hamburger-retina

Nachrichten aus der großen weiten Welt

07.10.2019 Braunbären-Jagd in Rumänien stoppen

GFDK - Kultur und Medien - Tierschutz

Der rumänische Senat hat jetzt einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die uneingeschränkte Jagd auf Braunbären für einen Zeitraum von fünf Jahren erlaubt. Bisher war es in Rumänien lediglich legal, jährlich 600 Bären zu töten.

Mit der geplanten Gesetzesänderung sollen nach Angaben der Regierung Konflikte zwischen Menschen und Bären reduziert werden.

Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN warnt jedoch vor den fatalen Auswirkungen des neuen Gesetzes. Ohne eine detaillierte und unabhängige wissenschaftliche Begutachtung der Bärenpopulation in Rumänien könnte solch ein Gesetz zu Massentötungen führen und damit katastrophale Folgen für die Wildpopulation der Bären haben.

VIER PFOTEN hat darüber hinaus eine globale Petition zur Ablehnung des Gesetzentwurfs gestartet.

Mit einer Anzahl von schätzungsweise 7.000 Bären lebt in Rumänien die größte Bärenpopulation Europas. VIER PFOTEN befürchtet, dass sich das mit dem neu geplanten Jagdgesetz ändern könnte. Bisher war es in Rumänien legal, jährlich 600 Bären zu töten.

Für die nächsten fünf Jahre soll es jedoch keine Beschränkungen mehr geben. „Dieser Plan verstößt gegen EU-Gesetz: Demnach gehören Bären seit 1953 der Liste der streng geschützten Arten an.

Auch Rumänien muss sich an europäische Richtlinien halten und Bären schützen, anstatt ihre massenhafte Bejagung zu erlauben. Wir fordern die rumänische Regierung auf, dieses unverantwortliche Gesetz abzulehnen“, sagt Ioana Dungler, Leiterin der Wildtierabteilung bei VIER PFOTEN.

Mensch-Bär Konflikt als Begründung
Die Einführung des neuen Gesetzes basiert auf der anhaltenden, emotionalen Debatte über Konflikte zwischen Menschen und Bären in Rumänien. Illegale Abholzung hat den natürlichen Lebensraum der Braunbären stark eingeschränkt.

Deswegen dringen diese häufig in von Menschen bewohnte Gebiete ein, um nach Nahrung zu suchen. „Der Entwurf des Senats wird nicht wissenschaftlich unterstützt und ist auch nicht die Lösung des Problems.

Wir möchten, dass die rumänische Regierung offizielle Statistiken veröffentlicht und wissenschaftliche Daten über Bären in Rumänien vorlegt, die die Notwendigkeit neuer Gesetze belegen“, so Dungler.

Bärenhilfe - Noch immer werden Bären unter furchtbaren Bedingungen gehalten.

mehr

04.10.2019 DREHARBEITEN haben begonnen

GFDK - Filme Kino und TV

Agatha Christies Mystery-Thriller vereint das Filmemacher-Team wieder, das 2017 den Film MORD IM ORIENT EXPRESS realisierte und kann mit einem Star-Ensemble aufwarten: Zum Cast gehören neben Kenneth Branagh, Tom Bateman, Annette Bening, Russell Brand, Ali Fazal, Dawn French, Gal Gadot, Armie Hammer, Rose Leslie, Emma Mackey, Sophie Okonedo, Jennifer Saunders und Letitia Wright.

BURBANK, Kalifornien. - Die Produktion von 20th Century Fox‘ DEATH ON THE NILE, ein Mystery-Thriller, der auf dem Roman der berühmten Autorin Agatha Christie basiert, hat begonnen. Der Film wird in den Longcross Studios außerhalb Londons und vor Ort in Ägypten gedreht.

DEATH ON THE NILE vereint das Team der Filmemacher, die hinter dem Welthit MORD IM ORIENT EXPRESS aus dem Jahr 2017 stehen. Auch diesem Film diente ein berühmter Christie-Roman als Vorlage.

DEATH ON THE NILE wird am 9. Oktober 2020 in Deutschland ins Kino kommen.

Der fünffache Oscar®-nominierte Kenneth Branagh kehrt nicht nur als Regisseur zurück, er spielt auch erneut den berühmten belgischen Detektiv Hercule Poirot. Zu ihm gesellt sich eine All-Star-Besetzung von Verdächtigen, zu der Tom Bateman (der die Rolle des Bouc aus MORD IM ORIENT EXPRESS übernimmt)

Die vierfache Oscar®-nominierte Annette Bening (CAPTAIN MARVEL), Russell Brand (BALLERS), Ali Fazal (VICOTORIA & ABDUL), Dawn French (FRENCH AND SAUNDERS), Gal Gadot (WONDER WOMAN), Armie Hammer (CALL ME BY YOUR NAME), Rose Leslie („Game of Thrones“), Emma Mackey („Sex Education“), Sophie Okonedo (THE SECRET LIFE OF BEES), Jennifer Saunders (ABSOLUTELY FABULOUS) und Letitia Wright (BLACK PANTHER) gehören auch dazu.

ls Drehbuchautor für den Film, der auf Christies Roman aus dem Jahr 1937 basiert, wurde erneut Michael Green gewonnen, während Ridley Scott, Mark Gordon, Simon Kinberg, Kenneth Branagh und Judy Hofflund wieder als Produzenten sowie Matthew Jenkins und James Prichard als Ausführende Produzenten fungieren.

