weniger im Wiederholungsfall. Wenig Toleranz habe ich beim Thema Schallschutz, überhaupt keine bei mangelnder Hygiene. 

    Wie schätzen Sie das Reiseverhalten in der Zukunft ein?

    Es wird vorwiegend erdgebunden sein, das heißt per Auto und Bahn. Problematisch könnten Bus-, ganz schwierig Flugreisen in den nächsten zwei Jahren bleiben.

    Die Alpenregionen im Zentrum von bevölkerungs- und einkommensstarken Ländern werden Vorteile haben.

    Und was bedeutet das für harry’s home hotels & apartments?

    Unsere Hotels befinden sich durchweg in den Alpen- und Alpenvorlandregionen. Die Nachfrage nach Apartments ist groß und hier können wir punkten.

    Wir sprechen auch die Zielgruppe Familien mit unseren Hotels an – insgesamt sind wir sehr optimistisch und erwarten eine gute Entwicklung.

    Interview: Gregor Staltmaier/Natalie Schneider, AHM PR

    Weitere Auskünfte

    Harry’s Home Holding AG    Kaiserjägerstraße 2    A-6020 Innsbruck/Österreich

    Fon +43 512 587109    marketing@harrys-home.com

    mehr
  • Geschäftsführerin Sonja Miko hat die Grundsätze der Corporate Social Responsibility (CSR) seit Gründung ihres österreichischen Spezialveranstalters Indigourlaub 2005 fest in der Firmenphilosophie verankert
    Nachhaltigkeit ist keine Floskel

    Die Basis der Philosophie von Indigourlaub erklärt uns Sonja Miko

    Gesundheit sowie ein wertschätzender Umgang mit Mensch und Natur sind die Basis der Philosophie von Indigourlaub, österreichischer Anbieter für Yoga, Ayurveda- und Meditationsreisen.

    An besonderen Kraftorten gelegen, fokussieren sich beispielsweise die drei veranstaltereigenen Retreat Center stets auf das ganzheitliche Wohlbefinden ihrer Gäste: Das Konzept fußt auf Entschleunigung, gesunder Ernährung und Yoga.

    Laut Geschäftsführerin Sonja Miko spiegeln sich diese Aspekte auch in der Betriebsphilosophie wider.

    Im Interview erklärt sie, inwiefern sich Indigourlaub in Sachen Nachhaltigkeit von anderen Anbietern abhebt, warum es so wichtig ist, auf sich und seine Umwelt zu achten und wie jeder in kurzer Zeit einen gesünderen Lebensstil führen kann.

    Nach den Wiedereröffnungen des Kleebauer Hof Retreat Centers in Oberösterreich sowie der Son Manera Retreat Finca auf Mallorca werden seit dem 22. Mai 2021 auch im Mountain Retreat Center im Chiemgau wieder Indigourlauber begrüßt.

    Wie unterscheidet sich Indigourlaub in Sachen Nachhaltigkeit von anderen Reiseveranstaltern?

    Seit der Gründung im Jahr 2005 ist die Corporate Social Responsibility (CSR), die sowohl den ökologischen, ökonomischen als auch sozialen Bereich umfasst, ein wesentlicher Pfeiler unserer Firmenphilosophie – also lange bevor das Thema in vielen Unternehmen zum „Must-have“ in der Kommunikation wurde.

    Bei uns ist Nachhaltigkeit keine Floskel, kein Marketingtool oder gar Greenwashing. Ein wertschätzender Umgang mit der Umwelt, aber auch mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern ist Grundsatz unseres täglichen Tuns und unsere persönliche Philosophie.

    Das TourCert-Siegel bestätigt, dass wir festgelegte, geprüfte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen.

    Machen sich die nachhaltigen Maßnahmen für Ihre Kunden in Form von Einschränkungen bemerkbar?

    Wir verkaufen beispielsweise keine Asienreisen für eine Aufenthaltszeit von weniger als 14 Tagen. Bei den Buffets unserer eigenen Retreat Center gibt es Erdbeeren, Melonen und Co. nicht ganzjährig, nur saisonal.

