hamburger-retina

Wir lieben gutes Essen... weil es uns happy macht

18.01.2011 mit rezepttipp

Dumont Buchverlag

 

Die besten Rezepte aus zehn Jahren Kochen in der Aktuellen Stunde – vom Krisenkochtipp bis zum Kochalarm!
Von Suppen und Salaten, Vegetarischem und Pasta über Fisch und Meeresfrüchte, Geflügel, Fleisch und Wild bis zu Gebäck und Desserts: Viel Erfolg und Spaß beim Nachkochen wünscht das Team der Aktuellen Stunde!

Nach den Feiertagen mal was Vegetarisches:
Kürbisrisotto mit Maronenpilzen, Rucola und Parmesan  (für 4 Personen)

500 g Hokkaido Kürbis
250 g Arborioreis
150 g Maronenpilze
50 g Rucola
80 g Parmesan
1 l Wasser
25 g Butter
50 ml Olivenöl
1 Messerspitze Kurkuma

Reis in halb Butter halb Öl anschwitzen und unter Rühren Wasser zugeben, bis er nach 20 Minuten gar, aber noch bissfest ist – zwischendurch salzen, am Ende der Garzeit Kurkuma einrühren. Kürbis achteln, Kerne und Schale entfernen, in Scheiben schneiden und ca. 10 Minuten in Olivenöl anschwitzen. Zwei Minuten vor Ende der Garzeit die in Scheiben geschnittenen Pilze zugeben und den Rucola grob schneiden. Zum Schluss Parmesan in das Risotto reiben und alles miteinander vermischen.

 

Dumont Buchverlag; Auflage: 1 (16. Dezember 2010)

DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
Amsterdamer Straße 192, D - 50735 Köln

Telefon: +49 (0)221 / 224-1877

Telefax: +49 (0)221 / 224-1973

E-Mail: Presse@remove-this.dumont-buchverlag.de

www.dumont-buchverlag.de

 

mehr

07.01.2011 Schonungslos und mit knochentrockenem Humor

Verlag Galiani Berlin

Lebt es noch oder isst du es schon? Ein Selbstversuch. "Die dringendste Frage zu Beginn meiner Bio-Phase: ob ich weiterhin Cola-Light trinken kann. Davon gehe ich nämlich aus. Cola-Light besteht doch sowieso ausschließlich aus Chemie. Da dürfte sich die Bio-Frage eigentlich gar nicht erst stellen." Karen Duve gehörte nicht eben zur Gesundheitsfraktion. Bratwürstchen und Gummibären wanderten genauso in ihren Einkaufswagen wie Schokolade und Curryketchup in 1-L-Plastikflaschen. Doch dann zog sie mit jemandem zusammen, der schnell den Spitznamen Jiminy Grille erhielt - nach dem personifizierten Gewissen der Holzpuppe Pinocchio. Denn Jiminy schrie auf, wenn Karen Duve nach der "Grillhähnchenpfanne für 2,99" griff. Und Karen Duve musste einräumen, dass das Leben der "Grillhähnchenpfanne" vor ihrer Schockfrostung wohl eher unerfreulich gewesen war. So stellten sich vor der Tief kühltruhe schnell grundlegende Fragen: Darf man Tiere eigentlich essen? Und wenn Tiere nicht, warum dann Pflanzen? Wo beginnt die menschliche Empathie, und warum? Was sind wir bereit aus Rücksicht auf die Mitlebewesen zu opfern? Oder können wir sogar einen persönlichen Gewinn daraus ziehen, unsere Gewohnheiten zu ändern? Irgendwann wollte Karen Duve es wirklich wissen: Jeweils zwei Monate lang testet sie seitdem Ernährungsweisen mit moralischem Anspruch: Biologisch-organisch, vegetarisch, vegan und am Ende sogar frutarisch, also nur das, was die Pflanze freiwillig spendet. Parallel dazu setzt sie sich mit der dahinterstehenden Weltsicht auseinander - und liefert sich mit Jiminy Grille die unausweichlichen Verbalduelle. Erst kurz vor der Veröffentlichung dieses Buches wird sie eine Lebensentscheidung treffen - die, wie sie sich weiter ernähren und weiter leben will. Schonungslos und mit der ihr eigenen knochentrockenen Komik setzt sie sich jenseits aller Ideologien mit der Frage auseinander: Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?

