hamburger-retina
19.03.2023 Wer zieht sie zu Rechenschaft?

Julian Reichelt rechnet mit Lauterbach und den Medien ab

von: GFDK - Reden ist Silber

„Können Sie sich noch an die Unterzeichnung ihres letzten ‚Gesellschaftsvertrages‘ erinnern? […] Die Legitimität des Staates beruht auf philosophischer Ebene auf einer bloßen Vertragsfiktion. Noch fiktiver wird diese ‚Legitimität‘ nur noch in der Realität.

Denn tatsächlich schützt der Staat niemanden vor irgendwem oder irgendwas. Es ist genau umgekehrt. Der Bürger schützt den Staat, er verteidigt das Recht und dessen Existenz, er soll im Kriegsfall sogar mit dem Leben ‚für Volk und Vaterland‘ bezahlen. Der Staat kann nichts ohne seine Bürger.“

Eine der Waffen in der von Georgescu angesprochenen Verschwörung ist Corona. Inzwischen gilt es offiziell als wahrscheinlich, dass das Virus künstlich manipuliert wurde und aus einem Labor stammt. Doch warum hat man nicht irgendeine der in der Natur ohnehin immer wieder neu auftretende Variante genommen?

Wie Radu Golban in diesem Artikel vermutet, könnte das künstlich manipulierte Virus eine wesentliche Bedeutung im Hinblick auf seine Langzeitwirkung zukommen:

„Meine Nase sagt mir, dass sich an der Zielvorgabe einer TMV-Mutation, ähnlich wie bei der EL [lethargische Enzephalitis] – also den Hirnstamm gezielt zu lädieren, um über Autoimmunprozesse eine langfristige Demenz auszulösen, welche den Weg zur radikalen gesellschaftlichen Neuordnung ebnet – nichts geändert hat. Die Prognose zu diesem geistigen Abbau ist zumindest unbestritten.“

Das würde nichts anderes bedeuten als dass das Virus fabriziert wurde, um langfristig das Gehirn zu schädigen. Man dachte sich wohl: Doppelt genäht hält besser.

Die einen werden durch das Virus geschädigt, die anderen durch die „Impfung“, viele auch durch beides, denn die „Impfung“ war ja weitgehend wirkungslos.

Sucharit Bakhdi sagte in der Pressekonferenz der MWGFD, dass im Gehirn Ge„impfter“ Inseln toter Zellen festgestellt wurden, was er auf geschädigte Blutgefäße zurückführt, welche die Zellen nicht mehr mit Sauerstoff versorgen.

Somit kann auch die „Impfung“ neben vielen anderen „Nebenwirkungen“ (die ihre eigentliche, vorgesehene Wirkung darstellen) zu kognitiven Beeinträchtigungen und Demenz führen. Ich hoffe, Sie können mir noch folgen ...

Sogar der Gesundheitsminister räumt inzwischen schwere Impfschäden ein. Sein Gerede von der Nebenwirkungsfreiheit sei nur eine „Übertreibung“ gewesen, „die ich einmal in einem missglückten Tweet gemacht habe“. Einmal?

Das Netz vergisst nichts. Lauterbachs Lügen sind gut dokumentiert, und kaum ein alternatives Medium lässt sich entgehen, an sie zu erinnern. Die beste Zusammenfassung und Kommentierung, die ich bisher gesehen habe, hat Julian Reichelt geliefert. (siehe unten)

Aber es gibt Hoffnung. In den USA wurde eine Klage gegen Pfizer zugelassen, und in Niederösterreich hat die neue Regierung aus ÖVP und FPÖ eine umfassende „Corona-Wiedergutmachung“ beschlossen. Und wenn das Corona-Lügengebäude eingestürzt sein wird, ist hoffentlich das Klima-Lügengebäude an der Reihe. Sie haben den Bogen überspannt.

Nach Informationen von WELT AM SONNTAG beginnt im März der erste Zivilprozess gegen den Mainzer Impfstoffhersteller Biontech wegen angeblicher gesundheitlicher Schäden aus der Covid-19-Impfung. Der Fall betrifft eine 57-Jährige, die behauptet, einen Herzschaden erlitten zu haben.

Weitere Zivilprozesse gegen Biontech wegen behaupteter Impfschäden finden laut Informationen von WELT AM SONNTAG Ende März in Frankenthal, im Mai in Düsseldorf und im August in München statt. Die jeweiligen Landgerichte haben die Termine gegenüber WELT AM SONNTAG bestätigt.

Schon vergessen  April 2020: Die Polizei München hat erklärte, dass Parkbänke wegen des Coronavirus nicht zum Verweilen da sind. Antwort der Polizei: „Nein, ein Buch auf einer Bank lesen ist nicht erlaubt.“ Ebenso darf man sich derzeit nicht sonnen, eine Decke auf einer Wiese ausbreiten oder mit einer Freund:in ein Bier auf einer Parkbank trinken.

Oder das: Das neue Infektionsschutzgesetz entkoppelt die Maßnahmen von der Gefährdungslage. In erpresserischer Weise und gegen den Rat der Wissenschaft wird den Menschen die vierte Impfung aufgenötigt. Für den Rechtsstaat ist das eine Katastrophe, schreib der WELT-Autor Andreas Rosenfelder vollkommen zu Recht.

Noch am 7. April 2022 wollte Karl Lauterbach mit aller Gewalt die Impfpflicht im Deutschen Bundestag durchsetzen, und das gegen jedes bessere Wissen. 

Stellt sich für mich nur noch eine Frage: Wer zieht Karl Lauterach, Lothar H. Wieler und  Christian Drosten zu Rechenschaft? Auch das sollte nich Vergessen werden: Ohne die tatkräftige Mithilfe der Medien, hätten diese Vögel, es nicht so weit treiben können.

Was ist der Unterschied zwischen einer Verschwörungstheorie und der Wahrheit? Ungefähr zwölf Monate.

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Top