hamburger-retina
20.11.2018 Das alte Jahr verabschieden

Silvester auf dem Bergbauernhof in den Südtiroler Alpen

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Zuletzt haben wir berichtet: 20 Jahre „Roter Hahn“. Die Erfolgsgeschichte von Südtirols bäuerlichem Qualitätssiegel jährt sich 2018 zum 20. Mal und kann seit 1998 auf beeindruckende Zahlen zurückblicken. Dr. Hans J. Kienzl, Marketingleiter der Südtiroler Dachmarke „Roter Hahn“ erklärte uns noch kürzlich, warum Urlaub auf dem Bauernhof zunehmend den Zeitgeist trifft.

Umgeben von den Südtiroler Alpen läßt sich aber auch prima Silvester verbringen und das neue Jahr feiern. Die gemütlichen Bauerstuben und Höfe in Südtirol freuen sich darauf mit Euch, und der Familie das alte Jahr zu verabschieden.

Die Bergbauernhöfe erfreuen sich von Jahr zu Jahr einer immer größeren Beliebtheit bei vielen Gästen aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz. Wer seinen Urlaubsbeutel schonen möchte und den persönlichen Kontakt einer kleinen, feinen Unterkunft zu schätzen weiß, übernachtet auf einem Ferien-Bauernhof der Marke „Roter Hahn“.

Berge von Schnee, urige Behaglichkeit und Gipfel, soweit das Auge reicht: Viele der ländlich-authentischen Unterkünfte der Marke „Roter Hahn“ liegen oberhalb der 1.000 Meter und sind Rückzugsorte für alle, die die Feiertage in Ruhe verbringen wollen.

Umgeben von den Südtiroler Alpen brechen Feriengäste zu stillen Winterwanderungen auf oder nehmen sich Zeit für sich selbst. Urlauber wissen ihr Domizil mit Naturmaterialien und Kachelofen vor allem dann zu schätzen, wenn‘s draußen finster wird.

Auf einigen Bauernhöfen gibt es sogar einen kleinen Alpin-Spa. Den festlichen Start ins neue Jahr verpasst trotzdem keiner – von der Poleposition auf dem Balkon hat man bei klarer Luft freie Aussicht auf das Feuerwerk im Tal.

Von 26. Dez. 2018 bis 2. Jan. 2019 kostet die Ferienwohnung für 2 auf einem 3-Blumen-Hof ab 800 €/Wo.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Top