hamburger-retina
02.08.2020 Kunst aus dem KunstKiosk

Erster KunstKiosk eröffnet in Dortmund mit Eva-Maria Horstick

von: GFDK - Kultur und Medien

Corona stellt Künstler vor neue Herausforderungen - Eva-Maria Horstick stellt sich ihnen.

Außergewöhnliche  Umstände  erfordern  bekanntlich außergewöhnliche Maßnahmen. Das hat sich die in Dortmund ansässige internationale Fotokünstlerin Eva-Maria Horstick auch gedacht und stellt sich jetzt den Herausforderungen, die Corona an Künstler stellt:  

Kunst aus dem Kunstkiosk

„Alle meine Ausstellungen für 2020  wurden leider abgesagt; ich werde Kunst jetzt in einem KunstKiosk zu Hause anbieten.“ Die Idee kam Eva-Maria Horstick vor einigen Monaten, als sie in ihrem Garten in Lücklemberg saß und darüber nachdachte, wie sie trotz Corona ihre Werke anbieten könne. 

„Durch Corona ist der nationale wie internationale Kunstmarkt derzeit ja so gut wie nicht existent und es ist unabsehbar, wann wir uns der Öffentlichkeit präsentieren dürfen.“

So kam sie auf die Idee, sich einen Strandkiosk-Bausatz zu bestellen, diesen aufzubauen und von dort aus ihre Kunst anzubieten.

„Der Garten ist groß genug, so dass wir die Abstandsregeln einhalten können,“ sagt Eva-Maria Horstick. „In Dortmund bin ich zu Hause“, sagt Eva-Maria Horstick.

Sie hofft, dass möglichst viele Besucher das Angebot des KunstKiosks  annehmen. Neben ihren Werken werden auch Afrika-Fotografien und -Bücher von Sönke C. Weiss (www.soenkecweiss.com) angeboten.

Der KunstKiosk eröffnet am Samstag, den 01. August 2020 und hat bis auf Weiteres Samstags und Sonntags geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Samstags von 11 bis 16 und Sonntags von 11 bis 15 Uhr.

Anschrift: Kleiner Waldhausweg 16, 44229 Dortmund.

Top