DEATH ON THE NILE, Hercule Poirots ägyptisches Abenteuer, beginnt an Bord eines glamourösen Flussdampfers, auf dem eine idyllische Hochzeitsreise durch gewaltsame Todesfälle an Bord erschüttert wird und die Reise sich zu einer beängstigen Suche nach dem Mörder entwickelt.

Diese finstere Geschichte um obsessive Liebe und ihre mörderischen Folgen spielt sich vor einer imposanten Kulisse ab, einer Landschaft, die Gefahren und düstere Vorahnungen vermittelt. Der Film enthält viele schockierende Wendungen, um das Publikum bis zur letzten Minute gespannt im Kinosessel zu fesseln.

„Verbrechen aus Leidenschaft sind gefährlich sexy“, sagt Kenneth Branagh. „Agatha Christie hat eine fesselnde Geschichte über emotionales Chaos und Gewaltkriminalität geschrieben und Michael Green hat wieder einmal ein passendes Drehbuch entwickelt.

Mit einer Gruppe sehr geschätzter, langjähriger künstlerischer Mitarbeiter und einer brillanten internationalen Besetzung ist es wirklich ein Vergnügen, gemeinsam mit Disney, Fox und Agatha Christie, Ltd. diesen packenden Thriller auf die Leinwand zu bringen.

Es gibt bedeutende neue Wendungen, eine atemberaubende Wüstenlandschaft und die Möglichkeit, Unterhaltung für die große Leinwand in wundervollem 65 Millimeter-Zelluloid zu feiern"

mehr

02.10.2019 Über 1000 begeisterte Gäste und Fans

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Herrschaftszeiten, war das ein wahrlich schöner Abend - Zünftig, bayerisch und laut ging es bei der gestrigen Weltpremiere von EINE GANZ HEISSE NUMMER 2.0 im Mathäser Filmpalast zu. Alle waren sie gekommen, um die Fortsetzung des Riesenerfolgs EINE GANZ HEISSE NUMMER aus der Wiege zu heben:

Neben den drei Hauptdarstellerinnen Gisela Schneeberger, Rosalie Thomass und Bettina Mittendorfer waren auch Jorge Gonzalez, Franziska Schlattner, Matthias Ransberger, Tristan Seith, Felix von Manteuffel, Johann Schuler, Hardy Krüger Jr., Günther Maria Halmer, Genija Rykova, Silke Franz, Frederic Linkemann, Sebastian Fitz, Helmfried von Lüttichau, Florian Fischer sowie der Regisseur Rainer Kaufmann und die Produzenten Martin Richter und Christian Becker an diesem Abend am Start.

Da konnte man schon mal den Überblick verlieren. Über 1000 begeisterte Gäste und Fans ließen sich an diesem Abend von den altbekannten Freundinnen Waltraud, Lena und Maria ins bayerische Hinterland jenseits der Internetgrenze entführen und wurden Zeuge, wie die drei Ladies auf ungewöhnliche Weise ihrem Dorf zu High Speed verhelfen. Heiß – heißer – Marienzell.

Zum Inhalt:
Marienzell wird beherrscht von der Landflucht. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein Niemand. Eine schnelle Leitung ist aber nicht in Sicht: Zu wenige Einwohner und zu hohe Kosten.

Während die Männer sich erfolglos durch die Landschaft graben um die Kabel selbst zu verlegen, haben die Freundinnen WALTRAUD (Gisela Schneeberger), LENA (Rosalie Thomass) und MARIA (Bettina Mittendorfer) eine ganz andere Idee:

Das große Preisgeld beim Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen! Während sich die drei Damen eifrig auf ihren großen Tanzauftritt vorbereiten und dabei Unterstützung von niemand Geringerem als dem Jurymitglied JORGE GONZALEZ persönlich bekommen, haben sie zugleich mit harter Konkurrenz zu kämpfen:

MONI (Franziska Schlattner), die Frau des Bürgermeisters, will das Preisgeld ebenfalls mit ihrem hochanständigen Trachtenverein abräumen…

Rainer Kaufmann vereint in EINE GANZ HEISSE NUMMER 2.0 die Hauptdarstellerinnen Gisela Schneeberger, Rosalie Thomass und Bettina Mittendorfer in der Rolle von Waltraud, Lena und Maria erneut vor der Kamera und inszeniert das beliebte Frauentrio u.a. an der Seite von Franziska Schlattner, Matthias Ransberger, Tristan Seith, Felix von Manteuffel, Jorge González und Günther Maria Halmer.

Darsteller: Gisela Schneeberger, Rosalie Thomass, Bettina Mittendorfer, Matthias Ransberger, Franziska Schlattner, Felix von Manteuffel, Tristan Seith, Johann Schuler, Jorge González und Hardy Krüger Jr. sowie Günther Maria Halmer
Regie: Rainer Kaufmann
Drehbuch: Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof basierend auf Charakteren kreiert von Andrea Sixt
Kamera: Fabian Rösler
Musik: Martin Probst
Produzenten: Martin Richter, Christian Becker
Co-Produzenten: Martin Moszkowicz, Andrea Sixt, Cord Troebst, Florian Deyle, Philip Schulz-Deyle
Associate Producer: Patricia Schnitzler, Friederich Oetker

mehr

02.10.2019 Einkaufsratgeber Daunen

GFDK - Kultur und Medien - Tierschutz

Kaum wird es kälter, erwärmt sich die Mode- und Textilindustrie wieder für Daunen. Doch VerbraucherInnen sollten hier nicht zugreifen, ohne sich vorher zu informieren. Denn die Daunen in Jacken, Kissen, Decken und ähnlichen Produkten stammen in der Regel von Gänsen und Enten aus der Intensivtierhaltung.

