hamburger-retina

Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

05.09.2020 herzzerreißendste Spektakel in Berlin

GFDK - Kultur und Medien

Achtung! Achtung! Hier spricht Berlin und es ist die Waldbühne. Mein Name ist Rainald Grebe und das wird auch so sein am 31. Juli 2021. Dann findet an diesem Ort das: schönste, wahnsinnigste, komischste, traurigste, herzzerreißendste Spektakel statt, das Berlin je gesehen hat.“ Halleluja Berlin - Das Konzertspektakel.

Nach 10 Jahren kehrt Rainald Grebe am 31. Juli 2021 in die Waldbühne Berlin zurück und lässt es nochmals richtig krachen. Mit einer Show, nur für einen Abend! Die nicht auf Tour geht. Nur dieses eine Mal in der Waldbühne.

Eine einmalige Verschwendung – mit 300 oder 400 Beteiligten – auf, vor und hinter der Bühne. Eine gigantische Party mit Hüpfburg, Krokodilhologrammen und Sauerstoffzelt. Grebes runder Geburtstag als Anlass, um mit seiner Biografie zu spielen.

Zum großen Grebe-Zirkus in der Waldbühne 2021 werden unter anderem Kurt Krömer und Thomas Quasthoff erwartet. Ein 20-köpfiges Orchester sorgt unter der Leitung des Komponisten und Songtexters Mark Scheibe für den festlichen Sound.

Dann ein punkiges Blasorchester oder ganz schlicht Gitarre-Bass-Schlagzeug. Oder solo. Und ganz viel zum Mitsingen für alle, die Grebe-Song-textsicher sind. Wie immer ist Grebe im Fluss, was die Programmgestaltung und seine Gäste anbetrifft – viele Ideen, die sich erst in Reichweite des Ereignisses zu einem einzigartigen Abend verdichten.

Und dann? Auch darum geht’s: Gemeinschaftlich etwas Bleibendes zu schaffen. Am Borkenkäfer vorbei: ein Wald in Brandenburg.

Von jedem gekauften Ticket für das Konzertspektakel geht bereits 1€ an ein von Grebe initiiertes Baumprojekt, um aus einem ollen Kiefernwald einen Mischwald zu machen. Hier kann man auch direkt für Bäume spenden. Diese werden im Herbst 2021, zusammen mit Rainald Grebe eingepflanzt

Karten gibt es schon seit Mittwoch, den 01.09.2020 ab 10.00 Uhr exklusiv bei www.eventim.de. Ab Freitag, den 04.09.2020 dann bei www.d2mberlin.de und an allen autorisierten Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 030-755492560 und über die bundesweite Ticket-Hotline: 01806-570070.

 

mehr

05.09.2020 ein gepflegtes Äußeres

GFDK - Reisen und Urlaub

Für viele Männer gehört ein gepflegtes Äußeres heutzutage wie selbstverständlich zum sicheren Auftritt. Die passende Rundumversorgung bietet die oberbayerische Stadt Bad Reichenhall – inklusive Haarschnitt, Gesichtsmaske, Kopf-Nacken-Massage und Maniküre.

Für die individuelle Stilberatung geht’s ins Kaufhaus Juhasz. Nicht umsonst gilt es als schönstes Modehaus Deutschlands.

Anschließend ist Zeit für eine Laist-Anwendung aus Tonmineralien oder einen Salzabrieb in der Saunalandschaft der RupertusTherme – so, wie es sich in einer Salinenstadt gehört.

Beides sorgt nicht nur für ein reines Hautbild, sondern entspannt tiefgreifend und lindert Stresssymptome.

Der präventive Mann - Zeit für die Vorsorge

75 Prozent der Männer schwänzen regelmäßig den Arztbesuch. Dabei sind viele Gesundheits-Check-ups bereits ab 35 Jahren wichtig. Zusätzlich gilt:

Wer bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, zahlt für die Kontrollen zur Früherkennung von Herzkreislaufproblemen, Krebs und Erkrankungen wie Diabetes nichts dazu. Für die nächste Vorsorge können sich Herren daher an Bad Reichenhalls Gesundheits-Concierges wenden.

