hamburger-retina

Wir lieben Reisen ... weil sie unseren Horizont erweitern

20.07.2020 eine verwunschene Märchenlandschaft

GFDk - Reisen und Urlaub

Wer seine Batterien aufladen möchte, der nehme einen tiefen Atemzug und genieße den Geruch von Tau, Tannennadeln und feuchtem Moos – und zwar im Jahrmillionen alten Lorbeerwald Laurisilva.

Das Schutzgebiet, das etwa 20 Prozent der Inselfläche bedeckt, wurde 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Aufgrund des regelmäßigen Nebelniederschlags erscheint der Lorbeerwald vielerorts wie eine verwunschene Märchenlandschaft, in der Besucher hinter jedem Baum Feen und Elfen vermuten.

Die frische, klare Luft zwischen 300 und 1.200 Metern Höhe bekommt nicht nur den Besuchern gut, die hier den idealen Ort zum Waldbaden vorfinden, sondern auch 20 charakteristischen Baumarten wie den Madeira-Holunder oder -Lorbeer. Während die Gedanken kreisen und der Spaziergang auf den abgelegenen Pfaden fortgesetzt wird, durchbricht nur gelegentlich ein Vogelzwitscher die angenehme Stille.

Der Klang der Stille: Tauchen im Meeresschutzgebiet Garajau

Stille Wasser sind tief, so auch in Madeira. Wer den besonderen Klang der Stille des Atlantiks entdecken möchte, sollte das Meeresschutzgebiet Garajau besuchen.

Dieses erstreckt sich östlich von Funchal direkt an der Südküste der Vulkaninsel und beherbergt eine faszinierende Unterwasserwelt.

Die große Artenvielfalt, eine weite Sicht sowie Durchschnittstemperaturen von 21 Grad Celsius machen aus dem Naturreservat eines der besten Tauchgebiete Madeiras.

Anfänger und Profis können hier nicht nur zwischen riesigen Fischschwärmen schwimmen, sondern auch Seepferdchen, Muränen und mit etwas Glück auch die vom Aussterben bedrohten und äußerst seltenen Mönchsrobben vor die Taucherlinse bekommen.

Wer sich inmitten der stillen Unterwasserwelt über etwas Gesellschaft freut, der begibt sich am besten auf die Suche nach dem zahmen Zackenbarsch „Elvis“, der sich oftmals als echter Profi vor der Kamera präsentiert.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

19.07.2020 Abenteurer und Entdecker am Wilden Kaiser

GFDK - Reisen und Urlaub

Gleich zwei Gipfel an einem Tag können erfahrene Bergsteiger mit der „Gipfeltour Treffauer & Tuxeck“ erklimmen. Die Tour (ca. 8 Stunden und 30 Minuten, 1.460 Höhenmeter) führt vorbei an der Wegscheid-Hochalm zum Wilder-Kaiser-Steig, bevor es steil bergauf ins Schneekar geht.

Dort beginnt der Aufstieg durch das felsdurchsetzte Gelände auf den Treffauer. Den Weg zum Gipfel (2.304 m) begleiten herrliche Aussichten auf den türkisfarbenen Hintersteiner See und das Sonneck sowie über die Hackenköpfe bis zum Scheffauer.

Über felsiges Gelände geht es anschließend unterhalb des Grats weiter durch einen steilen senkrechten Kamin auf das Tuxeck (2.226 m).

Experten-Tipp Theresa Aigner: „Diese Tour ist definitiv nichts für Anfänger. Für erfahrene, schwindelfreie, trittsichere und konditionsstarke Bergsteiger ist sie aber auf jeden Fall ein wahres Highlight – atemberaubende Ausblicke inklusive.“

Auf der „Hochalm-Wanderung“, ein Erlebnis-Rundwanderweg vom Seebachgraben bis zum Wilder-Kaiser-Steig, lassen sich an einem Tag einige der zauberhaftesten Plätze Scheffaus entdecken.

Vorbei an der malerischen Ortskirche und den ursprünglichen Höfen Niederscheffau und Lindenhof geht es entlang des wildromantischen Seebachgrabens zum Hintersteiner See.