    Außerdem kommen vorwiegend regionale Lebensmittel auf den Tisch. Wir verzichten auf Einwegprodukte in den Restaurants und Bädern, außerdem verkaufen wir keine Getränke in Plastikflaschen. Diesen „Verzicht“ allerdings schätzen Indigourlauber.

    Neben Nachhaltigkeit gehört das Thema Gesundheit zur Philosophie von Indigourlaub. Warum ist das Ihrer Meinung nach gerade jetzt so wichtig?

    Der schnelle Wandel in unserer Zeit macht vielen Menschen Angst oder verunsichert sie. Wer ein stabiles Immunsystem hat und stetig das eigene Wohlbefinden, die eigenen Gefühle und Gedanken reflektiert, kann damit besser umgehen.

    Mein persönliches Vorbild ist Ursula Lyon, sie wird bald 94 Jahre und sagt dazu: „Wenn wir lernen, die Veränderung des Lebens zu akzeptieren, tragen wir aktiv zu unserer physischen und seelischen Gesundheit bei.“ Das vergangene Jahr hat die perfekte Praxis fürs tägliche Üben geboten.

    Bitte nennen Sie drei Tipps, die schnell zu einem gesünderen Lebensstil – und damit zu mehr Wohlbefinden – führen.

    1. Täglich ein paar Minuten meditieren. Den Geist ordnen macht die Sicht auf die Dinge klarer, auch auf das, was wir nicht ändern können. 2. Frische Luft.

    Schon drei bewusste Atemzüge können Wunder bewirken. 3. Dankbarkeit. Sich täglich vor Augen führen, wofür man dankbar ist, macht gesund. Sich täglich im Unheil zu wälzen, schwächt dagegen das Immunsystem.

    Wie erzeugen Sie bei Ihren Reisen ein Wohlfühl-Ambiente?

    Sich gut aufgehoben zu fühlen, beginnt bei Indigourlaub schon beim Stöbern auf der Homepage und bei der Buchung. Wir nehmen uns viel Zeit für die Beratung.

    In unseren Retreat-Centern dreht sich das Gesamtkonzept ums Wohlergehen: Unsere einfühlsamen Teams, die außergewöhnliche Lage der Häuser in der Natur sowie die Kombination aus Yoga, Entschleunigung und gesunder Ernährung tun ihr Übriges dazu.

    Einer unserer Gäste sagte einmal: „Die Liebe zum Detail macht diesen Platz zu etwas ganz Besonderem.“

    Interview: Natalie Schneider/Bettina Beck, AHM PR

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Im Einklang mit Umwelt und Natur zu wirtschaften ist eines der Ziele von Maximilian Schwabe
    Alles im grünen Bereich

    Maximilian Schwabe will im Einklang mit Umwelt und Natur das Schlossgut Oberambach führen

    „Mein Anliegen ist es, diesen besonderen Platz anderen Menschen zugänglich zu machen.“ So beschreibt Maximilian Schwabe seine Philosophie als Geschäftsführer des Schlossgut Oberambach.

    Der herrschaftliche Landsitz mit 40 Gästezimmern liegt oberhalb des Starnberger Sees mit Blick auf die Alpen und umgeben von 52 Hektar Wald und Wiesen auf eigenem Grund.

    Ursprünglich wollte der 34-Jährige in der Event-Branche arbeiten, entschied sich aufgrund des großen Veranstaltungsbereichs im Schlossgut aber für eine Ausbildung im oberbayerischen Familienbetrieb.

    Die gefiel Maximilian so gut, dass er anschließend im Schweizer Montreux Hotelmanagement studierte. Im Oktober 2018 schließlich übernahm er das Biohotel von seinem Vater Andreas, nachdem er schon zehn Jahre laufend dort mitgearbeitet hatte.

