hamburger-retina
07.09.2019 Waldbrände im Amazonas

Respekt vor Hauser Exkursionen - Keine Reisen nach Brasilien

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Die Pioniere für verantwortungsvolles Reisen handeln.  Hauser Exkursionen, deutscher Marktführer für nachhaltige Slow-Trekkingreisen, stellt die Produktentwicklung für Brasilien ein – eine Tour in das südamerikanische Land wird es im Portfolio 2020/21 nicht geben.

Damit reagiert der Münchner Reiseanbieter auf die seit Wochen anhaltenden Waldbrände im Amazonasgebiet.

„Mit großer Besorgnis verfolgen wir die Nachrichten. Dieser Regenwald befindet sich auf brasilianischem Boden, seine ökologische Bedeutung kennt jedoch keine politischen Grenzen“, sagt Geschäftsführer Ovid Jacota.

Seit 2012 wird Hauser Exkursionen mit dem CSR-Siegel für Unternehmensverantwortung im Tourismus ausgezeichnet, unterstützt unter anderem in Brasiliens Nachbarländern Bolivien und Peru den Aufbau von Öko-Lodges sowie nachhaltigen Trekkings.

„Die Basis unserer Touren ist eine intakte, eindrucksvolle Natur. Unser Ziel besteht darin, die Bevölkerung durch ihren Erhalt zu unterstützen. Das können wir aktuell effektiver durch einen symbolischen Boykott erreichen“, betont Jacota.

Man wolle die Konzeption neuer Reisen daher erst dann wieder aufnehmen, „wenn die Regierung glaubwürdig einen respektvollen Umgang mit Natur und Mensch anstrebt“, so Jacota.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Top