Durch schattigen Wald und blühende Bergwiesen, die zu einem gemütlichen Picknick einladen, führt die Tour (ca. 7 Stunden, 1.140 Höhenmeter) weiter über den Wilder-Kaiser-Steig zur Kaiser-Hochalm und zur Wegscheid-Hochalm, bevor der Abstieg zurück in den Ort beginnt.

Experten-Tipp Theresa Aigner: „Das Schöne an dieser Tour: Sie ist landschaftlich extrem vielfältig und bietet wunderbare Panoramablicke.

Allerdings darf die Distanz von knapp 20 Kilometern nicht unterschätzt werden. Über eine ordentliche Grundkondition sollte man daher auf jeden Fall verfügen.“

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

18.07.2020 Eine willkommene Abkühlung

GFDK - Reisen und Urlaub

Die Bergwelt Wilder Kaiser (www.wilderkaiser.info) bietet passende Wanderrouten für alle, die hoch hinaus wollen. „Sommerfrische“ am Wilden Kaiser erwartet die Wanderer bei der mittelschweren Tour „Vom Wasserfall zur Kaiser-Hochalm“ (ca. 5 Stunden und 30 Minuten, 910 Höhenmeter).

Der Weg führt entlang des Wegscheidbachs hinauf zur Wegscheid-Hochalm. Über den Wilder-Kaiser-Steig geht es mäßig steil aufwärts bis zum Wasserfall.

Dieser lädt zu einer eiskalten, belebenden Kaiser-Dusche ein. Er wird aus dem Schneekar beim Sonneck gespeist und ergießt sich etwa dreißig Meter imposant aus dem Fels.

Erfrischt geht es weiter zur Kaiser-Hochalm mit Panorama-Aussicht bis zum Großglockner und anschließend wieder hinunter.

Tipp von Wander-Expertin Theresa Aigner (TVB Wilder Kaiser):

„Diese Tour besticht bei guter Sicht mit dem Fernblick auf den Alpenhauptkamm – und spätestens die selbstgemachten Köstlichkeiten auf der Kaiseralm am Rückweg entlohnen für alle Anstrengungen.“

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

17.07.2020 Moor & more am Wilden Kaiser

GFDK - Reisen und Urlaub

Nach Wochen der räumlichen Einschränkungen ist die Sehnsucht nach Freiheit, Bewegung und Ausflügen abseits von Menschenmassen groß. An den Südhängen des Wilden Kaisers, im Gebiet von Going und St. Johann in Tirol, liegt ein kleines, fast in Vergessenheit geratenes Bergmoor.

Mit viel Gespür für die Natur wurde dort mit der „Moor & more-Erlebniswelt“ ein „Klassenzimmer im Freien“ mit informativen Thementafeln angelegt.

Besonders für Familien mit Kindern sind die Erlebnispfade geeignet, auf welchen interessierte Nachwuchsforscher spielerisch Flora und Fauna entdecken:

Die „Rocky-Runde“ (5,7 Kilometer, ca. 2 Stunden 15 Minuten) und die leichte „Törfchen-Runde“ (4,8 Kilometer, ca. 1 Stunde 30 Minuten) bieten außerdem viele Spielstationen zum Toben, Kraxeln und Raten.

Für ausgefüllte Rätselkarten (erhältlich im Infobüro Going) gibt’s eine kleine Überraschung.

Experten-Tipp Theresa Aigner: „Bei einer geführten Wanderung (immer donnerstags) lassen sich noch mehr Geheimnisse des Moors entdecken.

Ausgerüstet mit Kescher und Lupe gehen kleine Abenteurer unter Anleitung unserer Moor-Führerin auf Entdeckungsreise.“

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

16.07.2020 Für Leseratten und Fans guter Geschichten

GFDK - Reisen und Urlaub

In einer Welt des schnellen technologischen Fortschritts suchen immer mehr Reisende nach einer Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Anstatt auf leuchtende Bildschirme und Smartphones zu starren kann ein Buch eine willkommene Abwechslung sein.