Und damit nicht genug – im schlimmsten Fall leiden die Tiere unter grausamem Lebendrupf oder der Stopfmast. Wenn der Konsument Tierleid komplett ausschließen möchte empfiehlt VIER PFOTEN, auf Daunen-Alternativen zurückzugreifen.

Denn diese nehmen es in Punkto Wärme und Qualität locker mit Daunen auf. Wenn man Daunenprodukte bevorzugt, sollte man immer auf entsprechende Standards wie Responsible Down Standard (RDS) oder Global Traceable Down Standard (Global TDS) achten, um Tierqual mit größtmöglicher Sicherheit auszuschließen. Mit diesem Ratgeber gibt VIER PFOTEN alle notwendigen Informationen zum wohlig-warmen Wintereinkauf.

Gänsedaunen – Ein Einkauf mit Schmerzen

Lebendrupf findet noch immer auf Gänsefarmen in Osteuropa und China statt – eine für die Tiere extrem schmerzhafte Prozedur. Aber für den Besitzer von Elterntiergänsen, die mehrere Jahre gehalten werden, lohnt der Lebendrupf.

Denn so hat er die Möglichkeit, die Gänse immer wieder zu rupfen, sobald die Daunen bei den Tieren nachgewachsen sind. Bei Totrupf dagegen kann der Halter sein Tier nur einmal rupfen. Aber auch Totrupf ist kein Garant für tierfreundliche Produktionsmethoden – selbst, wenn sie nicht gerupft werden, leiden Gänse häufig in ihrem kurzen Leben an tierquälerischer Stopfmast.

Enten und „abgefallene“ Daunen

Enten werden nicht gerupft. Doch auch diese Tiere leben nicht in einer artgemäßen Haltung: Die meisten Enten werden in Intensivtierhaltung gemästet und es werden Millionen Tiere für die Stopfleberproduktion gequält. Schließlich ist diese auch heute noch in Frankreich, Ungarn, Bulgarien, Spanien, Belgien und China erlaubt. Aus diesen Stopfmastproduktionen können ebenfalls Daunen stammen.

Alternative und Punktsieger: Pflanzliche oder synthetische Jacken

Daunen müssen heutzutage nicht mehr sein: Die Pflanzenfaser Kapok, die sogenannte „Pflanzendaune“, eignet sich bestens als Daunenersatz. Die Palmenfaser kostet ähnlich viel wie Daunenprodukte und isoliert hervorragend. Jacken und Decken mit Kapokfüllung sind im Fachhandel erhältlich.

Weitere Option: Moderne, hochwertige synthetische Produkte. Sie sind genauso warm wie Daunen, haben aber viele Vorteile, gegenüber tierischen Produkten:

  • Sie werden tierfreundlich hergestellt
  • Sie sind in der Regel preiswerter
  • Sie sind im Vergleich zu Daunen feuchtigkeitsresistent
  • Sie können recycelt werden und sind lange haltbar

Rückverfolgung der Lieferkette hilft bei Daunenprodukten

Allgemein ist es am tierfreundlichsten, auf Daunen zu verzichten. Wer sich dennoch für Daunen entscheiden möchte, sollte auf glaubwürdige Standards achten, wie etwa den Responsible Down Standard (RDS), den Global Traceable Down Standard (Global TDS) oder den Downpass 2017.

Diese Standards stehen unter anderem für eine verlässliche Rückverfolgbarkeit bei der Lieferkette. Produkte mit dieser Auszeichnung können eine größtmögliche Sicherheit geben, dass zu ihrer Herstellung auf Lebendrupf und die Stopfmast verzichtet wurde.

Doch Tierqual findet trotzdem statt: Denn Daunen kommen meist aus der Intensivtierhaltung. Die Standards können eine komplett artgemäße Haltung mit Wasserzugang und Auslauf für das Wassergeflügel nicht garantieren. VIER PFOTEN fordert deshalb umgehend, dass diese Standards in Zukunft strenge Vorgaben erfüllen und den Tieren ein Wasserzugang sowie Auslauf gewährt wird.

mehr

01.10.2019 bis zu 42 Milliarden Euro Schadensersatz

GFDK - Kultur und Medien

Deutsche VW-Halter haben Anspruch auf Entschädigungen in Höhe von bis zu 42 Milliarden Euro aufgrund des Abgasskandals. Das geht aus einer aktuellen Auswertung  des Verbraucherportals rightnow.eu hervor.

Das Portal hat die durchschnittliche Entschädigungssumme aus mehr als 1.000 abgeschlossenen Fällen im Dieselskandal analysiert. Insgesamt vertritt rightnow.eu mehr als 11.000 Mandanten im Abgasskandal und hat unter anderem das erste klagestattgebende Urteil gegen VW an einem deutschen Oberlandesgericht erwirkt.