    „Er steht mir immer noch beratend zur Seite. Allerdings habe ich die Zeit auch genutzt, um eigene Ideen umzusetzen, zum Beispiel ein Gemüsefeld und die vegetarische Mittagskarte. Außerdem hat sich in Sachen Digitalisierung viel geändert.

    Und die Themen Hochzeiten sowie Meetings und Incentives rücken noch klarer in den Fokus“, erzählt der zweifache Vater.

    Darüber hinaus gehe es jetzt legerer zu. „Mein mittel- und langfristiges Ziel ist ein extrem hoher Standard, wobei sich Gäste und Mitarbeiter auf Augenhöhe begegnen, austauschen und voneinander profitieren sollen“, beschreibt Maximilian seine Zukunftsvision für das Schlossgut Oberambach. www.schlossgut.de

    mehr

Kunst - Künstler vorgestellt

  • Zoe Wees European Tour 2022
    Die Newcomerin Zoe Wees

    Zoe Wees ist die Frau der Stunde - das German Wunderkind

    Sie ist die Frau der Stunde, begeistert Fans rund um den Globus und wird als „German Wunderkind“ gefeiert: Die stimmgewaltige Newcomerin Zoe Wees wird im Frühjahr 2022 (08.03. - 19.04.2022) auf ihre erste große Europatour gehen. Ihre Reise führt die in Hamburg lebende Sängerin quer durch Frankreich, England, die Niederlande, Luxemburg, Italien und auch ab dem 20. März für 13 Konzerte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

    Als kleiner Vorgeschmack auf das anstehende Live-Abenteuer wird diesen Donnerstag (01. Juli) um 19:00 Uhr (CET) deutscher Zeit, Zoes allererste Live-Show in einem weltweiten YouTube-Stream gezeigt.

    Als im Frühjahr 2020 weltweit der Off-Button betätigt und die Welt sprichwörtlich zum Stillstand gebracht wurde, gelang der heute 19-jährigen Sängerin ihr musikalischer Durchbruch.

    Ihre Debütsingle „Control“, die im März 2020 über Valeria Music veröffentlicht wurde, sowie die zweite Single „Girls Like Us“ rangierten unter anderem in Deutschland und den USA in der weltweit wichtigsten Streaming Playlist „Today's Top Hits“ bei Spotify. Bis heute hat „Control“ in 10 Ländern Gold- und Platin Status erreicht (Deutschland, Frankreich, Schweiz, Österreich, Italien, Niederlande, Belgien, Schweden, Norwegen und Kanada).

    Zusammen mit der EP-Veröffentlichung „Golden Wings“ im Mai 2021 erschien auch Zoes aktuelle Single „Hold Me Like You Used To“ – der bislang wichtigste Titel für die Künstlerin, der vom tragischen Tod ihrer Urgroßmutter handelt. „Jeder meiner Songs ist autobiografisch und ich möchte, dass ich damit den Menschen Trost, Hoffnung und Verständnis in allen Lebenslagen geben kann“, so Zoe Wees.

    Bis heute verbucht ihre Musik über eine Dreiviertelmilliarde Streams weltweit; Zoe wurde in die legendäre „Forbes 30 Under 30“ Liste aufgenommen; sie ist eines der Gesichter der weltweiten Spotify „EQUAL“ Kampagne, mit der Spotify die Gleichberechtigung von Künstlerinnen in der Musikbranche unterstützt;

    Apple Music kürte sie im April mit ihrer globalen „UpNext“ Kampagne; YouTube Music zog mit ihrer weltweiten Initiative „Artist on the Rise“ nach.

    Sie trat in US TV-Shows von Jimmy Kimmel und James Corden auf; ihr besonderer Look und Style füllen riesige Billboards vom Times Square in New York bis London, Berlin und in ihrer Geburtsstadt Hamburg.

    Zoe Wees berührt mit ihren Songs und Botschaften Menschen auf einzigartige Weise durch ihre Aufrichtigkeit und Glaubwürdigkeit. Zu ihren Fans hat Zoe eine enge Verbindung, sie nennt ihre Community liebevoll „Wingz“, was für die Künstlerin das Symbol für Geborgenheit und Frieden darstellt – wie in „Hold me like you used to“ zu hören.

