hamburger-retina
12.03.2019 DIE JUNGEN UNTERNEHMER

Vorbilder, Vordenker, Visionäre - Unternehmertag 2019 in Düsseldorf

von: GFDK - Kultur und Medien - Unternehmer

Deutschland ist bekanntermaßen ein rohstoffarmes Land – kaum Öl, kein Gold und unsere Steinkohle will keiner mehr haben. Aber es gibt einen nachwachsenden Rohstoff: Und das sind die deutschen Familienunternehmer.

Sie sorgen mit regionaler Verwurzelung und sozialer Gesinnung für gesellschaftliche Stabilität, derweil viele Großkonzerne ins Wanken geraten sind, schrieb Gabor Steingart am 6. März in seinem Morning Briefing, und dem können wir nur zustimmen.

Riesenandrang beim Unternehmertag in Düsseldorf: Weit über 150 junge Firmenlenker, Nachfolger und Gründer aus ganz Deutschland trafen sich im Kuppelsaal der Deutschen Bank an der Königsallee in Düsseldorf. Es ging um das Thema „Vorbilder, Vordenker und Visionäre“.

Hochkarätige Referenten entwarfen in ihren Vorträgen spannende Zukunftsszenarien. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses bundesweit bedeutende Event in der Landeshauptstadt realisieren konnten“, betont Paolo Anania, Vorsitzender von DIE JUNGEN UNTERNEHMER/Düsseldorf und Niederrhein.

Ein besonderes Highlight:  Die Rede von Professor Miriam Meckel. Die  Gründungsverlegerin der digitalen Bildungsinitiative ada und ehemalige Herausgeberin der Wirtschaftswoche sprach über das Thema „Eine Chance für Millionen: Wie aus Deutschland ein Land der Digitalpioniere wird“.

Im zweiten Veranstaltungsblock gab Ferdinand Hirmer, Gesellschafter Hirmer Unternehmensgruppe, sehr persönliche Einblicke in die Komplexität des Nachfolgprozesses in Familienunternehmen am eigenen Beispiel „Handel ist Wandel – wie sich die Vision und das Selbstverständnis einer Unternehmerfamilie im Generationswechsel ändert“.

Das Thema Wandel beschäftigte auch den Redner der Deutschen Bank. Kai C. Fischer, Head of Disruptive & Stratetic Programs Deutsche Bank, sprach über „Kunden im Wandel – Banken im Wandel?“.

Ein weiterer Beitrag griff das Thema Generationswechsel auf. Im Gespräch mit Dr. Frederik Hümmeke erzählte Constantin Buschmann, CEO BRABUS GmbH, über das Verhältnis zu seinem Vater und den schwierigen Weg vom Nachfolger zum CEO.

Die Abendveranstaltung fand im Flagship Store von BRABUS statt.

 

 

 

Top