hamburger-retina

Nachrichten aus der großen weiten Welt

20.05.2021 Lebensgefahr für Wild- und Heimtiere

GFDK - Kultur und Medien

Zum Frühlingsanfang bringen viele Menschen ihren Garten auf Vordermann. Immer häufiger kommen dabei auch Rasenroboter zum Einsatz. Doch die elektronischen Helfer können für Igel, Frösche aber auch für Hunde und Katzen lebensgefährlich sein. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN mahnt daher zum umsichtigen Umgang mit motorisierten Geräten und gibt Tipps für einen tierfreundlichen Garten.

„Rasenroboter sehen harmlos aus, doch sie stellen eine tödliche Gefahr für viele Wildtiere dar“, sagt Christian Erdmann, Wildtierexperte bei VIER PFOTEN und Geschäftsführer des Wildtier- und Artenschutzzentrums Hamburg/Schleswig-Holstein.

 „Igel etwa flüchten nicht, sondern rollen sich bei Gefahr ein. Mit ihren scharfen Schneidemessern können die Roboter die Tiere lebensgefährlich verletzen. Andere Tiere, wie Frösche oder Kröten, werden wortwörtlich übermäht. 

Deswegen sollte man seinen Garten vor dem Einsatz eines Roboters immer gründlich absuchen und die Mähmaschine nie unbeaufsichtigt arbeiten lassen.“ 

Doch nicht nur Wildtiere können durch Tellersensen, Freischneider oder Mähroboter verletzt werden. Schneidemaschinen jeglicher Art sind auch für Heimtiere gefährlich. „Hunde und Katzen können aus Neugier den Maschinen zu nah kommen und sich ernsthafte Verletzungen zuziehen", warnt der VIER PFOTEN-Experte.

Tiere mögen unperfekte Gärten

Käfer, Spinnen und andere Insekten sind wichtige Nützlinge, die für ein funktionierendes Ökosystem notwendig sind. „Ein stets kurz gehaltener Rasen bietet zahlreichen Insekten nicht mehr ausreichend Schutz und Nahrung, wenn sie nicht bereits niedergemäht wurden“, sagt Christian Erdmann.

Doch in einem gesunden Garten ist Artenvielfalt wichtig. Dazu sind Spinnen, Käfer oder Schnecken eine wichtige Nahrungsgrundlage für Vögel oder Igel.“

Aus Tier- und Naturschutzsicht rät VIER PFOTEN, die eine oder andere wilde Ecke im Garten zu belassen und es mit der Perfektion nicht ganz genau zu nehmen.

Ein monotoner Rasen oder Steingarten sind lebensfeindliche Zonen. Man sollte hin und wieder mal den Rasen sprießen lassen. Kleine Ecken mit Totholz bieten Igeln, Kröten oder auch Vögeln, wichtige Rückzugsorte“, so Wildtierexperte Erdmann.

mehr

19.05.2021 das Wunder des Lebens

GFDK - Kultur und Medien

Anne Wölks Ausstellung in den Schaufenstern des Vedi´s beleuchtet die spekulativen Realitäten des Universums. Die Ausstellung besteht aus Leinwandarbeiten und dreidimensionalen Kugelobjekten, die die Künstlerin mit irdischen und extraterrestrischen Landschaftsmotiven bemalt hat.

Astronomische Aufnahmen verweben sich mit fiktiven Szenerien, die die Beziehungen zwischen Mensch und Natur in Frage stellen.

Die Kunstwerke zeigen Weltraumhabitate mit Neon- und LED-Lichtern, die die Oberfläche des Planeten zu beleuchten scheinen. Eine Gemeinschaft von anonymen Raumfahrern hat Land auf anderen Himmelskörpern kolonisiert.

Bewahren sie auf diese Weise das Wunder des Lebens außerhalb der irdischen Sphäre? Während der Betrachter in die fernen Welten des Weltraums eingetaucht ist, schwebt immer noch ein digitales Leuchten am Horizont.