 

Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt mit einem Maultier, einem Pferd, einem Esel, zwei Katzen und zwei Hühnern auf dem Lande in der Märkischen Schweiz. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Weihnachten mit Thomas Müller und Thomas Müller und der Zirkusbär sind inzwischen Klassiker, ihre Romane Regenroman (1999), Dies ist kein Liebeslied (2002), Die entführte Prinzessin (2005) und Taxi (2008) waren Bestseller und sind in 14 Sprachen übersetzt.

 

Galiani, Berlin; Auflage: 1., Auflage (30. Dezember 2010) www.galiani.de

 

Verlag Galiani Berlin
Friedrichstraße 119
10117 Berlin

Zentrale

Telefon: 030 68812097-0 Telefax: 030 68812097-20

Ansprechpartner Presse:

Esther Kormann
ekormann@remove-this.galiani.de

 

mehr

18.12.2010 mit 3 tollen Rezepten

Goldmann - mit 6 Bildern

Witzigmann: „Ich habe den Tim ganz anders eingeschätzt, als er eigentlich ist.“

Mälzer: „Von den Ansichten her sind wir echt auf einer Wellenlänge. Aber bei Eckart muss man schon aufpassen, dass er nicht jeden frischen Fisch gleich abknutscht.“

Tim Mälzer und Eckart Witzigmann haben einen Traum: ein gemeinsames Restaurant. Aus der Vision der zwei Gaumenfreunde ist dieses ganz besondere Kochbuch entstanden: Zwei Köche – ein Buch.

Hier finden Sie lauter Lieblingsrezepte der beiden Profis. Einfach, aber immer mit dem gewissen Etwas. Ob natürlich mediterran oder traditionell deutsch – so kochen Tim und Eckart für sich und ihre Freunde privat am liebsten.

Sie sind eingeladen, mitzukochen und mitzugenießen. Tim Mälzer und Eckart Witzigmann wollen ihre Fans einmal mehr zum freien Kochen motivieren. Wer mit Lust und Experimentierfreude am eigenen Herd steht, kann eigentlich gar nichts falsch machen, oder wie Tim Mälzer sagt: „Wir können Wasser auch nicht heißer machen als 100 Grad.“

 

 

Linsensuppe mit kross gebratener Chorizo

Zutaten (für 4 Personen)

2 Zwiebeln
2 Möhren
1 Stück Petersilienwurzel
100 g Knollensellerie
2 Kartoffeln
5 EL Butter
200 g Puy-Linsen
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Zweig Thymian
4 Stängel Petersilie
8 kleine Chorizos (à ca. 45 g, spanische Paprikawurst zum Braten und Grillen)
2 Fleischtomaten
3-4 EL Sherryessig (oder Balsamessig)
1 TL Dijonsenf
1 Bund Schnittlauch

1. Zwiebeln, Möhren, Petersilienwurzel, Sellerie und Kartoffeln schälen und fein würfeln. Zwiebeln in 2 EL Butter andünsten. Gemüse zugeben und ca. 2 Minuten anbraten. Linsen und 1,5 Liter Wasser hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian und Petersilie zugeben und einmal aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 40 Minuten sanft köcheln lassen.

