hamburger-retina
11.05.2014 literarische Einblicke

Der Sommer kann kommen! Auf heißen Kohlen – Geschichten vom Grill

von: GFDK - Kristin Voigtländer

In der Satzung des deutschen Grillsportvereins, der 40.000 Mitglieder zählt, heißt es: Mindestens ein Mal pro Monat muss gegrillt werden. Heißer Stein ist nicht erlaubt. Verzehr des Grillgutes nur im Freien oder unter überdachten Aufbauten. Erlaubt ist jegliches Fleisch mit Ausnahme von Putenfleisch, es haben mindestens fünf Grillsaucen und Kräuterbutter bereitzustehen.

Literarische Einblicke ins Grill-Handwerk

Grillen ist eben nicht gleich Grillen oder gar schnöde Essenszubereitung. Grillen ist vielmehr Leidenschaft, Philosophie, Sport (wenn auch noch nicht olympisch!), Outdoor-Event und Wissenschaft in einem.

So vielfältig die Beweggründe für das Grillen auch sein mögen, so verschieden äußern sich auch die Autoren dieses Buches darüber. Die von Daniel Kampa ausgewählten literarischen Texte von T.C. Boyle, Daniel Glattauer, John Irving u.a. ergeben deshalb eine vergnügliche und einzigartige Grilllektüre.

 »Herr Bleder hat Papa jede Menge Ratschläge gegeben, aber Papa hat gesagt,

                        der Grill gehört ihm und er weiß sehr gut, wie man damit

                      umgeht – und dann hat er ins Feuer gepustet…«

                                                                  René Goscinny

 

»Ich sagte, im Ofen gehe Grillen schneller. Paul sagte, das sei nicht so gemütlich.

                            Er holte noch ein Bier. Das tranken wir.«

                                                                                  Axel Hacke



kristin.voigtlaender@hoca.de

Top