hamburger-retina

Wir lieben Reisen ... weil sie unseren Horizont erweitern

20.01.2019

GFDK - Reisen und Urlaub

Ja ja, auch die Bauernhöfe in Südtirol rüsten auf. Designhotels sind in den Städten ja schon sehr beliebt, also müssen auch die Bauernhöfe nachziehen. Südtirols ländliche Domizile zeigen wie es geht, zum Beispiel der Bauernhof St. Quirinus der wie ein Ufo aussieht.

Es sieht nicht nach Urlaub auf dem Bauernhof aus, ist aber Urlaub auf dem Bauernhof: allerdings in zeitgemäßem, teils sogar futuristischem Ambiente.

Was Südtirols ländliche Domizile der Marke „Roter Hahn“ hinsichtlich Design mittlerweile zu bieten haben, ist erstaunlich – egal ob in Form einer modern interpretierten Restaurierung oder als neu errichteter Architektenentwurf.

An authentischer Atmosphäre fehlt es den außergewöhnlichen Ferienunterkünften dennoch nicht. Im Vordergrund der Höfe stehen nach wie vor die aktive Vieh-, Wein- oder Obstwirtschaft sowie die persönliche Betreuung der Gäste durch die Bauersfamilie.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

18.01.2019 Outdoor-Aktivitäten in Oberstaufen

GFDK - Reisen und Urlaub

Noch sind aufgrund von Schneebruchgefahr im Moment kurzfristige Sperrungen von Winterwegen möglich, aber die größte Gefahr ist gebannt in Oberstaufen. Auch die Räum- und Loipenfahrzeuge sind noch durchgängig im Einsatz, aber ansonsten geht es schon wieder auf die Piste.

Bei Neuschnee und kann die Lawinengefahr außerhalb der offiziellen Pisten schon noch sehr hoch sein, also nur auf den ausgeschilderten Abfahrten bleiben. Ansonsten wünscht ihnen die GFDK Redaktion Reisen und Urlaub, Hals und Beinbruch.

Unsere Empfehlung für die kommenden Wochen

Ganz entspannt auf geräumten Wegen im Tal oder steil bergauf durch tief verschneite Wälder: In Oberstaufen gibt es Schneeschuhtouren für jedes Fitnesslevel. Best Ager, denen das nicht actionreich genug ist, rodeln nachts bei Flutlicht den Imberg hinunter oder gleiten beim Airboarden mit dem Kopf voraus durch den Tiefschnee.

Zum Aufwärmen und Entspannen wartet die Wellnesswelt des Fünf-Sterne-Hotels Allgäu Sonne mit Whirlpool, Dampfbad und Panoramasauna. Eine Nacht im DZ kostet ab 112 €/Pers.

Winzige Vogelkrallen und mächtige Hirschhufabdrücke zeugen davon, dass man nicht alleine ist – auch wenn einzig das Knirschen des Schnees unter den Füßen zu hören ist. Schneeschuhwanderungen sind die ruhige Alternative zum Skifahren auf häufig überfüllten Pisten.

Bei passenden Wetterbedingungen kann man sich in der Allgäu Sonne geführten Touren anschließen. Wer lieber allein loszieht, bekommt Equipment plus Routentipp vom Sportguide des Fünf-Sterne-Hotels.

Zahlreiche bewirtschaftete (Alp-)Hütten laden zum Einkehren ein, zum Beispiel das Imberghaus auf 1.125 Metern. Wer nach einem heißen Kakao am warmen Ofen noch Lust auf eine Portion Adrenalin hat, leiht sich dort für 5 Euro einen Schlitten und rodelt in 15 Minuten ins Tal, samstags sogar mit Flutlicht bis 21 Uhr.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

18.01.2019 Der wilde Ritt auf dem Airboard

GFDK - Reisen und Urlaub

Der wilde Ritt auf dem Airboard im Allgäu ist ein Spaß für Jung und Alt, und leicht zu erlernen. Der Reiz der Geschwindigkeit nur knapp über der Schneedecke in atemberaubenden Tempo auf dem Luftkissen die Piste runter zu düsen, hat ganz bestimmt seinen Reiz. Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h können erreicht werden, aber nur von geübten Sportlern.

Es gibt mitlerweile verschiedene Disziplinen wie Boardercross, Speedrace, Ratrace, Teamrace und weitere. Die Sportart ist noch sehr jung, hat aber einen rasanten Zulauf, und wächst stetig an. Den Geschwindigkeitsweltrekord hält zurzeit Laurent Matthey aus Genf: mit 141,79 km/h. Das müssen sie nicht nachmachen.

