hamburger-retina

Wir lieben den Style der Zeit... weil uns neue Ideen inspirieren

07.08.2022 Ausdrucksstarkes Design

GFDK Redaktion

Schon jetzt freuen wir uns mit den Uhren von s.Oliver Time auf einen bunten Herbst mit Cypress, Royal Blue, Radiant Orchid und Aurora Red.

Die angesagten Töne Greige und Cognac ergänzen jedes Outfit ob Strickpulli oder Cardigan perfekt. Vielfältig präsentieren sich die Materialien Edelstahl und Silikon, die jeden Geschmack ansprechen.

Modisch und zugleich alltagstauglich sind diese Uhren in angesagten Trendfarben: Aufwendige Ziernähte setzen stilsichere Akzente, während Armbänder in kräftigem Sangria, warmem Cognac und Erdtönen wunderbar zu silber- und roséfarbenem Metall passen.

Wir lieben den Style der Zeit… weil uns neue Ideen inspirieren

Gemeinsam mit den interessant verlaufenden Zifferblättern und den reizvollen Gehäuseformen haben diese Uhren eine markante und zugleich elegante Ausstrahlung. Für ein ausdrucksstarkes Design und einen besonderen Tragekomfort sorgen moderne Lederbänder in gedeckten Farben.

Die aktuelle Kollektion gibt es in den s.Oliver Shops, im ausgewählten Fachhandel sowie in Kaufhof und Karstadt Filialen und online im s.Oliver Shop sowie bei diversen Onlineshops unter anderem Amazon.

PR-Agentur s.Oliver TIME und JEWEL
WörterSee Public Relations
Petra Koslowski M.A.
Friedrich-Verleger-Str. 14
D-33602 Bielefeld

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

mehr

31.07.2022 Die Herren der Ringe

GFDK - Kultur und Medien

Weltstars wie die Sängerin Tina Turner, der Künstler Markus Lüpertz oder Stones-Gitarrist Ron Wood tragen ihre extravaganten Schmuck-Kreationen: Georg Hornemann und sein Sohn Alexander zählen seit Jahrzehnten zu den internationalen Top-Juwelieren. 

Die Herren der Ringe

Wie die exklusiven Ohrringe, Armreifen, Ketten, Ringe, Manschettenknöpfe und Kunstobjekte gefertigt werden, ließen sich jetzt Unternehmerinnen von dem Wirtschaftsverband DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER aus Düsseldorf und Umgebung bei ihrem Besuch der “Designzentrale” an der Düsseldorfer Königsallee erläutern. 

Alexander Hornemann erklärte den gesamten Herstellungsprozess - von der Inspiration, der Vorzeichnung zum Model über die Ausarbeitung bis zum tragbarem Schmuck-Objekt. 

“Es war spannend zu erfahren, wie viel Erfindergeist, Präzision und Konstruktions-Know-How nötig sind, um diese ungewöhnlichen Einzelstücke zu schaffen”, so Christa Stein vom Vorstand DIE FAMILIENUNTERNEHMER.

Das Erfolgskonzept des Juweliers, traditionelle Handwerkskunst mit modernsten Techniken zu verbinden, überzeugte die Unternehmerinnen auf Anhieb. Und die Möglichkeit, ausgewählte Stücke einmal am eigenen Ohr oder Handgelenk zu genießen, nutzten die weiblichen Gäste ausgiebig. 

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

mehr

24.06.2022 Vielfalt und Diversität

GFDK - Stil und Lifestyle

L’Oréal Paris benennt im Juni Fecht-Champion und Gen-Z Ikone Bebe Vio Grandis zur neuen, internationalen Markenbotschafterin. Als leidenschaftliche Athletin überzeugt sie mit einer Begeisterung fürs Leben und einer unschlagbaren Kämpfernatur.
 
Durch ihren sportlichen Triumph rückt Bebe Vio Grandis die Paralympischen Spiele und ihre Auswirkungen auf das weltweite Verständnis von Behinderung, Vielfalt und Diversität verstärkt ins Rampenlicht.