Sie stehen beratend zur Seite, vereinbaren Termine beim Facharzt und organisieren obendrein das passende Freizeitangebot in der oberbayerischen Alpenstadt mit Bier-Tasting, Wanderung oder Gleitschirm-Flug.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

04.09.2020 Reine Männersache in Bad Reichenhall

GFDK - Reisen und Urlaub

Gesundheit, Ernährung und Balance? Bereiche, um die ER auf Reisen oft einen großen Bogen macht. Auch Wellness oder Beauty wurden lang vernachlässigt.

Doch mittlerweile haben auch die Herren der Schöpfung erkannt: Wer vital, glücklich und leistungsfähig bleiben will, braucht Auszeiten. Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land liefert mit der neuen „Männersache“ die passende Antwort.

Für insgesamt neun verschiedene Typen hat die oberbayerische Alpenstadt ein vielfältiges Aktiv- und Erholungsprogramm zusammengestellt.

Dabei verzichten die Verantwortlichen auf Testosteron-Stereotypen, Yoga und Stilberatung gehören ebenso zum Angebot wie der Besuch in Casino und Rooftop-Bar.

Auch Gesundheitsthemen wie Check-ups, Rückenleiden oder der (wissenschaftlich belegte) „Männerschnupfen“ werden behandelt – und dank Outdoor-Action sowie Thermen-Abtauchen mit dem Angenehmen verbunden.

Maßgeschneiderte Beratung vor und während des Aufenthalts gibt’s kostenfrei von Bad Reichenhalls geschulten Gesundheits-Concierges.

Durch individuelles Training kommt Mann in Bad Reichenhall seinen sportlichen Zielen näher – egal, ob in Sachen Ausdauer, Kraft oder Koordination.

Die Einzel-Coachings starten mit einer Fitnessanalyse sowie der Erstellung des persönlichen Übungsplans, während des gesamten Aufenthalts werden Teilnehmer von einem Sporttherapeuten betreut.

Dabei berücksichtigt das medizinische Personal Training Vorerkrankungen, Verletzungen oder andere Beeinträchtigungen.

Ein dreistündiger Kochkurs kann zusätzlich gebucht werden und führt professionell an das Thema Ernährung heran. In wenigen Tagen wird so nachhaltig der Grundstein für einen fitteren und gesünderen Körper gelegt.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

03.09.2020 Jazz im Park mi Top-Musikern

GFDK - Kultur und Medien

Es geht wieder los: Nach monatelangem Stillstand der Kultur- und Musikszene in Deutschland dürfen sich Jazzfans in Hilden jetzt auf ein Livekonzert unter freiem Himmel freuen.

Am Sonntag, dem 13. September 2020, swingen und grooven Top-Musiker der heimischen Jazzszene ab 15 Uhr unter dem Titel "Jazz im Park" im Wohnstift Haus Horst an der Horster Allee 12-22.

Als Virtuose an den Trommelstöcken mit dabei ist auch Peter Baumgärtner, künstlerischer Leiter der Hildener Jazztage, die in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum feiern.

"Wegen der Corona-Pandemie haben wir unser Festival vom Sommer in den Spätherbst verschoben. Wenn alles gut geht, findet es im November statt", erklärt Peter Baumgärtner und ergänzt: "Ich freue mich sehr, dass wir unser Publikum bereits am Wahlsonntag musikalisch auf die Jazztage einstimmen können."

Möglich wurde die Veranstaltung auch durch die enge Partnerschaft der Hildener Jazztage mit ihrem langjährigen Sponsor Haus Horst. Gemeinsam hat man ein Hygienekonzept erstellt, die Zahl der Besucher ist auf 200 Personen begrenzt. Es gelten die Abstandsvorschriften.

Programm:

15 Uhr:

"Accordion Affairs feat. Inga Lühning"

Das unverkennbare Timbre von Vokalistin Inga Lühning trifft auf einen warmen Basssound, wird umrahmt durch sparsam gesetzte Voicings und schwebt auf dem Teppich der filigranen Brushwork von Peter Baumgärtner. Jazz at its best - swingig, groovig, poppig und angereichert mit einem Schuss Latin.

Inga Lühning (Gesang), Jörg Siebenhaar (Piano/Akkordeon), 

Konstantin Wienstroer (Bass), Peter Baumgärtner (Schlagzeug)

Als eine der profiliertesten und erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands vereint Inga Lühning die musikalischen Welten von Jazz und Pop. Mit Ihrer unvergleichlichen Stimme und einem außergewöhnlich feinen Gespür für Stimmungen und Texte zieht sie Zuhörer auf der ganzen Welt in Ihren Bann.

