hamburger-retina

Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

20.07.2014 Munich Summer Jazz Week

GFDK - Jazzclub Unterfahrt

Der Bandname, “Die Farben Rios“, sagt bereits alles über die Musik der Band aus. Sowohl Samba, Bossa Nova, Música Popular Brasileira als auch der wieder sehr populäre Choro gehören zum Repertoire von Colours of Rio.

Extra für diese Sommerwoche sind der Sänger, Gitarrist und Komponist Lula Ribeiro und Perkussionist Marco Lobo aus Rio de Janeiro angereist, um zusammen mit dem Pianisten Walter Lang und dem Bassisten Sven Faller zu musizieren. Lula Ribeiro mit seiner samtweichen Stimme ist seit vielen Jahren in Brasilien ein bekannter Sänger, der etliche Alben unter eigenem Namen veröffent-licht hat.

Konzert in Deutschland

Marco Lobo ist einer der profiliertesten Percussio-nisten seiner Heimat Brasilien. Er spielte mit Stars wie Milton Nascimento, João Bosco, Marisa Monte, Maria Bethânia, Gilberto Gil, Billy Cobham und vielen Anderen. Walter Lang und Sven Faller sind hinlänglich für ihre Improvisationskunst bekannt und haben sich viele Jahre mit der vielfältigen Musik Brasiliens beschäftigt. Eine farbenreiche und virtuose transatlantische Begegnung auf höchstem Niveau. Am letzten Abend wird nochmals die Sängerin hinzukommen.

 

Konzert in München

Jazzclub Unterfahrt

Sa. 02.08. 21 Uhr
Munich Summer Jazz Week

Colours of Rio special guest Viviane de Farias (voc)

Lula Ribeiro (voc, git), Marco Lobo (perc), Walter Lang (p), Matthias Engelhardt (b), Mauro Martins (dr), special guest Viviane de Farias (voc)

 

Eintritt 18.00 EUR / Mitglieder 9.00 EUR

mehr

20.07.2014 Faszination Meer

LMG Management

Besucher der mittleren Florida Keys können seit 1. Juli 2014 im Zentrum Florida Keys Aquarium Encounters mit bunten Rifffischen, wirbellosen Tieren, Rochen und sogar Haien auf Tuchfühlung gehen, ohne dabei das Meer zu betreten.  Die Hauptattraktion der mehrere Millionen US-Dollar schweren Einrichtung, die sich am Fuße der Vaca Cut Brücke am Marker 11710 des Overseas Highway befindet, stellen die Korallenriffanlage und das Hai-Biotop dar. Diese sind in einem massiven, über 750.000 Liter fassenden Salzwasseraquarium untergebracht. In der Funktion eines interaktiven Bildungszentrums möchte die einzigartige Einrichtung Besucher über die Bedeutung des Meeresschutzes informieren, während sie die komplexen Unterwasserlebensräume der Florida Keys entdecken und besser verstehen lernen können.
 
Im Rahmen der 90-minütigen Begegnung mit der Unterwasserwelt der Florida Keys haben Besucher nach einer Einführungspräsentation die Möglichkeit, in einem Becken mit nachgebildetem Korallenriff mit tropischen Fischen, Rochen und anderen im Ökosystem Riff heimischen Lebewesen zu interagieren. Dank einer Tauchtechnologie, bei der Teilnehmer über einen langen Schlauch mit Luft versorgt werden, können auch Besucher ohne Taucherfahrung unter Aufsicht der geschulten Tauchlehrer das Unterwassererlebnis genießen. Ein verstärktes Plexiglasfenster trennt das Korallenriff-Becken von einem Becken mit Haien und anderen Raubfischen, welche die Teilnehmer händisch über eine in der Wand verankerte, unter Wasser gelegene Fütterungsstation füttern können.

Zu den weiteren Attraktionen gehören Streichelbecken mit Seesternen, Muscheln und Pfeilschwanzkrebsen sowie Niedrigbecken, die das Füttern von Stachelrochen, deren Stachel entfernt wurde, und zahmen atlantischen Ammenhaien ermöglicht. Bei jeder tierischen Begegnung geben Meeresbiologen Anleitung und Informationen.
Weiterhin können Besucher in einer geschützten seichten Lagune schnorcheln, im Café der Einrichtung bei Erfrischungen entspannen, den offen gestalteten Geschenkeshop nach Souvenirs durchstöbern und sogar ein Video ihrer Begegnung mit der Unterwasserwelt erwerben.

