hamburger-retina

Nachrichten aus der großen weiten Welt

18.08.2019 Mit geklautem Auto und ohne Geld

GFDK - Kulur und Medien - Filme Kino und TV

In Nordrhein-Westfalen ist am 8. August die erste Klappe für GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN! gefallen. Inspiriert von einer wahren Begebenheit feiert der Film das Leben und ist mit Heike Makatsch („Ich war noch niemals in New York“), Til Schweiger („Honig im Kopf“), Jürgen Vogel („Club der roten Bänder“), Benno Fürmann („Babylon Berlin“), Jasmin Gerat („Kokowääh“), Dietmar Bär („Tatort“) und Inka Friedrich („Sommer vorm Balkon“) sowie Max Hubacher („Der Hauptmann“) und der jungen Sinje Irslinger in ihrer ersten Kinohauptrolle prominent besetzt.

Die 16-jährige Steffi (Sinje Irslinger) hat soeben ihren Realschulabschluss gemacht und steckt voller Tatendrang. Sie freut sich auf die Abschlussfahrt nach Paris und plant eine romantische Nacht in der Stadt der Liebe mit ihrem Freund Fabi (Jonas Holdenrieder).

Nach der Klassenfahrt soll dann Steffis Berufswunsch in Erfüllung gehen – mit einer Ausbildung als Polizistin. Doch bei Routineuntersuchungen werden Auffälligkeiten in ihrem Blutbild festgestellt und bald darauf ist klar: Es ist Krebs. Unheilbar.

Die Welt von Familie Pape bricht zusammen. Ihre Eltern Eva (Heike Makatsch) und Frank (Til Schweiger) hoffen auf ein Wunder. Die Abschlussfahrt? Undenkbar, mit dieser Diagnose! Nicht jedoch für Steffi.

Als sie den Zirkussohn und Motorradakrobaten Steve (Max Hubacher) kennenlernt, der vor seinem autoritären Vater (Jürgen Vogel) flüchtet und ihr kurzerhand anbietet, sie nach Paris zu fahren, zögert sie nicht. Mit geklautem Auto und ohne Geld machen sich die beiden auf den Weg.

Eva und Frank wollen ihre Tochter zur Besinnung bringen und nehmen die Verfolgung auf. Und so beginnt ein einzigartiger Roadtrip voller Höhen und Tiefen, angetrieben von tiefer Sehnsucht und der Lust am Leben.

Steffi lernt von Steve nicht nur, dass man auf Kühen reiten und im Nordseewind fliegen kann, sondern sie schließt ihn jeden Tag mehr in ihr Herz. Angekommen in Paris, versteht Steffi langsam, was sie wirklich will – in der Zeit, die ihr noch bleibt…
 
GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN ist eine Liebeserklärung an das Leben. Inspiriert vom gleichnamigen Buch mit der wahren Geschichte von Stefanie Pape, aufgeschrieben von Frank Pape, erzählt der Film von einer zutiefst bewegenden, tragikomischen Reise.

GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN! ist eine Produktion der UFA FICTION in Zusammenarbeit mit RTL, gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW, die Filmförderungsanstalt FFA, den FilmFernsehFonds Bayern und den Deutschen Filmförderfonds DFFF.

GOTT, DU KANNST EIN ARSCH SEIN wird produziert von Tommy Wosch („Beck is back!“), der gemeinsam mit Katja Kittendorf das Drehbuch verfasst hat.

Regie führt André Erkau („Das Leben ist nichts für Feiglinge“, „Happy Burnout“). Executive Producer von RTL sind Philipp Steffens und Sylke Poensgen. Die Dreharbeiten finden bis Oktober in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Frankreich statt.

Mit
Sinje Irslinger, Max Hubacher, Heike Makatsch und Til Schweiger
 
In weiteren Rollen
Jürgen Vogel, Benno Fürmann, Jasmin Gerat, Dietmar Bär, Inka Friedrich u.v.m.
 
