hamburger-retina

Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

12.06.2020 Spektakuläre Street Art

GFDK - Kultur und Medien

Spektakuläre Street Art - US-Starkünstler Danny Minnick auf der Kolvenburg "Es geht darum, Wahrheit und Ehrlichkeit mit sich selbst zu finden." (Danny Minnick)

Rohe Formen, knallige Farben, stilisierte Figuren, abstrakte und symbolische Elemente, teilweise der Pop-Art entlehnt: Danny Minnick, angesagter Street Art-Künstler aus den Vereinigten Staaten, begeistert mit seinen Bildern rund um den Globus.

Hollywood-Größen wie George Clooney, Cindy Crawford, Jessica Alba und berühmte Musiker, zum Beispiel Dave Navarro, unter anderem Mitglied der Band Red Hot Chili Peppers, lieben den unverwechselbaren Stil des einstigen Skateboard-Stars.

Haus- und U-Bahnwände in den Metropolen der Welt tragen seine künstlerische Handschrift. In der Londoner U-Bahn-Station "Barbican Station" ist sogar eine Wandarbeit direkt neben Banksy’s Hommage an Basquiat zu bestaunen.

Jetzt präsentiert das Multitalent etwa 40 spektakuläre Arbeiten aus den letzten beiden Jahren unter dem Titel "Liquefied Troubles – Street-Art Poetry" in der geschichtsträchtigen Kolvenburg, einer Wasserburg im Münsterländischen Billerbeck. Neben pulsierenden, großformatigen Leinwandarbeiten werden dort auch kleinformatige Unikate aus bemalten Buchseiten sowie kapitale und begehbare Bodenarbeiten gezeigt.

Für Danny Minnick ist Kunst eine existentielle Lebenseinstellung. Nachdem er zunächst in den 1990er Jahren in der professionellen Skaterszene für seine Stunts bekannt war, machte er sich auch als Regisseur und Kameramann mit Dokumentationen und Filme über die Skateboard-Welt einen Namen.

Seit einer Verletzung widmet er sich mit Farbe, Spraydose und Graffiti-Stift der Leinwand und dem Papier zu. Minnick erklärt: "Skateboarding itself is art, and I just expanded that to the canvas (dt. Leinwand)."

In seinem Werk beschäftigt sich der Ausnahmekünstler mit Politik und Umweltschutz, kritisiert zum Beispiel die Aktivitäten des nigerianischen Präsidenten Daniel Ortega oder die zunehmende Vermüllung der Ozeane. Aber auch Liebe und Zwischenmenschliches sowie Minnicks Leidenschaft für Skateboarding, laute Rockmusik und Kunst im Allgemeinen werden in den Arbeiten sichtbar.

Danny Minnicks Botschaft: Wir müssen die schlechten Erfahrungen, die in uns vergraben sind, zum Vorschein bringen und auflösen.

Sein immer wiederkehrendes Markenzeichen ist eine skelettartige Figur, die ein Pluszeichen auf Beckenhöhe trägt - ein Symbol für die positive Energie, die es uns ermöglicht, negative Erlebnisse zu entkräften und in ihr Gegenteil zu verkehren.

Inspirieren lässt sich Danny Minnick von den Superheldencomics seiner Kindheit und der Arbeit geistesverwandter Künstlern wie Keith Haring, Jean-Michel Basquiat und Al Diaz, der mit Basquiat zusammen auf den Straßen New Yorks Anfang der 1980er Jahre unter dem Pseudonym SAMO© künstlerisch tätig war und mit dem Minnick heute kooperiert. Gemeinschaftswerke von Minnick und SAMO© alias Al Diaz sind ebenfalls in der Ausstellung zu sehen.

Danny Minnick. Liquefied Troubles – Street-Art Poetry

13. Juni 2020 – 1. November 2020

Kolvenburg

An der Kolvenburg 3

48727 Billerbeck

Öffnungszeiten: Di – Sa,  13–18 Uhr,

So und feiertags 10–13 und 13.30–17.30 Uhr

Da die Zutrittsbeschränkungen in der Kolvenburg auf 21 Personen beschränkt ist, wird es keine klassische „Eröffnungsfeier“ geben. Die Ausstellung eröffnet daher quasi „still“ zu den Öffnungszeiten, d.h. hier Samstag, den 13.6.2020 ab 13 Uhr.