Florida Keys Aquarium Encounters ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Ein Ganztagesticket kostet 20 US-Dollar (ca. 15 Euro) für Erwachsene und 15 US-Dollar (ca. 11 Euro) für Kinder bis 12 Jahren. Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren besuchen die Einrichtung kostenlos. Die interaktiven Unterwasserbegegnungen sind je nach Alter und Gruppengröße zu einem Preis von 25 bis 150 US-Dollar (ca. 18 bis 110 Euro) erhältlich.

Details zu Florida Keys Aquarium Encounters sind online unter www.floridakeysaquariumencounters.com abrufbar. Weitere Informationen zu den Florida Keys & Key West finden sich online unter www.fla-keys.de, www.facebook.com/floridakeysandkeywestDE und www.twitter.com/thefloridakeys.

Pressekontakt: driess.ext@lmg-management.de

mehr

20.07.2014 Alpengourmet

mk Salzburg

Für Feinschmecker, Verkoster und Häferlgucker: Nur drei Minuten vom Erlebnishotel Gassenhof**** im Südtiroler Ridnauntal entfernt, steht das Gratznhäusl. Im außergewöhnlichen Genussrefugium treffen sich Gourmets und Freunde der echten Südtiroler Küche. Im Sommer 2014 steht viel Neues auf dem kulinarischen Programm: ein wöchentlicher Erlebnisabend, traditionelles Rahmmuskochen, Käseverkostungen und Kräuterküche. Das geschichtsträchtige „Häusl“ in Holzbauweise mit seinem historischen Kornkasten wurde 1375 erstmals urkundlich erwähnt. Jetzt hat Familie Volgger, die Gastgeberfamilie im Gassenhof, das vernachlässigte Kleinod neben ihrem Hotel gekauft und zu neuem Leben erweckt.

Im ehemaligen Stall schmecken Südtiroler Köstlichkeiten im wahrlich originellen Ambiente. Im alten Ziegenstall brennt Hausherr Manfred mit großer Passion in der eigenen Schnapsbrennerei edle Destillate. Interessierten verrät er gerne Details und „Geheimnisse“ der Kunst des Schnapsbrennens. In der Räucherkammer wird Südtiroler Speck hergestellt. Schnaps und Speck, Marmeladen, Säfte und Honig können in den Stuben des Gratzenhäusl verkostet und erstanden werden. Im Obergeschoss des kulinarischen Refugiums sind exklusive Zimmer aus Naturholz, Stein und Glas entstanden. Ausgestattet mit einer Infrarotkabine und zum Teil mit einem originalen Holzofen sind diese ein exklusiver Rückzugsort.

Selbstverständlich kommen Gäste des historischen Gratznhäusls auch in den Genuss der weitläufigen Wellnessoase im Viersterne-Gassenhof und aller Inklusivleistungen des beliebten Hauses. Kulinarik wird im Gassenhof seit jeher groß geschrieben, eine vielfältige Küche aus frischen, lokalen Produkten begleitet Gourmets durch ihre Urlaubstage. Über 400 erstklassige Weine aus aller Welt machen einen Besuch im Weinkeller des Hauses zu einem Erlebnis für die Sinne. Anfang April beginnt im Ridnauntal die Wandersaison. Die Wanderer dürfen sich dann auf ein vielseitiges Wanderprogramm im Gassenhof freuen – mit Einkehr im Gratznhäusl.

Alpengourmetwochen (14.09.–12.10.14)

Leistungen: 7 Ü inkl. aller Gassenhof-Inklusivleistungen, „Alles Pasta“, Törggele Abend, Erlebnisabend im Gratznhäusl (25 Euro p. P.), 3–5 geführte Wanderungen – Preis p. P.: ab 504 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr

20.07.2014 Hang loose

Pippa&Jean

An den Ohren darf man (sich) auch mal hängen lassen. Lange, auffällige Ohrringe gehen immer. Sie lenken den Blick auf das Gesicht und schmeicheln dabei jeder Form. Zu langem oder zu kurzem Haar, zur offenen Mähne oder zum Pferdeschwanz: sie wirken ebenso weiblich wie lässig. Tagsüber als Solisten getragen, peppen Ohrhänger jedes Büro- oder Alltagsoutfit auf. Abends dürfen sie auch gern auffällig kombiniert werden mit Ketten, Ringen oder Armschmuck. Wichtig: Akzente statt Alarm. Die Schmuckbegleiter dürfen auch groß sein, sollten dann aber farblich und vom Stil her passen.