Denn obwohl sie ihre Gliedmaßen verlor, kämpfte sie sich wieder zurück ins Leben und wurde die erste und einzige Athletin der Welt, die ohne Arme fechtet.

Voller Optimismus und Charakterstärke ermutigt Bebe Vio Grandis Menschen auf der ganzen Welt dazu, das Leben rundum zu genießen und ihre Ziele zu verfolgen, auch wenn diese unerreichbar scheinen.

Als eines der jüngsten Gesichter der Marke hat Bebe Vio Grandis bereits ihren Platz innerhalb Ruhmeshalle von L’Oréal Paris eingenommen, indem sie das Publikum des Le Défilé 2021 begeisterte und in den italienischen Kampagnen für das True Match Tinted Serum und die Air Volume Mascara zu sehen war.

Als internationale Markenbotschafterin von L’Oréal Paris wird Bebe Vio Grandis ein ganz neues Publikum inspirieren.

„Bebe ist nicht nur die weltbeste Fechterin, sondern vor allem eine wahrliche Ikone ihrer Generation. Sie ist das ultimative Symbol für Widerstandsfähigkeit und Resilienz.

Wir könnten nicht glücklicher sein, sie in unserer L’Oréal Paris Familie willkommen zu heißen“, so Delphine Viguier-Hovasse, Global Brand President L’Oréal Paris. 

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

21.06.2022 Concealer für ein strahlendes Aussehen

GFDK - Stil und Lifestyle

Die Frisur und das passende Make-up sind entscheidend für einen perfekten Auftritt. Doch oft fehlt die Zeit oder das Know-how, um sich so richtig in Szene zu setzen. Wir verraten euch die besten Hacks für ein tolles Make-up!

Die perfekte Foundation

Foundation ist eines der wichtigsten Produkte in Ihrem Make-up-Kit und kann den Unterschied zwischen einem tollen und einem mittelmäßigen Teint ausmachen. Die Auswahl der richtigen Foundation ist jedoch nicht immer einfach.

Eine Frage, die Sie sich stellen sollten, ist, ob Sie eine flüssige oder pudrige Foundation bevorzugen. Flüssige Foundations sind in der Regel leichter aufzutragen und geben Ihrer Haut einen natürlicheren Look. Pudrige Foundations bieten dagegen mehr Deckkraft und sind ideal für diejenigen mit problematischer Haut

Lippenstift-Tricks für einen vollen Mund

Es gibt viele verschiedene Lippenstift-Tricks, um den Mund voller und sinnlicher wirken zu lassen. Hier sind einige Tipps:
 

  1. Für einen vollen Mund, tragen Sie Lippenstift auf die äußeren Ränder Ihrer Lippen auf, dann verblenden Sie nach innen.
     
  2. Für einen sinnlicheren Mund betonen Sie Ihre Cupidbow – die kleinen Erhebungen an den oberen Rändern Ihrer Lippen. Dazu tragen Sie Lippenstift auf die Erhebungen auf und streichen das Produkt dann nach unten zum Rand der Lippe.
     
  3. Verwenden Sie einen hellen Lippenstift in der Mitte der Unterlippe und einen dunkleren Ton an den Rändern, um die Illusion von vollen Lippen zu erzeugen.
     
  4. Verwenden Sie Lipgloss, um Ihren Lippen mehr Volumen zu verleihen. Tragen Sie den Gloss in der Mitte Ihrer Unterlippe und den Rand Ihrer Oberlippe auf und verblenden Sie dann nach außen.

Concealer für ein strahlendes Aussehen

Zunächst sollten Sie Concealer immer mit einem Pinsel auftragen, anstatt mit den Fingern. Dies wird helfen, sicherzustellen, dass dieser gleichmäßig aufgetragen wird und nicht in kleinen Klümpchen erscheint.

Ein weiterer Tipp ist, den Concealer unter den Augen in einem Triangle of Light auftragen. Dies bedeutet, dass Sie den Concealer in einem Dreieck unter jedem Auge auftragen und dann verblenden.