Der artifizielle „Glow-Effekt“ konfrontiert den Besucher mit der Welt der Simulation und dem erzählerischen Terrain des Science Fiction Genre.

An dieser Stelle zeigt sich das menschlichen Bedürfnis, neue Umgebungen für die eigenen Bestrebungen zu erobern, zu entwickeln und zu verändern.

Während der Betrachter in der Ausstellung scheinbar zu den äußersten Grenzen des Universums gereist ist, wird er gleichzeitig auf die Verwundbarkeit unseres Heimatplaneten verwiesen und ist aufgefordert, die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Erde größer zu denken.

Vedi's / Schönhauser Allee 142

Das indische Restaurant Vedis bietet einen Lieferservice an und zum Abholen von Essen dürfen Besucher das Restaurant betreten. Dazu ist kein Corona-Test notwendig.

Die Ausstellung ist jeden Tag von 12:00 -22:00 sichtbar und funktioniert auch als Schaufensterpräsentation.

mehr

18.05.2021 Weitere Vorteile des E-Learnings

GFDK - Kultur und Medien

E-Learning ist nicht so klar definiert. Grundsätzlich versteht man darunter das lernen mit digitalen Hilfsmitteln. Dazu benutzt man einen PC mit einem Textverarbeitungsprogramm. Alternativ kann ein moderner Taschenrechner verwendet werden.

Vorteilhaft ist die Tatsache, dass das E-Learning über das Internet erfolgt. Dadurch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten um sein Wissen in speziellen Bereichen zu vertiefen.

darum sind e-Learning Maßnahmen so wichtig

Beim E-Learing lernt man über eine Lernplattform. Der größte Vorteil ist, dass man ortsunabhängig lernen kann. Dazu kommt noch die Zeitunabhängigkeit. Jeder Mensch kann so viel lernen wie er möchte. Er kann online auf seine Kurse zugreifen wann er es möchte und wo er möchte.

Dies heißt, dass man über eine Lernplattform sogar im Urlaub lernen kann. Alles was man braucht ist eine stabile Internetverbindung. Eine physische Präsenz ist nicht mehr erforderlich.

Weitere Vorteile des E-Learnings

Die Dozenten können die Lehrmittel interaktiv und multimedial gestalten. Darüber hinaus können die Inhalte anschaulich gemacht werden. Jeder Student kann in seinem eigenen Lerntempo lernen und die Lehrinhalte so schnell oder langsam konsumieren wie er es für richtig hält.

Das Lernen über die Lehrplattform hat weiterhin den Vorteil, dass Lernerfolge leichter gemessen und dokumentiert werden können.

Was muss man beim E-Learning beachten?

Das E-Learning hat auch einige Nachteile. Es besteht ein zusätzlicher Aufwand. Weiterhin muss man erst lernen wie man mit den neuen Medien umgeht. Dadurch entsteht ein zeitlicher Aufwand. Nicht alle Menschen können sich den modernen Hilfsmitteln des Lernens vertraut machen.

Das Lernen über eine Lehrplattform erfordert weiterhin ein hohes Maß an Selbstdisziplin. Weiterhin werden die sozialen Kontakte reduziert. Der soziale Austausch in einem Kurs kann hilft den Studenten ihr Wissen zu vertiefen. Weiterhin können sich die Studenten gegenseitig helfen was beim E-Learning nicht immer so einfach gewährleistet werden kann.

Digitales Lernen für Schule und Studium

Digitales lernen findet an öffentlichen Schulen kaum statt. Die Beobachtungen zeigen, dass die digitale Unterstützung beim konventionellen Lernen noch lange nicht so richtig angekommen ist. Die Diskrepanz zwischen der Ausstattung der Schulen und den Anforderungen des digitalen Lernens ist immer noch zu hoch.

Leider sind es oft die Schulleitungen, welche sich gegenüber dem E-Learning verhalten zeigen. Dies könnte negative Auswirkungen auf die Vorbereitung der jungen Menschen für die moderne und digitale Arbeitswelt sein.

mehr

18.05.2021 deutlich beliebter als Gold

GFDK - Kultur und Medien

Lediglich 43,9 Prozent der Bundesbürger haben schon einmal von ETFs gehört. Anleger wissen die Vorzüge der Anlageform allerdings überaus zu schätzen, wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht: sie stellen sogar Gold, Aktien und Fonds in den Schatten.