Über Pippa&Jean:

Pippa&Jean ist eine Social Selling Community, die modebegeisterten Frauen den erfolgreichen Schritt in die
Selbständigkeit ermöglicht. Als Style Coaches bieten sie auf Style Partys oder in ihrer persönlichen Online Boutique
Schmuck, Accessoires und andere Lifestyle-Produkte an. Pippa&Jean kümmert sich um den Rest - vom Design und
Einkauf über die Lagerhaltung und die Abrechnung bis hin zur Lieferung. Pippa&Jean steht für Initiative, Qualität und
Tue Gutes und hat das Ziel, mehr als 100.000 Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit zu begleiten. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main und Hamburg wurde 2011 von Gerald Heydenreich gegründet.

Pressekontakt: susanne.stock@pippajean.com

mehr

20.07.2014 17 Tage Highlights

GFDK - antagon theaterAKTion / protagon e.V.

Diesen Freitag startete das große internationale Theaterfestival an der Weseler Werft. Heute beginnt der logistische Aufbau für die Theater- Tanz- und Musikaufführungen am östlichen Mainufer.

Theater in Frankfurt

Täglich, ab Freitag, gibt es Theateraufführungen im öffentlichen Raum (Outdoor und im Theaterzelt) und drei bis fünf Singer und Songwriter im Beduinenzelt. Open Air Kinonächte (sonntags bis dienstags), Silent Disco (freitags und samstags), Performances und verschiedenste Workshops lassen jeden Festivalbesucher Teil einer Idee werden, die hier Realität ist: gemeinsam KulturFreiRaum schaffen. Der Veranstalter protagon e.V. erwartet knapp 70.000 Besucher. Der Eintritt bleibt frei!  

Zum Auftakt am 18. Juli starten Künstler und Organisatoren des Festivals mit einer Kundgebung am Goetheplatz und anschließender Parade der Künstler über Hauptwache und Römer bis zum Eisernen Steg. Begleitet von antagon TheaterAKTion, Théatre du Fil, Mr. Pejo’s Wandering Dolls und vielen anderen wird dieser Marsch durch die Stadt ein zum Leben erweckender Wachruf: Theater in die öffentlichen Räume! Ab 18:30 pendelt im 30-Minuten-Takt ein Schiff kostenfrei zwischen Eisernem Steg und Weseler Werft. Bürgermeister Olaf Cunitz spricht um 21.45 vor Beginn des Outdoor-Theaters ein paar Worte an das Publikum, da der erste Schirmherr des Festivals, Oberbürgermeister Peter Feldmann, terminlich verhindert ist.  

Das italienische Theater „theatre on vol“ eröffnet den ersten Festivalabend (Freitag, 18. Juli) mit dem Stück „Gernika“, einer Stadt die 1937 im spanischen Bürgerkrieg großflächig zerstört wurde. Berühmt geworden ist Pablo Picassos Gemälde „Guernica“, das als Reaktion auf diese Zerstörung entstand. Das moralisch-politische Engagement und Bekenntnis Picassos greifen die Künstler in ihrem Stück mit dem doppeldeutigen Untertitel: „Theateraktion in vier (musikalischen) Sätzen / (politischen) Bewegungen” auf. Das vielfach ausgezeichnete Ensemble hat diese Outdoorproduktion in Kooperation mit antagon TheaterAKTion überarbeitet.   

Es gibt Themenabende wie eine Hommage an die Weseler Werft, die früher auch „Wohnort” für Obdachlose war. Heute scheint auf diesem Gelände – mit EZB-Neubau, Eventflächen und Luxuswohnungen mit Blick auf den Main – diese Vergangenheit gelöscht. Zwei Theatersoli – ein deutsches und ein brasilianisches – erinnern am 23. und 24. Juli an die Bewohner/innen dieser „Favela“ früherer Zeiten.

Erstmalig findet auf der Sommerwerft ein öffentliches Symposium statt. Am Samstag, den 26. Juli ab 18 Uhr geht es um „Zeitgenössisches Theater im öffentlichen Raum und seine gesellschaftliche
Relevanz“. protagon e.V. lädt ein zu Vorträgen, Diskussion und mehr. Ein Abend mit Vertretern aus Kunst, Politik und Wissenschaft, der einlädt, hinter die Kulissen der Ideen und Handlungen zu schauen. Was ist der öffentliche Raum? Wo begegnet Darstellende Kunst dem Publikumsinteresse? Welche Ziele und Inhalte sollen vermittelt werden? Wie sieht das in der Praxis aus – lokal und international? Vorträge, Podiumsgespräch, Best Practice Beispiele und Live Acts.