Dies hilft dabei, dunkle Kreise zu minimieren und Ihrem Gesicht insgesamt mehr Ausdruck zu verleihen. Schließlich sollten Sie immer etwas Puder über Ihren Concealer auftragen.

Dies wird helfen, sicherzustellen, dass der Concealer länger hält und nicht verschmiert oder fleckig wird, zum Beispiel falls das Parfum zu breit sprüht oder Sie in einen Regenschauer graten.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

mehr

17.06.2022 72 rue de Babylone Paris 75007 FR

GFDK - Stil und Lifestyle

Juana Martín wurde 1999 in Córdoba gegründet. Der Traum der Designerin begann in einem der Räume ihres Elternhauses, das sie jahrelang als Atelier nutzte und in dem sie unzählige Stunden mit ihrem Team verbrachte.

1999 gewann sie den andalusischen Modewettbewerb in Estepona unter mehr als 150 Vorschlägen junger Designer. Im folgenden Jahr revolutionierte die Designerin mit ihrer Teilnahme an SIMOF die Flamenco-Mode.

Seitdem nahm sie mit Unterbrechungen bis 2014 teil. 2018 debütierte die Designerin zum ersten Mal in Paris mit der Kollektion „Camarón, 30 ans Aprés“.

Bis Januar 2020 verpasste sie keine ihrer Editionen, wenn sie mit ihrer Kollektion „Les Cours de Ma Maison“ zu Paris Couture springt.

Auf diese Kollektion folgten „Córdoba, Patrimonio de Moda“, „Sel Noir“ und ihre letzte Kollektion „La Renaisssance“.

Daher trägt Juana Martín den Titel, die einzige Spanierin und Zigeunerin zu sein, die am offiziellen Kalender der Haute Couture teilnimmt.

Kalender und mit einem Auftritt von Rossy de Palma.

Andalusien 7. Juli, 16 Uhr. Lycée Victor Duruy 72 rue de Babylone Paris 75007 FR

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

15.06.2022 ethische und ökologische Vertretbarkeit

GFDK - Stil und Lifestyle

Bei Schmuck handelt es sich keineswegs um eine neue Erfindung. Ganz im Gegenteil: Forschungen deuten darauf hin, dass die Menschen bereits vor 100.000 Jahren damit begonnen haben, sich zu schmücken.

Im Gegensatz zu den vielfältigen Utensilien, die heute als Schmuck zum Einsatz kommen, haben sie dafür einfach ganz Muscheln verwendet. Doch auch für viele Menschen der heutigen Zeit sind der Kauf und die Gestaltung von Schmuck immer noch beliebte Hobbys.

Schmuck verleiht Menschen eine individuelle Note

Historisch betrachtet diente Schmuck primär dazu, den Stellenwert beziehungsweise die Attraktivität einer Person in einer Gruppe zu erhöhen.

Im Laufe der Geschichte wurde Schmuck auch immer öfter dazu verwendet, um den Status eines Ranghöheren sichtbar darzustellen. Das zeigt sich zum Beispiel an den britischen Kronjuwelen, die heute im Tower von London aufbewahrt werden.

Vor allem Designer Schmuck verleiht den Menschen aber auch heute noch eine ganz individuelle Note. Sie kaufen und tragen die Schmuckstücke, um sich von ihren Mitmenschen abzugrenzen und damit ihre ganz eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen.

Immer mehr Menschen schauen dabei nicht mehr bloß auf Faktoren wie Ästhetik und Qualität, sondern achten verstärkt darauf, dass das Tragen dieser Schmuckstücke auch ethisch und ökologisch vertretbar ist.

Manche Schmuckproduzenten verwenden beispielsweise für die Herstellung recyceltes Gold und sorgen so für einen möglichst niedrigen CO₂-Fußabdruck.

Schmuck ganz einfach selbst gestalten

Neben dem Kauf von ethisch und ökologisch unbedenklichem Schmuck gehen viele auch dazu über, ihren Schmuck einfach selbst zu gestalten. Dabei ist die individuelle Note sogar noch einmal ein wenig höher.

