hamburger-retina
02.10.2019 Underwater Love

Für passionierte Taucher, Jamaika, Antigua, St. Lucia, Barbados, Grenada, und die Bahamas

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Jamaika, Antigua, St. Lucia, Barbados, Grenada, die Bahamas oder Turks & Caicos: Für passionierte Taucher oder solche, die es werden wollen, klingen diese karibischen Inselnamen wie eine Verheißung.

Farbenfrohe Korallenriffe, geheimnisvolle Schiffswracks und Unmengen exotischer Fische machen sie zu den begehrtesten Unterwasserrevieren der Welt.

Die Sandals & Beaches Resorts bieten das umfangreichste All-Inclusive-Tauchprogramm der Karibik mit neuestem Equipment und professionellen Guides. Unter anderem deshalb wurden die Luxusanlagen von der Professional Association of Diving Instructors unter die Top fünf Tauchanbieter der westlichen Hemisphäre gewählt.

Die Umweltschutzmaßnahmen der Hotelgruppe wurden darüber hinaus mit dem PADI Green Star Award ausgezeichnet.

Die Unterwasser-Highlights der Karibik erkunden große und kleine Resort-Gäste gemeinsam mit den erfahrenen Tauchguides von Sandals & Beaches, egal ob erprobter Open Water Diver oder absoluter Anfänger.

Dabei profitieren sie vom All-Inclusive-Konzept: Zwei kostenlose Tauchgänge pro Tag sind für zertifizierte Taucher ebenso enthalten wie hochwertige Ausrüstung, neueste Tauchboote sowie die Anleitung durch PADI-Tauchlehrer.

Wer noch nie unter Wasser war, macht sich im Rahmen des exklusiven PADI-Zertifizierungsprogramms zu den schönsten Tauchplätzen der Karibik auf, sicher begleitet von professionellen Experten (Extrakosten ca. 100 US-Dollar/Pers.

Sind Urlauber lieber ohne Sauerstoffflasche unterwegs, können sie auf Wunsch mit der neuesten Hardware und unter kompetenter Anleitung schnorcheln (lernen).

 

Top