Leseratten und Fans guter Geschichten finden ihr persönliches „Digital Detox“ in Tokios Bücherstadt – dem Viertel Jimbocho.

In den mehr als 170 Buchhandlungen warten neue und gebrauchte Taschenbücher, Fachliteratur, Biografien oder gefragte Erstausgaben darauf entdeckt zu werden.

Wer nach etwas ganz Besonderem sucht, der sollte bei seinem Rundgang durch Ginza unbedingt einen Besuch des Buchladens Morioka Shoten einplanen.

Nach dem Konzept des Ladeninhabers Yoshiyuki Morioka „ein Buch, ein Raum“ ist es die weltweit erste Buchhandlung, die jede Woche jeweils nur einen neuen Titel verkauft.

Das bedeutet für die Kunden, dass es nicht mehr als 52 verschiedene Buchtitel pro Jahr zu kaufen gibt. Und der jeweilige Buchtitel wird ganz exklusiv in der Mitte des rund 20 Quadratmeter großen, minimalistischen Ladens auf einem kleinen Tisch präsentiert.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

12.07.2020 Highlights in Bad Reichenhall

GFDK - Reisen und Urlaub

Bayerische Alpenstadt mit Flaniermeile, Deutschlands einziges philharmonisches Kurorchester, eine der spektakulärsten Seilbahnen der Welt und vieles mehr: Bad Reichenhall darf sich zurecht mit klangvollen Attributen schmücken.

Die „Mini-Metropole“ hat jedoch nicht nur für Natur- und Kultur-Interessierte, sondern auch für Shopping- und Wellness-Fans Allerlei zu bieten. Wie man es schafft, in nur zwei Tagen die Highlights in und um Bad Reichenhall zu sehen? Hier die besten Tipps für einen kleinen Trip in die südostbayerische Grenzstadt. www.bad-reichenhall.de

Etwas Prickelndes ausprobieren

… und zwar gleich am Morgen: Auf dem Barfußweg im Ortenaupark gegenüber des Königlichen Kurgartens Bad Reichenhall spüren frühe Spaziergänger mit Kiesel, Holz, Sand und Zweigen allerlei Ungewöhnliches. Der Parcours stärkt nicht nur das Körperbewusstsein, er aktiviert auch die Fußreflexzonen – und bringt damit erste Energie für den Tag.

Bummeln im schönsten Modehaus

Nach dem Frühstück im Hotel geht‘s zum Einkaufsbummel in die Reichenhaller Flaniermeilen Ludwig- und Poststraße: Wer auf Original-Accessoires aus den 50er-Jahren ebenso steht wie auf hochmoderne Architektur, Trends, echte Tracht und individuelle Stilberatung, ist im Kaufhaus Juhasz richtig. Nicht umsonst wurde es zum schönsten Modehaus Deutschlands gekürt.

Uralte Holztische und Terrassenbestuhlung in Weißmetall, die früher wohl ansässige Kurhotels geschmückt haben: So viel Originalmöblierung wie in der Tagesbar im obersten Stockwerk des Kaufhauses trifft man selbst in großstädtischen Vintage-Bars selten an.

Wer sich nach einem Mittagssnack mit Superfood-Salat und Mangokäsekuchen noch weiter mit Essen und Trinken befassen möchte, wird in der Kochbuch- und  Haushaltsabteilung fündig – wie Designliebhaber übrigens auch.

Neben dem alteingesessenen Kaufhaus laden in der Fußgängerzone weitere 30 familiengeführte Geschäfte und Boutiquen wie das mehr als 150 Jahre alte Juweliergeschäft Iblacker oder die Genusswelt Irnsperger zum nachmittäglichen Bummel ein – als ständigen Begleiter die Berge, die beschützend die Stadt Bad Reichenhall umrahmen.

Nach dem Shopping ist vor der Wellness

Ehe sich Reichenhall-Besucher zum Abendessen ins Hotel-Restaurant zurückziehen, entspannen sie ihre müden Muskeln in der AlpenSole ThermenLandschaft der Rupertus Therme.

Bleibt noch Zeit, lohnt eine Laist-Anwendung aus Tonmineralien für die Haut oder ein feuriger Salzaufguss in der alpinen Saunalandschaft – so, wie es sich in einer Salinenstadt gehört.