Die bekannteste Anlageform in Deutschland ist der Bausparvertrag, 88,3 Prozent der Bürger haben hiervon bereits gehört. Auf dem zweiten Platz landen Aktien mit 87,6 Prozent. Auch Fondsprodukte sind mit 81,2 Prozent einer großen Mehrheit bekannt.

Deutlich anders sieht es bei der Beliebtheit der Anlageformen aus. 21 Prozent bezeichnen ETFs als „sehr attraktiv“. In puncto Gold kommen 19 Prozent zu dieser Einschätzung, bei Aktien sind es 15 Prozent, bei Fonds wiederum nur 11 Prozent.

Obgleich die große Mehrheit noch nicht auf den ETF Trend aufgesprungen zu sein scheint, schnellt das weltweit in ETFs verwaltete Vermögen in die Höhe: im Jahr 2020 waren es weltweit 7.737 Milliarden US-Dollar.

10 Jahre zuvor waren es lediglich 1.313 Milliarden Dollar. Der Anstieg schlägt mit 489 Prozent zu Buche. Ungeachtet des Wachstums fürchten nur 20 Prozent der europäischen Asset-Manager ohne eigenes ETF-Sortiment das starke Wachstum der börsengehandelten Indexfonds.

Neben breit gestreuten ETFs erfreuen sich auch thematische ETFs zunehmender Beliebtheit. Anleger konnten hier zuletzt erhebliche Renditen erzielen. So kletterte der Kurs des iShares Global Timber & Forestry ETF im 12-Monats-Rückblick beispielsweise um 66,1 Prozent nach oben, wohingegen der iShares Global Clean Energy ETF 72,1 Prozent an Wert zulegte.

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

16.05.2021 Mit echter Musik, echten Texten

GFDK - Kultur und Medien

Es wird DAS emotionalste Rockereignis des Jahres 2022: Erstmals können die Fans von ERIC CLAPTON und ZUCCHERO mit ihren Superstars in Deutschland am gleichen Tag auf der gleichen Bühne feiern.

Am 29. Mai 2022 werden die beiden Weltstars im Rahmen eines einmaligen Open Air Konzertes mit ihren unverwechselbaren Songs für unvergessliche Stimmung unter freiem Himmel sorgen – natürlich auf der schönsten Freilichtbühne Europas – der Berliner Waldbühne.

Beiden Songwritern geht es dabei nur um eines: um die MUSIK! Doch damit nicht genug: Ein weiterer Special Guest wird an diesem Abend performen, der zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird.

Es gibt Millionen Gitarristen auf der Welt, aber nur einen ERIC CLAPTON. Der britische Megastar gilt nicht nur als einer der besten und einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten, seine Persönlichkeit prägt auch seit mehr als 50 Jahren die gesamte Popmusik.

Ein Bluesrocker der ersten Stunde mit über 280 Millionen verkauften Alben. Die Musik des legendären Songwriters berührt seit Jahrzehnten Generationen von Menschen auf der ganzen Welt.

„Wonderful Tonight“, „I Shot the Sheriff“, „Tears in Heaven“, „Cocaine”, “Layla”! 17 Grammys! Als einziger Künstler weltweit drei Mal von der Rock & Hall of Fame ausgezeichnet. Für seine Fans gibt es nur Einen:  ERIC CLAPTON – die „Slowhand“ Gottes!


Mit über 60 Millionen verkauften Alben gilt Italo-Rocker ZUCCHERO („Senza una donna“, „Baila“/Sexy Thing) zu Recht als „Vater des italienischen Blues“ und zu den größten Musikern unserer Zeit. Ob Gospel, Blues oder Rock – seine Musik hat Charakter.