2. Chorizos längs in Scheiben schneiden und portionsweise in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tomaten halbieren und im Chorizo-Bratfett auf den Schnittflächen ca. 2 Minuten braten. Die restliche Butter (3 EL) in einer Pfanne aufschäumen lassen. Mit Essig und Senf unter die Suppe rühren und abschmecken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Suppe auf vorgewärmten Tellern mit Chorizo, Tomatenhälften und Schnittlauch anrichten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten (plus Kochzeit)

Gebratener Kabeljau mit Mandel-Ziegenkäse-Schaum und Paprika

Zutaten (für 4-6 Personen)

2 rote Paprikaschoten (à ca. 200 g)
3 Knoblauchzehen
600 ml Vollmilch
7 EL Olivenöl
3 EL Mandelmus (oder 4 EL
gemahlene Mandeln)
800 g Kabeljaufilet
Salz
100 g Mehl
100 g Ziegenfrischkäse (z. B.
Picandou)
3 TL Zitronensaft
2 EL Butter
2 Stängel Thymian
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1. Paprikaschoten vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech setzen. Unter dem heißen Backofengrill auf der mittleren Schiene 10—12 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Die Paprika herausnehmen, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und abkühlen lassen. Die Paprika häuten und in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und 2 Zehen in Scheiben schneiden. Dritte Knoblauchzehe beiseitelegen.

2. Milch mit den Knoblauchscheiben in einem weiten Topf erhitzen. 2 EL Olivenöl und das Mandelmus unterrühren.

3. Kabeljaufilet in 6 Stücke schneiden, salzen, im Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Je 2 EL Olivenöl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und je 3 Fischfilets darin von allen Seiten anbraten.

4. Kabeljaufilets in die Mandelmilch geben und zugedeckt bei milder Hitze ca. 2-3 Minuten gar ziehen lassen. Fisch aus der Milch heben und auf eine Platte legen, abdecken und im Backofen bei 70 Grad warm stellen.

5. Ziegenfrischkäse mit einem Pürierstab unter die Milch mischen. Mit Salz und 1 TL Zitronensaft abschmecken. Vor dem Servieren den Mandel-Ziegenkäse-Schaum noch mal mit dem Pürierstab aufschäumen.

6. Restliches Olivenöl (1 EL) und Butter erhitzen. Restlichen Knoblauch, Paprika und Thymian (einige Blättchen zum Dekorieren beiseitelegen) darin von allen Seiten ca. 3 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und übrigem Zitronensaft (2 TL) würzen.

7. Kabeljaufilets mit Mandel-Ziegenkäse-Schaum, Paprika und Thymianblättchen anrichten. Nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Gebackenes Stubenküken mit Sauce Tartare

Zutaten (für 4 Personen)

 

Stubenküken
8 Stängel glatte Petersilie
6 EL Joghurt
6 EL saure Sahne
2 EL Paprikapulver
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 küchenfertige Stubenküken (zerteilt, à ca. 500 g)
4 Eier (Kl. M)
2 EL Sahne
200 g Mehl (Type 405)
200 g Semmelbrösel
1 kg Butterschmalz
1 Bio-Zitrone

Sauce Tartare
2 Eier
2 Eigelb
1 TL Senf
2 EL Essig
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
220 ml Sonnenblumenöl
2 Sardellenfilets
4 eingelegte Gurken
10 Kapern
2 EL saure Sahne
1 TL Zitronensaft
1/2 Bund Schnittlauch

1. Petersilie grob zerteilen und die Hälfte davon mit Joghurt, saurer Sahne und Paprikapulver verrühren. Salzen und pfeffern. Stubenkükenteile in eine Schüssel geben und mit der Marinade übergießen, so dass alle Kükenteile mit Marinade bedeckt sind. Abdecken und etwa 2 Stunden marinieren lassen.

2, Für die Sauce Tartare: Eier in 10 Minuten hartkochen, kalt abspülen, pellen und abkühlen lassen. Eigelbe, Senf, Essig, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab verschlagen. Dabei vorsichtig das Öl zugießen, bis eine cremige Mayonnaise entsteht.

3. Sardellenfilets und Gurken fein würfeln. Hartgekochte Eier halbieren. Eiweiß und Eigelbe getrennt voneinander sehr fein würfeln. Alles (bis auf je 1 EL Eiweiß und Eigelb) mit Kapern und saurer Sahne unter die Mayonnaise rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unter die Sauce Tartare rühren. Abdecken und kühlen.