Sie tourte jahrelang als festes Mitglied der erfolgreichen Nu Jazz Band [re:jazz] durch Europa und Asien, spielte für das Goethe Institut Tourneen in China und Äthiopien, war als Backgroundsängerin mit den Fantastischen Vier und Marla Glen unterwegs und ist eine international äußerst gefragte Sängerin für Studioproduktionen, so ist sie zum Beispiel zu hören auf dem letzten Album von Roger Cicero und auf den Platten von Tom Gäbel.

Inga Lühning singt aktuell in der Band des Düsseldorfer Jazz-Pianisten Sebastian Gahler "Indigo Jazz Lounge" und ist Teil von "Andreas Schnermann's Poetry Clan", wo sie als Stimme neben Rezitatoren wie Joachim Kròl, Christian Brückner, Otto Sander oder Hannah Herzsprung ein zunehmend großes Publikum begeistert, zum Beispiel bei Till Brönners Jazz'n'Talk Reihe im Bonner Schauspielhaus oder bei einem einwöchigen Engagement in der Berliner Bar jeder Vernunft.

ca. 16.30 Uhr:

"Milt Jackson Project (MJP)"

Matthias Strucken verbeugt sich vor seinem musikalischen Idol Milt Jackson, der als legendärer Jazz-Vibraphonist und Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) weltberühmt wurde. Ob mit 2 oder 4 Schlägeln: Matthias Strucken am Vibraphon zieht durch sein meisterhaftes und "zupackendes" Spiel  jeden Zuhörer sofort in seinen Bann.

Matthias Strucken (Vibraphon), Martin Sasse (Piano),

Matthias Nowak (Bass), Dominik Raab (Schlagzeug)

JAZZ IM PARK

Sonntag, 13.9.2020

15 Uhr

personalisierter Einlass ab 13 Uhr

Wohnstift HAUS HORST

Horster Allee 12-22

40721 Hilden

Eintritt: 15 Euro

Tickets unter: www.neanderticket.de

p.baumgaertner@sensitive-colours.de

mehr

02.09.2020 m Rahmen der "Back to Live" Konzerte

GFDK - Kultur und Medien - Konzerte

Die Corona-Krise brachte die Kulturlandschaft 2020 zum Erliegen.
Auch Peter Maffay und Band traf es – zweimal musste die große Tournee anlässlich des 50jährigen Bühnenjubiläums verschoben werden. Die neuen Termine wurden auf den Herbst 2021 gelegt.

„Die ersten drei Konzerte unserer Tour in Kiel, Hamburg und Berlin haben uns regelrecht angezündet.  Dass wir in Berlin die grade begonnene Tour so abrupt unterbrechen mussten, hat uns alle auf Konzert-Entzug gesetzt.

Doch entsprechend der ab September geltenden gesetzlichen Vorgaben in Berlin dürfen endlich wieder Konzerte stattfinden.  Unter dem Titel „Back to Live“, geben sich in einer neuen Konzertreihe einige der besten deutschen Acts in der Waldbühne Berlin die Klinke in die Hand.

Und so steht Peter Maffay dieses Jahr überraschend doch noch einmal auf der Bühne – und zwar in der Stadt, in der die Live-Tournee Ende Februar unterbrochen werden musste:

Im Rahmen der „Back to Live“ Reihe rocken Peter Maffay und Band am 2. Oktober die Waldbühne Berlin - natürlich unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

„Dass es dieses Jahr doch noch einmal eine Begegnung zwischen uns und dem Publikum geben könnte, damit haben wir lange Zeit nicht gerechnet.

Dieser erste gemeinsame Aufschlag mit einer begrenzten Sitzplatzkapazität und unter Einhaltung der geltenden Corona-Auflagen, ist ein Signal für die Kulturlandschaft und unsere Fans“, so Peter Maffay.

Der Auftritt von Peter Maffay und Band bildet den Abschluss der „Back to Live“ Konzertreihe, in der vorab am 3. und 9. September Roland Kaiser, am 5. September Sido, am 6. September Helge Schneider, am 18. September Wincent Weiss und am 26. September die Schlagernacht – special edition zu sehen sind.