    Und nicht nur für Zoe selbst ist ihre Musik ihre eigene Therapie; sie spürt auch die starke Identifikation der Fans mit ihren Themen: „Menschen mit meiner Musik helfen zu können, ist für mich das absolut beste Gefühl“„Musik wird immer mein Sprachrohr sein“, erzählt Zoe und sehnt ihren Tourstart herbei: „Ich kann es kaum erwarten! Songs zu schreiben ist meine Leidenschaft; sie live zu singen wird alles noch übertreffen!” freut sich Zoe.

    Ihr Einstieg ins Live-Business ist der nächste Meilenstein in ihrer Karriere. Mit ihrer Stimme, ihren Songs, ihrer Passion wird sie ihren ganz eigenen musikalischen Fußabdruck hinterlassen, und das über alle Landesgrenzen hinweg.

    mehr
  • Ausstellung von Ge Hui, Song Kun und XU ZHEN
Gruppenausstellung mit drei Künstlern
    Gruppenausstellung mit drei Künstlern

    Ge Hui, Song Kun und XU ZHEN im One Museum Place

    Die MadeIn Gallery freut sich, „Art as Living Organism“ zu präsentieren, eine Gruppenausstellung mit drei Künstlern, Ge Hui, Song Kun und XU ZHEN®, die am 8. Mai 2021 eröffnet wird und bis zum 30. Juni läuft. Dies ist die letzte Ausstellung der Galerie im One Museum Place.

    Die menschliche Form wird unter den wiederholten Darstellungen von Ge Hui von ihrem Prototyp befreit. Diese undeutlichen, menschenähnlichen Gliedmaßen haben Flugbahnen, die die körperlichen Erfahrungen übertreffen.

    Ihre flüssigkeitsähnlichen Linien und Formen können sich verformen, was dem Betrachter eine Illusion von kontinuierlichem Wachstum und Veränderung hinterlässt - sie verzerren, verbreiten oder verwickeln sich und werden allmählich zu einer Art mit verschwommenen Grenzen.

    Song Kuns jüngste Gemälde setzen ihre Erforschung des menschlichen Körpers, des Unterbewusstseins und des Status quo der menschlichen Existenz fort.

    Durch die Verfeinerung und Integration von Elementen der traditionellen Kultur und verschiedener Subkulturen erzeugen Songs Werke den zukünftigen Körper der Pan-Kultur.

    Diese erkennbaren menschlichen Formen haben helle und dünne Häute, und ihre Transluzenz ergibt sich aus dem Konzept des „orientalischen reinen Landes“ im Buddhismus, das sich auf die gegenseitige Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen Geist und Fleisch bezieht.

    Die in den Körpern eingebetteten mechanischen Teile und ihre Versetzung zeigen die aktuelle Situation an, in der die Menschheit durch Ordnung diszipliniert und ihre Existenz cyberisiert wird, so dass die menschlichen Figuren zwischen der Realität und der surrealen Welt wechseln können.

    In der „Communication“ -Serie von XU ZHEN® kreuzen sich die bekannten Zeichentrickfiguren der Popkultur und verschmelzen durch Computerberechnung und -transformation miteinander.

    Sie werden zum Symbol des digitalen Zeitalters und schaffen so eine visuelle Ästhetik der neuen Generation . In der Luft schwebend, sind die Dialogfelder der "Metal Language" -Serie wie das Murmeln der Figuren in der Galerie.

    Diese Sätze sind entweder Echos oder Antworten aufeinander, genau wie die laute Social-Media-Ära heute.

    Wenn Künstler Figuren schaffen und ihre Entwicklung vorantreiben, fördern sie auch ständig die Geburt neuer Regeln und Sprachen.

    Diese "Schöpfung" impliziert eine große Unsicherheit, die der Kunst intrinsische kinetische Energie verleiht und es ihr ermöglicht, sich durch die wiederholte Darstellung, die interdisziplinäre Interpretation und die Iteration von Technologie und Kultur wie eine Art Organismus zu entwickeln.

