hamburger-retina
15.02.2018 Sportliche Grenzen überschreiten

Das Kultrennen des Wahnsinns in St. Anton am Arlberg

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Jedes Jahr die gleiche Frage, die Fragen aller Fragen, trau ich mir das zu. "Der Weiße Rausch" gilt als das härteste Skirennen im Alpenraum, und ist das legendärste Abfahrtsrennen der Region. Hunderte internationale Pistencracks treffen sich auch 2018 wieder in St. Anton am Arlberg in 2650 Metern Höhe. Hier lautet das Motto, nur die Harten kommen in den Garten.

Skirennen ohne den Mops Adele

Wie schon im letzten Jahr darf der Renn-Reise-Mops Adele von der GFDK Redaktion nicht mitfahren, und ist schwer beleidigt. Die waghalsigen Pisten-Jäger sind darüber nicht besonders traurig, da der Mops ihnen nur im Wege stände.

An den letzten Tagen der Skisaison liegt in St. Anton am Arlberg ein Knistern in der Luft. Denn wenn am 21. April 2018 die Bergbahnen den Betrieb einstellen, startet das legendäre Abfahrtsrennen „Der Weiße Rausch“.

Sportliche Grenzen überschreiten

Dann jagen 555 Skifahrer, Snowboarder und Telemarker aus aller Welt nach dem Massenstart am Vallugagrat gleichzeitig auf unpräparierter Piste gen Tal.

Nach neun Kilometern und 1.300 Höhenmetern erreichen die Schnellsten das Ziel in knapp acht Minuten – als Gewinner gilt trotzdem jeder, der es bei diesem irrwitzigen Spektakel bis ins Ziel schafft. Übrigens: „Der Weiße Rausch“ ist gleichzeitig die erste Disziplin des Alpin-Triathlons „Arlberg Adler“.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Top