hamburger-retina

Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

07.09.2019 Shootingstar aus Polen

GFDK - Kultur und Medien - Konzert

Kinga Glyk spielt beim „HÖMMA“-Festival in Oberhausen 

„Musik ist nicht nur Klang, und es geht nicht darum, schneller oder langsamer zu spielen. Es ist mehr. (Kinga Glyk

Eine junge Frau sitzt ganz entspannt im Schneidersitz auf dem Boden – ihren elfenbeinfarbenen E-Bass in den Händen. Und plötzlich geht’s los, aber wie.

Die 20-jährige Kinga Glyk lässt ihre Finger so virtuos über die vier Saiten fliegen, dass dem Zuschauer förmlich der Atem stockt. Dieses YouTube-Video von 2016 mit ihrer faszinierenden Interpretation von Eric Claptons „Tears In Heaven“ wurde mehr als 1,6 Millionen mal geklickt, es folgten zahlreiche umjubelte Konzerte sowie die Veröffentlichung ihrer CD „Dream“.

Am Sonntag, dem 8. September 2019, spielt der junge Shootingstar aus Polen beim Jazzfestival „HÖMMA“ in Oberhausen.

Von Freitag, dem 6. September 2019 bis Sonntag, dem 8. September 2019 wird Oberhausen wieder zum Hotspot für Jazzfans aus der Region. Zum dritten Mal beschenken lokale, nationale und internationale Top-Künstler das Publikum mit unvergesslichen Musikerlebnissen.

Uwe Muth und Peter Baumgärtner, den Machern des Festivals, ist es gelungen, ein hochkarätiges Programm auf die Beine zu stellen – mit Unterstützung der Stadt Oberhausen, einer Landesförderung sowie zahlreicher Sponsoren.

mehr

17.08.2019 Trainingslager am Wilden Kaiser

GFDK - Reisen und Urlaub

Auftakt geglückt: Mit den Fußballclubs Arminia Bielefeld und Feyenoord Rotterdam hat die Region Wilder Kaiser in den ersten beiden Juliwochen zwei Profiteams zum Trainingslager in Scheffau/Tirol begrüßt. Vor spektakulärer Bergkulisse bereiteten sich die Profikicker jeweils auf die neue Saison in der deutschen und holländischen Liga vor.

Der Tourismusverband Wilder Kaiser schuf in enger Zusammenarbeit mit der Hamburger Fußballagentur „onside“ über Monate beste Bedingungen: „Der Platz sowie das Hotel Kaiserlodge waren ideal für unsere Vorbereitung, dazu diese einmalige Gebirgslandschaft.

Bei uns sind die Berge ja nur zehn Meter hoch“, so Bas van Noortwijk, Teammanager von Feyenoord. Neben dem täglichen Training blieb den Mannschaften auch genügend Zeit, die österreichische Region und deren Lebensart kennenzulernen – wie beim Scheffauer Dorfabend an der Kirche:

„Es war schön zu sehen, wie sich die Fußballer dort unter die anderen Gäste gemischt haben. Sie haben gemeinsam Tiroler Spezialitäten genossen, der Blasmusik gelauscht, sich unterhalten und viel gelacht“, sagt Marcus Sappl, Tourismusmanager von Scheffau und kündigt an:

„Beide Clubs waren hochzufrieden und wollen im kommenden Jahr wiederkommen.“

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

06.08.2019 in Klagenfurt am Wörthersee

GFDK - Essen und Trinken

Vom 20. bis 29. September 2019 steht Klagenfurt am Wörthersee im Zeichen der zweiten „Tage der Alpen-Adria Küche“, ein Gipfeltreffen der Spitzengastronomie aus Slowenien, Friaul, Istrien und Kärnten. Top-Chefs bilden multinationale Teams und kreieren Menüs, inspiriert von den typischen Lebensmitteln und Küchentraditionen des Alpen-Adria-Raumes.

Aus Slowenien kommen Ana Roš (Hiša Franco), die als beste Köchin der Welt gilt, sowie Janez Bratovž (JB Restaurant), Luka Košir (Gostišče Grič) und  Uroš Facuč (Restaurant Dam).

