hamburger-retina
27.01.2019 Curacao ist ein Reiseparadies

Curaçao Top 5: Spots für Naturliebhaber auf der Karibikinsel

von: GFDK - Reisen und Urlaub

In Curaçao reiht sich ein Strand an den nächsten. Doch neben schneeweißen Stränden und azurblauem Wasser hat die Natur der Karibikinsel noch viele weitere schöne Spots zu bieten.

Ob eine Wanderung auf den Berggipfel, ein Treffen mit Meeresschildkröten oder ein Besuch eines historischen Naturspektakels – auf Curaçao ist für Naturliebhaber jeder Art etwas zu entdecken.

Christoffel-Nationalpark
Im Christoffel-Nationalpark taucht man hautnah in die einzigartige Flora und Fauna Curaçaos ein. Am nordwestlichen Ende der Insel können Besucher Leguane, Echsen und mit etwas Glück sogar Curaçao-Hirsche sehen.

Im von Kakteen und semiaridem Klima geprägten Nationalpark befindet sich mit dem 375 Meter hohen Christoffelberg auch die höchste Erhebung der niederländischen Antilleninsel. Hier erwartet Naturliebhaber ein unvergesslicher Panoramablick auf das karibische Meer.    

Hato-Höhlen
Nördlich von Curaçaos Hauptstadt Willemstad findet sich ein Naturspektakel, welches mehrere Millionen Jahre Geschichte prägt: Die Tropfsteinhöhlen von Hato. Die kleine Höhle ragt 240 Meter in den Berg hinein und wird von einer Kolonie der seltenen Langnasenfledermäuse beheimatet.

Führungen in mehreren Sprachen machen Inselbesucher mit der faszinierenden Geschichte der Höhlen vertraut. Bereits vor Millionen Jahren fanden die Arawak-Indianer in den Tropfsteinhöhlen Unterschlupf. Ebenso wurde der geheime Ort von Sklaven als sicheres Versteck genutzt.

Als besondere Highlights der Hato-Höhlen gelten ein unterirdischer See, eine natürliche Kathedrale und eine verborgene Öffnung in einem Felsen, durch die das Sonnenlicht fällt. 

Playa Piskado 
Neben karibischen Traumstränden undwunderschönen Naturparks sorgen auch Begegnungen mit verschiedenen Tieren für einmalige Naturerlebnisse. Am Playa Piskado lassen sich nicht nur die einheimischen Fischer beim Einholen ihres Fangs beobachten,  auch eine Kolonie  grüner Meeresschildkröten sorgt für unvergessliche Begegnungen am und unter Wasser.

Jan Thiel Lagune
Die Jan Thiel Lagune beeindruckt mit schneeweißen Salzseen, Kakteen, pinkfarbenen Flamingos und einer Vielzahl weiterer Vogelarten. Im Südosten der Insel können Hobbyornithologen bis zu 168 gefiederte Arten – Papageien, Pelikane und verschiedene Sitticharten – bewundert und aus der Nähe erlebt werden. Die Lagune wird zu Fuß erkundet, eine Besichtigung mit dem Mountainbike ist ebenso beliebt.

Shete Boka
Ein Naturschauspiel ganz anderer Art und einen Kontrast zu den malerischen Stränden im Westen der Insel bietet der Naturpark Shete Boka. Der geologisch älteste Teil der Insel stellt die raue Seite Curaçaos zur Schau – aufgewühltes Meer trifft auf schroffe Klippen und bizzarre Steinformationen.

Eine Wanderung auf der Kalksteinterrasse „Boka Tabla“ ermöglicht eine einmalige Aussicht auf das Zusammenspiel hoher, weißer Wellen. Ein besonderer Höhepunkt im Sheta Boka ist die sogenannte „Boka Pistol“. Bricht in dieser Schlucht eine Welle, klingt dies wie ein „Pistolenschuss“.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

Top