hamburger-retina
06.12.2019 Liebe und Gewalt, funktioniert beides

Erst shoppen, dann lieben und erst zum Schluss töten

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, hat heute gleich drei nette Geschichten auf Lager.

Lieber Herr Böhmer,

Liebe und Gewalt, funktioniert beides.

Supersüß sind die animierten Hummeln von Jung von Matt/Donau für die Erste Group (also die österreichische Sparkasse). Sollte man sich unbedingt ansehen, wie die possierlichen pelzigen Pummelchen es mit der Kraft der Liebe schaffen, zu fliegen.

Superstark dagegen der Trailer für den neuen James Bond. „Ein Leben voller Gewalt“ heißt es an irgendeiner Stelle im filmischen Appetithäppchen, in dem wieder massiv geballert wird. Nur noch vier Monate, dann wird wieder lizenzmäßig getötet.

Davor aber kommt das Fest der Liebe. Und da lernen nicht nur Pummelhummeln fliegen, sondern da wird auch besinnungslos geshoppt. Davon will die Facebook-Marke Instagram profitieren und schickt deshalb Celine Dion auf die Bühne.

60 Sekunden lang schmalzt und tanzt die Diva, garniert mit auf Instagram kaufbaren Produkten durch ein Kosumwinterwonderland. Denn: Wozu sich durch die mit Weihnachtsmärkten verstopften Innenstädte quälen? „Instagram ist die neue Shopping-Mall“, stellt der Tech-Analyst Rich Greenfield lapidar fest.

Also nochmal die Reihenfolge: Erst shoppen, dann lieben und erst zum Schluss töten.

Einen schönen Abend wünscht

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

Top