hamburger-retina

Wir lieben Reisen ... weil sie unseren Horizont erweitern

31.05.2019 In Wien/Österreich

GFDK - Reisen und Urlaub

Spätestens seit „Mission Impossible: Rogue Nation“ (2015) gilt die Kulturstadt Wien sowohl bei einheimischen als auch internationalen Produktionen als attraktive Film-Location.

Im fünften Teil der Actionreihe bekämpft Tom Cruise als Topagent Ethan Hunt hinter den Kulissen der Wiener Staatsoper seinen Kontrahenten – bevor er sich mit Schauspielkollegin Rebecca Ferguson vom Gebäude abseilt. Stilecht mündet die Szene in eine Verfolgungsjagd quer durch die Wiener Innenstadt.

Für Tom Cruise ging es zum Start der Dreharbeiten seines fünften Leinwand-Abenteuers als Agent Ethan Hunt ganz hoch hinaus – auf das Dach der Wiener Staatsoper, die er anschließend zerstörte, aber nur im Film.

Nicht nur für Hollywood-Crews, sondern auch für Touristen lohnt ein Besuch der österreichischen Hauptstadt. Die Domkirche St. Stephan oder das Schloss Belvedere sind neben der Staatsoper weitere filmreife Gebäude.

Unterkunft für Cineasten: Unweit des Stadtzentrums befindet sich das Harry’s Home Wien Millennium Tower. Eine Übernachtung im DZ inkl. Frühstück kostet dort ab 50 €/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

31.05.2019 Bayerischer Wald/Deutschland

GFDK - Reisen und Urlaub

Bayerische Vorabendserie, Heimatkrimi oder doch lieber Blockbuster? Wir sagen. Film ab, die Erste. Aufregung im beschaulichen Marienzell: Der Tante-Emma-Laden von Waldtraud, Maria und Lena muss schließen. Um sich finanziell über Wasser zu halten, verfolgen die Frauen im erzkatholischen Örtchen eine ungewöhnliche Idee:

Mit einer Sex-Hotline wollen sie heimlich Geld verdienen. Doch das anrüchige Geschäftsmodell droht aufzufliegen … Die Komödie „Eine ganz heiße Nummer“ aus dem Jahr 2011 wurde im Bayerischen Wald gedreht.

Knapp 20 Kilometer vom fiktiven Ort Marienzell – als Vorlage diente Gotteszell – liegt Bodenmais. Ganz ungetrübt genießen Gäste des Bodenmaiser Hof die bayerische Idylle.

Auch für den Heimatfilm „Bis an die Grenze“ (2009) war die Region Drehort, die Crew um Kinostar Hans-Werner Meyer wohnte sogar mehrere Wochen in dem Vier-Sterne-Superior-Hotel.

Eine Nacht im DZ kostet ab 123 €/Pers. inkl. Verwöhnpension und Zugang zum 1.000 Quadratmeter großen RundaiSPA.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

30.05.2019 Anastacia kommt auch

GFDK - Reisen und Urlaub

In der malerischen Stadt Comacchio im UNESCO-Biosphärenreservat, in der Emilia-Romagna beginnt ein Sommer voller Musik.

Anastacia am 7. Juni, die Grupo Compay Segundo am 27. Juli, kleinere und größere Konzertreihen, Folk am Strand zum Sonnenaufgang und Jazz in den Salinen zwischen Flamingos am Abend, das sind nur einige der Highlights, die einen Sommerurlaub an der Adria zu einem besonderen Erlebnis machen.

Und natürlich die einmalige Natur des Biosphärenreservats im Mündungsdelta des PO.   

Der Sommer wird heiß in Comacchio an der Adria, voller heißer Rhythmen. Den fulminanten Auftakt einer ganzen Reihe vielfältiger Musik-Events macht das „Comacchio Beach Festival“ vom 7. – 8. Juni, mit Anastacia als internationalem Superstar.

