hamburger-retina
06.12.2021 Zur Weltausstellung Expo 2020

Nachhaltigkeitsschau in der Wüste - Leon Löwentrauts „Global Gate“ in Dubai

von: GFDK - Kultur und Medien

Das weltweit größte transportable Kunstwerk steht vor dem höchsten Gebäude der Welt. Ausgestellt vor dem Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, am bekannten Burj Plaza, parallel zur Expo 2020 Dubai, wird das Global Gate bis einschließlich März 2022 einen wichtigen Beitrag zur Vermittlung  der Nachhaltigkeitsziele leisten.

Das Kunstwerk lehnt sich darüber hinaus an die thematische Ausrichtung der EXPO 2020 an, die lautet: "Gedanken verbinden, die Zukunft gestalten“. Zur Weltausstellung werden 25 Millionen Besucher aus aller Welt erwartet.

Die deutsche Tagesschau titelte: „Nachhaltigkeitsschau in der Wüste“. An der Eröffnungsfeier nahmen u.a. Khalil Abdul Wahid, Visual Arts Manager at Dubai Culture, Holger Mahnicke, Deutscher Generalkonsul in Dubai, Leon Löwentraut und zahlreiche weitere Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Gesellschaft teil.

Das Global Gate ist das größte mobile Kunstwerk der Welt und wurde mit den 17 Motiven der Kampagne #Art4GlobalGoals von dem jungen erst 23jährigen deutschen Künstler Leon Löwentraut gestaltet. Das in seiner Konstruktion unverkennbar an das Brandenburger Tor angelehnte Kunstwerk ist 24 Meter breit, 21 Meter hoch und hat eine Tiefe von sechs Metern.

Seine fünf Passagen laden den Besucher zu einem Weg der Verwandlung ein: An jeder der zehn Innenwände werden die Inhalte der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals / SDGs) in 12 verschiedenen Sprachen erklärt.

Um den Transformationsprozess zu intensivieren, hat Löwentraut in der Fotokampagne "My Future" beeindruckende Porträts von Kindergesichtern geschaffen, festgehalten in dem Moment, als sie sich die Frage stellten: „Was bedeutet Zukunft für mich?“

Diese beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien, dezent von Leon Löwentraut handübermalt, schmücken die Wände der Durchgänge und begleiten somit die Besucher auf ihrem Weg durch das Gate.

„Ende der extremen Armut, hochwertige Bildung für alle und Frieden und Gerechtigkeit“. Das Kunstprojekt „Global Gate“ dient der Kampagne #Art4GlobalGoals.

Die Kampagne setzt sich dafür ein, dass die von der UN und der Weltgemeinschaft verabschiedeten 17 Nachhaltigkeitsziele, „Sustainable Development Goals“, den Menschen auf der ganzen Welt nähergebracht werden. 

Jetzt trägt das Global Gate die Message der #Art4GlobalGoals-Kampagne nach Dubai und von dort in die Welt.

Leon Löwentraut betont: „Mein Kunstwerk hier in Dubai, auf einem solch bedeutenden Platz der Welt ausstellen zu können, bedeutet mir viel. Ich freue mich, die Menschen hier für das Thema Nachhaltigkeit zu erreichen.“ Er fügt hinzu: „Die Stadt inspiriert mich, groß zu denken. Das gefällt mir.“

Kunstprojektentwickler Marcus Schäfer sagt: „Das Global Gate ausgestellt auf diesem wunderbaren Platz vor dem Burj Khalifa sendet die Botschaft der Nachhaltigkeit von Dubai in die Welt.“ Er ergänzt:

„Ich hoffe, dass viele Menschen durch unsere Kunstaktion Inspirationen für eine nachhaltige Zukunft bekommen – damit unser wunderbarer Planet auch für unsere Kinder und Enkelkinder lebenswert bleibt.“

Galerist und Ausstellungsmacher Dirk Geuer erklärt: „Durch die visuelle Kraft dieses Kunstwerks ist es möglich, die Probleme der Welt darzustellen, aber auch Hoffnung zu vermitteln.“ Er resümiert: „Gemeinsam gehen wir durch das Global Gate in eine neue Nachhaltigkeit.“

Das Global Gate soll mit seiner Kombination aus beeindruckender Größe, hochwertiger Kunst und starker Symbolik in Verbindung mit dem sozialen Engagement der Kampagne allen Besuchern die Kampagnenziele vorstellen und einen Wandel ermöglichen. Kunst hat dazu die Kraft.

Zustande gekommen ist dieses Projekt durch eine Kooperation mit EMAAR Properties und weiteren Partnern.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit gilt: Das gesamte Material des Global Gate ist zu 100 Prozent recycelbar. Die verwendeten Farben sind umweltfreundlich. Die notwendigen Container werden am jeweiligen Errichtungsort vom Logistik-Partner zur Verfügung gestellt. Lediglich die Außenfassade reist von Ort zu Ort.

2017 wurde der damals 17jährige Leon Löwentraut als erster Künstler weltweit zur künstlerischen Interpretation der von der UN verabschiedeten 17 globalen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung der Weltgemeinschaft ausgewählt.

Für die Kampagne „#Art4Global Goals“ malte Leon Löwentraut – mit Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und Geuer & Geuer Art – insgesamt 17 Unikate.

Diese Arbeiten werden bis 2030 weltweit für die Bekanntmachung und Unterstützung der nachhaltigen Entwicklungsziele eingesetzt. Die 17 Ziele (Goals) sollen dazu beitragen, allen Menschen auf unserem Planeten ein Leben in Würde zu ermöglichen. Die Eröffnungsausstellung der Kampagne fand 2018 im UNESCO-Headquarter Paris statt.

Leon Löwentraut

Der junge, extravagante Maler zählt zu den gefragtesten Künstlern der Gegenwart. Seine Werke waren u.a. bereits in New York, London, Kopenhagen, Singapur, Zürich sowie im Puschkin-Museum in St. Petersburg, im Palazzo Medici Riccardi in Florenz, im Osthaus Museum in Hagen, in der Biblioteca Nazionale Marciana in Venedig, im Kunstforum Wien und im Bayerischen Nationalmuseum in München zu sehen.  

Erst kürzlich wurde er von Forbes unter die „30 under 30“ (die 30 wichtigsten deutschen Persönlichkeiten unter 30 Jahren) gewählt. 

Löwentraut, 1998 in Kaiserslautern geboren, malt seit seinem 7. Lebensjahr. Er arbeitet in der Nähe von Düsseldorf.

Expo 2020 Dubai

Aufgrund der zentralen Lage und der guten Erreichbarkeit ist die Expo 2020 Dubai die am stärksten international ausgerichtete Weltausstellung der Geschichte. 192 Länder – eine Rekordzahl – nehmen an der Weltausstellung teil.

Top