Antagon TheaterAKTion, das größte Ensemble für Theater im öffentlichen Raum in der Rhein-Main Region, führt am 25. und 26.Juli „Time Out“ und am 1. Und 2. August „F.A.U.S.T. III“ auf.

Freunde der Kunst

Das Programm im Beduinenzelt zeichnet sich dieses Jahr besonders durch viele internationale Künstler aus. Der Einzugskreis der Musiker ist in den letzten Jahren schon über den Rhein-Main-Kreis hinausgewachsen, nun hat er dieses Jahr Europa gesprengt! Musiker aus Australien, Israel, Polen, Italien, Spanien, den Niederlanden, England, USA und Brasilien machen auf ihren Europa- Tourneen einen Zwischenhalt im Beduinenzelt. Neu sind die veränderten Startzeiten der Livemusik: Montags bis samstags beginnt das erste Konzert bereits um 17:45 Uhr. Sonntags geht es schon um 16:15 Uhr los. Es lohnt sich also relativ früh auf das Gelände an der Weseler Werft zu kommen und schon den Nachmittag bis zum Einbruch der Dunkelheit mit den Musikern zu genießen!!!

office@protagon.de

mehr

20.07.2014 Unter dem Motto „stark"

GFDK - Stadt Freiburg

Freiburger Museumsnacht am Samstag, 26. Juli  . Unter dem Motto „stark.“ bieten die Museen ausgefallene Konzerte, bizarre Aktionen und kulinarische Abenteuer.

Ausstellung in Freiburg

Sternenhimmel und Beatles-Hits, Aerobic und Punkkonzert, indonesisches Essen und afrikanische Tänze – und das alles mitten im Museum. Was kurios klingt, wird bei der Museumsnacht am Samstag, 26. Juli, wahr. Unter dem Motto „stark.“ laden die Städtischen Museen Freiburg von 18 bis 1 Uhr zu hitzigen Wortgefechten, bizarren Vorführungen, kulinarischen Abenteuern und vielen weiteren spannenden Aktionen, Konzerten und Führungen ein. Auch Familien mit Kindern ab 5 Jahren erwartet ein kurzweiliges Programm.  

Lichtinstallationen setzen dieses Jahr faszinierende Akzente: Im Augustinermuseum verwandelt sich die Decke der Skulpturenhalle in einen funkelnden Sternenhimmel. Unter den Augen der Propheten laufen Turner zu akrobatischer Höchstform auf. Bei Orgel-Konzerten mit Werken von Louis Vierne bis zu den Beatles werden alle Register gezogen. Das Spielvolk Merlin verschafft sich mit mittelalterlichen Weisen lautstark Gehör. Und am Welte-Flügel beschwören romantische Arien aus La Traviata oder der Venus in Seide große Gefühle herauf. Ein Höhepunkt ist auch der wortgewaltige Wettstreit der Dichterinnen und Dichter beim Poetry Slam.  

Im Museum für Neue Kunst werfen Diskokugeln schillernde Reflexe – die 80er Jahre lassen grüßen. Starke Farben, starke Typen und starke Aktionen wie Aerobic-Flash und Karaoke laden ein zu einer Zeitreise in ein schrilles Jahrzehnt. Spezialführungen knüpfen unerwartete Verbindungen
zwischen Kunst und Zeitgeist. The Deadnotes beweisen im Live-Konzert, dass der Punk nicht tot ist und DJs legen die größten Hits der Dekade auf. Auch der Jugend Kunst Parkour 2.0 geht an den Start und sorgt mit seiner Show für Irritationen. Eine Malaktion mit Körpereinsatz und Buttons zum selbst Gestalten wecken Erinnerungen. Kinder der 80er erwartet eine Überraschung.  

Das Museum Natur und Mensch lädt im stimmungsvoll erleuchteten Hof bei indonesischen Gaumenfreunden und einer bunten Bar zum Verweilen ein. Das Haus wird zur Bühne für starke Auftritte: Mitreißende Rhythmen und Tänze aus Afrika, packende Pointen beim Stegreiftheater und magische Momente mit einem Zauberer sind geboten. Familien können fantasievolle Recycling-Spielsachen gestalten und sich beim Kinderschminken in Tiere verwandeln. Führungen zeigen, zu welchen Leistungen Natur und Mensch in der Lage sind - beleuchten aber auch die Kehrseite der Medaille. Dass die Ethnologische Sammlung mehr als ein starkes Stück zu bieten hat, beweist eine Präsentation des Freundeskreises.  