Der Ticketvorverkauf für Peter Maffay und Band begann am Donnerstag, den 27.08.2020 um 12:00 Uhr exklusiv auf www.eventim.de.

mehr

01.09.2020 Nach qualvollem Tod von zwei Löwen

GFDK - Kultur und Medien

Nach qualvollem Tod von zwei Löwen: - VIER PFOTEN unterstützt Rettung von über 30 Zootieren in Pakistan. Ein Rettungsteam der globalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ist in Pakistans Hauptstadt Islamabad eingetroffen, um gemeinsam mit dem dortigen Ministerium für Klimawandel und dem Islamabad Wildlife Management Board (IWMB) 30 Zootiere aus dem Marghazar Zoo zu retten und umzusiedeln.

Auslöser waren schockierende Aufnahmen von zwei Löwen, die gegen ein Feuer in ihrem kleinen Gehege gekämpft hatten.

Unerfahrene Tierpfleger hatten das Feuer gelegt, um die Großkatzen für eine Umsiedelung in Transportboxen zu treiben. Zuvor hatte das Gericht in Islamabad beschlossen, den Marghazar Zoo wegen seiner schlechten Haltungsbedingungen zu schließen. Beide Löwen starben an den Folgen einer Rauchgasvergiftung.

Das VIER PFOTEN Team, bestehend aus Wildtierärzten und -experten, bereitet zurzeit über 30 Tiere auf ihre Umsiedelung vor: zwei Himalaya-Braunbären, drei Wölfe, zwölf Affen, einen Hirsch und über 14 Hasen.

Die schlechten Haltungsbedingungen haben jedoch ihre Spuren an den Zootieren hinterlassen. „Bevor die beiden Bären in den Zoo kamen, mussten sie als sogenannte Tanzbären auftreten.

Deshalb wurden ihnen die Zähne gezogen. Zusammen mit dem Tierarzt des Zoos haben wir bereits eine Notoperation an der Bärin durchgeführt, da sie eine schwer infizierte Wunde hatte, die von einer kürzlichen Tumorentfernung stammt.

Wir haben bei allen Tieren ernste Verhaltensstörungen festgestellt. Sie sind apathisch und teilweise sehr aggressiv. Dank des Einschreitens des pakistanischen Ministeriums für Klimawandel und IWMB können wir die Zootiere endlich aus ihrem Elend befreien und in sichere Tierschutzzentren in der Region bringen“, sagt Dr. Amir Khalil, VIER PFOTEN Tierarzt und Leiter der Rettungsmission.

Unter den verbleibenden Zootieren befindet sich auch Elefant Kaavan, der 1985 als Geschenk von Sri Lanka nach Pakistan kam und durch eine internationale Rettungskampagne weltweiten Ruhm erlangte. Die Entscheidung über seine Übersiedlung hängt von den VIER PFOTEN Untersuchungsergebnissen ab.

Der einsamste Elefant der Welt

Ursprünglich lebte Kaavan gemeinsam mit seiner Partnerin Saheli in einem Gehege des Marghazar Zoos, doch seit ihrem Tod im Jahr 2012 fristet Kaavan ein einsames Dasein.

2016 wurde eine internationale Kampagne zur Rettung des Dickhäuters gestartet. Als das Gericht in Islamabad im Mai 2020 die Schließung des Zoos anordnete, wurde auch entschieden, dass Kaavan – abhängig von seinem Gesundheitszustand – in ein Tierschutzzentrum innerhalb oder außerhalb Pakistans gebracht werden soll.

Sollte seine Verfassung es zulassen, könnte Kaavan noch im Laufe dieses Jahres in ein Tierschutzzentrum umgesiedelt werden.

Die Geschichte des Marghazar Zoos

Der 28 Hektar große Marghazar Zoo wurde 1978 ursprünglich als Wildtierschutzzentrum in den Margalla Hills in Islamabad eröffnet, wurde jedoch später zu einem Zoo umfunktioniert.

In den vergangenen vier Jahren sind dort über zwei Dutzend Tiere verstorben. Die schlechten Haltungsbedingungen haben in der Vergangenheit immer wieder für internationale Schlagzeilen gesorgt.