Regie
André Erkau
 
Drehbuch
Katja Kittendorf und Tommy Wosch
 
Produktion
UFA FICTION
In Zusammenarbeit mit RTL
 
Kinostart: Herbst 2020
 

mehr

17.08.2019 Aktion - Sassi di Matera People

GFDK - Kultur und Medien

Spektakuläre Kunstaktion von HA Schult: Vor den berühmten “Sassi di Matera”, 9000 Jahre alte Höhlensiedlungen in Süditalien und seit 1993 UNESCO-Welterbe, stellt der Düsseldorfer Künstler am 24. August 2019 etwa 800 bis 1000 lebensgroße Skulpturen auf – seine legendären “Trash People” (Müllmenschen).

Einige dieser Figuren sind aus Steinen des dortigen Steinbruchs gefertigt. A Bis zum 27. Oktober 2019 kann man die Werke in Matera bestaunen. Es werden mehr als 2 Millionen Besucher erwartet!

„Seit Jahrzehnten gelingt es HA Schult immer wieder, das öffentliche Bewusstsein durch gelebte Bilder zu beleben, indem er auf öffentlichen Plätzen Themen inszeniert, die genau diese Öffentlichkeit zu verdrängen beliebt.

Stets stellen seine Arbeiten Beziehungen her zu dem Ort, an dem sie ausgestellt sind“, erklärt Peter Weibel, Vorstand des Zentrums für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe.

Hintergrund zu Matera:

Während der Zeit des italienischen Faschismus verbannte Mussolini seine politischen Gegner nach Matera. In seinem berühmten Buch „Christus kam nur bis Eboli“, 1945 erschienen und 1979 von Francesco Rosi verfilmt, beschreibt der Schriftsteller Carlo Levi die unerträglichen Umstände, unter denen die Regimekritiker dort leben mussten.

Noch bis in die 60er Jahre hausten Menschen ohne Strom und fließendes Wasser in den Höhlen Materas – die Stadt galt als Schande Italiens. Heute ist Matera europäische Kulturhauptstadt 2019. Zeitgleich zur Ausstellung von HA Schult werden dort Szenen des brandneuen James Bond mit Daniel Craig gedreht.

HA Schult hält unserer Konsumgesellschaft schonungslos den Spiegel vor, seine Kunst ist unbequem und aktueller denn je. Bereits vor 50 Jahren machte er auf das Thema Umweltschutz aufmerksam, setzte sich zum ersten Mal 1969 mit der Luftverschmutzung und dem ökologisch, soziokulturellen Ungleichgewicht auseinander.

Auf der documenta 1972 ließ er einen Vietnam-Veteranen einen Berg leerer Coca Cola-Flaschen bewachen – die MP im Anschlag.

Sein Volk der “Trash People” stand schon auf dem Roten Platz in Moskau, im National Geographic Museum von Washington D.C., in Paris vor Le Grand Arche, im Ariel Sharon-Park von Tel Aviv, auf dem Grand-Place in Brüssel, dem Place de Clairefontaine in Luxemburg, der römi¬schen Piazza del Popolo, dem Plaza Real von Barcelona, vor dem Kölner Dom, vor Schloss Kilkenny in Irland, im Grazer Palais Herberstein, vor dem Berliner Schloss, auf der Grossen Mauer Chinas und vor den Pyramiden von Gizeh, in 2.600 m Höhe unter dem Matterhorn,  in 860 m unter der Erde im Salzstock von Gorleben, und im nicht mehr so ewigen Eis der Arktis.

HA Schults “Müllmenschen-Trip” quer durch Europa startete von Düsseldorf aus, wo die Skulpturen nach einer Pressekonferenz in der Galerie Geuer & Geuer in einen extra langen LKW mit der Aufschrift “GO Matera GO!” verladen wurden. Zahlreiche Fotografen, Medienvertreter und Passanten waren vor Ort, um den Auftakt der Reise zu verfolgen.

