hamburger-retina
18.07.2018 Falsche Bilder in den Medien

Schirmschlacht um Putin - Deutsche Russenhasser in den Medien

von: GFDK - Reden ist Silber - Gottfried Böhmer

Putin lässt seine WM-Gäste im Regen stehen, titelten alle Medien in Deutschland. Die Putin und Russenhasser der Qualitätsmedien: tagesschau, Bild, WELT, Süddeutsche Zeitung, ntv Nachrichten & co haben noch einmal zugeschlagen, um Russland und Putin in die Fresse zu hauen.

Als Gastgeber der Weltmeisterschaft hatte er sich nicht angreifbar gemacht.

Anscheinend können die nicht damit leben, dass die WM in Russland für alle Beteiligten, außer für Deutschland, ein großer Erfolg war. Also verbreitet man weiter Fake News über Putin, und dabei ist ihnen jedes Mittel recht. Auch falsch verbreitete Bilder, gehören dazu.

Was war passiert?

Bei der Siegerehrung kam es zu einem unerwarteten Platzregen, und Putin hatte als erster einen Schirm über den Kopf.

So schrieben die Medien: "Bei der Siegerehrung der Weltmeisterschaft im Moskauer Luschniki-Stadion hat Russlands Präsident Wladimir Putin nicht die beste Figur gemacht. Im strömenden Regen spannte ein Helfer schnell einen Schirm auf, durch den Putin vor dem Regen geschützt wurde – anders als Kroatiens Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

Putin der Schurke läßt alle im Regen stehen

Diese komplett bescheuerte Nachricht, mit dem dazugehörigen Bild, wurde von allen deutschen Medien verbreitet. Ziel der Nachricht,  der Schurke Putin, läßt alle im Regen stehen. Dabei ist nur folgendes passiert: Die Schirmträger für Grabar-Kitarovic und Emmanuel Macron hatten sich ein wenig verspätet, und Putin war gerade anders beschäftigt.

Die Süddeutsche legte noch einen drauf

"Donald Trump und Wladimir Putin, zwei zutiefst nationalistische Populisten, wollen den liberalen Westen zerstören und verpassen der Demokratie den schlimmsten Rückschlag seit den faschistischen 30er-Jahren."

Marodierender Sölnertrupp

Einem marodierenden Söldnertrupp gleich zieht Donald Trump mit seiner Entourage durch Europa, zerstört Gewissheiten und Institutionen, verbrennt Freundschaften und eine 70 Jahre alte Ordnung. Das schreibt Stefan Kornelius in einem Kommentar auf der "Süddeutschen Zeitung".

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

Top