Lenken durch Verlagerung des Körpergewichtes

Airboarding sieht rasant aus, ist aber leicht zu erlernen und die Geschwindigkeit gut zu kontrollieren. Dabei geht es mit einem Luftkissen-Schlitten auf dem Bauch liegend den Berg hinunter. Eventmanager Marcus

Bremsen durch Querstellen des Boards

Wieser von der Wild-Scout GmbH offeriert Airboarding-Kurse in Immenstadt ab 89 €/Pers. inklusive Einführung, Liftticket und Ausrüstung. Er weiß aus Erfahrung: „Jung und Alt haben ihren Spaß dabei.“ Die Mitarbeiter der Allgäu Sonne stellen gern den Kontakt her.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

15.01.2019 hochwertige Kulturreisen

GFDK - Reisen und Urlaub

Die beiden auf hochwertige Kulturreisen spezialisierten Unternehmen drp Kulturtours (Kother/Pätzold GbR, Hamburg) und IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH (Reinbek bei Hamburg) werden sich Anfang Februar 2019 zusammenschließen. Der Name der neuen gemeinsamen Firma wird IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH sein. Firmensitz wird Hamburg.

Im Rahmen des Zusammenschlusses übernehmen die Eigentümer von drp Kulturtours – Harald Kother und Matthias Pätzold – die Geschäftsführung der neuen gemeinsamen Firma. Der bisherige Geschäftsführer des IBK – Jörg Talanow – zieht sich aus Altersgründen aus der Geschäftsführung zurück, bleibt dem Unternehmen jedoch als wissenschaftlicher Berater erhalten.

Für die Kunden der beiden Firmen ändert sich durch den Zusammenschluss nichts: drp Kulturtours wird als eigener Markenname erhalten bleiben und weiterhin hochwertige Reisen zu Kunst und Kultur in kleinen Gruppen und für Individualreisende anbieten.

Das IBK wiederum bleibt kompetenter Servicepartner zur Durchführung von herausragenden Themenreisen für Bildungs- und Kultureinrichtungen, Volkshochschulen, Vereine, Kunstvereinigungen, Chöre und anderen Gruppen.

Jörg Talanow, Mitgründer und langjähriger Macher des IBK: „Ich freue mich, mit den Herren Kother und Pätzold zwei erfahrene Reiseveranstalter-Kollegen und profunde Kulturkenner als Nachfolger gefunden zu haben. Ich bin mir sicher, dass die beiden das IBK gut in die Zukunft führen werden.

“ Harald Kother bestätigt: „Wir werden weiterhin die Service-Qualität bieten, die die IBK-Kunden gewöhnt sind – und die ja auch unsere Kulturtours-Kunden bereits kennen.“ Matthias Pätzold ergänzt: „Alle bisherigen Angebote bleiben erhalten. Zusätzlich haben wir Ideen sowohl für weitere Kulturreiseziele und -themen, als auch für Serviceangebote.“

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.01.2019 Weltreise auf der AIDA

GFDK - Reisen und Urlaub

(ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der AIDA Flotte besuchte AIDAaura die südafrikanische Stadt am Fuße des Tafelbergs. Der Erstanlauf erfolgte im Rahmen ihrer 117-tägigen Weltreise, die am 2. Februar 2019 in Hamburg endet.

Seit dem Start im Oktober 2018 besuchte AIDAaura atemberaubende Destinationen in Südamerika, in der Südsee und Australien und nun an der afrikanischen Küste.

Ab Dezember 2019 haben die AIDA Gäste regelmäßig die Möglichkeit, mit AIDAmira, dem Neuzugang der AIDA Flotte, die Naturwunder im südlichen Afrika zu erleben. Start- und Zielhafen der 14-tägigen Route "Südafrika & Namibia" ist Kapstadt.

Weitere Häfen sind Durban, East London und Lüderitz am Rande der Namib-Wüste. Absolutes Highlight der Reisen sind die mehrtägigen Stopps in Kapstadt, so dass die Gäste viel Zeit zum Erkunden von Attraktionen wie dem Tafelberg und dem Lion's Head haben.

Auch in der Walfischbucht in Namibia bleibt AIDAmira über Nacht. In der großen Lagune zwischen Wüste und Meer können die Gäste exotische Tiere beobachten.