Im Schnitt erhalten VW-Halter demnach eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 17.510 Euro, wenn sie ihr gebrauchtes Diesel-Fahrzeug an den Wolfsburger Konzern zurückgeben. Insgesamt sind rund 2,4 Millionen Volkswagen-Fahrzeuge vom Dieselskandal betroffen.

Würde jeder Fahrzeughalter seine Entschädigung einklagen, müsste Volkswagen mit Kosten in Höhe von bis zu 42 Milliarde Euro rechnen. In den USA entschädigte der Wolfsburger Konzern sämtliche Halter der rund 350.000 betroffenen Fahrzeuge mit umgerechnet rund 6,8 Milliarden Euro. Das sind etwa 19.428 Euro pro Fahrzeug.

So setzen sich die Volkswagen-Entschädigungen zusammen

In Deutschland setzt sich die jeweilige Entschädigungssumme aus dem ursprünglichen Kaufpreis des Fahrzeuges abzüglich einer Nutzungsentschädigung zusammen. Letztere ist abhängig von der individuellen Laufleistung des jeweiligen Fahrzeuges. Teilweise werden den betroffenen Fahrzeughaltern zudem Deliktzinsen zugesprochen. In diese Richtung hat sich bislang unter anderem das Oberlandesgericht Köln ausgesprochen.

“Dass Volkswagen wirklich Entschädigungen in Höhe von 42 Milliarden Euro zahlen muss, ist sehr unwahrscheinlich, aber theoretisch möglich”, kommentiert Alexander Voigt, Rechtsanwalt von rightnow.eu und führt fort:

“Dafür müsste jeder betroffene Fahrzeughalter gegen den Konzern vorgehen. Aktuell setzen jedoch nur relativ wenige VW-Fahrer ihre Rechte im Dieselskandal durch: Ungefähr 200.000 haben VW auf individuellem Weg verklagt, rund 460.000 sind zudem in der Musterfeststellungsklage versammelt.

Da sich die Musterfeststellungsklage jedoch mindestens vier Jahre hinziehen wird und die betroffenen Fahrzeuge währenddessen kontinuierlich an Wert verlieren, werden die Teilnehmer der Musterfeststellungsklage wohl nur deutlich weniger als 17.000 Euro pro Fahrzeug erhalten.

Teilweise werden sie sogar komplett leer ausgehen. Zudem setzt das überhaupt voraus, dass der Prozess am Ende zugunsten der Klägerseite entschieden wird.

Für die Fahrzeughalter der restlichen rund 1,75 Millionen betroffenen Fahrzeuge gilt es sich nun zu beeilen, denn wer seinen Anspruch auf eine Entschädigung nicht bis zum 31.12.2019 anmeldet, verschenkt seinen Rechtsanspruch. An diesem Tag greift nämlich die Verjährungsfrist.

Wir von rightnow.eu unterstützen aktuell mehr als 11.000 Mandanten bei der Durchsetzung ihrer Rechte im Abgasskandal. Aktuell sind wir mit 95 Prozent unserer Individualklagen erfolgreich und unsere Mandanten erhalten ihre Entschädigung im Schnitt nach gerade einmal acht Monaten.”

Diese Rechte haben Abgasskandal-Opfer

Vom Abgasskandal betroffene Fahrzeughalter können die Auszahlung des vollständigen Kaufpreises ihres Fahrzeuges bei dem jeweiligen Hersteller geltend machen und ihr Auto dafür zurückgeben. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, das Fahrzeug weiterzunutzen und einen Teil des Kaufpreises als Entschädigung zu erstreiten. Auf rightnow.eu können Autobesitzer ihren möglichen Anspruch kostenfrei prüfen lassen.

mehr

01.10.2019 Lernfortschritte machen

GFDK - Kultur und Medien

Das Studium ist immer eine gute Gelegenheit endlich erwachsen zu werden. Kein Wunder. In den meisten Fällen ist es sogar so, dass man beim Studium sein gewohntes Umfeld verlassen wird und auf sich alleine gestellt ist. Im Studium wird man in viele Situationen kommen, wo man lernen muss eigenständige Entscheidungen zu treffen.

In anderen Worten ausgedrückt, im Studium wird man erwachsen. Aus diesem Grund ist ein Studium für die Persönlichkeitsbildung auch so wichtig. Zwar ist an vielen Hochschulen noch eine „Ellenbogenmentalität“ wichtig, um seine Ziele zu erreichen.

Doch ist es auf der anderen Seite auch so, dass man seine Ziele nicht immer alleine erreichen kann. Aus diesem Grund bilden sich im Studium auch Lerngruppen heraus, wo man sich gegenseitig helfen kann die Inhalte des Studiums sind nämlich auf den ersten Blick nicht immer so einfach.

In diesem Fall muss man sich auf andere Studenten verlassen, damit man Lernfortschritte machen kann. Es ist also wichtig, dass man lernt auf andere Menschen zuzugehen, um Fortschritte zu machen. Diese Qualitäten sind besonders im Job später sehr wichtig.

Der Umgang mit anderen Menschen

Im Studium wird man auf eine ganze Reihe von verschiedenen Menschen treffen. Die meisten Hochschulen in Deutschland sind so groß, dass man regelrecht unter der Masse der vielen Studenten untergehen kann.

