hamburger-retina
11.12.2019 mit den Pilgervätern an Bord nach Amerika

2020 wird gefeiert - 400. Jahrestag der Mayflower-Reise

von: GFDK - Reisen und Urlaub

2020 ist 400 Jahre her, seit die „Mayflower“ mit den Pilgervätern an Bord nach Amerika – damals bekannt als die "Neue Welt" – aufbrach. Die „Mayflower“ verließ Plymouth in Großbritannien im September 1620 und landete schließlich im November in Plymouth Bay, Massachusetts.

Nach Angaben der offiziellen „Mayflower 400“-Organisation können heute mehr als 30 Millionen Menschen ihre Abstammung auf die 102 Passagiere und etwa 30 Besatzungsmitglieder an Bord zurückführen, die aus England und Holland kamen.

Bei der Ankunft der „Mayflower“ existierten bereits europäische Kolonien in der „Neuen Welt“, doch die Besatzung unterschied sich grundlegend von ihren Vorgängern durch die fortschrittlichen Beziehungen zu den indigenen Völkern.

Die Pilger waren berühmt für ihre Grundsätze zu Freiheit und Menschlichkeit, die zu einem historischen Friedensvertrag und einer positiven Beziehung zum Stamm der Wampanoag führten. Dies zeigte sich unter anderem in Form der gemeinsamen Herbsternte 1621, die den Grundstein des amerikanischen Thanksgiving-Festes markierte.

Die Mayflower-Reise hat für die Geschichte der USA eine große Bedeutung. 2020 finden eine Reihe von Feiern und Veranstaltungen in den USA statt, insbesondere in der Region New England: Eine große Eröffnungsfeier (24. April), eine Regatta mit traditionellem New England Lobster Dinner (2. bis 28. Juni), die „Wampanoag Ancestors Walk and Drum Ceremony“ (1. August)

Oder das „Embarkation Festival“ (19. bis 20. September) zählen zu den Highlights. Im Charlestown Navy Yard in Boston findet vom 14. bis zum 19. Mai 2020 das maritime Festival „Mayflower Sails“ statt. Die „Mayflower II“, ein Replikatschiff in Originalgröße, wurde einer 11,2 Millionen Dollar teuren Restaurierungs unterzogen und wird sich bei „Mayflower Sails 2020“ in voller Pracht zeigen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Top