AIDAmira wird künftig für das Selection Programm von AIDA eingesetzt. AIDAmira passt aufgrund ihrer Größe und Bauart hervorragend in die Reihe der bisherigen drei Selection Schiffe. AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita reisen bereits seit 2017 auf außergewöhnlichen Routen und haben bereits mehr als 157.000 Gäste begeistert.

Das Entdeckerprogramm AIDA Selection ist ideal für weltoffene Entdecker, die Land und Leute auf besonders intensive und einzigartige Weise erleben möchten.

Vom 28. Oktober 2019 bis zum 22. Februar 2020 geht AIDAaura erneut ab Hamburg auf große Fahrt rund um den Globus. Die Weltreise führt in 117 Tagen zu 41 Häfen in 17 Ländern auf vier Kontinenten. Highlights des Abenteuers sind neben Afrika unter anderem Australien, Neuseeland, Rio de Janeiro, Feuerland, Tahiti,

Bora Bora, Mauritius und viele weitere Fernwehziele. Einige Destinationen werden dabei zum ersten Mal in der AIDA Geschichte angelaufen, wie zum Beispiel die Cook-Inseln mitten im Pazifik, Tauranga, Wellington und Picton in Neuseeland, Kangaroo Island und Esperance in Australien und Maputo in Mosambik.

Alle AIDA Selection Angebote sind im Reisebüro, auf www.aida.de oder im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381 / 20 27 07 07 buchbar.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

08.01.2019 Dänemark und Bodensee

GFDK - Reisen und Urlaub

Bei einem generationsübergreifenden Urlaub mit den Eltern, den Großeltern, den Tanten und Cousins ist es gar nicht so einfach, alle Wünsche und Anforderungen bei dem Reiseziel zu berücksichtigen. Während die jungen Leute gerne auch am Abend etwas Action haben möchten, präferieren die Berufstätigen komplette Ruhe und die Großeltern möchten ungern in ein Flugzeug steigen.

Hinzu kommen noch die Schwester mit dem kleinen Baby, die zig Sachen mitschleppen und der Onkel mit zahlreichen Allergien gegen bestimmte Lebensmittel, der am liebsten selber kocht. Da ist die Wahl des richtigen Urlaubsortes kein Zuckerschlecken. Aber keine Sorge. Wir versprechen euch, ein wundervolles Reisedomizil für alle zu finden.

1.) Dänemark

Das skandinavische Land ist vor allem für seine Ferienhauskultur bekannt. Im Vergleich zu Hotels genießen Ferienhaus-Liebhaber unter anderem die Ruhe und Weite, aber auch die Unabhängigkeit: Frühstück im Schlafanzug um 12 Uhr mittags – kein Problem! Um Mitternacht noch einen Saunagang und danach im Pool abkühlen? Auch das ist im eigenen Ferienhaus möglich.

Doch nicht zuletzt deshalb verschlägt es immer mehr Familien für ihren Sommerurlaub dorthin. Das schönste ist die Vielseitigkeit des Landes. Auf der einen Seite gibt es zum Beispiel tolle Ferienhäuser in Blaavand für die ganze Familie – Strandnähe garantiert – und auf der anderen Seite interessante Kultur, erstaunliche Sehenswürdigkeiten und einladende Bars in Esberg.

Und falls man es keine ganz Woche mit der gesamten Familie im Ferienhaus aushält, besteht auch die Möglichkeit, zwei Häuser nebeneinander zu mieten. So hat jeder dennoch seine Privatsphäre.

2.) Bodensee

Der See befindet sich im Alpenvorland und ist daher vor allem bei Wanderern und Radsportlern sehr beliebt. Doch auch immer mehr Familien verbringen gerne ihren Sommerurlaub dort. Denn für einen unvergesslichen Urlaub ist es gar nicht nötig, tausende von Kilometern in die Ferne zu fliegen.

Der Bodensee eignet sich vor allem aufgrund der verschiedenen Freizeitangebote und Landschaften für einen generationsübergreifenden Familienurlaub, da für jung und alt gleichermaßen viele Aktivitäten vorhanden sind.

So können die Teenager Stand-Up-Paddling lernen, während die Eltern mit den Kleinkindern im Wild- und Freizeitpark Allensbach ihre Zeit verbringen. Diejenigen, die nicht mehr so mobil unterwegs sind, können bei einer Bodensee-Rundfahrt mit dem Schiff entspannen und die Zeit genießen.