Poker-Gesicht oder Klassik-Gehör

Nach dem Dinner beginnt für Junge und Junggebliebene das Nachtleben in der 19.000-Einwohner-Stadt: mit einem Besuch der Spielbank oder eines Konzerts der Bad Reichenhaller Philharmoniker.

Unter Leitung von Generalmusikdirektor Christian Simonis pflegen dort 44 erfahrene Berufsmusiker aus 13 Nationen eine einzigartige Tradition:

Früher weit verbreitet, sind ganzjährig klassische Unterhaltungskonzerte heute in dieser Qualität vor allem noch in Bad Reichenhall lebendig. Im Sommer dient übrigens der Königliche Kurgarten, umgeben von Jugendstil-Villen und neobarocken Bauwerken als Kulisse für den Musikgenuss.

Besuch der alten Dame

Sie hat kürzlich ihren 90. Geburtstag gefeiert, bewegt sich wie in ihrer Jugend und alles an ihr ist noch original: Tag 2 ist für die Predigtstuhlbahn reserviert. Sie gilt als „Grand Dame der Alpen“ und gehört zu den spektakulärsten Seilbahnen der Welt.

Ihre Gäste bringt sie in knapp zehn Minuten von etwa 500 auf den 1.614 Meter hohen Predigtstuhl – dabei schweben sie bis zu 180 Meter hoch über der Erde. Oben angekommen, werden Wanderer mit einer Aussicht über den Chiemsee bis in die Loferer Steinberge begrüßt.

Aktive wählen die kleine, etwa 40-minütige Panoramarunde, während Genießer zur Schlegelmulden-Alm laufen, um sich dort einen Apfelstrudel zu gönnen oder nach der Talfahrt nach Bad Reichenhall einen Abstecher durch die Nonner Au zu machen.

Zum Schluss ein wenig Mozart

Als Belohnung für Ausflügler winkt anschließend ein Besuch des berühmten Café Reber, das in Bad Reichenhall eine Sonderrolle einnimmt.

Dort begann die Erfolgsgeschichte der echten Mozart-Kugeln, die schnell in aller Welt berühmt wurden und noch heute in der Alpenstadt produziert werden.

Bei süßen Marzipan-Pistazien-Köstlichkeiten lassen Gäste ein Wochenende voller Natur, Kultur und Kulinarik gebührend ausklingen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

 

 

mehr

10.07.2020 Urlaub im Inselparadies

GFDK - Reisen und Urlaub

Mit der Öffnung der Malediven für internationale Touristen am 15. Juli 2020 empfängt auch das Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi im Süd-Malé-Atoll wieder Gäste.

Das im Juli 2019 neu eröffnete Luxusresort verfolgt mit „Clean Stay“ ein konzernübergreifendes Hygienekonzept, das unter anderem kontaktlose Lieferung von Speisen beinhaltet.

Die Stornobedingungen wurden an den Mutterkonzern Hilton Hotels & Resorts angepasst, sodass jeder Aufenthalt bis zu 24 Stunden vor Anreise kostenlos umgebucht oder gecancelt werden kann.

Touristen erhalten aktuell von der maledivischen Regierung ein kostenfreies, 30 Tage gültiges Visum.

Eine Nacht im Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi kostet zum Beispiel in der Riff-Villa mit eigenem Pool ab 1.930 USD/2 Pers. inkl. Frühstück.

Weitere Auskünfte

Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi    Ithaafushi Island    South Male Atoll, Male, 20009   

Fon +960-4-000300

Das im Juli 2019 neu eröffnete Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi liegt im Herzen des Süd-Malé-Atolls und erstreckt sich über drei eigene Inseln.

Urlauber gelangen per Privatyacht in 30 Minuten von der maledivischen Hauptstadt Malé in das Luxusrefugium mit seinen 122 großzügigen Villen und uneingeschränkter Sicht auf den Indischen Ozean.

Neben Unterkünften am Strand, Riff oder „overwater“ gibt es eine einsame Privatinsel mit zwei Villen und luxuriösen Extras. Kulinarisch verwöhnt werden Gäste in elf verschiedenen Restaurants.