    Seine Tentakel breiten sich weiter aus und sein Territorium wächst weiter und korrigiert sich letztendlich im langwierigen Wachstumsprozess.

    Über Ge Hui

    Ge Hui (* 1983 in Jiangsu) lebt und arbeitet derzeit in Shanghai. Ge Huis Gemälde konzentrieren sich auf die Untersuchung von Passformen und Formen.

    Er zeichnet sich dadurch aus, dass er die Figuren des menschlichen Körpers, der Tiere und Pflanzen als absolute Formelemente verarbeitet und nach Zerlegung, Neuordnung und Darstellung letztendlich eine surreale Landschaft präsentiert.

    Durch die kontinuierliche Übertragung und Bewegung von Perspektive und Fokus konstruiert Ge Hui die unabhängigen Teile zu einem strukturellen System mit Spannung und schafft eine neue Ordnung im Bildleseprozess, die der herkömmlichen Erfahrung widerspricht.

    Über Song Kun

    Song Kun (* 1977 in Baotou, Innere Mongolei) erhielt 2002 und 2006 ihr BFA und MFA von der Abteilung für Ölmalerei der Zentralakademie der Schönen Künste. Derzeit lebt und arbeitet sie in Peking.

    Die Praxis von Song konzentriert sich auf das Malen, während Musik live, Video, Installation und andere Medien einbezogen werden. Sie gilt als eine der vielversprechendsten Künstlerinnen Chinas.

    Die Ehrlichkeit und emotionale Kraft ihrer Arbeit stimmen sie mit „den wenigen Künstlern überein, die ihre eigenen einzigartigen Vokabeln der figurativen Malerei in der zeitgenössischen Kunstszene etabliert haben“.

    In ihren Arbeiten beobachtet und fängt sie die verschiedenen Figuren und flüchtigen Momente in der Welt der Realität und der Hyperrealität ein.

    Sie sammelt die Fragmente unserer Zeit und führt gleichzeitig die Umstrukturierung der Elemente durch. Infolgedessen stellen ihre Arbeiten eine mythische, private Räumlichkeit dar, die die möglichen Veränderungen in China widerspiegelt.

    Song Kuns Werke enthielten immer wichtige Konzepte: "Streaming-Erzählung des Bewusstseins" und "Unbewusstsein des Unterbewusstseins". Dies sind wichtige Merkmale ihrer Kreation.

    Darüber hinaus verwendet sie Aspekte der chinesischen orientalischen Ästhetik. Sie versucht niemals, feste Symbole oder Konzepte bereitzustellen, schlägt jedoch ein Beispiel für Chinas Unabhängigkeit in dieser Phase für den Vorschlag „Wie man die vom Leben gegebene Erfahrungskognition und die reichen Emotionen spürt“ vor.

    Ihre Festigkeit und ihr Selbstbewusstsein haben es ihren Gemälden ermöglicht, Sprache aus Musik, Ton und Bildern zu entlehnen, um der Malerei eine besondere narrative Energie zu verleihen.

    Über XU ZHEN®

    XU ZHEN®, 2013 vom Künstler Xu Zhen gegründet, ist das Flaggschiff der MadeIn Company. Xu Zhen wurde 1977 geboren und ist ein führender chinesischer Künstler und Kurator sowie der Gründer der MadeIn Company.

    XU ZHEN® engagiert sich für das Schaffen von Kunst und die Entwicklung einer hochmodernen Kultur. Durch das Sammeln und Schätzen von Kunstwerken und Veranstaltungen, die von XU ZHEN® produziert wurden, können Benutzer spirituelle Bestrebungen und Lebenserfahrungen von höchster Qualität genießen.