Preview:

Samstag, 24. August 2019

18 Uhr

Maison D´AX

Via Muro 35/37

75100 Matera

(Senator Salvatore Tito Di Maggio und Kurator Fabio Di Gioia sind anwesend)

Empfang:

Samstag, 24. August 2019

21 Uhr

Chiesa di Sant´Agostino

Via D´Adozzio

75100 Matera

(Beide Veranstaltungen nur für geladene Gäste)

Empfang: (öffentlich)

Sonntag, 25. August 2019

11 Uhr

Chiesa di Sant´Agostino

Via D´Adozzio

75100 Matera

(Einführung durch Senator Prof. Vittorio Sgarbi)

Vernissage: (öffentlich)

13 Uhr

Galerie Opera Arte & Arti

Via Ridola 4

75100 Matera

(Einführung durch Galerist Enrico Filippucci)

mehr

15.08.2019 STUBER - 5 STERNE UNDERCOVER

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Am Dienstagabend, 13. August 2019, feierte das Kino in der Kulturbrauerei die abgefahrenste Komödie des Jahres: STUBER – 5 STERNE UNDERCOVER.

Vor Beginn der Vorstellung heizten Dominik Porschen und Malternativ dem Publikum ordentlich ein, um dann den Stargast des Abends auf die Bühne zu holen: Comedian, Synchronsprecher und „fucking Legende“ Rick Kavanian.

Zur Einstimmung auf den Film begeisterte Rick das Saalpublikum live von seiner Sprachakrobatik - selbstredend, dass er die Idealbesetzung als deutsche Stimme von Hauptdarsteller Kumail Nanjiani als Stu ist.

Der krachende Humor versetzte den Saal in Hochstimmung, die rasend komischen Wortgefechte zwischen Stu (Rick Kavanian/ Kumail Nanjiani) und Vic (Dave Bautista) sorgten für schier endlose Lachsalven.

Dank AUDI wurde es für zwei Gewinner von Radio Paradiso ein ganz besonderer Abend: Sie wurden von einem Chauffeur in einem AUDI eTron zuhause abgeholt und zum Kino in der Kulturbrauerei gefahren.

STUBER – 5 STERNE UNDERCOVER
Ab Donnerstag, 22. August nur im Kino

mehr

13.08.2019 Road to WORLD CLUB DOME Malta

GFDK - Kultur und Medien

BigCityBeats „Road to WORLD CLUB DOME Malta 2020“ Erfolgreiche Insel-Premiere: 7.000 Gäste feierten mit Dimitri Vegas & Like Mike, Tinie Tempa und Le Shuuk im Gianpula Village

Es war die ultimative Pre-Party zum BigCityBeats WORLD CLUB DOME Malta 2020, die da am vergangenen Samstag, den 3. August 2019, mit sensationellem Erfolg über die maltesische Inselbühne ging.

Was für eine unvergessliche Stimmung, welch großartige Vibes, was für ein brillantes Wetter! Dazu ein DJ-Staraufgebot deluxe im Open Air Club Gianpula Village.

Für die größten Acts und Artists der Welt ist die Location übrigens kein Unbekannter – spielten hier bereits Martin Garrix, Steve Aoki, Sasha, Erick Morillo, Roger Sanchez und Avicii, um nur einige Namen aus einer langen Line-up-Liste zu nennen.

Malta – die Sonneninsel wird bei Insidern bereits als das „Ibiza 2.0“ betitelt. Und Malta ist das nächste Ziel des BigCityBeats-Universums. Denn in der Stadt mit UNESCO Weltkulturerbe entsteht nächstes Jahr ein neuer BigCityBeats WORLD CLUB DOME.

Und bis es soweit ist, stimmten sich bereits mehr als 7.000 Partypeople auf das große Ereignis ein, und feierten am 03.08.2019 zusammen mit den Festival-Überfliegern Dimitri Vegas & Like Mike, mit der Rap-Sensation Tinie Tempah und dem BigCityBeats Resident-DJ Le Shuuk eine fantastische Sommerparty. Support bekamen sie vom italienischen DJ und Produzenten Cristian Marchi.

BigCityBeats wird mal wieder neue Maßstäbe setzen, und 2020 mit einem dreitägigien Event sein globales Club-Portfolio weiter ausbauen. Der größte Club der Welt: Nächstes Jahr auf Malta.

Die idyllische Insel mit seinen tropisch-angehauchten Küsten, mit seinen atemberaubenden Landschaft und seinen Orten, so malerisch wie aus dem Bilderbuch: Sie wird der upcoming Place to be für alle Clubber aus der ganzen Welt. Drei Tage Sommer, Sonne, Sound.