13 Mal stand ZUCCHERO an der Spitze der italienischen Albumcharts, erhielt zahlreiche Platin-Auszeichnungen und performte u. a. mit den Rolling Stones, Tom Jones, BONO, Michael Jackson, B.B. King und gründete mit Luciano Pavarotti das Festival „Pavarotti & Friends“. 

Seinen Künstlernamen „Zucchero“ (Zucker) gab ihm seine Grundschullehrerin bereits als Kind. Mit dem gänsehauterzeugenden Timbre des Ausnahmekünstlers ist GRANDE EMOZIONE garantiert.

Freuen Sie sich auf zwei musikalische Superstars aus dem Olymp der Songwriter in Deutschland. Mit echter Musik, echten Texten, puren Gefühlen.

Jetzt Tickets sichern für das emotionalste Rockereignis in 2022 und ERIC CLAPTON, ZUCCHERO und einen weiteren Special Guest am 29. Mai LIVE auf der Berliner Waldbühne erleben.

mehr

14.05.2021 negative Auswirkung auf Beziehungen

GFDK - Kultur und Medien

60 Prozent der Bitcoin-Anleger sind der Auffassung, dass sich ihr Glaube an die Kryptowährung und ihr Investment negativ auf ihre persönlichen Beziehungen auswirken. Bei jenen Anlegern, die sogar bis zu 50 bis 75 Prozent des Nettovermögens in Bitcoin, Ethereum & Co. investiert haben, berichten sogar 94 Prozent über negative Auswirkungen, so eine neue Infografik von Block-Builders.de

Die enormen Kurssprünge verhalfen zahlreichen Anlegern binnen kürzester Zeit zu Reichtum. Zwar zeigen Studien auf, dass ein hohes Einkommen bis zu einem gewissen Grad mit einer höheren Lebenszufriedenheit korreliert.

Allerdings ist die Suizid-Quote unter einkommensstarken Menschen auch größer, so die Ergebnisse einer Erhebung, welche im British Medical Journal veröffentlicht wurde.

Auch neuere Erhebungen bestätigen den Befund. Vor allem aber, so scheint es, kann ein schneller wirtschaftlicher Aufschwung Komplikationen für Beziehungen nach sich ziehen.

„Wenn eine Person in einer Beziehung in Kryptos investiert und der Partner ein vehementer Gegner ist, entstehen natürliche Belastungen […] Wenn eine Person Papiermillionär wird oder alles verliert, kann sich die Wahrnehmung beider Parteien zueinander verändern“, so ein in der Infografik zitierter Marktbeobachter.

Indes zeigt die Infografik, dass Offenheit und Gleichberechtigung bei den Finanzen für 83 Prozent der Deutschen wichtig für eine glückliche Beziehung sind.

Dies führt vor Augen, dass der finanzielle Bereich durchaus große Auswirkungen auf Partnerschaften und das soziale Gefüge haben kann.

Ungeachtet der aufgezeigten Entwicklung befinden sich Kryptowährungen im Aufwind, und dies gleich in mehrerlei Hinsicht: einerseits gingen die Kurse in den vergangenen Monaten durch die Decke, andererseits sind immer mehr Bürger geneigt, die digitalen Währungen auch tatsächlich einzusetzen. 4 von 10 Personen erwarten, dass sie im kommenden Jahr Kryptowährungen für Zahlungen nutzen werden.

Genauso wie ein ökonomischer Abstieg, kann auch das Gegenteil belastend für das eigene Wohlbefinden und soziale Beziehungen sein“, so Block-Builders-Analyst Raphael Lulay. „Bereits der Soziologie und Ethnologie Émile Durkheim sah im rasanten Aufstieg einen desorientierenden Prozess“.

mehr

14.05.2021 Die Fortsetzung des beliebten Formats

GFDK - Kultur und Medien

Es geht wieder los im Camp

Nach den großen Erfolgen der bisherigen Projekte von Twitch-Streamer Knossi ist es ab Mai 2021 wieder soweit: Zusammen mit seinem Rapper-Kumpel Sido geht es campseitig nun ins Mittelalter. Nach dem Weihnachts-Camp, dem Horror Camp und dem Angler Camp also ein neues Setting für jede Menge Unterhaltung vom Allerfeinsten.