Weitere Informationen unter:

www.geuer-geuer-art.de

Der in Seattle/USA geborene Künstler Danny Minnick ist für seine Street Art und Graffiti-Kunst nicht nur in den USA, sondern auch in Europa bekannt: Neben der Maddox Gallery in London war er in der Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer zu sehen, die ihn exklusiv in Deutschland vertritt.

Dirk Geuer, Inhaber und Geschäftsführer der Geuer & Geuer Art, verlegt seit über 30 Jahren exklusive Editionen im Bereich Skulptur und Grafik und arbeitet weltweit mit vielen bedeutenden Künstlern der Gegenwartskunst direkt zusammen, u.a. mit Hermann Nitsch, Julian Schnabel, Günther Uecker, Tony Cragg, Heinz Mack, HA Schult und Jiri Dokoupil.

Er beliefert zahlreiche Galerien im In- und Ausland und kooperiert mit Medienpartnern wie n-tv, BILD, Handelsblatt und Wirtschaftswoche.

Seit 2016 ist er der weltweite Exklusivverleger des grafischen Werkes von Julian Schnabel und seit 2017 der Hauptgalerist von Leon Löwentraut.

Zunehmend arbeitet er mit US-amerikanischen Künstlern zusammen und konnte neben Schnabel und Mel Ramos auch internationale Größen wie David LaChapelle für unmittelbare Kooperationen und Ausstellungsprojekte gewinnen.

(Öffnungszeiten: Di–Sa, 13–18 Uhr, So und feiertags 10–13 und 13.30–17.30 Uhr)

 

mehr

10.06.2020 insgesamt knapp 10.000 Gäste

GFDK - Kultur und Medien

Wenn es am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören - Denn was da auf dem Vorplatz der Mannheimer Maimarkthallen am vergangenen Samstag 06.06. stattfand, ist nicht mehr zu toppen:

In knapp 1.000 Autos feierten rund 3.000 WorldClubber fünf Stunden lang live vor Ort auf unglaublich Weise.
Und nun ziehen wir uns raus... mit sieben restlos ausverkauften Shows und insgesamt knapp 10.000 Gästen und einer Streaming- und Medienreichweite von insgesamt 2,5 Mio Views. 

Das Closing des einmaligen alternativen BigCityBeats WORLD CLUB DOME Wochenendes machte am Sonntag eine echte, wenn auch aus bekannten Gründen abgespeckte, WCD Pool Session bei strahlendem Sonnenschein im originalen Stadionbad Frankfurt.

Eine weitere Weltpremiere... aber seht am Besten selbst und bleibt gespannt, was wir als nächstes machen.

Euer Bernd Breiter
CEO BigCityBeats GmbH

mehr

09.06.2020 1. Sylt Art Fair mit Top Künstlern

GFDK - Kultur und Medien

Die Liste der Berühmten, Schönen und Reichen, die sich in Sylt verliebt haben, ist schier unendlich lang. Jetzt kommen mit der 1. Sylt Art Fair Werke der internationalen Kunstszene sowie zahlreiche Künstler auf die Insel:

Von Mittwoch, dem 24. Juni 2020, bis einschließlich Sonntag, dem 18. Oktober 2020, zeigt die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer gemeinsam mit dem artstar Verlag auf 600 Quadratmetern zeitgenössische Kunst der Spitzenklasse in der "Neuen Bootshalle" am Hafen von List, der nördlichsten Stadt Deutschlands.

In direkter Nähe zum Strand werden Arbeiten von Hermann Nitsch, Julian Schnabel, Günther Uecker, Heinz Mack, Tony Cragg, David LaChapelle, Jonathan Meese, Jeff Koons, Markus Lüpertz, A.R. Penck, Leon Löwentraut, HA Schult, Dieter Nuhr, David Gerstein, Stefan Szcesny, Ben Buechner und Michael Patrick Kelly dem interessierten Publikum gezeigt.