Der Künstler Johann Christian Wentzinger zählte zu den Großen seiner Zeit. Er setzte sich mit seiner barocken Residenz am Münsterplatz, heute das Museum für Stadtgeschichte, ein beeindruckendes Denkmal. Für die Museumsnacht kehrt er zurück und erzählt bei einer Schauspielführung Anekdoten aus seinem Leben. Mit starken Tönen erfüllen junge Ensembles der Musikschule Freiburg den Innenhof. Filme und Führungen widmen sich unterschiedlichen Epochen in Freiburgs Vergangenheit. Erstmals ist die Ausstellung „Frontstadt. Freiburg im Ersten Weltkrieg“ zu sehen. Die Hausbar bietet eine Stärkung und vor dem Museum wecken italienische Kaffeespezialitäten der Ape-Espressobar die Lebensgeister.  

Freunde der Kunst

Als besonderer Gastgeber öffnet in diesem Jahr auch das Adelhauser Kloster der Stiftungsverwaltung Freiburg seine Pforten. Wie starke Frauen einst hinter mächtigen Mauern wirkten, wird nach der Sanierung wieder deutlich sichtbar. Viele Details erinnern an die längst vergangene Zeit der Dominikanerinnen: an ihr weltabgeschiedenes Leben in Klausur, aber auch an die Erfolgsgeschichte ihrer Mädchenschulen. Kurzführungen bieten spannende Einblicke in diese Zeit. Die Kirche kann ebenfalls besichtigt werden. Mit beeindruckendem Klangvolumen setzt hier eine Welte-Orgel Kontrapunkte zur klösterlichen Stille. Innenhof und Kreuzgang laden dazu ein, mit einem guten Tropfen Stiftungswein und Antipasti die Ruhe einer lauen Sommernacht zu genießen. Beim Stiftungsquiz winken Weinpreise.

pressereferat@stadt.freiburg.de

mehr

19.07.2014 Konzerte in München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin

GFDK - MLK

Seit 39 Jahren tourt die britische Formation Motörhead mit bemerkenswerter Zugkraft um die Welt, um ihren Mix aus Heavy Metal, Hard-, Blues- und Punkrock in gewaltiger Lautstärke auf das Publikum loszulassen. Ihre letzten drei Alben, „Kiss Of Death“ (2006), „Motörizer“ (2008) und „The Wörld Is Yours“ (2010), sind die erfolgreichsten seit ihrer ersten Hochphase in den frühen 80ern.

Im Oktober 2013 erschien ihr 21. Studioalbum „Aftershock“, das nahtlos an die Erfolge der Vorgänger anknüpfte und in Deutschland, Österreich und der Schweiz sofort in die Top Ten stieg. Die ursprünglich für den vergangenen Herbst angekündigte Europa-Tournee mussten Motörhead aus Krankheitsgründen ihres Frontmanns Lemmy Kilmister verschieben, auch die ursprünglich für dieses Frühjahr angesetzten Nachholtermine mussten abgesagt werden. Nun ist Lemmy Kilmister wieder rundum fit, erste US-Shows wurden bereits absolviert. Zwischen dem 10. und 16. November kommen Motörhead für vier Shows in München, Düsseldorf, Hamburg und Berlin nach Deutschland.

Konzerte in Deutschland

Motörhead zählen zu den langlebigsten Vertretern des harten Rock-Genres und überzeugen dabei mit Stiltreue und Fleiß wie kaum eine andere Band. Seit der Gründung vor beinahe vier Jahrzehnten hat sich das Trio keine Auszeit gegönnt, seit nunmehr 20 Jahren ist auch das Line-Up konstant. So befindet sich Bassist und Frontmann Lemmy Kilmister mit Gitarrist Philip Campbell und Drummer Mikkey Dee ständig auf Tour, veröffentlicht im Schnitt alle zwei Jahre ein neues Album und mehrt dadurch konsequent den Status einer lebenden Legende.

