hamburger-retina
23.04.2010 für Meinungsmacher und Prominente

Ab Mai 2010 - Die neue Kolumne - MICHAELA BOLAND TRIFFT SIE ALLE - auf freundederkuenste.de

von: GFDK - Michaela Boland

Köln. Seit August 1999 ist er die Kommunikations-plattform für Journalisten und Entscheider aus Industrie und Politik, für Meinungsmacher und Prominente in Köln und Umgebung: Der KOELNER Medientreff.

Einmal pro Monat findet er statt.

Am 19.April war es erneut soweit: Im Gaffel am Dom trafen sich in lauschigem Ambiente über 400 Medienschaffende und unter ihnen wohl auch solche, die sich dafür halten. Das nette Get Together , das als Business to Business Kommunikation nur allzu gern genutzt wird, bot, wie gewohnt, reichlich Gelegenheiten:

Zum einen, sich unter zahlreichen Promis zu tummeln oder angeregte Gespräche mit Geschäftspartnern und solchen, die es noch werden sollen, zu führen, zum anderen, sich am üppigen und nicht minder deftigen Gastmahl gütlich zu tun. Location-Gastgeber „Gaffel am Dom“ hatte sich nicht lumpen lassen und mit einem reichhaltigen warme –Speisen-Angebot aufgewartet, das sich sehen lassen konnte.

Neben Reibekuchen, Frikadellen, Currywurst, Pommes und Würstchen, gab es sämtliche Gemüsesorten, sowie alles, was die typisch kölsche Brauhausküche ansonsten noch herzugeben hat, selbst raffinierte Nachspeisekreationen. Initiator und Organisator Michael Busemann zeigte sich hinsichtlich der gelungenen Veranstaltung recht zufrieden.

Als er den Treff einst ins Leben rief, habe er den Schwerpunkt im Gegensatz zu solchen Events, die ausschließlich Prominente versammeln wollten, darauf gelegt, Menschen aus dem Daily-Business einen „Marktplatz“ zu bieten. Mittlerweile sei die Veranstaltung sozusagen zum „Crossover-Event“ avanciert:

Vertreter aus Medien, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft treffen hier aufeinander. Unter den zahlreichen Gästen gesichtet: Ex-Bayer AG Unternehmenssprecher Meinolf Sprink (heute ist der gelernte Speditionskaufmann und Diplom-Betriebswirt in der Direktion des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen tätig und zeichnet als Leiter der Abteilung für die Bereiche Kommunikation, Marketing und Services verantwortlich).

Außerdem zugegen: Talkmeister-Eminenz Hans Meiser in Begleitung einer schönen Unbekannten und Ex-1.FC. Köln-Star Matthias Scherz, der sich angeregt mit Jörg-Kachelmann-Anwalt Prof. Dr. Ralf Höcker (Lexika der Rechtsirrtümer) unterhielt.

Ob sich die beiden über den Start von Höckers neustem TV-Highlight „EINSPRUCH! Die Show der Rechtsirrtümer“ (voraussichtlicher Sendestart am 24.07.2010 bei RTL) mit der gefallenen und wieder aufgestandenen, vom ZDF „begnadigten“ Moderatorin, Andrea Kiewel „Kiwi“ austauschten, ist nicht bekannt. EXPRESS-Lebend-Legende ZIK durfte an diesem Abend nicht fehlen.

Anlässlich seines bald 30-jährigen Dienstjubiläums lud der über die Grenzen der Stadt weit bekannte Zeitungsfotograf Medientreff-Gastgeber Busemann vorsorglich schon jetzt zur geplanten Mega-Sause in wenigen Wochen ein.

Fernsehmoderatorin Biggi Lechtermann und Schauspieler Herbert Meurer („Forstinspektor Bucholz“) mit Gattin Annelie (Malerin) genossen den Abend ebenso wie Heidi-Klum-Papa Günther.

