hamburger-retina
26.08.2019 Keine Entwicklungsperspektive

Wellnesstempel Flagship-Stores sind die Zukunft von Douglas meint Tina Müller

von: GFDK - Marketing News - Verena Gründel

Verena Gründel, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, hat Nachrichten über Tina Müller.

Lieber Herr Böhmer,

Tina Müller hat gesprochen. 70 Filialen will die CEO der Parfümeriekette Douglas bis Ende nächsten Jahres einstampfen. Nicht, weil sie unprofitabel wären. Nein, die langfristige Entwicklungsperspektive fehlt.

Entwicklungspotenzial sieht Müller dagegen in zwei anderen Strategien: In Wellnesstempel-artigen Flagship-Stores, wie es sie auf Sylt und in Frankfurt bereits gibt. Und im E-Commerce. Dafür hatte Douglas vergangenes Jahr Parfumdreams und erst Ende Juli Niche Beauty übernommen.

Testen, sich inspirieren, beraten oder weiterbilden lassen sollen sich die Kundinnen und Kunden also in Zukunft in ausgewählten, durchgestylten Hochglanzläden.

Dort werden Begehrlichkeiten geweckt, Erlebnisse geschaffen, Kunden gebunden. Kaufen dürfen sie dann gern online. Das tun sie ohnehin immer häufiger.

Falls Sie übrigens bei Douglas kein passendes Parfum für Ihre anspruchsvolle Nase gefunden haben, bewerben Sie sich doch bei der Agentur Mirum in Helsinki .

Sie hat mit "Creative Essence" einen Duft aus dem Schweiß der Mitarbeiter gewonnen, der an Job-Kandidaten verschickt wird und garantiert alles andere als Mainstream ist. Da bekommt "Agenturluft schnuppern" eine ganz neue Bedeutung.

Verena Gründel

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

Top