Man muss also in der Lage sein sich durchzukämpfen und gleichzeitig sich mit anderen Menschen zusammentun, um gemeinsam Lernfortschritte zu erzielen. Während man mit verschiedenen Menschen zu tun hat, mit denen man feiert oder lernt, eignet man sich ganz wichtige Skills an, die für den Erfolg im Beruf von großer Bedeutung sind.

Im Studium wird man zwar viele Menschen treffen, doch kann man sich nicht immer seine Lernpartner aussuchen. Meistens ist es auch so, dass man mit seinen Lernpartner eher nicht weggehen wird, sondern mit diesen Menschen nur lernen wird.

Mit der Zeit wird man auch merken, mit welchen Menschen man gut feiern gehen kann und mit welchen man lernen oder Nachhilfe in Anspruch nehmen kann.

Schließlich sollte man auch immer abwägen, ob es gerade an der richtigen Zeit ist in die Kneipe zu gehen oder ob man doch besser zuhause bleiben und lernen soll. In dieser Hinsicht schadet es nicht auch mal Nein sagen zu können.

Foto: Wikipedia

mehr

28.09.2019 eine Liebeserklärung an das Leben

GFDK - Kultur und Medien - Kino Filme und TV

Es war ein wundervoller Abend. Das 27. Filmfest Hamburg eröffnete gestern glanzvoll mit DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS, einem der absoluten Highlights des Kinoherbstes.

Hauptdarstellerin Doria Tillier und Regisseur und Drehbuchautor Nicolas Bedos verzauberten ganz Hamburg und wurden auf dem Roten Teppich im Blitzlichtgewitter der Fotografen von Festivaldirektor Albert Wiederspiel und dem Bürgermeister der Stadt Hamburg, Peter Tschentscher, herzlich empfangen.

Gut gelaunt stellten sie sich den Fragen der zahlreich erschienenen Presse und auch das Publikum war begeistert: Die rund 1200 Premierengäste feierten den wunderbaren Film, der eine Liebeserklärung an das Leben ist, unter minutenlangem tosendem Applaus.


DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS mit Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Fanny Ardant und Doria Tillier in den Hauptrollen wurde heute von der FBW Deutsche Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet und kommt am 28. November im Verleih von Constantin Film in die Kinos.

Zum Inhalt:
„So kann es mit den Eltern einfach nicht weitergehen!“, denkt sich Maxime (Michaël Cohen). Sein Vater Victor (Daniel Auteuil) wird zunehmend zu einer Nervensäge, die mit sich, der Welt und dem Alter über Kreuz liegt. Seine Frau Marianne (Fanny Ardant) ist das genaue Gegenteil.

Victors ewige schlechte Laune wird ihr schließlich zu viel. Sie setzt ihn kurzerhand vor die Tür. Victor braucht definitiv Hilfe! Und Maxime hat eine Idee. Sein Freund Antoine (Guillaume Canet) hat eine Firma, „Time Travellers“, die gut betuchten Kunden ermöglicht, in einem raffiniert eingerichteten Filmstudio in eine Zeit ihrer Wahl zu reisen.

Victor willigt ein. Er entscheidet sich für das Jahr 1974, den exakten Tag, an dem er sich in seine Frau Marianne verliebt hatte. Anfangs skeptisch, lässt er sich immer mehr in den Bann der Erinnerungen ziehen.

Und die Kulisse aus Neonlichtern, Schlaghosen und Zigarettenrauch wird zu einer Reise, in der die betörende Schauspielerin Margot (Dora Tillier) die Grenze zwischen damals und heute verschwimmen lässt …

DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS ist eine mitreißende Komödie voller Lebenslust, Charme und Esprit, die auf leichte und amüsante Weise mit der Frage spielt, was das Leben letztlich schön macht. Nicolas Bedos („Die Poesie der Liebe“) konnte für seinen zweiten Spielfilm die Leinwandlegenden Daniel Auteuil („Verliebt in meine Frau“, „Caché“) und Fanny Ardant („Die schönen Tage“, „8 Frauen“) gewinnen.

Unwiderstehlich brilliert Guillaume Canet („Zusammen ist man weniger allein“, „Zwischen den Zeilen“) als Firmenchef, den mehr als eine berufliche Leidenschaft mit Margot verbindet, gespielt von Doria Tillier, die für ihr Kinodebüt „Die Poesie der Liebe“ als beste Hauptdarstellerin für den César nominiert wurde.

DIE SCHÖNSTE ZEIT UNSERES LEBENS feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb (außer Konkurrenz) bei den 72. Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Die Nordamerika-Premiere fand auf dem 44. Toronto International Film Festival statt.

Darsteller: Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Doria Tillier, Fanny Ardant, Pierre Arditi, Denis Podalydès, Michaël Cohen u.v.a.
Regie und Drehbuch: Nicolas Bedos
Produzenten: François Kraus, Denis Pineau-Valencienne

Kinostart: 28. November 2019 im Verleih der Constantin Film

 

mehr

26.09.2019 Der Charme des Casino Luxembourg

GFDK - Kultur und Medien

Das Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain wurde im Jahr 1996 gegründet und steht seitdem für Ausstellung aus dem Bereich der Gegenwartskunst. Dabei geht es um das Kunstschaffen an sich, also die Produktion derselben.

Die Konservierung und Sammlung der Kunstwerke spielt dagegen eine untergeordnete Rolle. Zu diesem Zwecke lädt das Casino Luxembourg zu mutigen Experimenten ein und möchte Künstler auf ihrem Weg begleiten.