 "Kunstfans und Sammler haben auch die Möglichkeit, mit den Künstlern persönlich ins Gespräch zu kommen", betont Galerist Dirk Geuer, und ergänzt: "Mit der Sylt Art Fair bieten wir Syltern wie Feriengästen ein besonderes kulturelles Erlebnis.

Wir haben einfach zu lange auf Kunst verzichtet. Jetzt wollen wir hier auf Sylt ein positives Zeichen gegen Corona setzen. Deshalb ist der Eintritt auch frei. Geuer fährt fort:

„Selbstverständlich werden die vorgegebenen Corona-Regeln von uns mit aller Sorgfalt umgesetzt, um die Sicherheit und Gesundheit aller Besucher zu gewährleisten.“

Begleitend zur 1. Sylt Art Fair sind in Kooperation mit verschiedenen Partnern zahlreiche spannende Veranstaltungen geplant, wie zum Beispiel, die "Art Nights" oder Filmabende mit Kunstdokumentationen.

Regelmäßig kommen teilnehmende Künstler (u.a. Leon Löwentraut) auf die Insel und freuen sich auf die Begegnungen mit Kunstaficionados.

1. Sylt Art Fair

24.6.2020 – 18.10.2020

Neue Bootshalle List, Am Hafen 5, 25992 List

Öffnungszeiten: täglich 13 – 20 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt an der Halle.

mehr

04.06.2020 VIER PFOTEN hilft Jungtieren

GFDK - Kultur und Medien

Sommerzeit ist Jungtierzeit. Die Tierpfleger in der VIER PFOTEN Wildtierauffangstation TIERART haben in diesen Tagen jede Menge zu tun. Jede Woche werden schutzbedürftige Rehkitze, Igelbabys, Fuchswelpen und andere wilde Tierkinder in der Auffangstation in der Südpfalz abgegeben.

Für den wilden Nachwuchs ist die Aufnahme und Versorgung in TIERART oft die einzige Chance, zu überleben.

Volles Haus in der Wildtierstation

Aktuell werden auf dem 14 Hektar großen Gelände in Maßweiler unter anderem 17 Fuchswelpen, 19 junge Steinmarder, vier Waschbärbabys sowie diverse Kleintiere wie Eichhörnchen, Feldhasen und Igel aufgezogen. Die Tierpfleger haben alle Hände voll zu tun, die verletzten oder verwaisten Wildtierkinder zu versorgen.

„Nicht selten können die jungen Wildtiere zu Beginn noch keine feste Nahrung aufnehmen und müssen zunächst im Abstand von zwei bis drei Stunden mit Ersatzmilch aus der Flasche gefüttert werden – rund um die Uhr“, erklärt Eva Lindenschmidt, Diplom-Biologin bei TIERART.  

Sobald die Flaschenkinder auf feste Nahrung umgestellt sind, werden sie in großen Freigehegen auf ihre spätere Wiederauswilderung vorbereitet. Weil manche Tierwaisen besonders intensive Betreuung brauchen kümmert sich Eva Lindenschmidt zusätzlich zu Hause um zwei Rehkitze.

Die beiden kleinen Böcke sind sehr pflegeintensiv. Zu viel menschlicher Kontakt würde sie zu sehr stressen, deshalb werden sie von nur einer Bezugsperson betreut.

„Das kleinere Kitz von den beiden wurde von einem Hund in der Wiese aufgestöbert. Die Mutter nahm es leider auch nach Stunden nicht wieder an, so dass es im Alter von gerade einmal etwa drei Tagen zu TIERART gebracht wurde.“

Verantwortungsvoll in der Natur bewegen

Häufig ist indirekt der Mensch verantwortlich, wenn Tierkinder zu Waisen werden. Ricken laufen auf der Straße vor ein zu schnelles Auto, Hasen werden von Mähdreschern erfasst oder Igel von Rasenmähern getötet.

Manchmal werden Elterntiere auch einfach nur durch Hunde oder Spaziergänger gestört und kehren nicht mehr zu ihrem Nachwuchs zurück.