Und die Töne werden den gesamten Sommer über nicht verklingen: die Grupo Compay Segundo am 27. Juli sowie der italienische Star Jovanotti am 20. August folgen, und dann noch viele weitere mehr

Sommer in Italien bedeutet immer auch Musik. Und das oft unter freiem Himmel. Dass diese Events immer wieder zu gelungenen Veranstaltungen mit ganz besonderem Charme werden, dazu trägt in Italien nicht nur das verlässlich gute Sommerwetter bei.

Mitreißende Konzerte an lauen Abenden draußen zu erleben, ist immer ein Hochgenuss, besonders in traumhaften Kulissenbei, umgeben von Menschen, die eines eint: die italienische Liebe zur Musik.

Das mittelalterliche Fischerörtchen Comacchio mit seinen Strandbädern bietet dies alles. Es liegt im UNESCO-Biosphärenreservat am Mündungsdelta des Po und hat neben traumhaften Badestränden auch eine einzigartige Naturlandschaft und ein Vogelparadies zu bieten.

Dies ist die ideale Kulisse für das Comacchio Beach Festival am 7. und 8. Juni. Unter den italienischen Sommerfestivals hat es sich längst zu einem der ganz Großen gemausert. Eröffnen wird das Festival in diesem Jahr niemand Geringerer als die Ikone Anastacia, die in Comacchio einen ihrer beiden für 2019 geplanten Live-Auftritte weltweit feiert.

Für Begeisterung wird neben den Stars in diesem Jahr sicherlich auch die einmalige Bühnengestaltung sorgen: auf drei riesigen Bildschirmen werden Ausschnitte aus erfolgreichen Musikvideos mit Filmen über traumhafte Landschaft des Mündungsdeltas des Po zu einem bombastischen visuellen Erlebnis von Musik und Natur verwoben.

Und das alles direkt am Strand. Das Comacchio Beach Festival ist übrigens nicht nur gratis, sondern entspricht auch den UNESCO-Richtlinien für Nachhaltigkeit und setzt damit ein Beispiel dafür, dass gelungene kulturelle Events und Naturschutz Hand in Hand gehen können.

Am 27. Juli folgt gleich das nächste musikalische Highlight: die Grupo Compay Segundo, die seit dem Tode des legendären kubanischen Künstlers in seinem musikalischen Geiste sowohl in Havanna als auch weltweit seinen unverkennbaren Sound weiterleben lässt, kommt nach Comacchio.

Mitten im historischen Zentrum der von Kanälen durchzogenen Stadt, an der malerischen Brücke Trepponti, findet das stimmungsvolle Live-Konzert unterm Sternenhimmel statt, selbstverständlich ist auch hier der Eintritt gratis.

Für alle Liebhaber italienischer Musik ist der 20. August unbedingt im Kalender rot anzustreichen: Der Cantautore des italienischen Indie Pop, Jovanotti, macht mit seiner Konzertreihe Jovi Beach Festival Station in Comacchio.

Hier ist ein chilliges Happening mit den Füßen im warmen Sand zu erwarten, und bei freiem Eintritt für Kinder unter acht lockt Jovanotti alle, die einen rockigen Strandtag mit der ganzen Familie erleben wollen.

Ebenfalls im Hochsommer, am 23. August, wird Comacchio wieder einmal Gastgeber des Anteprima, der Voraufführung, für das Ferrara Buskers Festival sein. Das mittlerweile legendäre Festival der Straßenmusik versammelt dann Profis der Szene aus aller Welt. Selbstverständlich wird auch hier kein Eintritt fällig.

Hautnah den Künstlern zu begegnen und sich auf ihre Improvisationskunst einzulassen, ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familien.

Und wenn man über den bunten, internationalen Klangteppich an den mittelalterlichen Kanälen und über die Brücken entlangschlendert, dann legt sich eine Atmosphäre von Lebensfreude und leichtem Blues über die Lagunenstadt.

Aber Comacchio zieht nicht nur spektakuläre Topevents an. Aber Comacchio zieht nicht nur spektakuläre Topevents an. Zarte Klänge verbinden sich auf zwei charmanten Konzertreihen zwischen dem 28. Juni und dem 25. August auch mit der Natur.