Die Fortsetzung des beliebten Formats befindet sich bereits in den letzten Vorbereitungen und wird am 28.05.2021 um 18:00 live auf twitch.tv starten. Der 48-stündige Livestream wird sicher wieder viele Leute vor den Rechner locken. In seinem eigenen Livestream hat Knossi nun weitere Infos rausgelassen und schürt damit die Vorfreude bei allen potentiellen Zuschauern.

Erste Infos sind bekannt

So gab der deutsche Erfolgsstreamer bereits am 29. April in seiner eigenen Instagram-Story an, dass das neue Event im Mai losgeht. Wenig später nutzte er einen weiteren Stream aus den Gemächern des Musikers (und Ex-Campteilnehmers) Manny Marc um weitere Details zu verraten.

Nach insgesamt fünf Stunden gab es zusammen mit dem Rapper Sido, Manny Marc und Sascha Hellinger die finale Ankündigung zum Mittelalter Camp. Organisiert von Sido und Knossi soll das Event alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen.

Lange ist es nicht mehr hin

Zuschauer-Veteranen der letzten Camps und Neulinge müssen sich nicht mehr allzu lange gedulden. Der Starttermin im Mai 2021 ist nun wirklich nicht mehr weit weg. Das letzte Wochenende dieses Monats hat es also in sich. Zu verfolgen wird das Ganze natürlich auf dem Twitch-Kanal von Jens "Knossi" Knossalla sein.

Man darf sehr gespannt sein, was sich die Unterhaltungskünstler dieses Mal alles ausgedacht haben. Das Mittelalter-Thema gibt jedenfalls einiges her. Selbst dann, wenn zu dieser Zeit noch die Pandemie mit den entsprechenden Auflagen ihr Unwesen treibt.

Eine Zeitreise ist geplant

Kommen wir zu den bereits angeteaserten Programmpunkten des neuen Camps. Glaubt man Knossi, so wird es eine "Zeitreise" im Stream geben. Die vier Freunde werden sich - zusammen mit noch nicht näher angekündigten Gästen - ins Abenteuer stürzen. Stichwort "Gäste".

Zu diesem illustren Kreis wird dieses Mal nicht der - ebenfalls deutschlandweit bekannte - Streamer MontanaBlack gehören. Er hat sich vor Kurzem von einer eigenen Teilnahme distanziert.

Und das, obwohl er doch schon so einiges mit Knossi auf die Beine gestellt hat. Das ist schade, aber vielleicht gibt es hier ja doch noch ein Happy End.

Der Grund für das Fehlen von MontanaBlack ist nicht bekannt, jedoch wird vermutet, dass Streamer an einem Streaming-Comeback im Online-Casino-Bereich arbeitet.

Erst vor kurzem verkündete der 33-Jährige in einem Stream, dass er im Moment wieder das Streamen von Online-Slots in Erwägung ziehe. Man wird in den kommenden Wochen sehen, ob es mit dieser Ankündigung etwas auf sich hat.

Burgen, Ritter und Knappen - und Tiere

Anstelle von Fischködern und Gummistiefeln gibt es also bald klappernde Rüstungen und imposante Burgen zu bestaunen. Auch von Ritterspielen war schon die Rede. Für Freunde des Anglercamps wird es auch wieder ein entsprechendes Camp-Lagerfeuer geben.

Keine schlechten Voraussetzungen also, um das Event zu einem echten Erfolg werden zu lassen. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter den Veranstaltern keinen Strich durch die Rechnung macht und bis zum Beginn alle gesund und munter bleiben.

Dazu soll es auch tierische Unterstützung geben. Diese werden zusammen mit den Teilnehmern in einem Schloss (oder eben einer Burg) wohnen. Dazu bleibt es Tradition, dass einer der Teilnehmer vom Rest der Gruppe getrennt schlafen muss.