    Xu Zhen (Künstler, Kurator, Gründer von MadeIn Company, geb. 1977, lebt und arbeitet derzeit in Shanghai, China) gilt als Ikone der zeitgenössischen chinesischen Kunst. 2004 gewann Xu den Preis für den besten Künstler beim Chinese Contemporary Art Award. Seine Praxis umfasst verschiedene Medien wie Installationen, Video, Malerei und Performance usw.

    mehr
  • Kgalalelo Gaitate ist eine autodidaktische suedafrikanische bildende und korporative Kuenstlerin
    Eine südafrikanische Künstlerin

    Kgalalelo Gaitate das Erbe der Südafrikaner von Xhosa

    Diese Serie, Amaqhawe, besteht aus Kunstwerken, die das Erbe der Südafrikaner von Xhosa feiern. Die Übersetzung von amaqhawe ist Helden und beschreibt so treffend uTata Madiba und Mam ’Winnie Mandela, die in dieser Serie vorgestellt werden.

    Das Ostkap hat eine lange und reiche Geschichte künstlerischen Ausdrucks, und die traditionelle Kleidung von Xhosa in all ihrer königlichen Größe sorgt für eine Fülle gewichtiger afrozentrischer Kunstreferenzen.

    Ich habe Ndebele-Wandkunst in die Hintergründe einiger Kunstwerke integriert, um die Vernetzung unserer Kulturen zu erkunden.

    Indem ich die Porträts in monochromen Farbtönen illustriere und helle Hintergründe verwende, versuche ich, den Reichtum unserer multikulturellen Vorfahren einzufangen und einen kulturellen Dialog zu initiieren.

    Kgalalelo Gaitate ist eine autodidaktische südafrikanische bildende und korporative Künstlerin. Bereits im zarten Alter von drei Jahren bemerkten ihre Eltern und Kinderkrippenlehrer eine eingebettete kreative Natur, die sie fördern sollte.

    Sie brachte sich das Zeichnen bei, aus verschiedenen Disziplinen wie dem Beobachten von Zeichentrickfilmen, Malbüchern, illustrierten Geschichtenbüchern, Magazinen und aktuellen Menschen, begann sie schließlich mit Stift zu zeichnen, als sie fand, dass dieses Medium viel auffälliger als Bleistift ist.

    Als sie ihr Geschenk an der National School of the Arts High School verfeinerte, war sie verschiedenen Medien ausgesetzt: Aquarell, Gouache, Ölfarbe, Radierung und Marmorierung.

    Sie hat an verschiedenen Gruppenausstellungen mit Mashumi Art Projects, einer Galerie in der Nelson Mandela Home Street und der weltberühmten Vilakazi Street sowie am Cape Best Milan für den Salone Mobile Internazionale, die Eyethu Gallery in Mofolo, Soweto und Kalahari teilgenommen Kunstgalerie in Brooklyn, NY, Afropolitan Gallery, Julie Miller Gallery und war Kunstpanelistin für Prelude-To-The-Shed Hudson Yards, NY.

    Sie hat auch Corporate Art für Genesis Analytics und Royal HaskoningDHV gemacht und verwaltet derzeit das Ubuciko Artist Career Development Program für Pareto Limited.

    Ihre Heritage-Reihe ist Teil einer laufenden Ausstellung im Edikeni Restaurant in Sandton, Johannesburg. Sie besitzt ein unglaubliches Auge für Details und ist auf Porträtmalerei spezialisiert.

    Sie arbeitet hauptsächlich mit Ölpastellen, Kugelschreibern, Copic-Markern und Acrylfarbe. Ihr Thema ist inspiriert von südafrikanischer Tracht und zu verschiedenen Aspekten zahlreicher Subkulturen im gesamten südafrikanischen Terrain.

    mehr

Kunst - Videogalerie

  • DON’T WAIT UP Out NOW
    „DON’T WAIT UP“ Out NOW!