Geschichte des Casino Luxembourg

Seit der Gründung 1996 befasst sich das Casino mit Gegenwartskunst in Luxembourg wie auch im internationalen Bereich. Hier ist man stetig an den neuesten Trends interessiert und möchte moderne Gedanken, Reflexionen und Ideen fördern. An diesem Ort sollen die Künstler dazu angehalten werden, sich kreativ auszuleben und weiterzuentwickeln.

Das Casino Luxembourg hat seinen Namen nicht von ungefähr: Vormals befand sich in dem Gebäude, das aus dem 19. Jahrhundert stammt, ein Casino. Damals war hier vomCasino Bourgeoisdie Rede, also einem Bürger-Casino.

Schnell wurde der Spielsaal zu einer beliebten Anlaufstelle für das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Luxembourg. Auch ein Restaurant sowie einen Lesesaal integrierte man in das Gebäude. Es folgten Konzerte, Vorträge, Kabarettaufführungen und sogar Maskenbälle.

Geschlossen wurde das Casino dann schließlich im Jahr 1959. Heute wird dort nicht mehr am Roulette-Rad gedreht, stattdessen steht es heute Fachleuten und Neulingen offen, die mehr über die Gegenwartskunst erfahren möchten.

Eine Vielfalt an zeitgenössischer Kunst

Im Casino Luxemburg können Ausstellungen aus aller Welt bestaunt werden. Teilweise werden die Einrichtungen nur einem einzigen Künstler gewidmet, häufig finden sich aber auch mehrere Künstler in derselben Einrichtung. Ziel des Casinos ist es, den Künstlern zu einem Wohlfühlbereich zu verhelfen.

So ist es etwa auch bei einem Casino mit Echtgeld im Internet und die Anbieter legen daher viel Wert auf das Design der Seiten. Hier soll es den Künstlern gelingen, ihrem Geist freien Lauf zu lassen und auf diese Weise neue Werke zu kreieren.

In dem Casino gibt es nicht nur Ausstellungen zu bestaunen, sondern auch viele andere spannende Bereiche rund um die zeitgenössische Kunst. Interessierte können zum Beispiel an Meisterklassen, Vorträgen und einigen anderen Veranstaltungen teilnehmen.

Auch wird der direkte Kontakt zu den Künstlern gefordert, weshalb es spezielle Veranstaltungen gibt, bei denen Künstler und Publikum interagieren können. Auf diese Weise soll die Kunst auf kreative und engagierte Weise vermittelt werden, was der künstlerischen Bildung zugutekommt.

Führungen im Casino Luxembourg

Durch die Ausstellungen kann man sich gern per Führung geleiten lassen. Die Rundgänge ermöglichen einen tieferen Einblick in die aktuellen Strömungen und bringen Besuchern die zeitgenössischen Kunstpraktiken näher.

Auch eine Interpretation der verschiedenen Ausstellungen sowie einzelner Kunstwerke sind Teil der verschiedenen Führungen, die in dem Gebäude angeboten werden.

Die Führungen können für die ganze Familie, größere Gruppen oder individuell besucht und gebucht werden. Auch Schulen dürfen das Casino Luxembourg gern besuchen, denn auch größere Gruppen können mehrere Führer für einen bestimmten Zeitpunkt buchen.

Schnelle Kunstvermittlung

Das Angebot einer kleinen Einführung kann den gesamten Tag lang in Anspruch genommen werden. Die kurze Einleitung dauert etwa 15 Minuten und wird vom Casino-Team geleitet.

Eine weitere Führung findet jeden Sonntag statt: Hier erwartet Kunstinteressierte eine einstündige Führung, die über die aktuellen Ausstellungen informiert und interessantes Hintergrundwissen vermittelt.

Führung für Eltern und Neugeborene

Diese speziellen Ausstellungsführungen werden einmal im Monat angeboten. Kinder, die noch im Tragetuch oder im Kinderwagen befindlich sind, dürfen bei dieser Führung gern mitgenommen werden.

Die Führung findet immer an einem Donnerstag statt. Die Mitarbeiter sind dabei bemüht, eine möglichst entspannte Ausstellungsführung anzubieten. Das Team steht Besuchern gern zur Seite, sollte etwa beim Transport des Kinderwagens Hilfe benötigt werden.

Führungen für Gruppen

Auch größere Gruppen von maximal 20 Personen dürfen im Casino Luxembourg gern das Angebot der Gruppenführungen in Anspruch nehmen. Pro Führer kostet diese Art der Führung 65 Euro, zudem muss die Führung vorab angemeldet werden.

Führungen zu speziellen Themen

Insgesamt drei Führungen, die unter verschiedenen Themen laufen, werden im Casino Luxembourg angeboten. Hier handelt es sich ebenfalls um eine Gruppenführung, welche rund eine Stunde dauert und ebenfalls 65 Euro pro Führer kostet.

Für diese Gruppenführung müssen sich Interessenten anmelden, zur Auswahl stehen „Lux-Art Now“, „Dies ist kein Casino“ und „Was ist zeitgenössische Kunst?“. Alle drei Führungen bietet einen erstklassigen Einblick in das Gebäude sowie das Konzept des Casino Luxembourg.

Bildungsprojekte und spezielle Ausstellungsführungen

Schulen kommen im Casino Luxembourg ebenfalls auf ihre Kosten. Die Einrichtung organisiert Workshop sowie spezielle Besichtigungen. Diese können individuell gebucht werden und sind von montags bis freitags verfügbar.