Concerti all’alba, Konzerte zur Morgendämmerung, bringt dann immer sonntags Klassik, Jazz und Folk um 6 Uhr früh an verschiedene Strände, um stimmungsvoll den Tagesbeginn am Meer zu feiern.

Und immer freitags nachmittags geht es in der Reihe concerti in salina auf geführten Wanderungen tief hinein in die Salinen von Comacchio, wo diese schönen Klänge dann um jeweils 18 Uhr umgeben von Wasser und Flamingos in die Abendstimmung hinüberleiten.

Für Liebhaber intimer Töne ist in diesem Sommer das Museum Remo Brindisi ein Geheimtipp. Im bezaubernden Garten des innovativen Kulturzentrums kann man hier in lockerer Reihe von Juli bis Ende August bei ausgesuchtem Folk, Blues, Jazz und bei Klassik die Sommerabende genießen.

Comacchio macht sich auch um den musikalischen Nachwuchs verdient. Denn Kultur muss gepflegt werden, und dieser Verantwortung kommt man hier gerne nach: vom 7. bis zum 16. Juni ist Comacchio wieder einmal Gastgeber von Mare di Musica, dem Festival Europäischer Musikschulen.

Studenten aus ganz Europa beleben dann die Stadt und ihre Strände, mit einem reichen Programm von Workshops, internationalem Austausch – und natürlich mit Musik.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

26.05.2019 Bergerlebnisse auf dem Imberg

GFDK - Reisen und Urlaub

Wandern auf dem Hochplateau des Imbergs. Das ist für Familien ein abwechslungsreicher Wanderweg auf dem man schön entspannen kann. Startpunkt für ganz unterschiedliche Bergerlebnisse ist die Imbergbahn in Oberstaufen.

Von kleinen Spaziergängen über unterhaltsame Erlebnisrunden bis hin zu knackigen Tagestouren ist alles möglich. Der Aufstieg dauert etwa eine Stunde.

Wer die Gondel bevorzugt, erreicht das Gipfelkreuz auf 1.290 Metern ab Bergstation in 15 Minuten. Zahlreiche einfache Wege und urige Hütten versprechen einen entspannten Tag.

Bei den geführten Gruppenwanderungen (Mo. bis Sa.) des Hotels Allgäu Sonne müssen sich Gäste weder um Anfahrt noch Route kümmern.

Eine Nacht im DZ/F des 5-Sterne-Hotels in Oberstaufen kostet ab 112 €/Pers/Nacht.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

25.05.2019 s maximal 17 Grad warme Wasser

GFDK - Reisen und Urlaub

Beim Ausflug zu den Buchenegger Wasserfällen darf im Sommer die Badehose nicht fehlen. Denn der Gebirgsbach Weißach ergießt sich auf zwei Terrassen in Naturpools, in Allgäuer Mundart als „Gumpen“ bezeichnet.

Das maximal 17 Grad warme Wasser ist an heißen Tagen eine willkommene Erfrischung auf halber Strecke des knapp zwölf Kilometer langen Rundwegs ab dem Oberstaufener Ortsteil Steibis.

Mit 360 Höhenmetern wird er als „mittelschwer“ eingestuft, zwei Wirtschaften liegen am Weg.

Wer lieber in Gesellschaft loszieht, nimmt an den geführten Wanderungen (Mo. bis Sa.) des 5-Sterne-Hotels Allgäu Sonne teil – die natürlich auch zu den Buchenegger Wasserfällen führen.

Das DZ/F kostet ab 112 €/Pers/Nacht.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

25.05.2019 Auf dem Hochgrat Wandern

GFDK - Reisen und Urlaub

Wer hoch hinaus will, es aber gemütlich angehen möchte, fährt bequem mit der Hochgratbahn auf Oberstaufens gleichnamigen Hausberg.

Die Station auf 1.708 Metern ist Ausgangspunkt für kleine und große Wanderungen – immer mit den Allgäuer Alpen, dem Bodensee sowie den Schweizer, Vorarlberger und Lechtaler Alpen im Blick. Rund 20 Minuten sind es von dort bis zum Gipfelkreuz auf 1.834 Metern, der höchsten Erhebung im westlichen Allgäu.