„Fast täglich erreichen uns bei TIERART neue Notrufe wegen verletzter Rehkitze. Wir appellieren deshalb an alle Hundehalter, während der aktuellen Brut- und Setzzeit die Wege nicht zu verlassen und auch nicht quer über Wiesen zu gehen.

Die Handaufzucht von Rehkitzen, Igeln oder Marderkindern erfordert sehr viel Erfahrung und Geduld und viele Fälle könnten durch mehr Rücksichtnahme vermieden werden“, so Lindenschmidt.

mehr

03.06.2020 Deutschstunde mit Leon Löwentraut

GFDK - Kultur und Medien

Der deutsche Maler Leon Löwentraut, 22jähriger Shootingstar der internationalen Kunstszene, ist in skandinavische Schulklassen eingezogen:

Das norwegische Schulbuch "Weiter geht‘s" („2.utgave 2020 – 1.utgave 2012“), in dem Schülern Deutsch für Fortgeschrittene vermittelt wird, widmet dem erfolgreichen Düsseldorfer Künstler und seinem Werk gleich mehrere Seiten - neben so berühmten Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe, Caspar David Friedrich, Paul Klee oder Gustav Klimt.

„Es ist eine große Ehre für mich, dass Arbeiten von mir in einem Schulbuch abgebildet werden, und ich neben so weltberühmten Künstlern wie Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee und Caspar David Friedrich genannt werde“, betont Leon Löwentraut und ergänzt:

„Aber ganz besonders freue ich mich, durch meine in dem Schulbuch abgebildeten Werke, die Welt der Schüler mitzuprägen, Kreativität anzuregen und positive Anstöße zu geben.“

Bildung ist auch das zentrale Thema seines großformatigen Gemäldes, das sich beispielhaft im Kapitel "Kunst und Kultur" des Deutschbuchs findet. Es entstammt dem Bilderzyklus #Art4GlobalGoals, in dem der junge Düsseldorfer Maler die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinen Nation künstlerisch interpretiert.

Das expressive Werk weckt Aufmerksamkeit und macht Lust, sich mit der gesamten Bilderserie und der Biografie  von Leon Löwentraut zu beschäftigen, zu der die Schüler Fragen beantworten sollen. Blättern die Jugendlichen weiter, entdecken sie dann nach Goethes "Faust" auch sein  Bild "Fractured Society“, das einen Wortschatztest zum Thema Farben illustriert.

Anne-Marie Schulze, die das Buch entwickelt hat, legte bei der Konzeption des Lehrwerks Wert auf ansprechende Texte und einer wirklichkeitsnahen Abbildung der breitgefächerten Wirklichkeit in deutschsprachigen Ländern.

Ihre Entscheidung für Leon Löwentraut als den bedeutendsten Repräsentanten junger deutscher Kunst hat gute Gründe: begeisterte Kunstfans rund um den Globus sowie u.a. auch sein berühmter Bilderzyklus #Art4GlobalGoals, der weltweit ausgestellt wird, demnächst im Museo Nazionale  in Rom.

Übrigens: Zu den Ländern im hohen Norden hat Leon Löwentraut schon immer eine ganz besondere Beziehung: "Ich liebe Skandinavien, da hier Design, Architektur und Kunst eine große Rolle spielen."

In Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen konnte er 2019 seine Kunst bereits persönlich  vorstellen - in der renommierten Martin Asbæk Gallery.  Höchste Zeit für eine Einladung nach Oslo

mehr

30.05.2020 Sommer 2020: St. Anton am Arlberg

GFDK - Reisen und Urlaub

Biken, wandern, rauf- und runterkommen – zur warmen Jahreszeit dominiert in St. Anton am Arlberg der pure Bergsport vor berauschender Naturkulisse. Der Sommer 2020 steht dabei in einem besonderen Licht: Nach unruhigen Zeiten mit den eigenen vier Wänden als Grenze vieler Möglichkeiten sehnen sich die Menschen Erholung in heilsamer Natur herbei, träumen von frischer Bergluft und aktiven Gipfelerlebnissen.