Bereits 2016 war VIER PFOTEN vor Ort, vor allem um den Gesundheitszustand des Elefanten Kaavan zu prüfen. Damals verfasste VIER PFOTEN einen umfassenden Bericht zur Verbesserung der Haltungsbedingungen, die bis heute nicht umgesetzt wurden.

mehr

01.09.2020 Borgward - Rückkehr einer Legende

GFDK - Kultur und Medien - Kino, Filme und TV

Ein Film von Tom Fröhlich und Helmut Monkenbusch

Wirtschaftskrimi und Tragödie: Die Dokumentation "Borgward - Rückkehr einer Legende" erzählt die Geschichte des preisgekrönten Dokudramas "Die Affäre Borgward" weiter.

Denn der Enkel des genialischen Bremer Autobauers Carl Friedrich Wilhelm Borgward hat eine Vision. Der Großvater lieferte in den 1950er-Jahren die Traumwagen des westdeutschen Wirtschaftswunders und legte wenig später die erste große Pleite der Nachkriegszeit hin.

Mit Fassungslosigkeit reagierte die Bremer Bevölkerung 1961 auf den plötzlichen Konkurs des größten Arbeitgebers ihrer Stadt.

Heute, mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Aus der Firma, findet die Geschichte Borgwards ihre Fortsetzung im Traum von Christian Borgward.

Der Enkel des Gründers findet, die Traditionsmarke seines Großvaters habe eine zweite Chance verdient. Er investierte zehn Jahre Lebenszeit und seine gesamten Ersparnisse in einen Kindheitstraum: Borgward wieder auf die Straße zu bringen.

In China fand er mit einem chinesischen Investor einen Partner für das Comeback der Marke. 2015 wurde auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt ein neuer Borgward enthüllt. Doch schon fünf Jahre später steht das Unternehmen vor einer ungewissen Zukunft.

05.09.2020, 21:45 Uhr, NDR Fernsehen
 

mehr

29.08.2020 Grenzen im Zeichen der Corona-Krise

GFDK - Kultur und Medien

Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz, begrenzte Teilnehmerzahl - 90 geladene Gäste, darunter zahlreiche Unternehmer und Politiker aus dem Bergischen Land, Düsseldorf und vom Niederrhein, waren auf Einladung von DIE FAMILIENUNTERNEHMER zum Gründer- und Technologiezentrum nach Solingen gekommen, um mit FDP-Chef Christian Lindner über die Auswirkungen der Corona-Krise zu debattieren.

Thema der perfekt organisierten Veranstaltung in der 1888 errichteten Alten Maschinenhalle: "Freiheit – Grenzen und Verantwortung in Zeiten der Pandemie".

Zur Begrüßung skizzierte Lothar Grünewald, Vorstand des Wirtschaftsverbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER und Initiator der Veranstaltung, kurz die Inhalte der geplanten Debatte, erläuterte die bewegte Historie der Location und wies auf die schwierige Situation der familiengeführten Unternehmen im Bergischen Land hin: "Wir haben hier viele Hidden Champions, die unter den Folgen der Krise leiden".

Marco van der Meer, Vorstandsvorsitzender des Regionalkreises, stellte anschließend die Philosophie des Verbands vor und betonte: „Der Leitsatz "gemeinsam sind wir stärker" gilt heute mehr denn je“. 

Gastredner Christian Lindner warnte in seinem mit Bonmots und persönlichen Erlebnissen gewürzten Vortrag – „in Solingen haben meine Großeltern geheiratet“ -  eindringlich vor einer Wirtschaftskrise, deren Konsequenzen viel bedrohlicher seien als das Corona-Virus.

Der FDP-Chef wies darauf hin, dass die Todesrate durch Covid-19 in Deutschland trotz steigender Infektionszahlen derzeit rückläufig sei. Lindners Fazit: "Wir müssen noch lange mit dem Virus leben, aber die Situation ist beherrschbar."

Lindners Forderung: Eine vernunftorientierte Politik, die sich nicht von Panik treiben läßt. Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie wie die Maskenpflicht beim Einkauf und im ÖPNV seien sinnvoll, so der FDP-Chef, bedürften aber einer regelmäßigen Überprüfung auf ihren Nutzen.

Der Staat habe die Freiheitsrechte seiner Bürger nur geliehen und sei verpflichtet, sie den Menschen so schnell wie möglich zurückzugeben.

Grundsätzlich solle sich Politik zurückhalten und sich nicht in sämtliche Bereiche des Lebens dirigistisch einmischen. Persönlich Verantwortung zu übernehmen sei immer besser als der Ruf nach offiziellen Verordnungen. 