Zwei Bergrestaurants laden zur Einkehr ein. Ein besonderer Hochgenuss sind die Erlebnisfahrten auf den Hochgrat, etwa bei Sonnenaufgang oder Vollmond.

Eine passende Unterkunft ist die Allgäu Sonne in Oberstaufen. Das DZ/F gibt es in dem 5-Sterne-Hotel ab 112 €/Pers/Nacht.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.05.2019 Vino in Vienna

GFDK - Reisen und Urlaub

Urlaub und Wein, die perfekte Verbindung für erholsame Ferien. In welcher Stadt sich der Tag des Weines am besten feiern lässt und was hinter dem Phänomen Weintourismus steckt, erklärt Prof. Dr. Philip Griesser, Studienleiter Hotel- und Tourismusmanagement an der SRH Fernhochschule – The Mobile University.

„Die Tourismusbranche hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Gesucht werden Angebote in einer inspirierenden Atmosphäre, die intensive und abwechslungsreife Erlebnisse ermöglichen. Wein und Kulinarik spielen dabei eine große Rolle“, so Prof. Griesser.

Dies öffnet die Möglichkeit für Spezial- und Nischengebiete, wie zum Beispiel den Weintourismus. Dieser hat sich mittlerweile für viele Weinanbaugebiete zu einem wichtigen ökonomischen Standbein entwickelt.

Der Weintourismus gehört zur Kategorie des Kulturtourismus, welcher Kultur-, Erlebnis-, Konsum-, oder Genusselemente verbindet. Beim Weintourismus entscheiden sich Urlauber vor allem wegen des regionalen Weinangebotes für ein Reiseziel.

„Beim Weintourismus geht es nicht darum, in seinem Urlaub übermäßig viel Wein zu trinken. Es geht vielmehr um ein entspanntes, kulinarisches Kulturerleben, kombiniert mit fachlich fundierten Informationen über die Weinherstellung und die Traditionen der Weinregion“, erklärt Prof. Griesser.

Da sich in den letzten Jahren die Wettbewerbssituation im kulturtouristischen Markt deutlich verschärft hat, reagieren viele Anbieter auf die steigenden Ansprüche der Nachfrager und investieren in die Entwicklung neuer Produkte und Angebote.

So wird zum Beispiel den Urlaubern mittlerweile häufig die Möglichkeit geboten wird, aktiv an der Weinlese mitzuwirken. Somit wird Kultur und Erlebnis mit Konsum und Genuss kombiniert.

Eine ideale Weindestination ist Wien. Als einzige Metropole weltweit verfügt Wien über einen nennenswerten Weinanbau innerhalb ihrer Stadtgrenzen, was sich auch in der lebendigen Heurigentradition zeigt.

So erfüllt die Metropole an der Donau eindrucksvoll alle Erfolgsfaktoren für einen inspirierenden, vitalen Weintourismus.

„Die Weine aus Österreichs pulsierender Hauptstadt lassen sich auf einzigartige Weise mit der weltberühmten Wiener Küche kombinieren“, weiß der Tourismusexperte.

mehr

21.05.2019 Badewannenrallye in Plau am See

GFDK - Reisen und Urlaub

Spielend leicht lernen kleine Gäste an der Mecklenburgischen Seenplatte während der Ferien das Schwimmen. In der gesamten Region werden teilweise sogar täglich Kurse veranstaltet, und dank Frühschwimmzeugnis „zertifiziert“ kehren Kids als Ente, Delfin, Frosch, Seepferdchen oder Seepirat aus dem Urlaub zurück.

Paddler, Segler oder Surfer schätzen im größten geschlossenen Seengebiet Europas den ganzen Sommer über ideale Bedingungen für ihren Sport. Aus einer anderen Perspektive bestaunen Urlauber die Landschaft beim Stand-up-Paddeln, Hydrobike- oder Wasserskifahren.