Italien ist mit Fabrizia Meroi vom Restaurant Laite, Emanuele Scarello (Agli Amici), Ilija Pejič (Ristorante Ilija), Gunter Piccolruaz und Roberto Franzin vertreten.

Österreichs Beitrag werden Bernd Thaller (Oscar), Christian Cabalier (Kochwerkstatt), Stephan Vadnjal (Dolce Vita), Enzo Corso (Osteria Veneta), Thomas Kropfitsch (Wispelhof) leisten.

Auf der Alpen-Adria Genussmeile (20.-22. September 2019) am Alten Platz und in einigen der schönen Renaissance-Innenhöfe der Stadt bieten über 40 Spitzenproduzenten erlesene Spezialitäten an, die einen Eindruck von der Vielfalt an Produkten der Alpen-Adria-Region vermitteln.

Eine mobile Backstube und Spezialitäten-Küchen laden zu kulinarischen Entdeckungen ein. Viele Restaurants in Klagenfurt greifen regionstypische Rezepte auf und nehmen Köstlichkeiten aus dem Alpen-Adria Raum in ihre Speisekarten auf.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

02.08.2019 Palmas Nacht der Kunst

GFDK - Reisen und Urlaub

Auch im Urlaub muß man auf Kunst nicht verzichten, wie man in Palma sieht.Kunstvoller Streifzug durchs nächtliche Palma: Am Samstag, 21. September 2019 laden 14 Galerien, Museen und Kulturzentren zur Nit de l’Art in Mallorcas Hauptstadt (ab 19 Uhr, Eintritt frei).

Zu sehen sind Werke spanischer sowie internationaler Künstler, darunter Bàrbara Juan, Tamina Amadyar und Adam Cruces. Zahlreiche Bars, Restaurants und Cafés in der Altstadt präsentieren ihre eigene Interpretation der „Nacht der Kunst“ – mit Konzerten, Ausstellungen oder sonstigen kreativen Darbietungen.

Bereits am 19. und 20. September erwarten Kunstliebhaber interessante Vorträge sowie geführte Rundgänge (Infos und Anmeldung unter artpalmasecretaria@kewenig.com).

Über kurze Wege zu den teilnehmenden Locations in der Balearenmetropole freuen sich Gäste des zentral gelegenen Hotel Cort. Die Designunterkunft befindet sich in einem historischen Bankgebäude.

Neben dem hauseigenen Spitzenrestaurant gibt es auch eine Dachterrasse mit kleinem Pool. 1 Ü im DZ inkl. Frühstück kostet während des Kunstwochenendes ab 155 €/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

26.07.2019 Dank für einen unfallfreien Sommer

GFDK - Reisen und Urlaub

Urlaub in Tirol - Ein Fest für alle Sinne ist der 40. Almabtrieb in Söll am 21. September 2019. Feierlich geschmückt – als Dank für einen unfallfreien Sommer auf der Alm – treiben Senner ihre Kühe hinunter ins Tal.

Die Heimkehr der Tiere wird mit Klängen der Bundesmusikkapelle traditionsgemäß zelebriert, wenn das Vieh ab 12 Uhr im Tiroler Dorf am Wilden Kaiser eintrifft.

Eine der schönsten Traditionen in Tirol

Neben originellen Handwerksständen gibt es bei den Festlichkeiten auch reichlich Hausmannskost, darunter Schmankerl wie Krapfen, Kiachl, Almkäse sowie Bauernspeck und duftendes Brot.

Kleine Besucher amüsieren sich bei Kutschfahrten, Kinderschminken und auf einer Hüpfburg. Das Almvieh zieht bis 15.30 Uhr durch den Ort in die heimatlichen Ställe. Der Eintritt ist frei.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

25.07.2019 Wasser für unsere heimischen Vögel

GFDK - Kultur und Medien - Tierschutz

Deutschland schwitzt und auch die Tiere haben mit der Hitze zu kämpfen. Immer häufiger lassen sich jetzt hechelnde, dehydrierte heimische Wildvögel beobachten, die nicht mit ausreichend Wasser versorgt sind.

Bei den derzeitigen hohen Außentemperaturen verliert der Körper eines Vogels vor allem über die Atmung viel Wasser. Genau wie wir Menschen müssen darum auch Vögel in der Sommerhitze besonders viel trinken.

