hamburger-retina
07.03.2022 VIER PFOTEN nimmt sieben Bären auf

Auch die Braunbären leiden unter dem Krieg in der Ukraine

von: GFDK - Kultur und Medien

Am frühen Sonntagabend kamen fünf Bären nach einer 24-stündigen Reise durch die Ukraine wohlbehalten in dem von VIER PFOTEN geführten BÄRENWALD Domazhyr im Westen der Ukraine an.

Eine externe Transportagentur hat die Tiere überführt, nachdem das White Rock Shelter in der Region Kiew die Reise organisiert hatte.

Die Situation für die Bären vor Ort wurde in den letzten Tagen zunehmend gefährlicher. Zwei weibliche und ein männlicher Bär sowie zwei Bärenjunge sind bei guter Gesundheit und werden nun von dem erfahrenen Team des BÄRENWALD Domazhyr betreut, das trotz dieser schwierigen Zeit den Tieren zur Seite steht. Später konnten zwei weitere Bären gerettet werden.

Die Verlegung der Tiere war unumgänglich. Das Team von White Rock hatte VIER PFOTEN um dringende Hilfe gebeten, die Bären vorübergehend bei sich aufzunehmen.

Freitagabend fuhr der LKW mit dem männlichen Braunbären Synochok, der weiblichen Himalaya-Braunbärin Chada, der weiblichen Himalaya-Schwarzbärin Malvina und den zwei Bärenjungen in der Nähe der Hauptstadt Kiew in Richtung Westukraine los.

Während der über 600 Kilometer langen Fahrt musste der Transporter mehrere Male wegen Straßenkontrollen anhalten.

Am Sonntagabend konnten zwei weitere Bären aus dem White Rock Shelter evakuiert und erfolgreich im BÄRENWALD Domazhyr aufgenommen werden.

Simone Bares, Mitglied der Geschäftsleitung VIER PFOTEN Deutschland, teilte dazu mit: „Nach einer langen und anstrengenden Reise sind alle sieben Bären bei guter Gesundheit. Es wurde alles für ihre Unterbringung vorbereitet, und nun kümmert sich das erfahrene Team um die Tiere und lässt ihnen die nötige Pflege zukommen.“

Hilfe in unsicheren Zeiten
VIER PFOTEN hat bereits in der Vergangenheit mit dem White Rock Shelter zusammengearbeitet. Im Mai 2021 wurden fünf Bärenjunge von der lokalen Organisation Save Wild Fund aus einem Streichelzoo gerettet und ins White Rock Shelter gebracht.

VIER PFOTEN übernahm daraufhin die Bären und brachte drei der Bärenjungen im Juli 2021 in den BÄRENWALD Domazhyr. Die verbleibenden zwei Jungtiere sind heute angekommen und werden dortbleiben, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist.

Hintergrund
VIER PFOTEN hat den BÄRENWALD Domazhyr im Oktober 2017 offiziell für Besucher:innen eröffnet. 36 Bären, inklusive der sieben Neuankömmlinge, die aus katastrophalen Haltungsbedingungen gerettet wurden, leben nun auf dem 15 Hektar großen Gelände.

Mit dem Bau des Tierschutzzentrums hat VIER PFOTEN ein artgerechtes Zuhause für gerettete Bären geschaffen und unterstützt die ukrainische Regierung bei der Durchsetzung des Verbots des Bärenköderns im Land.

Bei dieser grausamen Praxis werden Bären angekettet und als Köderobjekte für die Ausbildung von Jagdhunden missbraucht. Das Tierschutzzentrum bietet auch ein Zuhause für Tiere, die aus anderen grausamen Formen der Bärenhaltung gerettet wurden.

Top