    SHAKIRA ist wieder da, mit erster englischen Single seit 2014

    Die columbianische Sängerin Shakira hat ihre erste englischsprachige Single „Don’t Wait Up“ seid 2014 veröffentlicht. Die mehrfache Grammy und Latin Grammy Gewinnerin sagt über „Don’t wait Up“:

    “I'm excited to share my new song Don't Wait Up with everyone --the day we came up with this in the studio, I knewit would be perfect for summer and those nights where you just want to not think about tomorrow"

    About Shakira

    Shakira is a Colombian singer-songwriter and multi-GRAMMY® award winner.  She has sold over 80 million records worldwide and has won numerous awards including three GRAMMYs®, eleven Latin GRAMMYs®, and multiple World Music Awards, American Music Awards and Billboard Music Awards, to name a few. 

    She is the only artist from South America to have a number one song in the U.S., has had four of the 20 top-selling hits of the last decade, and is one of the top-5 YouTube artists of all time with over 18 billion cumulative views.

    Shakira’s last album "El Dorado” charted #1 on iTunes in 37 Countries, won Best Pop Vocal Album at the 2017 Latin GRAMMY® Awards, and Best Latin Pop Album at the 2018 GRAMMY® Awards. With over 10 billion streams, it is one of the most-streamed female albums of all time.

    In November 2018 she wrapped her hugely successful El Dorado World Tour. Shakira’s Super Bowl LIV performance garnered 4 Emmy Nominations and has also become the halftime performance with most YouTube views of all time at over 210 Million. She is currently recording her next studio album.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • Nun kommt Album Nummer 5 von Mark Forster  Musketiere
    Album Nummer 5: Musketiere

    Mark Forster singt von Loyalität und Liebe, von „einer für alle, alle für einen“

    Am 13.08. erscheint das neue Album von Mark Forster. Es ist sein mittlerweile 5. Studioalbum und in dieser bespiellos erfolgreichen Zeit ist er seine ganz eigene Kategorie geworden. 

    Niemand wird häufiger im Radio gespielt, kein deutschsprachiger Pop-Künstler verkauft mehr Konzerttickets, niemand ist so regelmäßig in den relevanten musikaffinen Fernsehformaten zu Gast und gleichzeitig präsent auf TikTok, Instagram und Co. 

    Nun Album Nummer 5: Musketiere.

    Der Begriff erzeugt Bilder von eingeschworener Gemeinschaft, von Loyalität und Liebe, von „einer für alle, alle für einen“. Das sind die beherrschenden Themen des Albums.

    In noch unterschiedlicheren Spielarten als zuletzt auf LIEBE und mit so viel unverstellter Intimität und Nähe, dass man als Hörer tief hineingezogen wird ins Forster-Universum.

    Nach den 3 Hitsingles „Übermorgen“, „Bist du Okay“ (mit VIZE) und „Drei Uhr Nachts“ (mit LEA) kommt als weiterer Vorbote am 16.07. der titelgebende Song „Musketiere“, der den emotionalen Rahmen des Albums aufzeigt und klar macht, was in der Zeit seit dem letzten Album LIEBE neben und wegen der alles beherrschenden Pandemie Mark Forsters Lebensthemen waren und sind. 

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
  • John Clayton Mayer 16. Oktober 1977 in Bridgeport, Connecticut ist ein US-amerikanischer Singer/Songwriter und Gitarrist, der bereits sieben Mal mit einem Grammy ausgezeichnet wurde
    Single, Last Train Home

    John Mayer macht neue Musik auf alte Weise

    Wir freuen uns riesig, Euch heute die neue Single „Last Train Home“ von John Mayer zu präsentieren. Mayer schlägt einen beruhigenden Akkord mit seinem neuen Song ein, der auch auf seinem kommenden Album „Sob Rock“ sein wird.

    Es ist das mittlerweile 8. Studioalbum und erscheint am 16. Juli 2021.
    „Last Train Home“ versetzt uns zurück in die 80er Jahre. Genau wie sein Albumcover und das Musikvideo zu „Last Train Home“:

    Cameron Duddy und Harper Smith haben das Video produziert. Das körnige Filmmaterial ergänzt den reflektierenden Ton des Tracks. „Sob Rock“ ist Mayer’s erstes Studioalbum seit 2017.

    Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    mehr
Top