hamburger-retina
29.04.2020 Merkel und ihr Blödmanns-Gehilfen

Die Corona-Abrechnung mit Merkel, Söder und Co kommt

von: GFDK - Reden ist Silber - Gottfried Böhmer

Wochenlang erklärte Merkel und Co, es gehe um Leben und Tod, jeder Tote sei zu viel. Es entstand ein Klima der Angst, dass sie selber herbeigeführt hat. Alles was Merkel und ihre Gesellen gemacht haben, war verfassungswidrig, aber die deutschen Lemmlinge sind ihr zunächst gefolgt.

Merkel und ihre Blödmanns-Gehilfen

Die würden sich auch auf jeden Schlachthof führen lassen, aber die Gefolgschaft bekommt Risse. Spätesten im kommenden Winter, aber vereinzelt auch schon jetzt. Die dumme Merkel und ihre Blödmanns-Gehilfen Marcus Söder, Christian Drosten und Lothar Wieler wissen wohl nicht mehr, wie sie ihren Kopf aus der Schlinge ziehen sollen, ihnen bleibt wohl nichts mehr, als die Flucht nach vorne.

Christian Drosten macht nun auch den Kindern Angst, die seien vermutlich genauso ansteckend wie Erwachsene. Kinder sind einer Analyse von Drosten, in einer vorab veröffentlichten und noch nicht von unabhängigen Experten geprüften Studie genauso gefährdet wie Erwachsene, teilt er am 30. April mit.

Frank Castorf ruft zu "republikanischem Widerstand" gegen die Pandemie-Maßnahmen auf. Wir sollten uns nicht länger den Dekreten von Virologieprofessoren und Politikern unterwerfen.

Das Bürgertum bringt sich in Stellung

Das erzkonservative Bürgertum sieht das auch so, nur schärfer formuliert, schrieb Gabor Steingart. Die sogenannte Atlas-Initiative, die sich als „ordo-liberal und wertkonservativ“ versteht, hat einen Brief an die Bundesregierung veröffentlicht, der Kanzlerin Merkel derbe angeht:
    
Sie schließen Theater, Museen und Kinos, verbieten private Feiern und schließen Gaststätten, Restaurants und Bars, heben Teile der Privatautonomie und damit die Marktwirtschaft auf, schränken Eigentumsrechte von Verpächtern und Vermietern ein, verbieten Gottesdienste und verhängen Ausgangssperren. Sie gehen gerade das Risiko eines Einbruches unserer öffentlichen Ordnung ein.“
    
Wenn ein Großteil der Arbeitnehmer und Unternehmer in unserem Land, bei gleichzeitigem Einbruch der Lieferketten und einer starken Reduktion des Steueraufkommens seine wirtschaftliche Existenz verliert, wer soll den Staatsapparat dann noch finanzieren und unserer öffentlichen Ordnung sichern?“
Der Brief endet unversöhnlich:
    
Wir fordern Sie zu einer sofortigen Aufhebung aller Zwangs- und Überwachungsmaßnahmen auf, weil sie auf Vermutungen und nicht auf wissenschaftlichen Untersuchungen und Beweisen beruhen und weil sie einem sozialistischen Grundprinzip folgen, dem wir eine entschiedene Absage erteilen.“

Gabor Steingart fast es so zusammen."Die Demokratie ist zurück, was für Bundeskanzlerin Angela Merkel keine gute Nachricht ist: Ihre Corona-Politik gerät unter Druck".

Das will Merkel und Söder nicht hören

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat das Robert Koch-Institut und seinen Präsidenten Lothar Wieler wegen der regelmäßig verbreiteten Corona-Zahlen scharf kritisiert.

Diese „vermitteln eher den Eindruck, politisch motivierte Zahlen zu sein als wissenschaftlich fundiert“, sagte Kubicki der Deutschen Presse-Agentur.

Er wies insbesondere auf den Reproduktionszahl hin, die nach RKI-Angaben bundesweit von 0,9 auf 1,0 gestiegen ist. Während Ministerpräsident Markus Söder für Bayern, das Land mit den meisten Infektionen, einen R-Wert von 0,57 verkünde, melde das RKI bundesweit einen Wert von 1, sagte Kubicki.

„Woher dieser Wert bei sinkenden Infektionsraten kommen soll, erschließt sich nicht einmal mehr den Wohlmeinendsten.“

Boris Palmer büchst aus

Im Sat.1-Frühstücksfernsehen hatte Boris Palmer zuvor erneut eine Lockerung der Corona-Auflagen gefordert und dabei drastische Worte gewählt: „Ich sag es Ihnen mal ganz brutal: Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären“, sagte er. Es müsse unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen für Junge und Ältere geben.

Anmerkung: Die Corona-Opfer waren im Durchschnitt 81 Jahre alt, aber es steht nicht einmal fest, ob sie an dem Coronavirus verstorben sind.