Der australische Starkoch hat eigens das Konzept für das BBQ-Restaurant „The Ledge“ entworfen. Inmitten des tropischen Gartens liegt der großzügige Spa-Bereich mit zehn außergewöhnlichen Treatment-Villen und Wellness Concierges, die maßgeschneiderte Behandlungen zusammenstellen.

Freizeitaktivitäten im Wassersport- und Fitnesscenter sowie ein betreuter Kids Club runden das Angebot ab. Das neue Waldorf Astoria ist das erste Haus der Luxusmarke auf den Malediven und gehört zu Hilton Worldwide Holdings.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

08.07.2020 ParkenAmFlughafen

GFDK - Reisen und Urlaub

Nachdem die Covid-19 Krise nicht nur das Leben eines jeden Einzelnen, sondern auch den Großteil des internationalen Flugverkehrs lahmgelegt hat, läuft das geschäftige Treiben an den deutschen Flughäfen langsam wieder an.

Geschäftsreisende sowie die ersten Urlaubsreisenden kommen zurück und nutzen die Angebote der Airlines, Hotels und Reiseanbieter.

Gerade in diesen Zeiten entscheiden sich immer mehr Reisende dafür, mit dem eigenen Fahrzeug zum Flughafen zu kommen, da öffentliche Verkehrsmittel oder Transferfahrten oft ein unnötiges Risiko darstellen, sich selbst oder andere Mitmenschen mit dem Virus zu infizieren.

Deswegen kann Ihnen gerade jetzt ParkenAmFlughafen.de helfen, sicher und möglichst ohne Ansteckungsrisiko zu reisen.

Egal, ob Sie aus dem Norden anreisen und eine zum Beispiel eine günstige Parkmöglichkeit am Flughafen Hamburg benötigen oder von einem südlich gelegenen Flughafen reisen - mit dem Vergleichstool, welches Sie für jeden großen deutschen Flughafen nutzen können, finden Sie die verschiedenen Anbieter und die geringsten Preise für jede Parkmöglichkeit.

Unsere Anbieter achten natürlich sehr darauf, die Hygienemaßnahmen einzuhalten und Ihnen somit eine sichere An- und Abreise zu garantieren.

Es gibt verschiedene Parkoptionen wie die Valet-, Shuttle- oder Park & Walk Angebote, die auch im Moment unterschiedliche Levels an Schutz vor dem Virus anbieten.

Somit bevorzugen zum Beispiel unsere Kunden fürs Parken am Flughafen Stuttgart vor allem den komfortablen Valet Service oder den preisgünstigeren Park & Walk Service, da der Kontakt mit den Parkplatzmitarbeitern vor allem bei diesen Parkoptionen gering gehalten werden kann.

Beim Valet Service übergeben Sie Ihr Fahrzeug direkt am Flughafen an einen zertifizierten Chauffeur und benötigen somit kein weiteres Transfermittel, welches Sie sich womöglich mit weiteren Reisenden teilen müssten.

Beim Park & Walk Service parken Sie Ihr Fahrzeug zuerst selbst und können dann zu Fuß bis zum Terminal gehen, da sich der Flughafen in unmittelbarer Nähe befindet.

Sichern Sie sich so sorgenfreies, sicheres und günstiges Parken an deutschen Flughäfen und buchen Ihren persönlichen Stellplatz im Voraus bei ParkenAmFlughafen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

08.07.2020 Lustwandeln in Meran

GFDK - Reisen und Urlaub

Wo einst Kaiserin Sissi flanierte, erstrecken sich heute 12 Hektar Botanischer Park über einen Höhenunterschied von 100 Metern – entsprechend viel Zeit sollte man für den Besuch des natürlichen Amphitheaters einplanen.

In über 80 Gartenlandschaften blühen verschiedenste Pflanzen aus aller Welt, darunter zahlreiche prachtvolle und seltene Exoten.

