hamburger-retina
26.04.2019 Lesung am Schauspiel Essen

Eine Hommage an den Liebesbrief mit Alexey Ekimov und Silvia Weiskopf

von: GFDK - Kultur und Medien - Theater

Am Freitag, dem 14. Juni, 20:00 Uhr, lesen Alexey Ekimov und Silvia Weiskopf in der Heldenbar des Essener Grillo-Theaters das von Paula Emmrich eingerichtete Programm „Ich umarme dich hundertmal, Verräterin“ – Liebesbriefe aus neun Jahrhunderten.

Essen. Ob schwärmerisch oder schwülstig, ob anzüglich oder schüchtern, ob sachlich oder poetisch – zum Abschluss ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in der Dramaturgie des Schauspiel Essen huldigt Paula Emmrich einer ganz besonderen Literaturform: dem Liebesbrief.

Unter dem Titel „Ich umarme dich hundertmal, Verräterin“ – Liebesbriefe aus neun Jahrhunderten hat Emmrich ebenso spannende wie anrührende Brief-Geschichten zusammengetragen und sie gemeinsam mit den beiden Schauspielern Alexey Ekimov und Silvia Weiskopf innerhalb der Reihe „Freischuss“ szenisch eingerichtet.

So wird es also am Freitag, dem 14. Juni ab 20 Uhr in der Heldenbar des Grillo-Theaters unter anderem um voreilige Verlobungen, Einsamkeit, leidenschaftliche Affären, den Tod, beißende Eifersucht und natürlich um die Vorfreude auf das nächste Wiedersehen gehen.

Denn Liebesbriefe schreibt nur, wer nicht zusammen sein kann.

Für Bühne und Kostüme sorgt Ausstattungsassistentin Lena Natt.

Eintritt: € 8,00

Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, Tel.: 0201/81 22-200

Top