Handwerkliches Geschick ist in Zeiten der Digitalisierung dafür nicht mehr zwingend erforderlich. Denn auf zahlreichen Webseiten ist es mittlerweile auch möglich, sich seine Schmuckstücke mit Hilfe von entsprechenden Apps einfach online selbst zu gestalten.

Wer dennoch lieber selbst Hand anlegen möchte, sollte sich das passende Material und Werkzeug dafür besorgen. Für Ohrringe werden Haken und Stecker benötigt, für Armbänder und Ketten entsprechende Verschlüsse. Als Materialien eignen sich alle Arten von Perlen aus Glas, Metall, Holz oder Leder.

Um die Schmuckstücke entsprechend zu bearbeiten, ist eine Flach- und eine Rundzange sowie ein Seitenschneider hilfreich. Mit Bastelkleber und Schmuckdraht lassen sich die einzelnen Elemente dann miteinander verbinden.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

10.06.2022 das richtige Schuhwerk kaufen

GFDK - Kultur und Medien

Bewegung ist wichtig für unsere Gesundheit. Als Richtlinie sollte man zwischen 8000 und 10000 Schritte am Tag zurücklegen. Das bedeutet viel Arbeit und Belastung für unsere Füße. Sie brauchen also ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit.

Grundsätzlich gilt Barfußlaufen als gesund. Die Fortbewegung ohne Schuhe ist jedoch im Alltag nicht immer machbar. Im Sommer, im eigenen Garten oder auch am Strand laufen die meisten Menschen barfuß´, jedoch braucht mal für den Alltag entsprechenden Schutz.

Damit man mit zunehmendem Alter nicht auf Hallux Valgus Schuhe oder andere orthopädische Schuhe angewiesen ist, spielt das Schuhwerk bereits in jungen Jahren eine wichtige Rolle. Denn gerade in dieser Zeit können die Verformungen der Füße ihren Ursprung haben.

Aus diesen Gründen ist das richtige Schuhwerk so wichtig

Der wichtigste Grund, warum man immer auf einen passenden Schuh achten sollte, sind möglich Verformungen am Fuß. Zahlreiche Fehlstellungen und auch andere Einschränkungen sind die Folge von falschen Schuhen.

Gerade Pumps oder sehr enges Schuhwerk sorgt dafür, dass der Fuß seine natürliche Bewegung und Stellung verliert. Druckstellen sind die ersten Anzeichen für einen falschen Schuh.

Die Schuhe müssen entsprechend den Füßen ausgewählt werden. Sie dürfen nicht drücken und sollten ein Fußbett haben, welches über eine dämpfende Funktion verfügt. Außerdem schonen die richtigen Schuhe auch die Gelenke und den Rücken.

Für ein richtiges Schuhwerk ist auch das Material entscheidend. Es muss eine gewisse Luftzirkulation vorhanden sein. Auf diese Weise wird der Schweiß abtransportiert und damit können keine Pilze oder Bakterien entstehen.

Die Schuhe müssen also aus einem qualitativ guten Material bestehen. Außerdem sollte man bei dem Kauf auf Schuhwerk aus Kunststoff komplett verzichten. Die Schuhe müssen auf jeden Fall atmungsaktiv sein.

Unbequeme Schuhe haben nicht nur folgen für den Fuß selber. Der gesamte Körper und auch die Körperhaltung werden damit maßgeblich beeinflusst. Befinden sich Druckstellen am Fuß oder ist der Schuh unbequem, dann nehmen wir automatisch eine Schonhaltung ein.

Grundsätzlich ist es also wichtig, für den Alltag bequem und hochwertige Schuhe zu nutzen. Man sollte zu dem so häufig wie möglich barfuß laufen und nur sehr selten Pumps oder ähnliches Schuhwerk nutzen. Auf diese Weise bleiben die Füße und Gelenke lange gesund.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

07.06.2022 Couture-Designs von Juana Martín

GFDK - Stil und Lifestyle

Die Cordobese-Designerin schreibt Modegeschichte, da sie die erste Spanierin ist, die von der Fédération française de la Haute Couture et de la Mode (FHCM) ausgewählt wurde, um ihre von Flamenco und Avantgarde inspirierten Designs zu präsentieren.

