hamburger-retina
11.11.2011 Ahnungslosigkeit trifft Größenwahn.: Bushido f*ckt den BAMBI

Kommentar von Iris Nicole Masson - „Huren“, „Fotzen“ und „Schlampen“ für diese Sprache gibt es einen BAMBI

von: Iris Nicole Masson

WIE verblödet ist unsere Republik tatsächlich? Da wird jemand wegen seiner "gelungenen Integration" und seines Bemühens um "respektvolles Miteinander" mit dem BAMBI aus dem Hause BURDA ausgezeichnet, der es nachweislich an Respekt, Klasse und Stil missen lässt.

Der unsere schöne Sprache zu einer Fäkalsprache verkommen lässt. Für den Frauen nichts anderes sind als „Huren“, „Fotzen“ und „Schlampen“. („Ein Schwanz in den Arsch, ein Schwanz in den Mund / Ein Schwanz in die Fotze, jetzt wird richtig gebumst“.

Diese Ehre wird seinen Fans Auftrieb geben, seine Vorbildfunktion bei den Heranwachsenden stärken.

Im Zuge des Zukreuzekriechens vor Bürgern mit Migrationshintergrund werden unsere Parlamentarier sicherlich rasch per Gesetzesbeschluss das Wort "Frau" als Anrede durch eines der oben Genannten ersetzen ...

"Bushido ist ein geistiger Brandstifter mit einem archaischen Männlichkeitsbild", sagte Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg.

Grünen-Chefin Claudia Roth, 56: "Bushido ist sicher kein Beispiel für gelungene Integration, sondern eine Kunstfigur, die auf dem Rücken von Minderheiten große Kasse macht.

Dass er dabei Frauen nur als 'Schlampen' bezeichnet und Botschaften wie 'Schwuchteln verkloppen' rappt, scheint den Burda-Verlag nicht zu stören."

Ahnungslosigkeit trifft Größenwahn.: Bushido f*ckt den BAMBI

jennifernathalie.blogspot.com

www.abendblatt.de

Kritiker verurteilen den Integrations-Preis an den Rapper Bushido. Pop-Duo Rosenstolz ist empört. Viele Galagäste verweigern Applaus

WELTPREMIERE IN BERLIN - Riesenandrang bei Bushidos Leinwanddebüt

http://www.freundederkuenste.de/galerie/bildergalerie-veranstaltungen/gallery/113/1/1x1.html?tx_lzgallery_pi1[pointer]=2

Top