Ein Modus, den man bereits vom Horror-Camp und vom Angler Camp kennt. Minigames und Challenges werden das Event zu gegebener Stelle mit zusätzlicher Spannung versehen. Und natürlich dürfen auch die Viewer sich einbringen. Der absolute Livecharakter des Formats macht einen großen Teil seines Reizes aus.

Ein Fest für die große Community

Knossi hat sich in den letzten Jahren zum Star der Szene gemausert. Alleine sein Buch "König des Internets" hat sich tausendfach verkauft. Dass er sich dabei Unterstützung von VIPs wie Sido geholt hat, war ein schlauer Schachzug.

Die geballte Entertainment-Power der unterhaltsamen Truppe wird garantiert wieder viele Zuschauer begeistern, und für eine extrem hohe Reichweite garantieren. Bei der hohen Beliebtheit ist es sicher nicht ausgeschlossen, dass es in Zukunft weitere Camp-Varianten geben wird.

mehr

13.05.2021 ETF mit positiver Entwicklung

GFDK - Kultur und Medien

Auch 2021 dürfte wieder das Jahr der Themen-ETFs werden. Thematische Indexfonds erlauben es Anlegern, mit einem einzigen Investment fokussiert in bestimmte Anlagethemen zu investieren.

Wie aus einem neuen Beitrag von ETF-Nachrichten.de hervorgeht, haben einige ETFs dieser Tage ein besonders großes Potenzial.

Die Holznachfrage wächst. Hauptgrund hierfür ist ein Bauboom, welcher bereits im vergangenen Jahr begonnen hat. Trotz Corona beginnt die Baubranche zu boomen.

Dieser Trend dürfte sich in Zukunft im Gleichschritt mit der wirtschaftlichen Erholung noch weiter verstärken. Mit dem iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF gibt es einen ETF, der es Anlegern ermöglicht, unmittelbar an diesem Trend zu partizipieren.

In den letzten fünf Jahren performte der ETF mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 15,45 Prozent – überdurchschnittlich im Vergleich zum MSCI World.

Dass der Goldpreis seit März wieder steigt, wirkt sich auch positiv auf die Kursentwicklung der Aktien von Goldminen-Betreibern aus. Damit gehörten Goldminen ETFs zuletzt wieder zu den am besten performenden Indexfonds.

Ein Beispiel hierfür ist der iShares Gold Producers UCITS ETF USD, welcher in der letzten Woche ein Kursplus von 7,4 Prozent zu verzeichnen hatte. Derzeit deutet alles darauf hin, dass sich diese Entwicklung auch im restlichen Mai fortsetzen dürfte.

Auch für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie war die Pandemie alles andere als eine gute Zeit. Für gewöhnlich verläuft die Nachfrage in dieser Branche weitgehend unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung.

Allerdings haben die zahlreichen Einschränkungen der vergangenen 14 Monate dafür gesorgt, dass manche Hersteller erhebliche Umsatzeinbrüche zu verzeichnen hatten.

Softdrinks wie Cola, Popcorn, Süßigkeiten und andere Snacks werden für gewöhnlich besonders häufig im Rahmen gesellschaftlicher Aktivitäten – drinnen wie draußen – konsumiert.

Deren weitgehendes Ausbleiben hat dazu geführt, dass auch die Nachfrage danach zuletzt spürbar nachgelassen hatte. Mittlerweile zeichnet sich diesbezüglich jedoch wieder eine Verbesserung ab.

Entsprechend gut entwickelt sich nun auch der Kurs des iShares STOXX Europe 600 Food & Beverage UCITS ETF. Angesichts der Tatsache, dass es bereits in den kommenden Wochen zu erheblichen Lockerungen der Beschränkungen kommen dürfte, könnte sich diese Entwicklung im Mai noch deutlich beschleunigen.

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

13.05.2021 Cannabis-Industrie hohe Gewinne

GFDK - Kultur und Medien

Die legale Cannabis-Industrie erzielte im vergangenen Jahr weltweit einen Umsatz in Höhe von 21,3 Milliarden Dollar, was einem Anstieg gegenüber 2019 von rund 48 Prozent entspricht.

