hamburger-retina
08.06.2021 Programm für Juni und Juli

Der 14-wöchige Konzertreigen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern findet statt

von: GFDK - Kultur und Medien

Nach dem Kulturgipfel vom 25. Mai 2021 herrscht endlich Klarheit für den anstehenden Festspielsommer der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Der 14-wöchige Konzertreigen soll wie geplant am 12. Juni durch den Preisträger in Residence, Nils Mönkemeyer, und die NDR Radiophilharmonie unter ihrem Chefdirigenten Andrew Manze in der Konzertkirche Neubrandenburg eröffnet werden.

Die Festspiele sind optimistisch, für dieses und alle weiteren Konzerte vor dem 22. Juni die erforderlichen Einzelfallgenehmigungen zu erhalten, um mit 100 Personen in Innenräumen sowie mit 250 Personen unter freiem Himmel starten zu können.  

Intendantin Ursula Haselböck: »Die Beschlüsse des Kulturgipfels sind die langersehnte positive Nachricht. Endlich haben wir die erhoffte Planungssicherheit, die durch den Stufenplan zudem eine langfristige Perspektive bietet.

Die Festlegung von Besucherobergrenzen ermöglicht uns, die pandemiegerechten Planungen für den diesjährigen Festspielsommer zu finalisieren.

Insbesondere dass wir im Laufe des dreimonatigen Festspielsommers dank einer größer werdenden Platzkapazität zunehmend mehr Gäste bei unseren Konzerten werden begrüßen können, lässt uns nun voller Vorfreude auf einen Sommer der Musik in Mecklenburg-Vorpommern hoffen.«

Alle bislang geplanten Veranstaltungen wurden zunächst für die Monate Juni und Juli an die geltenden Richtlinien angepasst und in pandemiegerechte Varianten umgeplant.

Der Großteil der Konzerte kann in ähnlichem Zuschnitt — in den meisten Fällen mit gekürztem Konzertprogramm und ohne Pause — durchgeführt werden. Die Veranstaltungen werden außerdem in der Regel gedoppelt und zweimal gespielt, sodass trotz des anfänglich sehr kleinen Publikums möglichst viele Menschen die Konzerte besuchen können.

Anfang Juli werden etwaige Änderungen für die Monate August und September mitgeteilt. Alle Veranstaltungen finden vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Gesundheitsämter statt.

Für den Konzertbesuch sind ein gültiger negativer Coronatest oder ein Nachweis über vollständigen Impfschutz bzw. Genesung sowie Symptomfreiheit obligatorisch.

Darüber hinaus gilt zu jedem Zeitpunkt Maskenpflicht und die Einhaltung der üblichen Hygieneregeln. Um den gebotenen Mindestabstand einzuhalten, werden alle Gäste versetzt und mit ausreichend Abstand platziert.

Einige wenige Konzerte sind von größeren Änderungen betroffen: Das Konzert mit Ute Lemper im Schlosspark Fleesensee (19.06. Göhren-Lebbin) muss verschoben werden und findet nun am Sonntag, den 18. Juli 2021 statt.

Darüber hinaus kann das Konzert mit Seong-Jin Cho, Kent Nagano und dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin (26.06. Redefin) nicht wie geplant stattfinden.

Kurzfristig konnten stattdessen hochkarätige Künstlerinnen und Künstler aus der Festspielfamilie für zwei gänzlich neue Konzerte gewonnen werden:

Seong-Jin Cho kehrt zurück nach Mecklenburg-Vorpommern (26.06. Wismar); darüber hinaus geben Harriet Krijgh und Magda Amara (19.06. Schwerin) ein Duorezital.

Auch die drei Konzerte mit der Academy of St Martin in the Fields (09.07. Neuhaus, 10.07. Neubrandenburg, 11.07. Ulrichshusen) können nicht wie geplant durchgeführt werden.

Alternativ werden die Konzerte in Neubrandenburg und Ulrichshusen mit der Kammerakademie Potsdam stattfinden. In Neuhaus (09.07.) gastieren Nils Mönkemeyer und William Youn.

Alle Informationen zu den neuen sowie die umgeplanten, pandemiegerechten Veranstaltungen werden am Samstag, 29. Mai, 10:00 Uhr unter www.festspiele-mv.de bekanntgegeben werden.

Informationen für Kartenkäuferinnen und -käufer

Aufgrund der großflächigen Anpassung der geplanten Konzerte müssen alle bereits erworbenen Karten rückabgewickelt werden. Dazu stellen die Festspiele ab Samstag, den 29. Mai, um 10:00 Uhr ein digitales Rückabwicklungsformular auf ihrer Internetseite zur Verfügung.

Karteninhaberinnen und -inhaber sowie Kunden und Kundinnen mit bestehenden Reservierungen haben damit während eines exklusiven Vorbuchungszeitraums die Möglichkeit, ihre Karten für die neu aufgelegten Konzerte umzutauschen.

Alle weiteren Interessentinnen und Interessenten können ab Donnerstag, 3. Juni, Karten erwerben. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Auflagen zur Durchführung von Veranstaltungen nur ein stark begrenztes Kartenangebot geben wird.

Top