Ian „Lemmy“ Kilmister gründete Motörhead 1975, nachdem er bei der Spacerock-Formation Hawkwind seinen Hut nehmen musste. „Ich hatte die falschen Drogen genommen“, kommentierte er lapidar und schuf stattdessen einen vollkommen neuen Sound. Zwischen Hard- und Bluesrock, hartem Rock’n’Roll und frühem Heavy Metal lieferten Motörhead als Innovatoren einen neuen harten Sound, der unmittelbar weltweit Anklang fand. Mit den drei zwischen 1979 und 1980 veröffentlichten Alben „Overkill“, „Bomber“ und „Ace Of Spades“ begründeten die Briten ihre Ausnahmestellung. Alle drei Werke gehören heute zu den Klassikern des Heavy Metal. Wie groß ihr Einfluss auf andere Musiker war und ist, belegt die Tatsache, dass es bis heute elf Tribute-Alben gibt, auf denen Kollegen Motörhead-Songs interpretieren.

Trotz zahlreicher Umbesetzungen in den 80ern und 90ern sowie Auseinandersetzungen mit Managements und Plattenfirmen blieben Motörhead stets kreativ und aktiv. Etwa alle zwei Jahre erschien ein neues Album, zwischendurch gingen sie auf Welttournee und spielten mit allen wichtigen Acts aus dem internationalen Metal- und Rocksektor. Ihre Stiltreue, die ihnen bis heute mehr als 30 Millionen verkaufte Tonträger einbrachte, wurde insbesondere in Deutschland honoriert: Hier stieg jedes Album seit dem 1982er-Werk „Iron Fist“ in die Charts, allein zehn davon in die Top 30. Dass die Truppe nichts von ihrer Intensität und Frische eingebüßt hat, bewies zuletzt die 2011 und 2012 in zwei Teilen veröffentlichte Live-DVD „The Wörld Is Ours“.

Nach einer OP, der sich Lemmy Kilmister 2013 unterziehen musste, sah sich die Band genötigt, zahlreiche Konzerte zu verschieben, um zunächst die Genesung des Sängers zu ermöglichen. Dazu zählten auch die geplanten Deutschland-Konzerte im Herbst 2013 sowie die angesetzten Nachholtermine in diesem Frühjahr. Kilmister selber sagte dazu: „Ich war sehr enttäuscht festzustellen, dass ich noch nicht wieder fit genug war, um auf Tournee zu gehen, aber ich wollte auch keine mittelmäßigen Shows spielen. Denn die Menschen, die zu unseren Tourneen kommen, erwarten eine echte Motörhead-Show, und das ist exakt das, was sie bekommen werden, sobald ich wieder richtig fit bin.“

 

Marek Lieberberg presents

Motörhead

Mo. 10.11. München Zenith

Mi. 12.11. Düsseldorf Mitsubishi Electric Hall

Fr. 14.11. Hamburg Sporthalle

So. 16.11. Berlin Max-Schmeling-Halle

 

Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 18.07.2014, 10:00 Uhr

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

mehr

19.07.2014 Richard Wagner

GFDK - Staatstheater Stuttgart

Wagner bezeichnete sein 1856–59 entstandenes, ebenso enigmatisches wie wirkungsmächtiges Werk als „Handlung in drei Aufzügen“.

Theater in Stuttgart

Der erste Aufzug spielt auf dem Schiff, auf dem Isolde von Irland ins englische Cornwall verschleppt wird, wo sie mit König Marke zwangsvermählt werden soll. Dies geschieht auf Betreiben des Ritters Tristan, mit dem Isolde ein Geheimnis verbindet. Denn ihm, dem Todfeind ihres Volkes, hatte sie – in verschwiegener wechselseitiger Liebe – einst das Leben geschenkt. Nun ist die zutiefst Gedemütigte entschlossen, ihrem und Tristans Leben vor Erreichen des Festlandes ein Ende zu setzen. Doch statt des Todestranks leert sie mit ihm den Liebestrank.

Der zweite Aufzug spielt nach der Verheiratung Isoldes mit Marke. Im Garten der Königsburg riskieren Tristan und Isolde unter den Augen Markes und der Hofgesellschaft den Ehebruch. Sie beschließen, die eigene Liebe im „Liebestod“ als Doppelselbstmord öffentlich zu machen. Nach der Entdeckung durch Marke stürzt sich Tristan in das Schwert des Denunzianten Melot.

