hamburger-retina
13.05.2020 Im Hotel Restaurant Neue Post in Holzgau

Lechtaler Käsesuppe aus Tirol - Soulfood aus den Alpen

von: GFDK - Essen und Trinken

„Eine Zutat, die bei all unseren regionalen Gerichten nicht fehlen darf, ist Liebe“, weiß Christian Hammerle vom Hotel Restaurant Neue Post in Holzgau/Österreich. Für die traditionelle Lechtaler Käsesuppe kommen außerdem Heumilchkäse, Rindsbouillon und ein leichter Weißwein in den Kochtopf.

So weckt der cremige Klassiker auch an wärmeren Tagen Urlaubserinnerungen. Wer’s noch deftiger mag, gibt gebratene Speckwürfel hinzu. Das Tiroler Lechtal gehört zum Interreg-Projekt „Lebensspur Lech“, gesundheitstouristischer Erlebnisraum entlang des Wildflusses Lech.

Lechtaler Käsesuppe aus Tirol
(für 4 Personen)

Zutaten
400g Lechtaler Bergkäse
300 ml Rindsbouillon
120 g Mehl
150 ml Sahne
350 ml Milch
50 g Zwiebel
60 g Margarine oder Butter
1/8 l Weißwein
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Lauchzwiebel
evtl. 8 dünne Scheiben Bauchspeck

Zubereitung
Zwiebel klein schneiden, in Margarine oder Butter anschwitzen und mit 1/8 l Weißwein ablöschen. Mehl beigeben und unter ständigem Rühren leicht braun anbraten.

Die Bouillon angießen und rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Sahne und Milch hinzufügen, gut vermischen und erhitzen.

Geriebenen Käse untermengen und die Suppe unter ständigem Rühren einkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend mit einem Pürierstab mixen.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Lauchzwiebel in dünne Ringe schneiden und die Suppe damit garnieren.
Tipp: Für eine deftige Variante geschnittenen Bauchspeck mit den Zwiebeln anschwitzen.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Top