4. Geflügelteile aus der Marinade nehmen, abtupfen, salzen und pfeffern. Die Eier mit Sahne in einer flachen Schale gut verquirlen. Mehl und Semmelbrösel jeweils in eine flache Schale oder auf einen Teller geben. Stubenkükenteile nacheinander zuerst in Mehl, dann in Ei wenden und abschließend mit Semmelbröseln panieren.

5. Butterschmalz in einem großen Topf oder in der Fritteuse erhitzen. Die panierten Stubenküken darin schwimmend ca. 10 Minuten goldbraun ausbacken. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zitrone längs halbieren und in Spalten schneiden. Stubenküken mit Sauce Tartare, Zitronenschnitzen und der übrigen Petersilie anrichten.

Zubereitungszeit: 60 Minuten (plus Marinierzeit)

Dazu passt Kartoffel-Gurken-Salat (Rezept im Buch auf Seite 257).

 

Goldmann Verlag (8. Dezember 2010) www.randomhouse.de

 

Neumarkter Str. 28, D-81673 München

 

Pressekontakt:

Helga Mahmoud-Treimer

helga.mahmoud-treimer@remove-this.randomhouse.de

 

mehr

14.12.2010 Fernsehkoch Bernd Arold schürt die flammen

Huber Verlag - mit 6 Bildern

Wir haben erneut die Flammen züngeln lassen und die besten Rezepte für krasse Gaumenfreuden zusammengestellt. Unterstützt durch Fernsehkoch Bernd Arold, der für uns in seiner Küche ziemlich abgedrehte Kreationen gezaubert hat. Arold – selbst begeisterter Biker – hat sein Handwerk bei Promikoch Stefan Marquard gelernt und gehört zur Generation der „Jungen Wilden“, die frischen Wind in die verstaubten Kochmützen geblasen hat. Doch wie es sich für ein Biker-Kochbuch gehört, finden sich überwiegend deftige Rezepte und würzige Zutaten zu einem feurigen Geschmacksfilm zusammen. In den Hauptrollen auch diesmal wieder: Chilis, Zwiebeln, Tabasco und Knoblauch. Special Guest: Fleisch!

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Huber Verlag GmbH & Co. KG,

Markircher Straße 9 a, 68229 Mannheim,

Tel. 0621 48361-51


Nico Imhof: n.imhof@huber-verlag.de

 

 

mehr

10.12.2010 mit leckerem Rezeptvorschlag

DuMonat Buchverlag

Nach Wurst, Weihnachten und Wein vernehmen die drei Jäger des guten Geschmacks den Ruf der Wildnis: Es geht hinaus zu neuen Abenteuern, neuen Geschichten und Genüssen. Im heimischen Forst oder auf Robbenjagd in Ostgrönland: Beute wartet überall, und schon Fünfjährige entdecken die Lust am Jagen und Sammeln. Wiglaf Droste stellt das Bambi Goreng und kulinarische Überraschungen von Wildwesthelden vor. Nikolaus Heidelbach betreibt vollendeten zeichnerischen Wildwuchs. Dazwischen machen Vincent Klinks Rezepte und Geschichten wild auf Wurst vom Reh oder Hasenrücken mit Pfefferkirschen. Was immer den dreien vor die Flinte kommt Wildkaninchen, röhrendes Großwild oder "Jagd und Hund", mit Preiselbeeren wird es zum Genuss. Kurz: Droste, Heidelbach und Klink treiben es wilder denn je.