Zum allerersten Mal in der Historie versammelt sich 2020 die Highclass der weltweit erfolgreichsten DJs. Von EDM bis House, von Techno bis Progressive, von Hip-Hop bis Trap – die Musik wird das mediterrane Eiland in eine dreitägige Party-Utopie verwandeln – mit zig Tausenden Gästen in diversen Locations.

Von Frankfurt in die Welt: BigCityBeats steuert in seinem Headquarter die globalen Events. Egal ob das Flaggschiff in der Mainmetropole mit dem BigCityBeats WORLD CLUB DOME Frankfurt oder der Winter Edition in Düsseldorf, die Ausgabe in Asien oder der Flug in die Schwerelosigkeit – mit BigCityBeats-Gründer und Visionär Bernd Breiter bleibt man auf Party-Expansionskurs.

Und mit der BigCityBeats WORLD CLUB DOME Cruise Edition in den Startlöchern steht das nächste Club-Abenteuer bereits unmittelbar bevor: die Fahrt auf dem Ozeanriesen Norwegian Pearl. Vom 12. bis 16. August 2019 stechen rund 2.500 Passagiere in See und fahren von Barcelona nach Ibiza und Séte auf dem Mittelmeer – mit über 50 DJs und Acts an Bord.

Von Erfolg gekrönt ist auch die Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA, mit der man auf einzigartige Weise die Bereiche Wissenschaft & Entertainment verbindet – mit dem absoluten Höhepunkt: dem 1. Club im Weltall, wenn ESA-Astronaut und Com mander Luca Parmitano auf der ISS am 13. August 2019 ein DJ-Set aus dem Space zelebrieren und den Sound in Richtung Planet Erde „beamen“ wird – direkt auf das Schiff im Rahmen der Cruise Edition.

Und dann ... Dann laufen auch schon die Planungen für die Winter Edition im Januar. Und so garantiert BigCityBeats nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter: Es wird heiß

mehr

12.08.2019 WIR RETTEN DIE WELT

GFDk - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen, den CO2-Ausstoß begrenzen und was können wir gegen den Klimawandel tun?
 
Der preisgekrönte Filmemacher Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen.

Und er findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen. Bis 2040 könnte das Zusammenleben auf der Erde nachhaltig verbessert werden, wenn Haushalte ihre eigene Energie herstellen, wenn der Autoverkehr durch Sharing-Modelle und selbstfahrende Autos ersetzt und Platz für Parkanlagen und Urban Gardening frei wird.

Die Landwirtschaft könnte mit neuen Methoden einen erheblichen Beitrag leisten und den CO2-Spiegel in der Atmosphäre senken und auch im Meer könnten wir der akuten Bedrohung entgegenwirken.

Wir müssen nur bereit sein, jetzt gemeinsam für eine bessere Welt zu arbeiten und neue Wege einzuschlagen. Mit verantwortungsvollem Handeln können wir eine lebenswertere Welt erschaffen.
 
2040 – WIR RETTEN DIE WELT ist der neue Dokumentarfilm von Damon Gameau, der mit „Voll verzuckert“ die erfolgreichste australische Dokumentation aller Zeiten schuf und weltweit Zuschauern die Augen öffnete.

Diesmal hat sich Gameau aufgemacht, um erneut auf ebenso unterhaltsame wie informative Art, eine ermutigende Zukunftsvision unseres Planeten zu kreieren – für uns und nachfolgende Generationen.

2040 – WIR RETTEN DIE WELT feierte seine Weltpremiere im Rahmen der Berlinale 2019 in der Reihe „Generation“.

Buch und Regie: Damon Gameau
 
Kinostart: 7. November 2019

unterhaltsam & voller Optimismus“ Hollywood Reporter
 
„Bemerkenswert optimistisch, ohne den Ernst der Lage zu verharmlosen“
Greenpeace-magazin.de

mehr

09.08.2019 Eine Komödie voller Lebenslust, Charme und Esprit

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Was ist die schönste Zeit unseres Lebens? Und was wäre, wenn wir dahin zurückreisen könnten? Auf dieses Abenteuer lässt sich der französische Kinostar Daniel Auteuil in der charmanten Komödie DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS ein und entdeckt durch die Reise in die Vergangenheit, wie wunderbar aufregend die Gegenwart sein kann.