Freunde der Kunst

Der dritte Aufzug spielt auf Tristans Familiensitz in der Bretagne. Der einsame todwunde Tristan versucht das Gesetz seiner Existenz und seiner Beziehung zu Isolde zu durchdringen. In seinen Fieberphantasien vermischen sich romantischer Exzess und philosophische Spekulation. Beim Nahen Isoldes reißt er sich seinen Verband von der Wunde, um in ihren Armen zu verbluten. Isoldes Klage verflüchtigt sich in einer halluzinatorischen Ekstase.

claudia.hamann@remove-this.staatstheater-stuttgart.de

mehr

19.07.2014 Sozialdrama

Weltkino

Zwischen Serienkillerthriller und Sozialdrama bewegt sich dieser lakonisch und kunstvoll erzählte Film Noir aus dem Norden Chinas. Mit zwei Bären, dem goldenen für den besten Film und den silbernen für den besten Darsteller, war der Wettbewerbsbeitrag von Diao Yinan der große Gewinner bei der Berlinale 2014. Held (gespielt vom prämierten Liao Fan) ist ein Polizist, der in einer grauenhaften Mordserie, Leichenteile werden in der Kohleverarbeitung in der ganzen Provinz verstreut gefunden, ermittelt und dem Alkohol verfällt, nachdem Kollegen von ihm getötet werden. Die Szene des folgenschweren Schusswechsel mit zwei Verdächtigen erinnert in ihrer Lakonie und Absurdität an Aki-Kaurismäki-Filme. Passagen mit trockenen, skurrilen Humor wie diese gibt es diverse, sie sind jedoch nur zurückhaltende Auflockerung und Lichtblicke im düsteren, oft nächtlichen, nur von Laternen oder Schnee beleuchteten Geschehen in einer Industriestadt, in dem Abgaswolken über den Winterhimmel ziehen.

Besonders virtuos gefilmt ist eine Fahrt durch einen Tunnel ohne Schnitt, die von Sommer 1999 in den Schneewinter 2004 führt, wo der inzwischen als Wachmann sich verdingende Held nach dem neuerlichen Fund von Leichenteilen die Ermittlungen auf eigene Faust und unterstützt von einem ehemaligen Kollegen wieder aufnimmt. Unter Verdacht steht die Frau des ersten Opfers, die eine besonders abgebrühte schwarze Witwe oder tragisches Opfer sein könnte. Der Ex-Polizist heftet sich an ihre Fersen, beginnt eine Affäre mit ihr. Wunderbar gefilmt ist eine Szene, in der die beiden eislaufen, dabei fast schweben und schließlich die Bahn verlassen.

Die angedeutete Romantik findet bald ein Ende, als der Killer mit der Schlittschuhkufe blutig zuschlägt. Wohl dosierte, aber sehr effektive Gewalteruptionen gehören zum geschickt und originell eingesetzten Repertoire. "Black Coal, Thin Ice" ist mehr als ein reiner Genrefilm, nimmt er doch seine Figuren und ihre Gefühle ernst - sie sind nicht nur verlorener Held und femme fatale - und zeichnet er gleichzeitig ein einprägsames Bild einer Gesellschaft, in der Mitgefühl Mangelware ist, vieles für nur ein bisschen Reichtum geopfert wird. hai.

Kinostart: 24.07.2014

Quelle: kino.de

mehr

19.07.2014 Im Su?d Male Atoll

Stromberger PR

Schönheit kommt von Innen: Ab sofort sorgt Christy Turlington bei den Gästen des Anantara Veli Resort & Spa auf den Malediven für mehr Ausgeglichenheit und Balance. Im neuen SUNDÃRI Ayurvedic Spa kommen ausschließlich die vom ehemaligen Supermodel mitentwickelten Produkte der Spa-Linie SUNDÃRI zur Anwendung und helfen dabei Körper und Geist in Einklang zu bringen. Natürliche Zutaten wie Aloe Vera, Gotu Kola-Öl und Neembaumextrakt stützen sich auf die 5.000 Jahre alte, indische Wissenschaft. In Absprache mit dem hoteleigenen Ayurveda-Arzt wird dem Gast im neuen Spa ein ganzheitlicher Weg zu mehr Wohlbefinden aufgezeigt. Dieser erstreckt sich von vielfältigen Anwendungen ayurvedischen Ursprungs über Yogaeinheiten bis hin zu einem speziell abge-stimmten Speiseplan.

Ein Ayurveda-Kochkurs mit dem Küchenchef sowie eine ärztliche Nachbesprechung zur dauerhaften Verbesserung des Lebensstils runden das Angebot ab. Komplettiert wird das Urlaubsglück durch umgestaltete Bunga-lows sowie sieben neu gebaute Ocean-Pool-Bungalows und zehn Deluxe Ocean-Pool-Bungalows. Ausgestattet mit natürlichen Materialien und warmen Tönen so-wie mit einem eigenen Pool sorgen sie zusätzlich für Wohlfühlatmosphäre. Eine Übernachtung kostet ab 430 Euro pro Nacht inklusive Frühstück für zwei Perso-nen.