Dafür muste Palmer sich umgehend entschuldigen. Gegenüber der F.A.Z. hatte Palmer zuvor noch gesagt, er habe nur „Fakten der Vereinten Nationen und einen Zielkonflikt“ beschrieben. Und weiter: „Ich weiß nicht, wie ich mich für Fakten entschuldigen könnte.“

Palmer meinte weiter: „Die Industrieländer führen absichtlich eine Weltwirtschaftskrise herbei" „Beunruhigende Zahlen, die auf eine kommende Pleitewelle hindeuten“ vermeldet das IFO-Institut am 29. April. Einer Umfrage des Ifo-Instituts zufolge droht mehr als der Hälfte aller Unternemen die Pleite – sollten die Einschränkungen länger anhalten

Der Jurist Oliver Lepsius schrieb in seinem Gastbeitrag für die FAZ

Das eingeredete schlechte Gewissen, Freiheitsgebrauch sei lebensgefährlich und unsolidarisch.

"Die Lust Macht zu demonstrieren. Die sächsische Polizei beantragte einen Strafbefehl gegen ein Paar, das beim wandern 50 Kilometer entfernt vom Wohnort angetroffen wurde. In Mecklenburg-Vorpommern bekam Monika Maron eine „Ausreiseverfügung“ aus ihrem Landhaus, das sie zum schreiben nutzt.

Im Landkreis Wittmund wurde ein Student aus dem Haus seiner Eltern verwiesen, weil er den Erstwohnsitz am Studienort hat. In Oberbayern durfte man zwar im See schwimmen, traf dann aber auf Ordnungskräfte, die am Ufer darauf warteten, die Zeit zum Umziehen zu stoppen".

Die Lemminge warten auf die Spritze

Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge für eine verpflichtende Impfung gegen das neue Coronavirus. 45 Prozent der Befragten wünschen sich auf jeden Fall eine Impfpflicht, sobald es einen Impfstoff gibt. 16 Prozent beantworteten die Frage mit „eher ja“.

Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Civey-Instituts für das Nachrichtenportal t-online.de hervor. Knapp ein Drittel der repräsentativ ausgewählten Befragten lehnte eine Impfpflicht ab. Der Rest war unentschieden.

Das Gen der Deutschen

Eine repräsentative Umfrage unter 1014 Bürger, die das Forsa-Institut am 20. und 21. April exklusiv für das Morning Briefing von Gabor Steigart durchgeführt hat, kommt zu folgenden Ergebnissen:

Erstens: Eine überwältigende Mehrheit der Befragten, 85 Prozent, finden die Einschränkungen der Grundrechte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angemessen. Nur 12 Prozent stören sich daran, dass Demonstrationsverbote gelten, die Gewerbefreiheit limitiert ist und überall im Bundesgebiet die Bewegungsfreiheit reduziert wurde.

Angst und Gehorsam der Deutschen


Forsa-Chef Prof. Manfred Güllner sagt :
    
Diese Mischung aus Angst und Gehorsam führt dazu, dass man im Augenblick fast alles akzeptiert. Das ist vielleicht ein Gen der Deutschen.“ Was soll man dazu noch sagen?

Mir fällt nichts mehr ein. Ausser:

Leistet Widerstand: Als Widerstand wird die Verweigerung des Gehorsams oder das aktive oppositionelle Handeln gegenüber der Obrigkeit oder der Regierung bezeichnet. Dabei ist es zunächst von nachgeordneter Bedeutung, ob die Machthaber, gegen die Widerstand geleistet wird, die Herrschaft legal, legitim oder aber illegal ausüben.

Ach ja, es gilt ja nun die Maskenpflicht in ganz Deutschland. Meine Nachbarn haben mir einen schönen Tipp dazu gegeben. Schreiben sie doch auf ihren Mundschutz: Maulkorb oder Querdenker. So können Sie auch ihren Protest ausdrücken.

„Herrn Söders Kasperletheater“ – Fleischerei verursacht mit Aushang Aufsehen - „Achtung bei uns findet keine Vorstellung von Herrn Söders Kasperletheater statt. Sollten Sie uns unbedingt mit Masken sehen wollen kommen sie im Fasching wieder.“ Mit diesem Hinweis hat eine Nürnberger Fleischerei für Aufsehen bei Facebook gesorgt – und daraufhin Besuch von der Polizei bekommen.

Die haben uns an die 5000 Euro Bußgeld erinnert und mit einer Strafanzeige gedroht“, sagte Inhaber Frank Kraft am Mittwoch.

Und zuletzt: In Schweden geht die Anzahl der täglichen Corona-Toten drastisch zurück. Das Land wird es offenbar schaffen, auch ohne Lockdown die Corona-Krise zu überstehen.

Gottfried Böhmer

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

Top