hamburger-retina
20.12.2019 Seit 1977 quälen sich Generationen damit

Die größte Weltraumsalbaderei aller Zeiten namens Star Wars ist ausgezählt

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, hat es heute nur mit dem Star-Wars-Film

Lieber Herr Böhmer,

Kylo Ren hatte doch Rey gesagt, sie sei einfach nur die Tochter von suchtkranken Schrottsammlern. Voll gemein! Stimmt aber gar nicht.

Jetzt ist er endlich raus, der neue Star-Wars-Film, der die Saga von George Lucas krönt. Seit 1977 quälen sich Generationen mit der Frage, wie es weiterging, bevor es dazu kam, dass… ach, egal.

Hauptsache, die Story kommt an. Der Geschichten-Pate Disney erwartet für dieses Jahr einen Umsatz von zehn Milliarden Dollar. Da spielen natürlich auch wackere Helden wie die Avengers und die Eiskönigin mit rein. Aber Star Wars ist schon was Besonderes. Weil das Thema so alt ist und trotzdem in allen Altersgruppen fasziniert.

Aber jetzt ist auch mal gut. Für einige Kritiker ist der Film zu „vollgepackt“. Unübersichtlichkeit wird dem Werk vorgeworfen. Und sogar einen „Hang zur Übertreibung“. (Echt jetzt?)

Seit dem Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ wissen wir, dass der Purpose des Lebens 42 ist. Was dessen Autor Douglas Adams nicht wissen konnte: Die größte Weltraumsalbaderei aller Zeiten namens Star Wars ist nach genau 42 Jahren auserzählt.

Auserzählt? Von wegen. Der Krieg geht einfach weiter. Haarsträubende Serien über einen mandalorianischen Kopfgeldjäger zum Beispiel, der sich eines Baby-Yodas annimmt oder die Wiederbelebung von Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi befeuern künftig die Streamingquelle Disney+.

Bis eine neue Ära anbricht. Und das wird voraussichtlich im Jahr 2022 sein. Dann soll eine weitere Star-Wars-Trilogie starten.

Warum auch aufhören? Aktuell profitieren hierzulande zum Beispiel Samsung, Vodafone, Coca-Cola, Nestlé, Porsche und Kaufland von dem Hin und Her zwischen der dunklen und der hellen Seite der Macht.

Schluss jetzt- Möge der erholsame Feierabend mit Euch sein.

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

Top