In diesem Zusammenhang kritisierte er auch die aktuelle Politik der Bundesregierung. Die Senkung der Mehrwertsteuer sei vollkommen unsinnig, ihre Wirkung kaum wahrnehmbar, ihre Kosten lägen bei 20 Milliarden.

"Damit hätte man die Toiletten aller 35.000 Schulen des Landes sanieren und jedem Kind ein Laptop kaufen können", erklärte Lindner. Schnell müsse der Staat auch wieder zu einem ausgeglichenen Haushalt und zur schwarzen Null zurückkehren.

Trotz aller Kritik bilanzierte Lindner: „Wir sind intelligenter als jedes Virus.“ Und er lobte die Einsichtsfähigkeit und gelebte Solidarität von Millionen von Menschen im Alltag.

Nach seiner Rede, die mit viel Applaus bedacht wurde, hatte das Publikum die Möglichkeit Fragen zu stellen.

mehr

28.08.2020 live im Kursaal3 Wenningstedt

GFDK - Kultur und Medien

Die meisten Künstler stellen ihre Kunstwerke in Museen oder Galerien aus – in der Veranstaltungsreihe „Sylt Art Fair live“ bekommt das Publikum die Gelegenheit, große Namen der Kunstszene persönlich kennenzulernen.

Am Sonntag, dem 30. August 2020 findet bereits das zweite Event im Rahmen dieses besonderen Formates statt. Die Künstler Stephan Kaluza und Dieter Nuhr besuchen die Insel und freuen sich darauf, bei gleich zwei Veranstaltungen auf Kunstinteressierte zu treffen.

Um 16.30 Uhr führen sie gemeinsam mit ihrem Galeristen Dirk Geuer durch die ausgestellten Arbeiten der Sylt Art Fair in der Neuen Bootshalle List.

Stephan Kaluzas großes Thema ist die Natur – in seinen fotografischen oder malerischen Auffassungen ebenso wie in seinem literarischen Oeuvre. Natürlich darf dabei auch das Element Wasser nicht fehlen.

Während des Rheinprojektes ging Kaluza 1700 km am Ufer des Flusses entlang und schoss an die 50.000 Bilder, die er in der Folge zu einem langen Bildstreifen zusammensetzte – eine Totalerfassung, die eine komplexe Landschaft für das menschliche Auge überhaupt erst erfahrbar machte.

Im Anschluss wurden weitere Flüsse und Inselgruppen fotografiert.In der Serie Felder schließlich lag der Fokus auf Landschaften, die historisch „kontaminiert“ sind: die Schlachtfelder u.a. von Verdun, Somme, Waterloo, um nur einige zu nennen.

Ebenso fotografierte Kaluza weitere (Un-) Orte, die im kollektiven Gedächtnis nachhaltig verhaftet sind – die Gedenkstätten von Auschwitz, Buchenwald, Srebrenica und weitere.

Dieter Nuhr ist einer der bekanntesten Kabarettisten Deutschlands, füllt Hallen mit seinen Auftritten. Seine Analysen polarisieren und bewegen die Menschen.

Seine bildnerische Seite ist weniger bekannt, gewinnt aber zunehmend an Öffentlichkeit: Der studierte Künstler widmet sich der konzeptuellen Fotografie.

Auf Reisen erkundet er die Welt und macht mit seinen detaillierten Beobachtungen mit der Kamera Dinge sichtbar, die meist eher ungesehen bleiben.

Dieter Nuhrs Bilder von Orten, Interieurs und Dingen des alltäglichen Lebens, oftmals Gegenstände, die auf den ersten Blick wenig bildwürdig erscheinen, eröffnen einen sachlichen und dennoch oft melancholischen Blick auf die Rätselhaftigkeit des Daseins.

Seine Bilder werden häufig mit kleinen Texten oder Zeichnungen kombiniert, die den Blick lenken und Assoziationen freisetzen.

Nuhrs Werke sind zwar im technischen Sinne Fotografien, wirken aber in erster Linie malerisch in Komposition und Farbklang und berühren den Betrachter trotz oder gerade wegen ihrer extremen Sachlichkeit und Strenge der Bildaufteilung. (Text: www.dieternuhr.de)

Um 19.00 Uhr treffen sich die beiden Künstler im Kursaal3 und tauschen sich in einzigartiger Kulisse vor dem Strand über ihre Werke und ihren persönlichen Zugang zur Kunst auf der Bühne aus.