 

Wildentenbrust mit grünem Wacholder
Zutaten für 2 Personen

4 Wildentenbrüste
   Salz und Pfeffer
   etwas Öl zum Anbraten
1 Schalotte
   etwas Butter
1 EL grüner Wacholder (findet man im Spätsommer an Wacholderbüschen der Schwäbischen Alb oder in sonstigen heideartigen Landschaften)
¼ l Lemberger

Die Brüste pfeffern und salzen und unter kleinem Feuer zehn Minuten auf der Hautseite und fünf Minuten auf der anderen Seite sanft anbraten. Herausnehmen und warm stellen. Fett aus der Pfanne schütten, ohne dass der Bratensatz dazugerät. Schalotte mit etwas Butter anschwitzen, die Wacholderbeeren hineingeben und mit dem Wein ablöschen. Um die Hälfte reduzieren und mit einigen Butterflocken je nach Belieben andicken.

Über den Autor

Wiglaf Droste, geboren 1961, lebt in Berlin. Er schreibt u.a. in der "tageszeitung", der "Weltwoche" und in "junge welt".Er ist viel unterwegs, am liebsten mit dem Essener Spardosen-Terzett, mit dem er die CD "Für immer" aufgenommen hat. Gemeinsam mit Vincent Klink gibt Wiglaf Droste die Zeitschrift "Häuptling Eigener Herd" heraus. Hin und wieder erscheint eine Auswahl seiner Kolumnen als Buch. Für seine Kolumnen in der taz und im Kritischen Tagebuch beim WDR erhielt der Schriftsteller, Lyriker und Satiriker 2003 den Ben-Witter-Preis. 2005 wurde Wiglaf Droste mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis geehrt.

In der Begründung der Jury heißt es unter anderem:
"Mit Blick auf die deutsche Literaturgeschichte sind Vergleiche zu Autoren wie Robert Gernhardt oder Kurt Tucholsky angebracht und begründbar. Droste hat seine Vorgänger jedoch nicht kopiert, sondern einen eigenen, unverwechselbaren Ton gefunden. Seine kompromisslosen, häufig mit zynischem Gestus vorgetragenen Satiren und Glossen sind sprachliche Kabinettstückchen von hohem literarischen Rang."

Von März bis Juli 2009 war Droste der 29. Stadtschreiber zu Rheinsberg in Brandenburg.Nikolaus Heidelbach, geboren 1955 in Köln, studierte Germanistik. Er zeichnet und illustriert seit vielen Jahren und lebt heute als freischaffender Künstler in Köln. 2000 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises.Vincent Klink ist Chef des Nobelrestaurants Wielandshöhe über Stuttgart, Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher über das Essvergnügen. Er ist Moderator der beliebten Fersehsendungen 'ARD-Buffet' und 'Kochkunst mit Vincent Klink'.

 

Oktober 2010, DuMonat Buchverlag

 

 

 

DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
Amsterdamer Straße 192, D - 50735 Köln

Telefon: +49 (0)221 / 224-1877

Telefax: +49 (0)221 / 224-1973

E-Mail: info@dumont-buchverlag.de

E-Mail: Presse@dumont-buchverlag.de

www.dumont-buchverlag.de

mehr

08.12.2010 mit Rezept-Tipp

DuMont Buchverlag

 

In der Radiosendung »Einfach Gote« auf WDR 2 präsentiert der bekannte Food-Journalist und bekennende Gourmet Helmut Gote wunderbar einfache Gerichte. Schnell und ohne viel Aufwand zubereitet, sind dies die Basics, ohne die kein Hobbykoch auskommt. Die Hörer danken es mit tausendfachen Anfragen nach Rezepten wie Spargelröllchen, Cordon bleu oder Wirsingrouladen. Sachkundig und mit viel Spaß an der Sache öffnet Helmut Gote seine Studioküche – und lädt gerade diejenigen ein, die Kochen bisher für Hexenwerk hielten. Die schönsten Rezepte zu jeder Jahreszeit, dazu Kuchen und Süßes, Snacks und Fingerfood: Ihr Pizzabringdienst wird dieses Buch hassen! Alle anderen lesen, kochen und genießen. Einfach Gote – einfach lecker!