Und wenn die Ruhe, Entspannung und Landschaft mal zu langweilig wird – was wir uns absolut nicht vorstellen können – dann gibt es am Bodensee die Stadt Konstanz. Aufgrund ihres Rufs als Studentenstadt ist sie vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt.

Es gibt eine beliebte Bar- und Nichtlife-Szene, sodass auch das Ausgehen im Familienurlaub nicht zu kurz kommt. Tagsüber können die Shopping-Begeisterten auch in den zahlreichen Geschäften ihr Geld unter die Leute bringen.

Damit der generationsübergreifende Urlaub auch wirklich unvergesslich wird und alle noch gerne in Erinnerungen schwelgen, haben wir hier noch ein paar abschließende Tipps für euch:

1. Genehmigt den anderen ihre Ruhe und Privatsphäre.

2. Helft alle bei der Zubereitung des Essens mit.

3. Seid hilfsbereit und liebevoll zueinander.

4. Wenn ihr keine Lust auf eine Aktivität habt, bleibt Zuhause und vermiest den anderen nicht den Spaß.

5. Seid kompromissbereit.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

06.01.2019 Snow & Safety Days

GFDK - Reisen und Urlaub

Engelbergs weitverzweigte Tiefschneehänge am Titlis-Gletscher sind in der internationalen Freeride-Szene so fest etabliert wie Hawaiis Wellen unter Surfern.

Damit Wintersportler abseits der Skipisten sicher unterwegs sind, lädt das Zentralschweizer Klosterdorf an vier Terminen im Januar und Februar 2019 erneut zu seinen „Snow & Safety Days“ ein.

Schneevergnügen im Pulverschnee

Jeweils drei Tage lang schulen erfahrene Guides die Teilnehmer im Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel („Safety ABC Montag“), zeigen die spannendsten Geländeabfahrten der Region („Freeride Dienstag“) und starten am „Skitouring Mittwoch“ zu einer eindrucksvollen Bergbegehung auf Tourenski.

Voraussetzungen: normale Grundkondition sowie sicheres Fahren auf schwarzer Piste. Für Übernachtungsgäste sind die „Snow & Safety Days“ in Engelberg kostenlos (ohne Gästekarte 380 CHF/Pers.) exklusive Skipass und Ausrüstung.

Termine: 28. bis 30. Januar sowie 4. bis 6., 18. bis 20. und 25. bis 27. Februar 2019. In diesen Zeiträumen hält der Tourismusverband Engelberg dieSnow & Safety“-Pauschale bereit: 3 Nächte im 3-Sterne-Hotel inkl. Frühstücksbuffet, 3-Tages-Skipass, kostenlose Teilnahme an den „Snow & Safety Days“ und Gästekarte für weitere Vergünstigungen kosten dann ab 399 CHF/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

06.01.2019 Zwei stylische Hotel Pioniere

GFDK - Reisen und Urlaub

Qualitätstourismus wird auf Mallorca inzwischen sehr groß geschrieben, wie einige Hotels beweisen. Zu den Vorreitern gehören die beiden schmucken Design-Häuser Petit Palace Hotel Tres und Hotel Cort. Das Tres eröffnete im Jahr 2004 seine Pforten, das Cort feiert in diesem Jahr seinen fünften Geburtstag.

Beide Vier-Sterne-Superior-Hotels bieten Übernachtungserlebnisse der besonderen Art in historischen Mauern – mitten im Zentrum und nah an Galerien, Museen sowie den Shopping-Meilen Paseo del Borne, Jaime III. oder der Calle Sant Miquel.

So liegt das Hotel Cort an einem der schönsten Plätze der Stadt und seinem berühmten, jahrhundertalten Olivenbaum. Zwischen Kathedrale und Plaça Mayor genießen Gäste dort Palmas Flair hautnah, gleich neben dem prächtigen Rathaus mit seiner Barock-Fassade aus dem 17. Jahrhundert.

Das Petit Palace Hotel Tres sowie sein Patio, Herzstück und beliebte Open-Air-Lobby, befinden sich im autofreien, historischen Viertel La Lonja, nur wenige Meter von zahlreichen Restaurants, Bars und dem Hafen entfernt.

Das Petit Palace Hotel Tres mit seinen 41 Zimmern und Suiten, urbaner Rückzugsort in einem herrschaftlichen Anwesen aus dem 16. Jahrhundert, wurde in den 1950er-Jahren durch ein Kaufmannshaus erweitert. Diese Kombination aus Altem und Neuem, Traditionellem und Zeitgenössischem verleiht ihm den besonderen Charme.