Genau das finden Gäste seit jeher in St. Anton am Arlberg. Das Tiroler „Weltdorf“ ist bekannt für seinen ursprünglichen Charme sowie die Herzlichkeit seiner Gastgeber.

Ab 3. Juli empfängt die gesamte Urlaubsregion entlang der Rosanna bis ins Stanzertal mit den Gemeinden Pettneu, Schnann, Flirsch und Strengen ihre Sommergäste wieder mit offenen Armen. „Wir sind für Euch da“ lautet die Botschaft – emotional, persönlich und voller Vorfreude.

Ein Ticket voller Möglichkeiten. Schon ab einer Übernachtung in der Urlaubsregion St. Anton am Arlberg heißen Hotels und Pensionen ihre Gäste mit der Sommer-Karte willkommen, und das Ticket hat es in sich:

Während manche kostenlose Yoga-Sessions besuchen, üben sich andere im Bogenschießen oder unternehmen eine E-Bike-Tour (Leihrad für zwei Stunden inklusive).

Ebenfalls enthalten sind die Fahrten mit allen Bussen zwischen Landeck und St. Christoph, ein Schwimmbad-Eintritt im Arlberg WellCom sowie die Nutzung der St. Antoner Bergbahnen für einen Tag.

Gegen Gebühr können Urlauber ihr Ticket zur Premium-Karte mit weiteren Angeboten „upgraden“. Die Sommer-Karte gilt ab 3. Juli 2020 für die gesamte Sommersaison.

Ausflugstipp: das vielseitige Verwalltal. Eine besonders reizvolle Wander- und Radstrecke führt durch das Naherholungsgebiet Verwalltal unweit von St. Antons Dorfzentrum.

Vorbei an Wiesen, Wäldern, Bächen und dem smaragdgrünen Verwallsee verläuft die Route eben und ist selbst mit Kinderwagen gut befahrbar.

Im Winter 2019/20 öffnete dort die neue Wagner Hütte ihre Pforten, ein gemütlicher Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Lohnender Zwischenstopp für Kletterfans ist der Hoch- und Niederseilgarten mit 22 Kletterstationen in bis zu zwölf Meter Höhe.

Mutige besiegen am „Flying Fox“ über der Rosanna-Schlucht ihr Schwindelgefühl. Am See befindet sich ein Spielplatz mit Feuerstelle, einen weiteren Grill- und Picknickplatz gibt es in der Nähe der Wagner Hütte.

Interaktive Naturstationen am Wegesrand lassen Besucher spielerisch in die Mythen und Sagen der Region St. Anton am Arlberg eintauchen. Am Wasserfall sorgt die 35 Meter lange Stahlseil-Hängebrücke für Adrenalinkicks.

Im Bike-Areal „EldoRADo“ kommen Zweirad-Fans auf Pumptrack, Northshore Trail, Kick-off und Co. ins Schwärmen. Alternativ können Runden mit KTM E-Motocross-Bikes auf der speziell errichteten Cross-Strecke gedreht werden.

Für den Nachwuchs sind im „EldoRADo“ zudem leichte Kurven und Hindernisse angelegt, die sich sogar für Laufräder eignen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

26.05.2020 Kommunalwahlen 2020 in der Corona-Krise

GFDK - Kultur und Medien

Wer gewinnt die Kommunalwahlen 2020 in der Corona-Krise? Am 13.09.2020 ist es soweit: die Kommunalwahlen in NRW stehen an und viele kandidierende Bürgermeister/innen sind nervös- zurecht! Denn Corona hat auch im Wahlkampf zugeschlagen und die ganzen Pläne durcheinander gewirbelt.

Werbemaßnahmen auf den Marktplätzen unter Einhaltung der Sicherheitsabstände, Besuche in Altenheimen oder Schulen? Alles ist nun anders. Auch das Blickenlassen bei den Sportveranstaltungen oder den Schützenfesten ist nicht mehr möglich.

Ein weiteres Problem ist die Wut der lokalen Unternehmen, die Ihre Existenz in Gefahr sehen und von ihrem Bürgermeister / ihrer Bürgermeisterin eine Lösung erwarten.