 

Helmut Gote, geboren 1957, ist freier Journalist und Autor. Bekannt wurde er vor allem durch seine Live-Auftritte und Beiträge im WDR-Hörfunk und im Fernsehen rund ums Kochen, Essen und Genießen. Bisher erschienen von ihm die Restaurantführer ›Gut essen in Berlin‹ und ›Gut essen rund um Berlin‹ sowie das Kochbuch ›Einfach kochen – einfach Gote‹. Seit dem Frühjahr 2006 ist er Restaurantkritiker des Kölner Stadt-Anzeiger.

Rezept-Tipp: Mohntorte mit Birne

Autor und Rezept: Helmut Gote

 

Zutaten für eine große Springform
Mürbeteig
300 g Mehl
150 g Butter
½ Teelöffel Salz
50 g Zucker
1 Ei

Mohnfüllung
150 g Butter
200 g Zucker
4 Eier (Größe L)
200 g frisch gemahlener Mohn
0,2 Liter Milch
½ Teelöffel Salz
50 g Semmelbrösel
2 Teelöffel Backpulver
100 g geriebene Mandeln
2 große Birnen

 

Zubereitung
Für den Mürbeteig die kalte Butter in Würfel schneiden. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen, die Butterwürfel damit vermischen und das Ei darüber schlagen. Dann mit den Händen so schnell und kräftig wie möglich alles verkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Mohnfüllung zunächst Eigelbe und Eiweiße trennen. Dann die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, Eigelbe dazugeben und weiterrühren. Dann den mit dem Salz, dem Backpulver und den Semmelbröseln vermischten Mohn unterziehen, danach die geriebenen Mandeln. Die Milch dazugießen, verrühren und die Mohnmasse 15 Minuten quellen lassen.

Die Birnen schälen, in kleine Würfel schneiden und mit der Füllung vermischen. Eiweiße steif schlagen und locker unterheben.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Mürbeteig gleichmäßig rund ausrollen, und zwar so, dass beim Auslegen der Springform auch ein etwa drei Zentimeter hoher Rand entsteht. Mohnmasse einfüllen und den Kuchen 30 Minuten backen, dann die Hitze auf 160 Grad runterschalten und den Kuchen in weiteren 30 Minuten fertig backen.

Aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten ruhen lassen und aus der Form nehmen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

 

 

Dumont Buchverlag; Auflage: 1 (1. Oktober 2010)

 

DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
Amsterdamer Straße 192, D - 50735 Köln

E-Mail: Presse@remove-this.dumont-buchverlag.de

www.dumont-buchverlag.de

 

mehr

28.11.2010 das heimelige Lebensgefühl liegt absolut im Trend

Dorling Kindersley Verlag - mit 3 Bildern

Alles rund ums Landleben, die traditionellen Werte und Tugenden, das Country-Living – einfach das heimelige Lebensgefühl liegt absolut im Trend. Daher freut sich Dorling Kindersley mit dem Band Heimwehküche von Brigit Hamm und Linn Schmidt einen richtigen Knaller zu diesem Thema im Herbstprogramm zu haben. Ein sehr persönliches Buch mit vielen Geschichten und Fotos rund um die liebsten Gerichte aus Kinderzeiten.

Erinnerungen an die eigene Kindheit sind immer auch Erinnerungen an Omas Kochkunst. Ein Mittagessen in der großelterlichen Küche war vieles: traditionell, einfach lecker und ein Stück Heimat. In den vergangenen Jahrzehnten haben
sich zunehmend internationale Einflüsse auf unserem Speiseplan bemerkbar gemacht. Pizza, Currys und Sushi sind etabliert und die Leibspeisen
von früher ein wenig in Vergessenheit geraten.


Doch nur die traditionelle Landküche aus Großmutters Zeiten kann die Sehnsucht nach Kindheit und Heimat stillen und muss sich keineswegs verstecken, wie dieser Band beweist.
Rund 80 Rezepte aus der Regionalküche Deutschlands, Österreichs und der Schweiz werden in sechs Kapiteln präsentiert. Jedes wird mit dem Porträt einer „Paten-Oma“ eingeleitet, die ihr Lieblingsgericht vorstellt. Mehr als 100
stimmungsvolle Fotos aus Küche und Garten illustrieren die bodenständigen Rezepte aus unterschiedlichen Regionen.