Spannend sind vor allem die Bildungsprojekte, die das Casino Luxembourg organisiert. Zugehörige Workshops und auf die Alters- und Interessengruppen zugeschnittene Führungen sollen die Kreativität fördern und das Kunstverständnis bei Kindern und Jugendlichen erweitern. Fragen dazu dürfen gern an das Team des Casino Luxembourg gestellt werden, auch die Buchung ist online möglich.

Die spannende Bibliothek

Wer möchte, darf neben den Ausstellungen auch gern das InfoLab besuchen. Dabei handelt es sich um eine Bibliothek, die über einen Lesesaal verfügt. Dort erwarten die Interessierten mehr als 5.000 Werke, darunter theoretische Schriften und Dossiers von Künstlern aus Luxembourg.

Auch Zeitschriften und nützliche Zusatzinformationen sind in der Bibliothek zu finden. Besucher können sich Interviews und Videos von Künstlern und Künstlerinnen ansehen, vertiefende Fragestellungen einsehen und weitere spannende Publikationen aufspüren.

Der Eintritt in die Bibliothek ist kostenlos. Die Öffnungszeiten sind dieselben wie die des Casino Luxembourg. Gern können sich interessierte auch vorab online über die Bücherauswahl und die Schriften informieren, die in der Bibliothek zu finden sind.

Ein geschichtsträchtiges Gebäude für Liebhaber der Gegenwartskunst

Ehemals fand man in diesen Gemäuern ein Casino, das der Unterhaltung diente. Sogar Franz Liszt hatte dort seinen letzten öffentlichen Auftritt, das war am 19. Juli 1886. Ein weiterer prominenter Gast war niemand geringeres als Winston Churchill, der seinen Weg in das Casino im Jahr 1946 fand.

Nach der Schließung wurde das Gebäude saniert und umgestaltet. Es entstanden Ausstellungsbereiche, eine neue Bibliothek samt Lesesaal und man setzte auf eine multifunktionale Gestaltung der Räume.

So ist es möglich geworden, temporäre Ausstellungen anbieten zu können, die von unterschiedlichen Künstlern stammen. Diversität zeichnet die Ausstellungen des Casino Luxembourg aus, denn jedes Kunstwerk soll an diesem Ort perfekt in Szene gesetzt werden.

Gleichzeitig achtete man darauf, weiterhin mit der historischen Gebäudesubstanz zu arbeiten, um den Charme des Casino Luxembourg zu bewahren. So können sich Kunstinteressierte heute auf spannende Ausstellungen, eine darauf abgestimmte Umgebung sowie verschiedene Besucherleistungen freuen.

Foto: Wikipedia 3.0

 

 

 

mehr

26.09.2019 Gallebären aus grausamer Gefangenschaft gerettet

GFDK - Kultur und Medien - Tierschutz

Während ihrer bisher größten Bärenrettung gelang es der globalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, insgesamt sieben Kragenbären in Sicherheit zu bringen. Am 19. und 20. September rettete VIER PFOTEN die ehemaligen Gallebären aus ihren winzigen Käfigen im Süden Vietnams.

Nach einer 42-stündigen Fahrt in den Norden des Landes erreichten die Bären ihr neues, artgemäßes Zuhause – den von VIER PFOTEN geführten BÄRENWALD Ninh Binh.

Die Nachfrage nach Bärengalle zu heilenden Zwecken ist aktuellen Berichten zufolge rückläufig. Bis zu 450 Bären leben jedoch aktuell in Vietnam noch immer unter widrigsten Umständen auf Bärenfarmen oder in Einzelhaltung.

Nach ihrer Rettung im Süden Vietnams waren es noch rund 1.600 Kilometer, die die sieben leidgeprüften Bären von einem neuen Leben im BÄRENWALD Ninh Binh trennten. Zuerst rettete das VIER PFOTEN Team die Kragenbärin Bac Ha aus Privathaltung in der Provinz Dong Nai.

Tags darauf befreite das Team sechs weitere Bären – James, Thom, Mui, Hung, Ot und Thia La – von einer Bärenfarm in der Provinz Binh Duong, nachdem ihre Halter eingewilligt hatten, die Tiere freiwillig an VIER PFOTEN zu übergeben.

Alle Bären konnten mit Hilfe von Honig in die Transportkäfige gelockt werden, sodass keine Narkose nötig war. „Die Bären sind in einer schlechten gesundheitlichen Verfassung. Einige von ihnen leiden unter Haarverlust, Hautinfektionen und schlechten Zähnen.

Hung hat eine schwere Augenverletzung, die schnellstmöglich untersucht werden muss. Es ist offensichtlich, dass die Farm als Gallefarm genutzt wurde.

In unserer Klinik werden alle Bären nach ihrer Ankunft noch einmal genau untersucht“, sagt Dr. Johanna Painer, Tierärztin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, die die Bären vor dem Transport untersuchte.

Das VIER PFOTEN Team im BÄRENWALD Ninh Binh wird den ehemaligen Gallebären nun die Pflege und medizinische Versorgung zukommen lassen, die sie brauchen, um sich langfristig zu erholen.