Im palmenbestandenen Innenhof lädt die Café-Bar Besucher ein, einen Snack, Drink oder Cortado zu genießen. Den Abend lassen sie in der Lounge im skandinavischen Style ausklingen. Wer lieber hoch hinaus möchte, entspannt auf der Dachterrasse mit Sauna, Pool und Blick über die Stadt von der Kathedrale bis zum Meer.

Das Petit Palace Hotel Tres ist zwölf Monate im Jahr geöffnet – ganz im Sinn der Stadtverwaltung und der Regierung der Balearen. Denn die oft kaufkräftige Klientel beschert Palma auch außerhalb der Hochsaison zusätzliche Einkünfte.

Das Entzerren der Hauptreisezeit und die Förderung des Qualitätstourismus in den weniger frequentierten Monaten ist ein Ziel, das die Insel-Politiker seit Langem verfolgen. Wenn andere Unterkünfte schließen, verwöhnen das Petit Palace Hotel Tres ihre Gäste in der kühleren Jahreszeit einfach weiter

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

04.01.2019 Südtirol Balance in Schenna

GFDK - Reisen und Urlaub

Zu den Highlights von 23. Mai bis 13. Juni 2019 zählt jeweils donnerstags „Glücksquelle Natur – Wald│Kräuter│Gipfel“. Im Rahmen des ganztägigen „Balance“-Erlebnisses starten die Teilnehmer um 10.30 Uhr mit Elisabeth Taibon-Karnutsch ihren Weg vom Taser zum Greitererhof.

Dort macht die Naturexpertin ihre  Mitwanderer mit Wildkräutern vertraut und bereitet mit ihnen Kräuter-Salbe und -Smoothie zu.

Nach einem gesunden Mittagessen, bestehend aus Wildkräuterknödeln und -salat, startet die dreistündige Tour für die Sinne zur Lauwandspitz – Barfußlaufen, Wassertreten und Atemübungen inklusive.

Oben angekommen, entzündet die Gruppe gemeinsam ein Lagerfeuer, genießt eine Marende aus Südtiroler Produkten und dazu das Naturschauspiel der untergehenden Sonne. Anschließend geht es zurück zum Ausgangspunkt und gegen 22 Uhr mit dem Shuttle retour nach Schenna.

Alle, die lieber früh aufstehen, begleiten Elisabeth Unterthurner jeweils am Mittwoch von 3 bis 10.30 Uhr (15. Mai bis 26. Juni) zur „Sonnenaufgangswanderung“ auf den Gipfel des Spieler mit Almfrühstück.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

01.01.2019 Winter auf dem Bauernhof

GFDK - Reisen und Urlaub

Ob sie lieber auf leisen Sohlen, sicheren Fellen oder flotten Kufen unterwegs sind, bleibt Gästen von Südtirols bäuerlichen Unterkünften selbst überlassen. Denn in der Regel haben sie die Wahl zwischen zahlreichen Schneeschuhwanderungen, Schlittenfahrten und Skitouren in unmittelbarer Umgebung.

Im Südtiroler Winter kehrt beschauliche Ruhe ein auf Südtirols Ferienhöfen der Marke „Roter Hahn“. Dann nehmen sich die Bauern gern Zeit, gemeinsam mit ihren Gästen die verschneite Landschaft rund um das ländliche Domizil zu erkunden

Bauer und Bäuerin begleiten sie auf Wunsch bei den sanften Winter-Aktivitäten. Alle, die lieber auf eigene Faust unterwegs sind, wissen die Tipps der Einheimischen zu den attraktivsten Strecken direkt ab „Roter Hahn“-Hof umso mehr zu schätzen.

Wo ist der Bau des Murmeltiers in Südtirol versteckt?

Und von welchem Tier stammen die Spuren im Schnee? Derzeit haben 50 Südtiroler „Roter Hahn“-Höfe winterliche Wildbeobachtungstouren im Programm. Ausgestattet mit umfassendem Wissen über die besten Sichtungsplätze gehen die Bauern mit Hobby-Naturforschern gern „auf die Pirsch“ nach seltenen Alpenbewohnern, Präzisionsferngläser inklusive.

Hasen, Rehe und Hirsche durchstreifen die Mittelgebirge, Gämsen und Steinadler wachen über stolze Zwei- und Dreitausender. Abends freuen sich dann die Tiere im Stall über Besucher – und deren Streicheleinheiten.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 109
Top