Zum Abtauchen in die Unterwasserwelt eignen sich die klaren, fischreichen und tiefen Rinnseen bei Feldberg. Action und Spaß für Zuschauer wie Teilnehmer gibt’s bei der 30. Badewannenrallye in Plau am See:

Einzigartige, ausschließlich selbst gebaute Wassergefährte schippern am 12. und 13. Juli 2019 bei dem ungewöhnlichen Spektakel um die Wette.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

21.05.2019 Badespaß im Land der 1000 Seen

GFDK - Reisen und Urlaub

Für glasklare Seen, feinen Sandstrand oder wildromantische Badewiesen brauchen Urlauber nicht weit reisen. Denn die Mecklenburgische Seenplatte verfügt über 1.117 natürliche Gewässer mit rund 200 Badestellen und außerordentlicher Wasserqualität.

Wem mehr nach Action ist, der findet im Land der 1000 Seen von Wasserski bis Hydrobike etliche Möglichkeiten – schließlich gilt die Region im Nordosten Deutschlands als größtes Wassersportrevier Mitteleuropas.

Und Kids lernen auf Wunsch während der Ferien spielerisch unter fachkundiger Anleitung das Schwimmen. Bequem und kostenlos zu erreichen sind viele Strände und Sehenswürdigkeiten rund um den größten Binnensee der Republik, der Müritz, dank dem Busticket „MÜRITZ rundum“.

Strände für alle. In der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es für Familien zahlreiche Stellen mit flachem Einstieg ins Wasser, mit Sport- und Spielflächen sowie Kiosk am Ufer.

Die Badestelle in Boeker Mühle verfügt zum Beispiel über einen Abenteuerspielplatz, künstliche Inseln und feinen Sand. Sie ist per „MÜRITZ rundum“-Ticket problemlos zu erreichen. Wer in Begleitung seines Vierbeiners reist, erfreut sich an vielen Hundestränden.

Freunde der Freikörperkultur finden einige FKK-Badeplätze. Fast überall lohnt sich ohnehin der Sprung vom Floß oder Hausboot ins kühle Nass. Alle Strandbäder und Naturbadestellen sowie die Badewasserkarte findet man hier.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

20.05.2019 Geschüttelt oder gerührt?

GFDK - Reisen und Urlaub

Inspiriert von der tropischen Schönheit Jamaikas mit Blick aufs türkisblaue Meer erweckte Bestseller-Autor Ian Fleming in seinem dortigen Anwesen den britischen Geheimagenten James Bond zum Leben. Kein Wunder also, dass gleich mehrere „007“-Filme seinen Protagonisten auf die grüne Karibikinsel führten.

Etliche Orte wurden zu Schauplätzen bekannter Kinoszenen, etwa der Dunn’s-River-Wasserfall, an dem Sean Connery das erste Bond-Girl Honey Ryder (gespielt von Ursula Andress) kennenlernte.

Im April 2020 läuft der 25. Bond-Streifen an und bringt Kinobesucher dorthin zurück, wo in den 1950er-Jahren alles begann. Der Film soll am 8. April 2020 erscheinen und bietet als fiktiven MI6-Agenten James Bond die fünfte und letzte Vorstellung von Daniel Craig.

Aber sicher ist das noch nicht, Idris Elba, Richard Madden, Tom Hiddleston und Tom Hardy stehen schon in den Startlöschern.

Urlauber treten unterdessen buchstäblich in die Fußstapfen von „007“: Ausgangsorte sind die neun Sandals & Beaches Resorts auf Jamaika, von denen Island Routes Caribbean Adventures mit Fans zu zahlreichen bisherigen Drehorten startet.

Preisbeispiel: Bei TUI kostet 1 Woche (7 Ü) im Sandals Royal Plantation/Jamaika ab 1.603 €/Pers. in der Viceroy Honeymoon Oceanfront Butler Suite. Im Preis enthalten sind All-Inclusive-Verpflegung, Gepäckservice, Trinkgelder, Flughafentransfers vor Ort und exklusiver Butler-Service. Die Touren von Island Routes Caribbean Adventures kosten ab 48 €/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr
Treffer: 191
Top