hamburger-retina
22.05.2015 von Philipp Löhle

Theater in Wiesbaden: Kollaps - intelligente und unterhaltsame Bestandsaufnahme unserer Gesellschaft

von: GFDK - Staatstheater Wiesbaden

Was würden wir tun, wenn die Welt unter geht? Welche Träume haben wir uns nie erfüllt und von welchen wollten wir das je wirklich? Welche Werte haben wir, und was bleibt davon am buchstäblichen Ende aller Tage noch übrig?

Theater in Wiesbaden
 
Philipp Löhle, einer der erfolgreichsten Theaterautoren seiner Generation, hat mit seinem Debut vor einigen Jahren einen neuen Ton in die deutsche Gegenwartsdramatik eingebracht. In seinem neuesten Stück schlägt er ihn gekonnt wieder an, um das klassische Szenario des Weltuntergangs für eine intelligente und unterhaltsame Bestandsaufnahme unserer Gesellschaft zu nutzen. Indem er seine Figuren aus ihrer geradezu spektakulären Normalität in eine Dramaturgie des Ausnahmezustands zwingt, ringt er ihnen nicht nur einiges an komischem Potenzial ab, sondern auch so manche Erkenntnis, die sie womöglich lieber vermieden hätten.

Freunde der Kunst
 
»Kollaps« wurde als Auftragswerk für das Hessische Staatstheater Wiesbaden geschrieben.

presse@staatstheater-wiesbaden.de

Top