hamburger-retina
19.10.2019 Fisherman’s Friend oder Jägermeister

So weit, so scharf oder lieber Genuss mild und intensiv

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Eines vorweg: Wegen eines Werbespots für seine vegane Schokolade steht das Süßwarenunternehmen Katjes in der Kritik. "Der Clip ist eine sehr einseitige und überzogene Visualisierung von Massentierhaltung", sagte die Leiterin des Deutschen Werberats, Katja Heintschel von Heinegg, der Deutschen Presse-Agentur. Also, ich bin da anderer Meinung.

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, beschäftigt sich mit was ganz anderem.

Lieber Herr Böhmer,

es ist verwirrend. Mögen Frauen jetzt lieber „scharf“ oder bevorzugen sie es „mild und intensiv“?

Jägermeister zumindest glaubt, "dass 'scharf' besonders für die weibliche Zielgruppe eine spannende Alternative ist". Sagte Brand Managerin Jardena Kedra im Mai, als sie das Zeug in Wolfenbüttel serviert hatten.

Jetzt rückt die Marke mit der Hirschtrophäe noch deutlicher in Richtung Frau. Als Lockstoff legt Jägermeister Sets mit je zwei "Probierflaschen" der scharfen Variante des Magenputzers und einem knallroten Lippenstift in Concept Stores und dem Online-Shop aus.

So weit, so scharf. Die Marke Fisherman’s Friend hingegen hat mit der Kombination aus scharfen Produkten und der Zielgruppe Frau ganz andere Erfahrungen gemacht. Das neue Lutschangebot namens "Pro Fresh" distanziert sich von der traditionellen Schärfe und bietet Genuss "mild und intensiv".

Schon mit dem allseits bekannten Claim "Sind sie zu scharf, bist du zu schwach" waren die Pastillenproduzenten nicht so ganz zufrieden. Denn manch Konsument/in schreckte diese Aussicht eher, statt dass sie als Herausforderung genommen wurde. Vor zwei Jahren wechselte der Hersteller CFP Brands deshalb den Claim aus. Von da an hieß es "Stark ist, wenn du’s bist".

Wem dieser Spruch noch nicht schwach genug war, wird in der neuen Kampagne mit einem geschmack- beziehungsweise sinnlosen "Boost Your Day" begrüßt.

Offenbar richtet sich das unscharfe Angebot in erster Linie an Frauen. Fisherman's Friends Marketingleiterin Sonja Voggenreiter betont, dass sich die mild-intensive Lutschalternative zu 70 Prozent an Frauen und 30 Prozent an Männer richtet.

Es steht also Aussage gegen Aussage. Jardena Kedra gegen Sonja Voggenreiter. Rachenputzer gegen Rachenschmeichler.

Aber, hey, es gibt echt wichtigere Themen, oder?

Klar. Zum Beispiel: Brand Marketing schlägt Performance Marketing in der Umsatzwirkung. Sagt immerhin Adidas. Aber lest einfach selbst.

Einen schönen Abend und ein scharf-mild-intensives Wochenende wünscht

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

 

Top