Da diese aber nicht einfach mal eine Lösung haben werden, fällt es auch schwer bei anderen Versprechen im Wahlprogramm das Vertrauen der Wähler zu gewinnen.

Die Wahlprogramme stehen ja in der Regel schon Monate im Vorfeld, hier muss man es zum Beispiel so anpassen, dass man die aktuellen Probleme der Bürger erneut erfragt und das muss möglichst digital geschehen.

Zum Thema Digital: es wird in diesem Jahr so wichtig wie noch nie, die Wähler über Plattformen wie Facebook und Co zu erreichen und zu überzeugen, nur dauert so eine Kampagne inklusive Einrichtung und Optimierung mindestens 12-16 Wochen. Also muss es schnell losgehen.

David Rölleke ist ein erfahrener PR Manager, der u.a. beratend im Bundestag tätig war und selbst die Ausbildungen zum Verwaltungsfachangestellten und Verwaltungsfachwirt durchlaufen hat.

Er unterstützt in diesem Jahr mehrere Kommunen im Wahlkampf. Hier hat er nicht nur die Probleme, sondern auch die Lösungen erarbeitet, welche er Ihnen gerne in einem Ratgeber oder im exklusiven Interview anbietet.

mehr

19.05.2020 Konzert mit Mundschutz

GFDK - Kultur und Medien

Erstes Konzert des hr-Sinfonieorchesters wieder mit Publikum. Das Atlantic String Duo spielt in der Landesmusikakademie Schlitz. Aber es ist ein zweifelhaftes Vergnügen, wenn man mit Mundschutz eine Stunde oder sogar länger in einem Raum sitzen muß. Viele halten es ja mit Mundschutz nicht besonders lange aus.

Es ist das erste öffentliche Konzert mit Publikum für das hr-Sinfonieorchester Frankfurt nach den Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie:

Im Kammerkonzert in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz präsentieren das Atlantic String Duo und die Pianistin Nami Ejiri am Samstag, 23. Mai, um 19 Uhr Streichduos mit und ohne Klavier.

Mundschutz für die Zuschauer*innen ist Pflicht

„Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Gäste willkommen heißen dürfen“, sagt Mirjam Fuhrmann von der Landesmusikakademie Schlitz, „die Stille im Haus in den vergangenen Wochen war doch sehr ungewohnt.

“ Unter den strengen Abstands- und Hygieneregeln sei nun maximal 40 Gästen der Besuch im Konzertsaal erlaubt. Mundschutz für die Zuschauer*innen ist Pflicht. Die Akademie ist außerdem verpflichtet, Name, Anschrift und Telefonnummern aller anwesenden Personen aufzunehmen, was im Zuge des Kartenverkaufes im Vorfeld geschehen wird.

„Wir waren positiv überrascht, dass es jetzt schon klappt, wieder mit anwesendem Publikum zu spielen“, sagt Stefanie Pfaffenzeller, Geigerin des Atlantic String Duos, „wir freuen uns sehr, den Menschen eine Freude zu machen und wieder live zu spielen.“

Die Interaktion mit dem Publikum fehle dann doch etwas bei den gestreamten Konzerten. Dass das Publikum Masken tragen wird, sieht sie nicht als Problem an:

„Das sind wir von unseren Tourneen vor allem in Asien sowieso gewohnt.“ Zusammen mit Rachelle Hunt und Nami Ejiri präsentiert sie Werke von Joseph Haydn, Jeno Takács und Wolfgang Amadeus Mozart.

Zudem stehen eine Triosonate von Georg Friedrich Händel, ein Werk der spätimpressionistisch beeinflussten Britin Rebecca Clarke sowie ein Klaviertrio von Max Reger auf dem Programm.