BRINGS-Front-Sänger, Peter Brings („Superjeilezick“), präsentierte seinen neuen Kurzhaarschnitt, was Ex-„Verbotene Liebe “- und „Die Anrheiner“- Schauspieler, Andreas Stenschke (führt heute Regie bei „Alles was zählt“, RTL) in großes Erstaunen versetzte.

Gemeinsam mit Schauspielkollegin Yvonne de Bark (spielte Dr. Pia Lassner bei „Unter uns“, RTL) und dem amerikanischen „Denver Clan“- Autoren Michael Russnow (arbeitete außerdem als Drehbuchautor für: „Die Waltons“, „Unsere kleine Farm“, „Die Straßen von San Francisco“ und „Unter der Sonne Kaliforniens“/ „Knots Landing“) rätselte der ehemalige Teenieschwarm über die Beweggründe des Kölner Sängers, seine einstige „Löwenmähne“ zu opfern.

Rohstoffhändler Magnus Bürger kam in Begleitung seines Kölner Arbeitsrechts- Anwaltes Dr. Ludwig Linkens (Dr. Klocke & Dr. Linkens). Mit Mama-Buch-Autorin Yvonne de Bark unterhielt sich der attraktive Geschäftsmann lange übers Thema Fernsehen.

Auch Jürgen-Drews-Manager Kurt Kokus freute sich, auf dem Medientreff Kollegen und alte Bekannte wieder zu sehen. Auf die Frage, ob Schützling Jürgen Drews derartige Veranstaltungen meide, antwortete der Manager: „Im Gegenteil, wenn er in der Gegend wäre, wäre er sicherlich gerne vorbei gekommen.“

Gemeinsam mit Promi-Fotograf Guido Ohlenbostel gab es für den Schlagerstar-Manager am Abend viel zu lachen.  Der Medientreff solle zum Schaffen von Netzwerken genutzt werden, heißt es von der in der Domstadt ansässigen Public Relations Agentur „DIE KOELNER“.

Daher werde auch bei den Medientreffs weitgehend auf Sitzmöglichkeiten oder Musik im Hintergrund verzichtet. „Ziel ist es, immer wieder umherzulaufen und mit möglichst vielen interessanten Gesprächspartnern in Kontakt zu kommen“, meint Johannes Keil von „DIE KOELNER“.

Bei Gaffel Kölsch, -Fassbrause, Aperol Sprizz, Sekt und Wein ist dies beim letzten Medientreff sicherlich hier und da mit einer gewissen Leichtigkeit vonstatten gegangen.

Michaela Boland ist Journalistin und TV-Moderatorin. Bekannt wurde sie als Gastgeberin der WDR- Sommer-Unterhaltungsshow „Hollymünd“ in Köln-Bocklemünd.. Außerdem präsentierte sie die ARD-Vorabendshow „Studio Eins“.

Als Redakteurin und On-Reporterin bei „Guten Abend RTL“ lieferte sie täglich spannende Reportagen aus ganz NRW. Auf 3-Sat moderierte sie die Kultur-Talkshow „Doppelkopf“, für TV NRW präsentierte sie mit „Casinolife“ die erste deutsche Casino-Show rund um eine Million Euro Gewinn aus Dortmund-Hohensyburg. Boland arbeitet darüber hinaus als Sprecherin.

Für die Gesellschaft Freunde der Künste moderiert sie den Kaiserswerther Kunstpreis sowie alle grossen Kulturveranstaltungen der Gesellschaft.

Seit mitte 2009 ist sie verantwortlich für die Ressorts:

Exklusivinterview und

Porträt des Monats

Ab Mai 2010 wird Michaela Boland die neue Kolumne - mit lebhaften Geschichten rund um die Kölner Medientreffs ins Leben rufen.

Abbildungen

Michaela Boland,Günther Klum, Yvonne de Bark

Guido Ohlenbostel und Kurt Kokus

ZIK und Michael Busemann

Herbert Meurer und Annelie Meurer

Magnus Bürger und Dr. Ludwig Linkens

Prof. Dr. Ralf Höcker und Matthias Scherz

Michael Russnow, Yvonne de Bark, Andreas Stenschke

 

Top