hamburger-retina
20.05.2019 Geschüttelt oder gerührt?

Hier traf Sean Connery sein erstes Bond-Girl Ursula Andress

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Inspiriert von der tropischen Schönheit Jamaikas mit Blick aufs türkisblaue Meer erweckte Bestseller-Autor Ian Fleming in seinem dortigen Anwesen den britischen Geheimagenten James Bond zum Leben. Kein Wunder also, dass gleich mehrere „007“-Filme seinen Protagonisten auf die grüne Karibikinsel führten.

Etliche Orte wurden zu Schauplätzen bekannter Kinoszenen, etwa der Dunn’s-River-Wasserfall, an dem Sean Connery das erste Bond-Girl Honey Ryder (gespielt von Ursula Andress) kennenlernte.

Im April 2020 läuft der 25. Bond-Streifen an und bringt Kinobesucher dorthin zurück, wo in den 1950er-Jahren alles begann. Der Film soll am 8. April 2020 erscheinen und bietet als fiktiven MI6-Agenten James Bond die fünfte und letzte Vorstellung von Daniel Craig.

Aber sicher ist das noch nicht, Idris Elba, Richard Madden, Tom Hiddleston und Tom Hardy stehen schon in den Startlöschern.

Urlauber treten unterdessen buchstäblich in die Fußstapfen von „007“: Ausgangsorte sind die neun Sandals & Beaches Resorts auf Jamaika, von denen Island Routes Caribbean Adventures mit Fans zu zahlreichen bisherigen Drehorten startet.

Preisbeispiel: Bei TUI kostet 1 Woche (7 Ü) im Sandals Royal Plantation/Jamaika ab 1.603 €/Pers. in der Viceroy Honeymoon Oceanfront Butler Suite. Im Preis enthalten sind All-Inclusive-Verpflegung, Gepäckservice, Trinkgelder, Flughafentransfers vor Ort und exklusiver Butler-Service. Die Touren von Island Routes Caribbean Adventures kosten ab 48 €/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

Top