Für Kunstinteressierte ist diese Veranstaltung in Wenningstedt ein Highlight, bei dem sie Kaluza und Nuhr persönlich kennenlernen und Fragen stellen können.

Im Rahmen der Sylt Art Fair, die bis einschl. 18. Oktober in der Neuen Bootshalle List residiert, kommen verschiedene kreative Köpfe nach Sylt.

Die Liste der dort gezeigten Top-Stars ist exklusiv und umfangreich: Arbeiten von Hermann Nitsch, Julian Schnabel, Günther Uecker, Heinz Mack, Tony Cragg, David LaChapelle, Jonathan Meese, Jeff Koons, Markus Lüpertz, A.R. Penck, Leon Löwentraut, HA Schult, Dieter Nuhr, David Gerstein, Stefan Szczesny, Ben Buechner, Gaby Fey und Michael Patrick Kelly werden präsentiert.

Gemeinsam mit dem Tourismus-Service Wenningstedt laden die Veranstalter der Sylt Art Fair, die Geuer & Geuer Art GmbH und der artstar Verlag zu verschiedenen exklusiven Veranstaltungen mit abwechslungsreichem Programm nach Wenningstedt ein.

Ihre Teilnahme an der Kunstführung in der Neuen Bootshalle melden Sie bei Frau Dana Overkott an: dana.overkott@geuer-geuer-art.de. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer auf max. 30 Personen begrenzt ist.

Für die Teilnahme an den exklusiven Kunstaktionen in Wennigstedt wenden Sie sich bitte an Elke Wenning unter elke.wenning@wenningstedt.de oder buchen Sie Ihr Ticket unter www.kursaal3-sylt.de.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Richtlinien sind die Veranstaltungen nur nach Voranmeldung und unter Angabe der persönlichen Daten für Besucher freigegeben.

An beiden Veranstaltungsorten herrscht Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 1,5 m. Für jede Person ist eine Anmeldung notwendig, es werden keine Sonderregelungen vor Ort getroffen. Wir bitten Sie, von Ansammlungen vor den Veranstaltungsorten abzusehen – auch dort herrscht der von der Bundesregierung vorgegebene Mindestabstand von 1,5 m.

Die Sylt Art Fair hat täglich von 13.00 – 20.00 Uhr für Sie geöffnet. Der Eintritt ist frei! Bei Fragen können Sie sich auch gerne an unsere Partner vor Ort wenden.

Programm für Sonntag, dem 30. August 2020:

16:30 – 17.30 Uhr Führung mit Dieter Nuhr, Stephan Kaluza und Galerist Dirk Geuer durch die Ausstellung Sylt Art Fair in der "Neuen Bootshalle" am Hafen 5 in List, Sylt.

19:00 Uhr Art Talk mit Stephan Kaluza und Dieter Nuhr im Kursaal 3 in Wenningstedt. Moderation: Michael Stitz

mehr

22.08.2020 Herbstfeste und Rallye in Schenna

GFDK - Reisen und Urlaub

Traditionell: Herbstfest. Die Gemeinde Schenna oberhalb von Meran läutet den Beginn der goldenen Jahreszeit besonders feierlich ein: Anlässlich des Herbstfests der Schützen wird das Dorfzentrum zum Schauplatz von Tanz und Musik bei bester Stimmung und Südtiroler Schmankerln.

Los geht’s am Samstag um 18 Uhr, am Sonntag ab 10 Uhr stimmen sich Einheimische wie Schenna-Urlauber beim gemeinsamen Frühschoppen auf das Highlight der Veranstaltung ein: den großen Festumzug mit reich geschmückten Wagen, Musikkapellen und Trachtengruppen. Er zählt zu den prächtigsten von ganz Südtirol. 

Stilvoll: Herbstrallye. Im Rahmen der exklusiven Rallye Südtirol Classic Golden Edition stehen nicht Zeiten oder Kilometerleistung im Vordergrund, sondern nur der Fahrgenuss:

In legendären Oldtimern wie Jaguar XK oder Triumph Spitfire cruisen die Teilnehmer ganz gemächlich von Schenna aus durch die herbstliche Farbenpracht zwischen Dolomitengipfeln und der Südtiroler Weinstraße, wo – der Jahreszeit entsprechend – der neue Jahrgang verkostet wird.