Jeder kann helfen
„Jeder hat die Möglichkeit, in dieser Situation etwas für unsere heimischen Wildvögel zu tun. Ein flaches Gefäß mit frischem Wasser auf Fensterbank oder Balkon reicht meistens schon aus und bietet dem Vogel eine erfrischende Trink- und Bademöglichkeit“, sagt Christian Erdmann, Geschäftsführer der Wildtierstation Hamburg/Schleswig-Holstein und Wildtierexperte bei VIER PFOTEN.

Landeplatz nicht vergessen …
Garten- und Balkonbesitzer können mit wenigen Handgriffen eine Vogeltränke bauen. Besonders gut eignen sich Blumentopfuntersetzer oder andere flache Gefäße. Ein Stein in der Mitte bietet einen guten Landeplatz. „Vergessen Sie nicht, einen Zweig ins Wasser zu legen; so haben verirrte Insekten die Möglichkeit, sich aus dem Wasser zu retten“, weiß Christian Erdmann.

… auf Hygiene achten
Sauberkeit ist bei Vogeltränken unerlässlich. „Spülen Sie das Gefäß täglich mit heißem Wasser gut aus und verzichten Sie auf Reinigungsmittel. Wechseln Sie außerdem mindestens einmal täglich das Wasser; so halten Sie ihre Vogeltränke frei von Krankheitserregern“, rät der Wildtierexperte.

Was aber tun, wenn man einen kranken oder erschöpften Vogel gefunden hat – VIER PFOTEN empfiehlt für diesen Fall, umgehend die nächstliegende Wildtierstation zu kontaktieren und sich den Rat von Experten einzuholen.

mehr

19.07.2019 Kochlehrlinge auf Gourmet-Niveau

GFDK - Essen und Trinken

Wenn das hauseigene Gourmetrestaurant Aubergine (1 Michelin-Stern) und Sternechef Maximilian Moser in die Sommerpause gehen, übernehmen die Nachwuchsköche des oberbayerischen Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg das Ruder in der Küche.

Normalerweise stehen sie gemeinsam mit dem 33-Jährigen am Herd und erlernen dort die Kunst der erlesenen Gastronomie.

Von 5. bis 25. August 2019 dürfen die Auszubildenden ihr Können eigenständig unter Beweis stellen und zaubern für Feinschmecker ein Vier-Gänge-Menü, das täglich ab 18.30 Uhr im hoteleigenen Restaurant Oliv’s serviert wird.

Im Rahmen der selbst kreierten Speisenfolge aus feinsten Zutaten präsentieren sie Seeteufel, Lammkarree und Co. Das „Azubi Gourmet-Menü“ kostet 49 €/Pers.,

Das „Azubi Gourmet-Menü“ im Restaurant Oliv’s/Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Vorspeise

Dreierlei von der Tomate mit Parmesan-Mousse und Basilikum

Zwischengang

Geräuchertes Seeteufelbäckchen an Gurke und Kefir

Hauptspeise

Gebratenes Lammkarree mit Tamarindenjus an orientalischem Couscous und Zucchini-Letscho

Dessert

Schnitte von der Schafsmilch mit Lavendel und Himbeersorbet

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

15.07.2019 Festival vielsaitig 2019 ver-rückt

GFDK - Kultur und Medien - Festival

In gut sechs Wochen am Mittwoch, den 28. August, beginnt das 17. Festival vielsaitig in Füssen. Die historische Stadt im Königswinkel zwischen Bergen, Seen und Lech ist nicht nur die romantische Seele Bayerns, sondern auch die Wiege des europäischen Lauten‑ und Geigenbaus.

Dieses historische Erbe wird mit hochkarätigen Künstlern wie Tianwa Yang, dem Verdi Quartett, Chanticleer und UWAGA!, Vorträgen, Führungen und einem Geigenbautreff gefeiert.

»Ver-rückt« lautet das aktuelle Motto des Festivals, das nach gutem Brauch mit einem kammermusikalischen Abend des künstlerischen »Beratergremiums« beginnt – mit dem Verdi Quartett, in dessen Programm sich sogleich der Grundgedanke dieses Jahres manifestiert.