Hinter SUNDÃRI steckt das ehemalige US-amerikanische Supermodel Christy Turlington, das die Marke 1999 mitbegründete. Das SUNDÃRI Ayurvedic Spa im Anantara Veli Resort & Spa verfügt über fünf Spa-Suiten und verwöhnt mit zahl-reichen Anwendungen. Hohe Fensterfronten geben jederzeit den Blick in die üp-pige Natur frei, die den Spa-Bereich umgibt. Dunkle Holzmöbel sorgen für die Wohlfühlatmosphäre. Jeder, der das SUNDÃRI Spa besucht, wird vorab vom ho-teleigenen Ayurveda-Arzt untersucht. Anhand von Puls und den Lebensgewohn-heiten werden die im Gast dominanten Doshas ermittelt, die für Balance und Ausgeglichenheit verantwortlich sind. Je nach Ayurveda-Typ, empfiehlt der Arzt ein individuelles Programm. Ob mehrtägige Kur oder nur eine einmalige Behand-lung, die Entscheidung bleibt ganz dem Gast überlassen.

Eine verjüngende Erfahrung für Körper und Geist ist beispielsweise das 90- minütige „Neem Body Envelopment“. Diese Ganzkörperbehandlung, bei der die biologisch wertvollen Wirkstoffe des indischen Neembaums zum Einsatz kommen, sorgt für Tiefenentspannung und strahlend schöne Haut zugleich. Wer sich für eine umfassende Kur mit individuell abgestimmtem Bewegungs- und Ernährungsplan entscheidet, wird darüber hinaus von den speziell entwickelten YogaÜbungen und den leichten Ayuveda-Gerichten begeistert sein.

Das Anantara Veli Resort & Spa liegt auf der Insel Veligandu Huraa im Süd Male Atoll und ist zirka 35 Minuten mit dem Speedboot vom Flughafen Male entfernt. Das Urlaubsresort inmitten des indischen Ozeans empfängt seine Gäste mit 36 Overwater-Bungalows, 14 Deluxe Overwater-Bungalows sowie ab sofort mit sieben Ocean-Pool-Bungalows und zehn Deluxe Ocean-Pool-Bungalows. In insgesamt drei Restaurants werden die Gaumen der Gäste mit Fischspezialitäten, thailändischer Küche und Fusion Food verwöhnt. Das umfassende Aktivitätenprogramm von Windsurfen und Wasserski über Parasailing bis hin zu Yachtausflügen und Tiefseeangeln sowie die PADI-Tauchbasis auf der Nachbarinsel Dhigu lassen keine Langeweile aufkommen.

Über Anantara:

Seit Jahrhunderten stellen die Menschen in Thailand ein Gefäß mit Wasser vor ihre Häuser, als Erfrischung für vorbeigehende Reisende. Der Name Anantara leitet sich von einem alten Sanskrit-Wort ab und bedeutet "grenzenlos“, als Symbol für die herzliche Gastfreundschaft, die das Kernziel der Anantara Gruppe ausmacht. Die Minor Hotel Group (MHG) ist als Eigentümer, Betreiber und Investor von mehr als 100 namhaften Hotels, Serviced Apartments sowie Spas in Asien, dem Nahen Osten, Afrika und Australien tätig. Das in Thailand ansässige Unternehmen entwickelt und betreibt eigene Marken wie die Anantara Hotels, Resorts & Spas, die Gästen mit einzigartigen Erfahrungen fremde Kulturen erleb-bar machen, sowie die Elewana Collection, ein Spezialist für Afrika-Urlaub mit persönlicher Note.

Die Vier-Sterne-Marke AVANI Hotels & Resorts steht für bodenständigen Luxus und stylisches Ambiente. Die Lifestyle-Marke Per AQUUM bereichert seit Ende 2013 das Portfolio. Deren Häuser Huvafen Fushi und NIYAMA auf den Malediven sowie das Boutique-Retreat Desert Palm in Dubai zeichnen sich durch personalisierten Service und einzigartige Erlebnisse aus. Mehr Informationen finden sich unter www.anantara.com, www.elewanacollection.com, www.avanihotels.com und www.peraquum.com.

Pressekontakt: hoebler@strombergerpr.de

mehr
Treffer: 5000
Top