Urlauber bewundern die automobilen Schmuckstücke bis Baujahr 1977 morgens und abends beim täglichen Corso, zum Reinschnuppern können auch einzelne Tagesausfahrten (Oldtimerverleih unter www.classictours.it) gebucht werden. www.suedtirolclassic.com, www.schenna.com.

Köstlich: Herbstküche. Einen ganzen Herbsttag lang bleibt Schennas Zentrum einzig den lokalen Bäuerinnen vorbehalten und verwandelt sich in eine große Hofküche unter freiem Himmel.

Während der Schenner Bauernkuchl  auf dem Raiffeisenplatz verwöhnen die Landwirtinnen der Gemeinde oberhalb von Meran Einheimische und Urlaubsgäste mit ihren hausgemachten Spezialitäten. Serviert wird das, was traditionell im Herbst auch auf Südtirols Bauernhöfen auf den Tisch kommt, darunter Speckknödel, Kraut, süße Krapfen und feinste lokale Weine.

Sportlich: Herbstlauf. Zehn Kilometer und 1.400 Höhenmeter in gut einer Stunde – diese sportliche Leistung ist selbst für geübte Sprinter eine Herausforderung. Dennoch treten beim IX. Internationalen Berglauf Meran wieder rund 150 Hobby- und Profi-Athleten im Zentrum von Schenna zum Gipfelsturm aufs Pfiffinger Köpfl an.

Punkt 9.30 Uhr fällt der Startschuss am Erzherzog-Johann-Platz, die Schnellsten erreichen die Zielgerade an der Bergstation von Meran 2000 gegen 10.30 Uhr. Alle Teilnehmer müssen volljährig sein, ein sportärztliches Attest vorweisen und das Nenngeld von 20 Euro entrichten.

Bunt: Herbstmarkt. Mit handgefertigten Urlaubserinnerungen können sich Schenna-Gäste beim Herbstmarkt am 30. Oktober eindecken. Von 11 bis 15 Uhr präsentieren die örtlichen Bauern, Handwerker und Künstler ihre Produkte auf dem überdachten Raiffeisenplatz.

An den Ständen im Zentrum von Schenna finden Interessierte Köstlichkeiten wie Fruchtaufstriche, Schüttelbrot oder Edeldestillate, aber auch Seifen und Cremes aus Bergkräutern sowie zauberhafte Objekte aus Filz oder Holz. Passend zur Törggelezeit werden selbstverständlich auch gebratene Kastanien, Suser (Most) und weitere Südtiroler Spezialitäten feilgeboten.

Ob diese Herbst-Veranstaltungen in Schenna 2020 alle stattfinden steht noch in den Sternen.  

Internationaler Berglauf Meran 2000

Herbstfest der Schützen in Schenna

Pferderennen Großer Preis von Meran

Törggelen mit Keschtn und Suser auf dem Raiffeisenplatz

Frühschoppen auf dem Raiffeisenplatz

Wandern und Törggelen mit Wanderführer Jörgl

Südtirol Classic Golden Edition

Traubenfest Meran

Schenner Bauernkuchl auf dem Raiffeisenplatz

Frühschoppen auf dem Raiffeisenplatz

Herbstmarkt auf dem Raiffeisenplatz

Merano Wine Festival

Weitere Auskünfte:

Tourismusverein Schenna –Erzherzog Johann Platz 1/D– I-39017 Schenna – Südtirol–Italien

Fon +39 0473 94 56 69–Fax +39 0473 94 55 81–info@schenna.com

Schenna, auf der sonnigen Südseite oberhalb der Kurstadt Meran gelegen, zählt zu den Top-Feriendestinationen Südtirols. Die Gemeinde mit ihren insgesamt sechs Ortsteilen erstreckt sich von 400 bis 2.781 Metern Höhe.

Sie bietet ungewöhnlich viele Sportmöglichkeiten und eine fast durchgehende Saison. Das Beherbergungs-Angebot reicht vom luxuriösen Wellness-Hotel bis zum Bauernhof. Schenna steht für Natur, Aktiv sein, Kultur und Gastronomie. Mal mediterran, mal alpin.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr
Treffer: 5000
Top