Die Autorinnen Birgit Hamm und Linn Schmidt waren zwischen Nord und Süd, Ost und West unterwegs, um alte Küchenklassiker wiederzuentdecken. Neben Rheinischem Sauerbraten, Käsespätzle, Kirschenmichel und Eingemachtem finden sich in ihrem Rezepteschatz auch Kniffe aus Omas Trickkiste. So gibt es Ratschläge zur Lagerung von Obst und Gemüse, Tipps zur Rettung einer versalzenen Sauce oder hilfreiche Ideen zur Resteverwertung.

 www.dorlingkindersley.de

 

Dorling Kindersley Verlag GmbH
Arnulfstraße 124
80636 München
Tel.: +49 (0)89 - 44 23 26 - 0
Fax: +49 (0)89 - 44 23 26 - 400
E-Mail: info@remove-this.dk-germany.de

presse@remove-this.dk-germany.de

mehr

12.11.2010 genussvolles Essen ist kein Widerspruch!

Hasko Witte

Mit dem neuen Kochbuch von Christian Rach "Rach kocht. Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund" kommt man gesund durch jeden Tag. Für einen guten Start sorgen zum Beispiel das Bircher Müsli, der Trauben-Kiwi-Smoothie oder die Karottenwaffeln mit Kräuterquark. Und auch mittags und abends bleibt es lecker und unkompliziert mit Sardellen in Olivenkruste oder Spaghetti mit Kürbis und Walnusspesto. So wird jede Mahlzeit zum Genuss!

Neben einer Vielzahl an gesunden und schmackhaften Rezepten werden auch häufig aufkommende Fragen zur gesunden Ernährung beantwortet: Sind Bio-Lebensmittel wirklich besser? Sollte man lieber mittags oder abends warm essen? Und wie sinnvoll sind Light-Produkte? Zusätzlich werden einzelne Produkte näher betrachtet: Der Leser erfährt, warum die Artischocke auch als Heilpflanze gilt, die Kokosnuss ein tropischer Tausendsassa ist und welche besondere Wirkung viele Gewürze besitzen.

"Rach kocht" räumt ein für alle Mal mit dem Vorurteil auf, dass gesundes Essen nicht allzu gut schmeckt – denn in Christian Rachs Küchen-Universum sind gesundes und genussvolles Essen kein Widerspruch!

 

Edel Germany; Auflage: 1 (4. November 2010)

 

Edel:Kultur
Hasko Witte - Promotion
Neumühlen 17
22763 Hamburg

hasko_witte@edel.com

www.edel.com

 

mehr

06.11.2010 für ein gutes Lebensgefühl

Ludwig Buchverlag

»Jedes Produkt hat das Recht auf seinen eigenen Geschmack.« – Dem globalisierten Einheitsbrei setzt Karl Ederer Heimat-Food entgegen: eine leichte, schnörkellose Küche aus regionalen und saisonalen Produkten. Traditionsgerichte werden modern interpretiert, aber ihre Eigenständigkeit und Individualität bewahrt. Wie überzeugend das schmeckt, beweist der Münchner Sternekoch mit über 120 verführerischen und gut nachzukochenden Gerichten.

Für Heimat-Food hat Karl Ederer ein wirkungsvolles Rezept: »Intelligent kochen bedeutet für mich: einkaufen, was die Jahreszeit und die Region uns bietet, und diese Produkte rein, gesund und verträglich zubereiten.« Auf unzeitgemäßen Luxus verzichtet er konsequent. Weil er weiß, dass unsere kulinarische Heimat uns ein Leben lang begleitet und wir zugleich auf jeder Reise neue Geschmacksheimaten finden, verbindet er Bewährtes mit der Inspiration der Gegenwart und erfreut uns mit beidem: dem Gefühl der Vertrautheit und den Vorzügen der Leichtigkeit. In seinem Pichelsteiner Eintopf modernisiert er radikal die Zubereitung des Fleischs, und zum Mozzarella gibt es statt Tomate die heimische Rote Bete. – Sein Kochbuch ist ein kulinarisches Bekenntnis zu Tradition und Innovation, das viele Anhänger finden wird.