Die Pandemie scheint den ohnehin intakten Aufwärtstrend weiter zu befeuern, wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht: so geben 25 Prozent der US-Konsumenten an, seit der Corona-Krise mehr Cannabis zu sich zu nehmen.

Indes zeigen Prognosen, dass das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht sein soll. So soll sich der Umsatz der legalen Cannabis-Industrie im Jahr 2026 bereits auf etwa 56 Milliarden Dollar belaufen.

Während sich in Frankreich das Umsatzwachstum auf 186 Prozent belaufen soll, wird in Deutschland lediglich ein Anstieg von 36 Prozent erwartet.

Indes zeigt die Infografik, dass in den vergangenen 12 Monaten in Deutschland 3,7 Millionen Erwachsene und 0,36 Millionen Jugendliche Cannabis konsumierten.

Auf dem Börsenparkett geht die Entwicklung mitnichten spurlos vorbei. Nach einer längeren Durststrecke wollen inzwischen wieder immer mehr Anleger Cannabis Aktien kaufen.

Insbesondere im Februar 2021 war die Nachfrage besonders groß, hier erreichte der Google-Trend-Score, der das relative Suchvolumen angibt, bei dem Suchbegriffspaar „Cannabis Aktien“ den Höchstwert von einhundert.

Auch ein Blick auf die Kursentwicklung zeigt, dass Cannabis Aktien zuletzt wieder zu den großen Gewinnern zählen.

Binnen der letzten 12 Monate stieg der Preis der Aphria Aktie um 325 Prozent. Auch der Rize Medical Cannabis & Life ETF legte deutlich mehr an Notierung zu, als DAX und Dow Jones.

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

mehr

12.05.2021 Holzpreis-Rallye an den Börsen

GFDK - Kultur und Medien

Der Holzpreis stieg innerhalb von nur einem Jahr sprunghaft um 409,4 Prozent an (Terminbörse, Preis je 1.000 Board Feet). Entsprechende börsennotierte Unternehmen verzeichneten ebenfalls deutlich höhere Anstiege als branchenübergreifende Indizes. Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, verteuerten sich auch andere Rohstoffe beträchtlich.

Indes steigt die Nachfrage nach Holz deutlich. Der Google-Trend-Score für das Suchbegriffspaar „Holz Kaufen“ erreichte im April 2021 den höchstmöglichen Wert von einhundert. Der Score gibt das relative Suchvolumen an. Zu keinem Zeitpunkt innerhalb der letzten 5 Jahre war die Nachfrage größer.

Unterdessen zeigt die Infografik, dass die Holzpreis-Rallye eine Folge unterschiedlicher Entwicklungen und Faktoren ist. So waren einige Sägewerke pandemiebedingt längere Zeit geschlossen, was zu Lieferengpässen führte.

Zudem kam es zu großflächigen Waldbränden und teilweise schweren Schäden des heimischen Baumbestandes. Auch langfristige Lieferverträge mit China sorgen dafür, dass der Markt in einigen Teilen leergefegt ist.

Der iShares Global Timber & Forestry ETF legte innerhalb der letzten 12 Monate ebenfalls deutlich mehr zu, als Indizes wie der Dow Jones oder DAX. In besagtem ETF wird die Wertentwicklung der 25 größten Unternehmen aus der Holz- und Forstbranche abgebildet.

Doch nicht nur Holz steht hoch im Kurs. Auch andere Rohstoffe verteuerten sich zuletzt stark. Der Mais-Preis stieg binnen des letzten Jahres beispielsweise um 140,7 Prozent, bei Kupfer schlägt der Anstieg mit 93,8 Prozent zu Buche.

„Zahlreiche Aktionäre und andere Anleger profitieren enorm von der aktuellen Entwicklung“, so Block-Builders-Analyst Raphael Lulay. „Anders sieht es bei vielen deutschen Produktionsunternehmen aus. 45 Prozent dieser geben an, mit Engpässen beim Rohstoff-Einkauf zu kämpfen zu haben“.

mehr
Treffer: 1000
Top