Hunderte Bären leiden weiterhin in grausamer Haltung

Obwohl auf der Bärenfarm in der Provinz Binh Duong insgesamt 18 Kragenbären leben, konnte VIER PFOTEN vorerst nur sechs Tiere retten. Die verbliebenen Bären werden legal auf der Farm gehalten und können ohne Zustimmung der Halter nicht gerettet werden.

In einer ähnlich misslichen Lage befinden sich derzeit über 400 weitere Bären in Vietnam. Gemeinsam mit lokalen Kooperationspartnern arbeitet VIER PFOTEN daran, so viele Gallebären wie möglich von ihrem traurigen Schicksal zu befreien.

Mit dem BÄRENWALD Ninh Binh unterstützt VIER PFOTEN die vietnamesische Regierung dabei, Bärenfarmen zu schließen und die grausame Praxis der Gallensaftextraktion ein für alle Mal zu beenden.

Schutzzentrum für insgesamt 100 Bären im Norden Vietnams

Bis Ende 2019 wird der BÄRENWALD Ninh Binh Platz für 70 Bären bieten. Nach Ende aller Bauarbeiten sollen bis zu 100 gerettete Bären auf 10 Hektar Land ein neues Zuhause finden. 21 Kragenbären genießen bereits ihr neues Leben in der artgemäßen Umgebung.

Das nach modernsten Haltungsstandards erbaute Bärenschutzzentrum verfügt über eine Tierklinik, eine Quarantänestation, zwei Bärenhäuser und vier Außengehege. Besucher können sich ein Bild davon machen, wie ehemals gequälte Bären ihre natürlichen Instinkte allmählich wiedererlangen und bärengerecht leben.

In den großzügig angelegten Freiluftgehegen stehen den Bären Teiche, Bäume, Kletter- und Versteckmöglichkeiten zur Beschäftigung  zur Verfügung.

Der BÄRENWALD Ninh Binh stellt nicht nur ein sicheres Zuhause für ehemalige Gallebären dar, er soll auch als Bildungs- und Aufklärungsstätte den Tier- und Artenschutz in Vietnam voranbringen.

mehr

25.09.2019 Beitrag zum Schutz des Igels

GFDK - Kultur und Medien

Die Eingriffe des Menschen in die Natur nehmen dem Igel zunehmend seine ursprünglichen Lebensräume. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich Igel immer häufiger in Siedlungsbereichen aufhalten, wo sie Unterschlupfmöglichkeiten finden.

„Wer den stacheligen Besuchern etwas Gutes tun will, kann seinen Garten igelfreundlich gestalten und die Tiere bei der Futtersuche unterstützen“, sagt Eva Lindenschmidt, Diplom-Biologin und Wildtierexpertin bei TIERART, einem Tier- und Artenschutzzentrum von VIER PFOTEN und gibt Tipps für den richtigen Umgang mit Igeln.

Die geeignete Futterstelle
Während der Wintermonate halten Igel Winterschlaf. Herztätigkeit, Atmung und Körpertemperatur werden dabei stark reduziert. Fettpolster, die sich die Tiere bis zum Herbst angefressen haben, dienen als Energiereserven.

„Wer im Herbst in der Dämmerung ein solches Tier auf Nahrungssuche im Garten entdeckt, kann zur Unterstützung eine Futterstelle einrichten. Hierfür eignet sich z.B. Nassfutter für Katzen oder Hunde.

Es ist darauf zu achten, dass die Futterstelle vor Katzen geschützt ist, beispielsweise in einem Igelfutterhaus mit verwinkeltem Eingang, und sauber gehalten wird, um die Übertragung von Krankheiten zu vermeiden“, rät Eva Lindenschmidt.

Tagaktiv ein Alarmzeichen
Igel sind dämmerungs- und nachtaktiv. Kranke Tiere fallen durch zielloses Umherlaufen am Tage, Befall durch Parasiten oder apathisches Verhalten auf.

Solche Tiere haben ohne Hilfe keine Chance, den Winter zu überstehen und gehören in fachkundige Hände, um entsprechend behandelt und ggf. über den Winter in menschlicher Obhut untergebracht werden zu können“, so die Diplom-Biologin.

So wird der Garten igelfreundlich
„In grobmaschigen Drahtzäunen können sich die Tiere leicht verfangen. Ideal sind Umzäunungen aus Hecken. Im Garten selbst sollte es Gebüsch, Laub- oder Reisighaufen geben; sie bieten den Tieren die Möglichkeit, Überwinterungsquartiere anzulegen“, empfiehlt die VIER PFOTEN Expertin.

Vorsicht bei Gartenarbeiten
Das Verbrennen von aufgehäuften Ästen kann zur tödlichen Falle für Igel werden, die sich darunter versteckt halten. Auch der Einsatz von Laubsaugern, Mährobotern oder Motorsensen im hohen Gras und unter Sträuchern kann schlimme Folgen für Igel haben.

„Wildtier- und Igelstationen berichten immer häufiger von Igeln mit tiefen Schnittwunden, abgetrennten Gliedmaßen oder Schnauzen. Igel stehen in weiten Teilen Deutschlands auf der Vorwarnliste gefährdeter Tierarten, so dass es unbedingt gilt, derartige Unfälle zu vermeiden“, mahnt Eva Lindenschmidt.

Wer seinen Garten naturnah gestaltet, Gefahrenquellen erkennt und beseitigt, leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz des Igels.

mehr
Treffer: 1000
Top