Constantin Film bringt die französische Komödie DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS am 28. November in die Kinos.

Hier geht es zum Trailer: https://youtu.be/szzsFQJIuYM

„So kann es mit den Eltern einfach nicht weitergehen!“, denkt sich Maxime (Michaël Cohen). Sein Vater Victor (Daniel Auteuil) wird zunehmend zu einer Nervensäge, die mit sich, der Welt und dem Alter über Kreuz liegt.

Seine Frau Marianne (Fanny Ardant) ist das genaue Gegenteil. Victors ewige schlechte Laune wird ihr schließlich zu viel. Sie setzt ihn kurzerhand vor die Tür. Victor braucht definitiv Hilfe! Und Maxime hat eine Idee.

Sein Freund Antoine (Guillaume Canet) hat eine Firma, „Time Travellers“, die gut betuchten Kunden ermöglicht, in einem raffiniert eingerichteten Filmstudio in eine Zeit ihrer Wahl zu reisen.

Victor willigt ein. Er entscheidet sich für das Jahr 1974, den exakten Tag, an dem er sich in seine Frau Marianne verliebt hatte. Anfangs skeptisch, lässt er sich immer mehr in den Bann der Erinnerungen ziehen.

Und die Kulisse aus Neonlichtern, Schlaghosen und Zigarettenrauch wird zu einer Reise, in der die betörende Schauspielerin Margot (Dora Tillier) die Grenze zwischen damals und heute verschwimmen lässt …

DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS ist eine mitreißende Komödie voller Lebenslust, Charme und Esprit, die auf leichte und amüsante Weise mit der Frage spielt, was das Leben letztlich schön macht.

Nicolas Bedos („Die Poesie der Liebe“) konnte für seinen zweiten Spielfilm die Leinwandlegenden Daniel Auteuil („Verliebt in meine Frau“, „Caché“) und Fanny Ardant („Die schönen Tage“, „8 Frauen“) gewinnen.

Unwiderstehlich brilliert Guillaume Canet („Zusammen ist man weniger allein“, „Zwischen den Zeilen“) als Firmenchef, den mehr als eine berufliche Leidenschaft mit Margot verbindet, gespielt von Doria Tillier, die für ihr Kinodebüt „Die Poesie der Liebe“ als beste Hauptdarstellerin für den César nominiert wurde.

DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb (außer Konkurrenz) bei den 72. Internationalen Filmfestspielen von Cannes.

Darsteller: Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Doria Tillier, Fanny Ardant, Pierre Arditi, Denis Podalydès, Michaël Cohen u.v.a.
Regie und Drehbuch: Nicolas Bedos
Produzenten: François Kraus, Denis Pineau-Valencienne

mehr

09.08.2019 Spendenprojekt "Kunst macht Mut"

GFDK - Kultur und Medien

Über den Fotokünstler Kristian Liebrand berichten wir ja hier nicht zum erstenmal. Heute geht es um eine ganz besondere Aktion in Berlin. Es geht um Mut – neuen Mut zu geben und zwar denjenigen, die an Blutkrebs erkrankt sind.

Dr. med. dent. Michael K. Thomas, Inhaber von „MUNDWERK – die Kieferorthopäden“ und Kristian Liebrand, international ausgezeichneter Aktfotograf, stellen gemeinsam ein Spendenprojekt zu Gunsten der DKMS auf die Beine.


Der Fotokünstler Kristian Liebrand hat für dieses Spendenprojekt eine kreative Bilderserie entworfen. Die wichtigste Bildzutat: Mut! Als Aktfotograf mit zahlreichen Referenzen möchte er auch hier nicht tausendfach gesehene, belanglose Nacktfotos präsentieren, sondern Überraschungsmomente schaffen: „Mut macht Kunst und umgekehrt!“

So ist der Fotograf mit einem sehr mutigen Aktmodel für insgesamt 12 Stunden an 2 Tagen in das pulsierende Leben von Berlin getaucht.