Erlebnisstationen, Künstlerpavillons, mehrere Bars sowie das Touriseum (Landesmuseum für Tourismus) machen die Gärten von Schloss Trauttmansdorff zu Südtirols Sehenswürdigkeit Nummer eins.

Am schönsten luncht man übrigens im Restaurant Schlossgarten oberhalb der Sissi-Terrasse mit Blick auf den großen Seerosenteich. Tipp: Das Gärten&Therme-Kombi-Ticket kostet 38 €/Pers.

Anschließend eine Auszeit in der Pool Suite

In den über der Badehalle schwebenden Pool Suites der Therme Meran erleben Verliebte Deluxe-Wellness für zweisame Stunden und genießen die Zeit im Whirlpool, Dampfbad oder auf dem Wasserbett. Wer mag, bucht ein Paar-Treatment, bei dem selbstverständlich die hauseigene Naturkosmetiklinie des MySpa zum Einsatz kommt.

Sie wird zu 100 Prozent aus regionalen Rohstoffen gewonnen, darunter das gesunde Thermalwasser vom Vigiljoch sowie Edelweiß, Trauben, Äpfel, Vinschger Marmor und natürlich Kaiserin Sissis Schönheitsgeheimnis Molke.

Pool Suites Summer Special (bis 13.9.2020) ab 159 €/2 Std. inkl. Tagesticket für die Therme und diverser Extras.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

08.07.2020 Fahrverbote für Motorräder ab 95 dB(A)

GFDK - Reisen und Urlaub

„In der touristischen Philosophie des Lechtals geht es generell um Ruhe, Erholung und ursprüngliche Natur. Dass die Lärmemission mit steigendem Verkehrsaufkommen merklich zugenommen hat, steht daher im Widerspruch zu unseren Kernthemen.

Dennoch sehen wir Motorradfahrer weder als Raser noch als Lärmverursacher, sondern als Gäste, die Wertschöpfung im Tal hinterlassen, unsere Gasthäuser besuchen, in unserer Region einkaufen und Urlaub bei uns machen. Wir müssen vor allem die Motorradindustrie in die Pflicht nehmen.

Nur so können wir das Problem an der Wurzel packen“, sagt Michael Kohler, Geschäftsführer von Lechtal Tourismus und reagiert damit auf eine aktuelle Gesetzesänderung in Tirol.

Danach werden im Naturpark Lechtal bis 31. Oktober 2020 bestimmte Straßenabschnitte –  wie die Strecke durch das Außerfern –  für Motorräder mit einem Standgeräusch von mehr als 95 dB(A) gesperrt. Wer dagegen verstößt, riskiert ein hohes Bußgeld. www.lechtal.at

Erlaubnis für Hotelanreise gefordert

Laut Michael Kohler planen Motorradfahrer, das Tiroler Lechtal nicht nur zu durchfahren, sondern dort auch Urlaub zu machen: „Daher versuchen wir, einen Konsens zu finden, um alle Interessen zu wahren.

Wir werden uns dafür einsetzen, dass zumindest die Motorradanreise für Hotelgäste aus dieser Verordnung genommen wird.“

Tourismusverbände wurden vor vollendete Tatsachen gestellt

Für den Geschäftsführer von Lechtal Tourismus kam die gesetzliche Regelung außerdem zu einem ungünstigen Zeitpunkt: „Mit der aktuellen Corona-Krise haben wir genug Probleme.

Daher hätten wir es wichtig gefunden, dass die Tiroler Landesregierung die örtlichen Tourismusverbände in ihre Entscheidung einbindet.

Wir sind jedoch vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Kurzfristig versprechen wir uns zwar eine geringere Lärmemission, langfristig aber werden dem Lechtal viele Gäste den Rücken kehren.

Trotzdem halten wir es für äußerst wichtig, dass es eine vorläufige Lösung für dieses Problem gibt. In einem Jahr wird sich dann zeigen, ob das Fahrverbot des Rätsels Lösung sein wird.“

Weitere Auskünfte für die Medien

Lechtal Tourismus    Untergiblen 23    A-6652 Elbigenalp

Anja Ginther, Marketing & PR

Fon +43 5634 5315-13    marketing@lechtal.at

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 195
Top