Bekannte Werke in ungewohntem Kontext, kuriose, bisweilen »schräge« Kompositionen halten in den beeindruckenden Kaisersaal des Barockklosters St. Mang Einzug.

Vom 28. August bis zum 7. September gastieren hier die chinesische Geigerin Tianwa Yang, die es den Worten der Seattle Times zufolge selbst mit dem virtuosen Teufel aufnimmt, das Ensemble Uwaga! mit  seinem furiosen »Balkan Groove«, das Jazz-Ensemble Tri um den Alt-Jazzer Obi Jenne – und schließlich auch der Pianist Matthias Kirschnereit, der dem Amaryllis Quartett bei seinem Füssener Debüt zur Seite stehen wird.

Das berühmte amerikanische Vokalensemble Chanticleer – als »Orchester der Stimmen« weltweit gefeiert – begibt sich mitsamt dem Publikum auf eine Reise durch 500 Jahre europäischer und außereuropäischer Musik.

Bis in die fernen Regionen der altjapanischen Mythologie reichen die ungewöhnlichen Auftritte von Drumaturgia, die mit ihrem Hauptakteur, der alten ostasiatischen Fasstrommel »Taiko«, den Bogen zwischen Urzeit und Gegenwart schlagen.

Eine Geschichtsstunde bietet der Bestsellerautor Philipp Blom in seiner Lesung, die dem Schicksal einer Füssener Geige nachgeht, und der Kabarettist Matthias Reuter lässt sich auf humorige, gewiss auch ein wenig »verrückte« Weise über die Tiefen und Untiefen der Philosophie aus.

Dazu bietet das Festival vielsaitig den Treffpunkt Geigenbau, Meisterklassen und musikalische Teestunden für Jedermann. Führungen, öffentliche Proben und Vorträge ergänzen das Programm, das in diesem Jahr von dem Dokumentarfilm »4« über das französische Quatuor Ébène eingerahmt wird.

Festival vielsaitig 2019
ver-rückt!

28.08. – 07.09.2019
Barockkloster St. Mang, Füssen

9 Konzerte, Lesung mit Musik, Kabarett, Geigenbautreff, Meisterkurse, Führungen und Vorträge

mehr

15.07.2019 der 21-jähriger Maler aus Düsseldorf

GFDK - Kultur und Medien

Seine expressiven Bilder faszinieren Kunstfans rund um den Globus: Leon Löwentraut, 21-jähriger Maler aus Düsseldorf, zählt zu den angesagtesten Künstlern unserer Zeit. Ausstellungen in Weltstädten wie New York, London oder Singapur waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft – jede Vernissage ein gesellschaftliches Ereignis. Jetzt ist der Nachwuchsstar mit seinen Werken zum ersten Mal in Skandinavien zu Gast.

Am Freitag, dem 12. Juli 2019, findet von 16 Uhr bis 18 Uhr die Vernissage zur Ausstellung LEON LÖWENTRAUT – ONGOING THING^21 in der Martin Asbæk Gallery, Bredgade 23, in Kopenhagen, statt.

Hintergrund:

Leon Löwentraut malt seit seinem siebten Lebensjahr. Schon die Entstehung der Gemälde offenbart: Hier brennt einer für die Kunst. Inspiriert vom Action Painting malt Leon Löwentraut stets mit vollem Körpereinsatz – auf dem Boden kniend, bei lauter Musik, wie im Rausch. Das Ergebnis: Abstrakte Farbexplosionen, Muster, Linien und Kreise, die den Betrachter mit ihrer Wucht nahezu hypnotisieren. Löwentraut lebt und arbeitet in Düsseldorf.

In Kopenhagen werden 18, teils großformatige Werke, gezeigt.

Der Titel der Ausstellung ONGOING THING^21 weist auf das Alter des Künstlers hin (21 Jahre) und dass dies bereits seine 21. Ausstellung ist.

Die Ausstellung ist bis zum 10. August zu sehen.

Leon Löwentraut (b. 1998) is a rising star on the German art scene. The young, German painter has managed to develop a unique and recognizable style of painting; through energetic brush strokes and a plethora of vivid colors, Löwentraut creates expressive, explosive and exuberant paintings that catch the eye.