Das Model wurde ohne Kleidung in der Öffentlichkeit von Berlin in Szene gesetzt. Vor hunderten von Passanten. Eine spannende Konstellation, die selbst für das sehr erfahrene Profimodel, Eva Wenzel (Asmara), eine aufregende Herausforderung war. Und die sie mit Bravour gemeistert hat.

Um kein "öffentliches Ärgernis" zu erregen, wurde jede Szene in weniger als 5 Sekunden (!) eingefangen. Somit gab es keine negativen Reaktionen. Kristian Liebrand: „Die meisten Passanten haben es überhaupt nicht mitbekommen.

Die Übrigen waren freudig überrascht und lediglich etwas enttäuscht, dass sie nicht schnell genug ihr Handy für einen Schnappschuss rausholen konnten.“

Insgesamt vier Werke aus dieser "Urban Nude Collection" wurden bereits in zwei internationalen renommierten Wettbewerben ausgezeichnet.

Mehr als 20 kunstvolle Fotografien werden nun großfomatig ausbelichtet und im Rahmen einer Charity-Vernissage am Freitag, 27.09.2019 ab 19.30 Uhr, in der 1.000 qm großen Praxis MUNDWERK in der Clayallee 330 in Berlin einem ausgewählten, geladenen Publikum vorgestellt. Weiterhin wird der "Mutspenden 2020"-Kalender mit 14 DIN-A2-großen Fotografien präsentiert.

Am Samstag, 28.09.2019, von 12 bis 18 Uhr, öffnet das Mundwerk für alle interessierten Besucher ohne Einladung die Türen der Ausstellung.

Die Besucher haben die Möglichkeit, den Kunstkalender gegen eine Spende von 28,- € zu Gunsten der DKMS zu erwerben oder einen freiwilligen Betrag in beliebiger Höhe für den Besuch der Ausstellung zu geben. Der Kunst-Kalender ist auch nach der Ausstellung im Mundwerk erhältlich sowie online. Der Erlös geht zu 100% an die DKMS.


Dr. med. dent. Michael K. Thomas: „Mit unserer Aktion wollen wir das Bewusstsein schaffen, dass alle 15 Minuten ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs erhält. Nur ca. 30 Prozent aller Blutkrebspatienten finden innerhalb der Familie einen passenden Spender.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die DKMS im Kampf gegen den Blutkrebs und geben allen Betroffenen Hoffnung, den passenden Stammzellspender zu finden. Seien Sie auch ein Mutspender und unterstützen Sie unser gemeinsames Projekt.“

Aktuell werden auf www.mutspenden.de 10 x 2 Freikarten im Wert von je 45,- € für die VIP-Vernissage verlost.

 

 

mehr

08.08.2019 Erhöhung der Mehrwertsteuer

GFDK - Kultur und Medien - Tierschutz

Hamburg, 07. August 2019 – In ganz Deutschland wird derzeit über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Fleischprodukte diskutiert. In diesem Zusammenhang nimmt VIER PFOTEN Stellung zu der Reaktion von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner.

Rüdiger Jürgensen, Country Director bei VIER PFOTEN Deutschland: „Höhere Fleischpreise sind gut, sofern sie tiergerechte Haltung fördern. Klar ist auch: Julia Klöckners Tierwohlkennzeichen nutzt weder den Tieren, noch den kleinen landwirtschaftlichen Betrieben.

Mit der Abschaffung der verminderten Mehrwertsteuer auf Fleisch liegt ein konkreter Vorschlag auf dem Tisch, welcher ein wichtiger Baustein sein könnte, um die notwendige Agrarwende voranzutreiben.

Damit würden Verbraucherinnen und Verbraucher für Fleisch genauso hohe Steuern zahlen wie beispielsweise für Apfelsaft. Das wäre angemessen und vertretbar. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sollte handeln und diesen Vorschlag unterstützen, statt sich hinter Floskeln zu verstecken.

Es ist unerträglich wie sie die massiven Probleme in der deutschen Nutztierhaltung ignoriert. Schon längst hätte sie konkrete Maßnahmen sowie verbindliche Regelungen auf den Weg bringen müssen.

