hamburger-retina
27.11.2018 16 Doppelzimmer und Suiten

Vom Bankgebäude zum Boutique-Hotel - Feine Hotels auf Mallorca

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Zu Silvester gibt es für die designverliebten Gäste ein besonderes Angebot für die Freunde von Palma, hatten wir zuletzt geschrieben, und Euch, Planschen in der Island Suite empfohlen.

Städtereisen liegen im Trend und Palma ist für einen herbstlichen oder winterlichen Citybreak bestens geeignet. Die Temperaturen sind mild, die Atmosphäre ist gelassener als in der Hochsaison und das Angebot an kulturellen Events immer noch riesig.

Exklusiv und außergewöhnlich wohnen Kurzurlauber in den kleinen, feinen Palais der mallorquinischen Metropole. Die stylisch-authentischen Unterkünfte im Vier- und Fünf-Sterne-Segment haben sich vor allem in den letzten beiden Jahren vervielfacht.


Rund 100 Jahre ist das Gebäude des heutigen Hotel Cort mit seiner großen Außenterrasse alt. Einst war dort eine Bank untergebracht, bis das Anwesen eine beeindruckende Renovierung erfuhr.

In den öffentlichen Bereichen sowie in den 16 Doppelzimmern und Suiten besticht es durch sein mediterran-modernes Interieurdesign. Für Wohlfühlambiente sorgen inseltypische, warme Materialien wie Holz, Leder oder Leinen.

Die stimmige Farbwahl aus Blau, Weiß, Grün, Beige und Braun ist eine Hommage an Mallorca und erinnert an Wasser, Sand, Wald und mallorquinische Erde.

Auf der großen Dachterrasse genießen Sonnenanbeter – gleich neben dem Pool – auch im Winter die wärmenden Strahlen und beste Ausblicke auf die Stadt.

Gourmets finden auf der Speisekarte im schicken Restaurant neben Mittelmeer-Spezialitäten auch internationale Köstlichkeiten wie etwa das berühmte Ceviche (unbedingt probieren!).

Austern- und Seafood-Fans kommen an der „Raw Bar" mit rohen Delikatessen auf ihre Kosten, dazu funkelt ein guter Tropfen aus dem umfangreichen Weinangebot im Glas.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft


Top