According to Löwentraut, artistic proficiency is a matter of natural talent, which can be cultivated but not acquired. Since he discovered painting at the age of eight through his mother’s creative endeavors, painting has been an ever-growing passion for Löwentraut.

Jean-Michel Basquiat and Pablo Picasso are among his major influences, and Löwentraut’s vibrant palette and graffiti-esque style is definitely testament to the impact of these artists.

About the exhibition Ongoing thing^21 Löwentraut says, “I’ve been inspired by unique places, such as Ibiza and Saint Petersburg and absorbed the colors as well as the vibe of the respective city and apart from that engaged with its people and their behavior.

I observed how people behave alone, in groups, in and out of relationships, and reflected my thoughts through a pencil.” Löwentraut has a natural inclination to study and depict the people around him, concurrently conveying their demeanor and expressing his own feelings on the canvas.

One can argue that the faces in his paintings bear similarities to masks; simultaneously connected to abstraction and familiar figuration, Löwentraut accentuates facial expressions and gestures with bright, contrast-filled colors.

Leon Löwentraut (b. 1998 in Kaiserslautern) was first exhibited at a gallery in Munich at age 15. Since then he has exhibited in Spain, the United Kingdom, Russia, France, Singapore, Switzerland, the United States, and Denmark. Leon Löwentraut lives and works in Düsseldorf.

Kilde. Martin Asbæk Gallery

 

mehr

15.07.2019 Oldtimer-Wandern in Schenna

GFDK - Reisen und Urlaub

Seit über 30 Jahren ist Schenna für rasante Fahrten mit historischen Automobilen bekannt – nun gesellt sich zur renommierten Oldtimer-Rallye „Südtirol Classic Schenna“ eine Veranstaltung, bei der es eher entschleunigt zugeht. Erstmals macht die „ADAC Europa Classic“ von 2. bis 6. September 2019 in der Gemeinde bei Meran Station.

Der Fokus der Genuss-Rallye, gemeinsam initiiert von ADAC Klassik und dem Tourismusverein Schenna (www.schenna.com), liegt nicht auf Geschwindigkeit. Beim sogenannten Oldtimer-Wandern lautet das Motto vielmehr „reisen, ohne zu rasen“.

Im Rahmen von entspannten Spazierfahrten lassen Fahrer und Co-Piloten die Landschaft auf sich wirken, sammeln charmante Eindrücke bei Begegnungen mit Einheimischen und lernen die Region im Rahmen von kleinen Herausforderungen kennen. www.adac-motorsport.de/adac-europa-classic

Bei der 2. ADAC Europa Classic steht vier Tage lang der Fahrgenuss im Vordergrund: Am 2. September 2019 treffen sich die Oldtimer-Liebhaber in Schennas Dorfzentrum und begeben sich auf ihre erste „Wanderung“.

Vorbei an Weinbergen, verschlafenen Örtchen und Almwiesen erkunden sie das abwechslungsreiche Meraner Land vom Steuer aus. Der zweite Tag beginnt ebenso in Schenna und hält anschließend markante Gipfel im Gegenspiel zu mediterranen Tälern auf einer spektakulären Panoramaroute bereit.

Am 4. September geht es dann steil nach oben in die Dolomiten: Je mehr Höhenmeter zurückgelegt werden, desto eindrucksvoller wirkt das UNESCO-Weltnaturerbe auf der fast 200 Kilometer langen Strecke.

Am letzten Tag der „ADAC Europa Classic“ führt die Route in Südtirols Süden bis in die Nachbarregion Trentino. Ein bisschen sportlicher Ehrgeiz ist aber doch gefragt: In den Wanderpausen gilt es, Aufgaben rund um die jeweilige Tour zu meistern oder Fragen zu beantworten. Die Sieger werden am Abend des 5. September bei der Oldtimer-Gala gekürt.

Eingeladen zur diesjährigen ADAC Europa Classic sind Oldtimer-Fans mit historischen und klassischen Automobilen bis Baujahr 1989.

Bei der Auswahl der Strecken nehmen die Veranstalter selbstverständlich Rücksicht auf das jeweilige Leistungsvermögen der Fahrzeuge. Technische Betreuung bzw. Pannenhilfe übernehmen Spezialisten der ADAC Straßenwacht – der ADAC Klassik-Service.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 5000
Top