Bundestagsfraktionen positionieren sich hier klarer als die zuständige Ministerin. Anstatt nun konkrete Maßnahmen für einen umfassenden Kurswechsel in der Nutztierhaltung zu ergreifen, hält Julia Klöckner an ihrem Marketing-Projekt – dem sogenannten Tierwohlkennzeichen – fest.“

VIER PFOTEN Position zum staatlichen Tierwohlkennzeichen:

Unter dem Deckmantel von Tierwohl soll millionenfaches Tierleid legitimiert werden. Die Eingangsstufe des Klöckner-Labels unterscheidet sich nur minimal vom gesetzlichen Mindeststandard. Selbst illegale Praktiken, wie das Abschneiden der Ringelschwänze werden weiterhin toleriert.

Das bedeutet, dass Fleisch aus qualvoller Massentierhaltung mit dem staatlichen Tierwohlkennzeichen nun auch noch prämiert werden soll. Ein Skandal, unter dem Millionen Schweine zu leiden hätten und gleichzeitig blanke Verbrauchertäuschung.

mehr

07.08.2019 ein spannendes Kinojahr

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Mit DER FALL COLLINI und OSTWIND – ARIS ANKUNFT lieferte Constantin Film die beiden erfolgreichsten deutschen Kinofilme des Jahres.

Nun der Ausblick auf ein weiterhin spannendes Kinojahr: Die Constantin Film gibt die Starttermine für ihre kommenden Kinohighlights bekannt. 

Mit DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS, der bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes für Furore sorgte, bekommt die umfangreiche Verleihstaffel 2019 prominenten Zuwachs und auch 2020 bietet wieder abwechslungsreiche Kinounterhaltung auf höchstem Niveau.

Vom internationalen Blockbuster bis zur niederbayerischen Kriminalkomödie, von der Bestselleradaption bis zur beliebten Jugendreihe ist garantiert für jeden Filmgeschmack und jede Altersstufe der passende Kinofilm dabei.

Hier die neuen Titel und Starttermine für die Verleihstaffel 2019 / 2020:

2019

03.09.2019                  WERNER - BEINHART (Sonderprogrammierung)

03.10.2019                  EINE GANZ HEISSE NUMMER 2.0

31.10.2019                  DAS PERFEKTE GEHEIMNIS

28.11.2019                  DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS

19.12.2019                  BERLIN, BERLIN

 

2020

23.01.2020                  PETER WOHLLEBEN – DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME

13.02.2020                  AFTER TRUTH

21.05.2020                  OSTWIND – DER GROSSE ORKAN

06.08.2020                  DRACHENREITER

13.08.2020                  KAISERSCHMARRNDRAMA

03.09.2020                  MONSTER HUNTER

01.10.2020                  UNTITLED SÖNKE–WORTMANN–KOMÖDIE

12.11.2020                  CAVEMAN

Tba.                            HAVEN – ABOVE SKY

mehr

07.08.2019 DAX-Ranking wo haben die Vorstände studiert

GFDK - Kultur und Medien - Unternehmen

DAX-Ranking: An diesen Unis haben die Vorstände studiert

charly.education analysiert, an welchen Universitäten die aktuellen Dax 30-Vorstandsmitglieder studierten
Die Ludwig-Maximilians-Universität München wurde am häufigsten besucht
Auch ausländische Universitäten aus den USA, Großbritannien und Frankreich bringen viele DAX-Vorstände hervor

Berlin, 30. Juli 2019. Die aktuellen DAX-Vorstandsmitglieder studierten an insgesamt 154 verschiedenen Universitäten und Hochschulen. Einige dieser Bildungseinrichtungen haben besonders viele DAX-Vorstände hervorgebracht.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse der digitalen Lernplattform für Studierende, charly.education. Das Berliner Startup hat die offiziellen Lebensläufe aller 195 DAX 30-Vorstandsmitglieder daraufhin analysiert, wo diese studiert haben.

An diesen Universitäten studierten besonders viele DAX-Vorstände

Zehn der Dax 30-Vorstandsmitglieder haben demnach an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert. Das ist der Höchstwert der Analyse. An der LMU studierte unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post, Dr. Frank Appel.

