hamburger-retina
28.01.2022 eine kommunikative Kapitulation

Olaf Scholz hat mit #ImpfenHilft ins Klo gegriffen

von: GFDK - Marketing News - W&V Verena Gründel

Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V,

Lieber Herr Böhmer,

wo bleibt der Mann? Das fragt sich Trendexperte Kees Elands, der sich professionell mit soziokulturellen Entwicklungen beschäftigt.

Er warnt davor, dass Marken und Unternehmen im Diversity-Bestreben die, die nicht als divers gelten, außen vor lassen. Niemand dürfe sich abgehängt fühlen.

Inklusion muss immer die oberste Prämisse sein. Mehr kluge Gedanken für Marken und Hobbysoziologen lesen Sie hier.  

Und wo bleibt Olaf Scholz? Der war offensichtlich die letzten Wochen damit beschäftigt, die neue Impfkampagne abzunicken.

Dabei hätte er sich lieber um andere Dinge gekümmert. Denn mit #ImpfenHilft hat er kräftig danebengegriffen , findet Mike Kleiß.

Keine Impfkampagne, egal von welcher Agentur, egal wie clever und kreativ, wird funktionieren, sagt er. Warum, das lesen Sie in seiner Kolumne.   

Einen Volltreffer hat dagegen die Funke Gruppe gelandet. Mit Motiven, die aufrütteln und fast schon schockieren, stellt der Verlag die Zusteller und Zustellerinnen in den Mittelpunkt einer Imagekampagne.

Gleichzeitig macht er auf die wichtige Funktion der Presse in der Gesellschaft aufmerksam.

Genial.   

Einen schönen Abend wünscht

Verena Gründel 

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

Top