Eine Bibel für alle, die eine regionale und saisonale Küche ohne Schnörkel zu schätzen wissen. Mit Beiträgen von Dieter Hildebrandt, Elke Heidenreich, Gottfried Knapp, Bernd Schroeder u. a.

"Karl Ederer führt in München vor, wie man mit der Beschränkung auf natürliche Aromen eine hochspannende Küche entwickeln kann ..."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Ludwig Buchverlag (1. November 2010) www.randomhouse.de

Bayerstr. 71 - 73, D-80335 München

Pressekontakt: Sabine Griesshaber

sabine.griesshaber@remove-this.randomhouse.de

mehr

11.05.2010 mitesszentrale - du isst nicht allein

Markus Henssler

Deutschlands erste mitesszentrale ist online! mitesszentrale.de ist die unabhängige mitesszentrale im Internet zur Vermittlung von privaten Gastgebern und Gästen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Bei der mitesszentrale treffen sich Menschen, die gerne kochen und essen aber
auch berufliche wie soziale Netzwerke knüpfen möchten.


mitesszentrale möchte Menschen zusammen bringen - und zwar am geselligsten und kommunikativsten Ort: dem Esstisch!

40 Millionen Ein-Personen-Haushalte allein in Deutschland sind ein Beleg für steigende Vereinsamung und soziale Isolation. Die Folge: Vor allem das Essen verliert zunehmend an sozialem und kommunikativem Stellenwert.

Diese bislang einmalige Internetplattform ist ein Treffpunkt für private Gastgeber und Gäste. Hier wird fündig wer:


- Hunger auf Selbstgemachtes hat
- in gemütlicher Atmosphäre günstig essen will
- auf der Suche nach neuen Kontakten, Netzwerken und netten Menschen ist
- in einer fremden Stadt lieber in Gesellschaft isst
- auch mal über den Tellerrand schaut


Viele Interessierte haben sich bereits in den letzten Wochen angemeldet oder sind einer der Gruppen auf XING, Facebook, meinVZ oder Twitter beigetreten. Die Social-Network-Gruppen der mitesszentrale werden gut angenommen und die Anzahl der Registrierungen auf der Homepage werden täglich mehr.

Das Team von mitesszentrale möchte User von Anfang an für ihre Teilnahme belohnen. Zu gewinnen gibt es nützliche Küchenhelfer von Tupperware, die unter allen registrierten und aktiven Teilnehmern wöchentlich und monatlich ein Jahr lang verlost werden.

Für weitere Informationen oder Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
www.mitesszentrale.de

Die Leidenschaft für gutes Essen, den VFB Stuttgart und unterhaltsame Gespräche verbindet die beiden Gründer der mitesszentrale - Markus Henssler und Jörg Zimmermann - seit vielen Jahren. Auch beruflich sind die zwei Medienprofis ein eingespieltes Team, was sie mit ihren Produktionsfirmen bewegtbild.info und buffor.de immer wieder unter Beweis stellen.

„Essen hält Leib und Seele zusammen“ - wir glauben an diese Redensart und sehen genau darin die Chance für die mitesszentrale. Essen soll für Millionen von Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder zu einem Erlebnis mit abwechslungsreichen Gesprächen und interessanten Bekanntschaften werden. Ziel der mitesszentrale ist es, zu einem bundesweiten Netzwerk von Menschen zu werden, die mehr wollen als „nur“ essen.

http://www.mitesszentrale.de/

mitesszentrale
Henssler und Zimmermann GbR
Hohenzollernstr. 81
80796 München

E-mail: info(at)mitesszentrale.de
Telefon: 089 - 32 16 34 54
Fax: 089 - 32 16 34 72

mehr
Treffer: 161
Top