Disput & Dumka - Atlantic String Duo
Datum: Samstag, 23. Mai, 19 Uhr
Ort: Konzertsaal der Landesmusikakademie, Schloss Hallenburg, 36110 Schlitz

Programm
Georg Friedrich Händel | Triosonate g-Moll op. 2 Nr. 6
Joseph Haydn | Sonate B-Dur Hob. VI:3 für Violine und Viola
Rebecca Clarke | Dumka für Violine, Viola und Klavier
Jeno Takács | Disput (Sie und Er) – für zwei Violinen aus: Tiberika Duos op. 103
Wolfgang Amadeus Mozart | Duo für Violine und Viola B-Dur KV 424
Max Reger | Klaviertrio h-Moll op. 2 Nr. 1

Tickets
Der Verkauf der 40 Eintrittskarten erfolgt am Dienstag, 19., Mittwoch, 20., sowie am Freitag, 22. Mai, jeweils von 10 bis 12 Uhr direkt an der Landesmusikakademie Schlitz, Telefon 06642 - 91130
Preise: 16 Euro/14 Euro ermäßigt, 5 Euro für Schüler*innen/Studierende/Azubis/ Arbeitssuchende

mehr

18.05.2020 Therme Meran öffnet am 18. Mai 2020

GFDK - Reisen und Urlaub

„Wir sind glücklich, endlich wieder Besucher empfangen zu können – hoffentlich bald auch aus Deutschland“, freut sich Adelheid Stifter, Direktorin der Therme Meran.  Ab dem 3. Juni dürfen die Deutschen ja wieder nach Italien einreisen.

Mit der offiziellen Eröffnung am 18. Mai 2020 stehen MySpa, das Thermen-Bistro sowie der Shop ab sofort für Gäste zur Verfügung.

Eine Woche später folgt der 5,2 Hektar große Außenbereich der Wellnessoase im Herzen der Südtiroler Stadt mit zehn Pools und rund 1.600 Quadratmeter Wasserfläche.

Für die Sicherheit von Kunden und Personal im Zuge der Coronakrise hat das gesamte Team in Zusammenarbeit mit Thermenarzt Dr. Salvatore Lo Cunsolo ein ausgeklügeltes Hygienekonzept entwickelt.

„Wir wissen, wieviel Sicherheit die Menschen gerade brauchen – deshalb halten wir uns genauestens an die Vorschriften“, betont Frau Stifter.

Die strengen Regeln der Therme Meran sehen zum Beispiel vor, dass Belegschaft und nur eine begrenzte Anzahl von Gästen (im Außenbereich sind maximal 700 Besucher erlaubt) schon beim Betreten des Gebäudes ihre Körpertemperatur messen lassen müssen.

Penible, regelmäßige Desinfektionsmaßnahmen aller Oberflächen zählen ebenso zum Standard.

Während der Treatments trägt das Spa-Team und der/die Behandelte einen Nasen-Mundschutz – wo dies nicht möglich ist, nutzt der Mitarbeiter Gesichtsschild, FFP2-Maske sowie einen Einwegumhang.

Im Bistro gelten strenge Sicherheitsabstände. Dort sind transparente Trennwände zwischen den einzelnen Tischen angebracht, es gibt einen separaten Ein- und Ausgang.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

17.05.2020 Die Allgäu Sonne in Oberstaufen

GFDK - Reisen und Urlaub

Die Sicherheit unserer Gäste steht an erster Stelle, auch in der Allgäu Sonne. „Bereits in den vergangenen Wochen haben wir viel für zusätzlichen Hygieneschutz in der Allgäu Sonne getan“, sagt Manuel Levinger, Inhaber des 5-Sterne-Hotels in Oberstaufen.

So wurde zum Beispiel extra eine Außenfläche angelegt, damit die täglichen Fitnesskurse im Freien und mit Bergblick stattfinden können. Außerdem gibt es ein erweitertes Angebot an geführten Wanderungen und E-Bike-Touren.

„Besonders wertvoll aber ist derzeit unser Hausarzt Dr. Harald Köhler mit seiner hohen Kompetenz in Bezug auf Corona. Er wird uns in den kommenden Wochen bei der Umsetzung aller Vorschriften beraten und begleiten.“

Auch für Fragen der Gäste steht er zur Verfügung. Ein Doppelzimmer inklusive Frühstück kostet in dem Sport- und Wellnesshotel ab 112 €/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 5000
Top