hamburger-retina
16.01.2021 Online Zeichenunterricht

Künstlerisch aktiv werden während des Lockdowns

von: GFDK - Kultur und Medien

Das Jahr 2020 hielt für uns alle viele Überraschungen bereit. Blickt man nun zurück auf dieses Jahr, sind die Erinnerungen vorwiegend geprägt von der Corona-Pandemie, dem Lockdown und einer sozialen Isolation.

Das Jahr 2020 und seine Konsequenzen für unsere Hobbys

Vermutlich muss nicht weiter erwähnt werden, dass das Jahr 2020 nicht der Normalität entsprochen hat. Auflagen des Bundes und der Ministerien haben es uns untersagt, sich in großen Gruppen mit Freunden und Verwandten zu treffen, sportliche Aktivitäten mussten stark eingeschränkt werden und auch unseren Hobbys und Leidenschaften konnte man nicht wie gewohnt nachgehen. Kontaktbeschränkungen sorgten dafür, dass all diese Aktivitäten plötzlich zum Schutze der Gesundheit gänzlich wegfielen.

Hierbei wurden alle alltäglichen Aktivitäten heruntergefahren und durch die eben genannten Kontaktbeschränkungen ersetzt. All diese Konsequenzen betreffen dabei natürlich nicht nur erwachsene Personen, sondern auch Kinder und Jugendliche, die mitunter stark unter dem Wegfall ihrer Hobbys und ihres Alltages leiden.

Nachdem langsam wieder ein Stück Normalität einkehrte, stiegen jedoch auch die Fallzahlen der COVID-19-Patienten wieder exponentiell an.

Die Folge ist ein erneuter Lockdown, der einigen Personen mental schwer zusetzt. Glücklicherweise gibt es trotz des Lockdowns und trotz aller geltenden Kontaktbeschränkungen noch immer die Möglichkeit, seiner Passion, seiner Leidenschaft und seiner kreativen Ader nachzukommen. Du fragst dich, wie das gehen soll? Wir haben drei Ideen zusammengestellt!

Online Zeichenunterricht – der Zeichenunterricht der Moderne

Zeichenunterricht ist nicht nur bei kreativen Kindern, sondern auch ebenso kreativen Erwachsenen eine beliebte Beschäftigung. In einem eins zu eins Unterricht werden dabei die Malkenntnisse des Schülers durch einen professionellen Zeichenlehrer beobachtet und verbessert.

Der Zeichenunterricht wirkt sich positiv auf die Kreativität des Schülers aus und ist damit eine gewinnbringende, spaßige und auch förderliche Beschäftigung für Jung und Alt.

Da die physische Form des 1:1 Unterrichts so jedoch derzeit nicht stattfinden kann, gibt es inzwischen auch das Angebot, dass man online Zeichnen lernen kann.

Der Ablauf ist ganz simpel: auf einer Homepage wie Superprof wählt man sein derzeitiges Zeichenniveau von Anfänger bis Profi aus und sucht sich ganz einfach aus einer Vielzahl von Zeichenlehrern die richtige Person heraus. Preise und Unterrichtsdauer sind transparent gelistet, sodass am Ende der Einheit keine böse Überraschung auf dich wartet.

Die Unterrichtseinheit läuft dann über die Webcam ab, sodass ihr einander – ganz wie im regulären Zeichenunterricht auch – jederzeit sehen und in die Augen blicken könnt. Ein Stück Normalität in Zeiten eines bundesweiten Lockdowns und eine tolle Möglichkeit, sich trotz der Beschränkungen kreativ auszuleben.

Mandalas und Ausmalbilder

Mandalas sind schon lange nicht mehr nur für Kinder geeignet. Immer mehr Erwachsene können sich für die unterhaltsamen Ausmalbilder begeistern.

Sie dienen nämlich nicht nur der Unterhaltung und tragen zur Kreativität bei, sondern sorgen vor allem auch dafür, dass Stress und Unruhe hinter dir gelassen werden können. Mandalas haben eine nachweislich beruhigende Wirkung und lindern das Stresslevel der malenden Person immens.

Nicht ohne Grund werden Mandalas und Ausmalbilder sogar bei Angststörungen und Burnout empfohlen. In Zeiten einer sozialen Isolation, wie es im derzeitigen Lockdown der Fall ist, können Mandalas und Ausmalbilder also wahre Wunder bewirken.

Und ganz nebenbei kannst du so auch von zuhause ganz einfach künstlerisch aktiv werden. Du benötigst nichts weiter als ein paar bunte Stifte, ein Mandala und etwas Zeit für dich.

Handwerk und Kreativität vereinen – das Nähen

Beim Stichwort „nähen“ springen einige kreative Personen wahrscheinlich vor lauter Freude in die Höhe, während es anderen schon davor graut, einen simplen Knopf an eine Jacke anzunähen.

Hier gehen die Meinungen häufig stark auseinander. Doch wann könnte man diesem neuen Hobby besser nachkommen und seine Zeit widmen als zu Zeiten eines Lockdowns?

Schnapp‘ dir also einfach Nadel und Faden und lasse deiner Kreativität freien Lauf. Hübsche deine eigene Kleidung durch schöne Knöpfe, Pailletten oder Spitze auf oder sei mutig und kreiere deine ganz eigene Mode mit Hilfe schöner Stoffe und Muster.

Das Fazit – Werde aktiv und lasse Kunst in dein Leben!

Aussagekräftige Studien belegen bereits, dass immer mehr Personen ernstzunehmend unter den Folgen des Lockdowns leiden und sich die Rate depressiver Patienten immer weiter steigert.

Umso wichtiger ist es, dass man selbst auf sich Acht gibt und die eigenen Bedürfnisse trotz der aktuell herrschenden Situation nicht gänzlich vergisst. Tue stattdessen lieber etwas, dass dir selbst gut tut und deine kreative Ader anregt.

Deine Stimmung wird sich nachhaltig verbessern und du wirst weniger mit depressiven Stimmungen und Traurigkeit zu kämpfen haben. Hole dir also ein Stück deines Alltags zurück und lebe dich wieder kreativ aus – denn das funktioniert auch trotz eines Lockdowns!

Top