hamburger-retina
29.10.2019 Weihnachtszeit in der Urlaubsregion St. Anton am Arlberg

In St. Anton am Arlberg weihnachtet, knirscht und gruselt es

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Zum Jahresende formt sich in St. Anton am Arlberg ein vertrautes Bild: Die Temperaturen sinken, die Stimmung steigt – und das nicht nur dank bester Schneebedingungen. Auch die vielen traditionellen Veranstaltungen zur Adventszeit sorgen für beschwingte Atmosphäre in der Tiroler Urlaubsregion.

Während mit dem Stanton Ski Open die Lifte und Pisten in und um St. Anton am Arlberg öffnen, verbreiten abseits der Abfahrten knirschende Schuhe im Schnee, klassische Klänge und „schreckliche“ Bräuche weihnachtliches Bauchkribbeln.

Am 1. Dezember 2019 läuten die Glöckchen erstmals beim Adventzauber im Park, fünf weitere Termine folgen bis kurz vor Heiligabend. Auf dem Weihnachts-Erlebnis-Weg beim Museum St. Anton laden Themenplätze zum Verweilen und Naschen der lokaltypischen „Kiachla“ ein. Kinder basteln in der Wichtelstube oder backen ihre Lieblingsplätzchen, in einer urigen Waldhütte erzählen Einheimische Weihnachtsmärchen.

(weitere Termine: 6., 8., 15., 21. und 22.12.2019). Am Abend des 5. Dezember werden Besucher Zeugen eines wundersamen Treibens in St. Anton am Arlberg/Tirol:

Wenige Wochen vor Weihnachten verfolgen Besucher ein wundersames Treiben nach altem Brauch in St. Anton am Arlberg. Am Abend des 5. Dezember 2019 begleiten junge Burschen in furchterregender Gestalt beim Arlberg-Pass Krampalar-Lauf den Heiligen Nikolaus durch die Dorfstraßen. Die Krampalar, wie die Schreckgestalten am Arlberg heißen, fallen durch gruselige Masken und ein mächtiges „Teufelsfell“ auf. Wer in diesem Jahr nicht artig war, sollte sich in Acht nehmen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Top