hamburger-retina
01.02.2022 Augenwischerei der Unternehmen

Nachhaltigkeitsmaßnahmen aus Marketinggründen

von:

Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V, hat heute was zu erzählen.

Hallo Gottfried,
die Proteste gegen Spotify entwickeln sich zur handfesten Krise .

Weil der Stremingdienst nichts gegen Corona-Falschaussagen des Exklusiv-Podcasters Joe Rogan unternimmt, ziehen nach Neil Young immer mehr Musiker:innen ihre Songs zurück.

Inzwischen kursieren zahlreiche Hashtags wie #DeleteSpotify in den sozialen Medien, die Hörerinnen und Hörer auffordern, den Streamingdienst zu kündigen.
 
In dieselbe Kerbe schlägt der Verein "Laut gegen Nazis". Er kritisiert, dass sich dank der Algorithmen von Streamingdiensten antifaschistisches Gedankengut im Nu verbreitet und immer größer wird.

Doch kann man diese Mechanismen nicht für die gute Sache ausnutzen? Kann man! "Laut gegen Nazis" erfindet eine Fake-Band und nutzt sie als trojanisches Pferd, um die Neonazi-Hörer:innen zu unterwandern. Tolle Geschichte. Tolle Kampagne.
 
Gar nicht so toll ist, was die Studie von Russell Reynolds enthüllt: 46 Prozent der befragten deutschen Vorstände treffen Nachhaltigkeitsmaßnahmen aus Marketinggründen.

Um als gesellschaftlich verantwortlich angesehen zu werden und sich über ein Nachhaltigkeitsimage vom Wettbewerb abzusetzen.

Schade, dass keine intrinsische Absicht dahintersteht. Wenn das mal nicht auffliegt, liebe Vorstände. Der Schaden könnte größer sein als jetzt der Vorteil.
 
So traurig es klingen mag – man kann das Ergebnis auch positiv sehen. Zwei Gedanken dazu: Der Druck aus der Gesellschaft auf die Unternehmen wirkt offensichtlich.

Das ist schön. Zum anderen ist es der Umwelt egal, warum Unternehmen nachhaltig handeln. Hauptsache sie tun es.
 
Einen schönen Abend wünscht
Verena Gründel

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

Top