hamburger-retina
19.08.2019 Goldene Tradition aus Isrien

Olivenöl aus Istrien - schon die Römer schätzen die Öle aus dem Norden Kroatiens

von: GFDK - Essen und Trinken - Josip Boljuncic

Schon vor 6.000 Jahren kam die Olive in den Mittelmeerraum und so auch nach Istrien. Istarska Bjelica, Buža, Oblica, Rosulja und Crnica sind die autochthonen (einheimischen) Olivensorten. In nahezu jedem Ort gibt es weitere Sorten, die in kleinen Mengen angepflanzt werden.

Schon die alten Römer sahen es als Privileg an, Olivenöl aus Istrien genießen zu können. So wurde istrisches Olivenöl als Synonym für bestes Öl zum Maßstab für die Kategorisierung  anderer Öle. Die Olive galt als Symbol für Ruhm, Frieden, Fülle und Kraft.

Aus ihren Zweigen wand man die Siegeskränze (auch die olympischen), den Mächtigen und Reichen dieser Zeit servierte man goldfarbenes Olivenöl. 

Einheimisches Olivenöl gehört auch heute noch zu den wichtigsten Bestandteilen der istrischen Küche. Es harmoniert perfekt mit Fisch und Meeresfrüchten, passt zu Salaten, Marinaden oder sogar zu Getränken wie der istrischen Suppe.

Viele  istrische Bauern produzieren Olivenöl zum Verkauf. Traditionell brachten sie das frisch gepresste Olivenöl mit einer kleinen Zeremonie aus der Ölmühle nachhause. Die Kinder sammelten im Wald altes und trockenes Ginsterholz. Damit entzündete der Bauer ein Feuer im offenen Kamin. In einem Kupferkessel backte man Fritule (Krapfen) in dem frischen Olivenöl.

Die Olivenernte beginnt in Istrien Ende Oktober und ist  spätestens Mitte Dezember beendet. Im November finden schon  die ersten Olivenöl-Feste statt wie „Die Tage des jungen Olivenöls“ in Vodnjan,  dem wichtigsten Zentrum Istriens für Olivenöl. Danach reift das Olivenöl in Ruhe, bevor es von Januar bis März auf zahlreichen Messen, Verkostungen und Kochshows im Mittelpunkt steht.

Josip Boljuncic organisiert für kleine Gruppen auf Wunsch im November die Tour „Oliven-Tage in Istrien“ in Kombination mit einer Trüffelsuche. Genuss garantiert!

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

Top