Auf Platz zwei des Rankings landet die RWTH Aachen, wo acht DAX-Vorstände studierten. Dazu zählt beispielsweise der Noch-Vorstandsvorsitzende von BMW, Harald Krüger, der am 16. August von Oliver Zipse ersetzt wird.

Letzterer machte seinen Master an der Technischen Universität Darmstadt, die sich den dritten Platz des Rankings mit der Georg-August-Universität Göttingen teilt. Beide Universitäten brachten sieben aktuelle DAX-Vorstände hervor. Vervollständigt wird die Top Fünf durch die Universität Mannheim und die Universität zu Köln, wo jeweils sechs der aktuellen DAX-Vorstandsmitglieder studierten.

In diesen Ländern studierten die Konzernkräfte

Als beste ausländische Uni des Rankings schneidet die französische Hochschule Insead ab. An der 1957 gegründeten privaten Wirtschaftshochschule studierten fünf Vorstände der größten deutschen Aktiengesellschaften und damit ebenso viele wie an der Leibniz Universität Hannover sowie der Universität Regensburg.

Neben der Insead zählen die renommierte Harvard University und die Northwestern University aus Illinois sowie die Universität St. Gallen zu den größten DAX-Schmieden im Ausland. Sie alle brachten jeweils drei aktuelle DAX-Vorstandsmitglieder hervor.

Insgesamt besuchten die aktuellen DAX-Vorstände Universitäten und Hochschulen in 21 verschiedenen Ländern. 57 der 155 verschiedenen Universitäten befinden sich in Deutschland, 30 in den USA und 15 in Großbritannien. Auch französische Universitäten und Hochschulen bringen vergleichsweise viele DAX-Vorstände hervor: 11 der analysierten Bildungsstätten haben ihren Sitz im größten Nachbarland Deutschlands.

Viele DAX-Vorstandsmitglieder promovierten

Für einen Vorstandsposten bei einem DAX-Konzern scheint zudem eine Promotion hilfreich zu sein, denn 56 der 195 analysierten Vorstände haben einen Doktortitel. Bei einigen DAX-Unternehmen scheint es sogar Voraussetzung zu sein, um einen Vorstandsposten bekleiden zu dürfen: Bei Covestro sowie  den Energieunternehmen E.ON und RWE sitzen nämlich ausschließlich Doktoren im Vorstand.

Cecil von Croÿ, CEO von charly.education kommentiert die Analyse:

„Wer Mitglied in einem DAX-Vorstand ist, hat den Gipfel der deutschen Konzernkarriere erreicht. Doch der Weg dahin muss durch viel Arbeit und Bildung geebnet werden.

Unsere Analyse zeigt, dass die aktuellen DAX-Vorstände an insgesamt 154 verschiedenen Universitäten und Hochschulen in 21 verschiedenen Ländern studiert und mehr als ein Viertel von ihnen sogar promoviert haben.

Wer beruflichen Erfolg anstrebt, sollte den Grundstein dafür bereits in der Ausbildung setzen. Wir von charly.education wollen Studierende fördern, indem wir sie mit  unserer Lernplattform erfolgreich durchs Studium begleiten und ihnen die besten Möglichkeiten bieten, effizient zu lernen und sämtliche Prüfungen zu meistern. Damit helfen wir ihnen, das Maximum zu erreichen.”

Das ist die Analysegrundlage

charly.education hat die offiziellen Lebensläufe der 195 DAX 30-Vorstände (Stand 15.7.2019) daraufhin analysiert, wo diese studiert haben. Die jeweiligen Universitäten und Hochschulen wurden nur berücksichtigt, wenn sie eindeutig aus dem Lebenslauf hervorgingen.

Sollten DAX-Vorstandsmitglieder an mehreren Bildungsstätten studiert haben, wurden alle berücksichtigt. Universitäten und Hochschulen, die mittlerweile einen neuen Namen haben oder fusioniert sind, wurden unter dem aktuellen Namen in die Analyse aufgenommen.

mehr
Treffer: 1000
Top