Juana Martín ist ein Beispiel für Anpassung, persönliches Wachstum und Belastbarkeit. Seit 1999 hat sie sich als eine der vielseitigsten Designerinnen der spanischen Mode und erlangte internationale Anerkennung durch ihre charakteristischen Designs der Flamenco-Essenz und handwerklichen Techniken.

In diesem Jahr nimmt das FHCM-Komitee ihre Modemarke in den offiziellen Haute-Couture-Kalender auf. Am 7. Juli um 16 Uhr präsentiert der Designer die Kollektion „Andalucía“ für die Saison Herbst/Winter 2022/2023.

Eine sehr anerkannte Modenschau, bei der nur wenige Designer das Vergnügen haben, einzugreifen. Königin der Volants, der Stickereien, der Punkte und der Brokate, der großen Volumen und der Spitzen.

All diese Elemente fließen auf zeitgemäße Weise in ihren Couture-Designs zusammen und bieten einen einzigartigen und originellen Stil, der aus Juanas treuesten Wurzeln hervorgeht.

Juana Martín erobert als erste Spanierin die offiziellen Laufstege der Haute Couture. Diese sorgfältige Auswahl der Teilnehmer ist den strengen Anforderungen geschuldet, die Modekreationen zu Couture machen.

„Es ist eine Ehre, die spanische Couture wieder in den offiziellen Kalender der FHCM zu bringen“, sagt Juana Martin.

Juana Martíns letzter Laufsteg in Spanien war 2018, wo sie einen Übergang begann und in die Modehauptstadt strebte. Paris wird zum neuen Szenario für ihre Kreationen, die auf den Prêt-a-Porter-Modewochen laufen.

Danach präsentiert sie ihre neuen Kollektionen im Rahmen der Pariser Haute Couture Woche, in 3 aufeinanderfolgenden Saisons außerhalb des Kalenders.

Mit der Unterstützung von Presse- und Markenbotschaftern wie Rossy de Palma und Sharon Stone ist Juana Martin das neue Gastmitglied des Haute Couture-Kalenders.

Bleiben Sie dran für die Show Save the Date.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

06.06.2022 Luxus-Nachtwäschelinie von Grėtė Švėgždaitė

GFDK - Stil und Lifestyle

Die Verbraucher werden sich der großen Umweltverschmutzung durch die Modebranche immer bewusster, wobei 45 % sogar sagen, dass der ökologisch verantwortungsbewusste Ruf einer Marke ein wichtiger Faktor beim Kauf ist.

Während die Menschen anfangen, sich zu Nachhaltigkeit und innovativen Materialien zu neigen, durchläuft die Branche einen Wandel, mit einer neuen Generation von Designern, die sich dafür einsetzen, eine positive Veränderung herbeizuführen.

Grėtė Švėgždaitė, eine litauische Designerin, arbeitet daran, Teil dieser Veränderung zu sein. Sie ist eine Designerin für Luxus-Nachtwäsche, deren Karriereweg sie von Recht und Politik über Seidenaccessoires bis hin zu Luxus geführt hat

GRETES, ihre Luxus-Nachtwäschelinie, versucht sicherzustellen, dass jede Komponente des Prozesses von der Produktion bis zum Verbraucher – von der Verwendung nachhaltiger Naia™-Stoffe aus Kiefern- und Eukalyptuszellstoff bis hin zu recycelten Verpackungskartons – nachhaltig ist.

Es ist kein Geheimnis, dass die Modeindustrie ein großer Umweltverschmutzer ist – sie erzeugt derzeit 92 Millionen Tonnen Abfall. Die Trends ändern sich jedoch – derzeit sehen 45 % der Verbraucher einen umweltbewussten Ruf als Hauptmotivator für einen Kauf an, und immer mehr Modeunternehmen drängen auf mehr Nachhaltigkeit, sei es durch die Wahl umweltfreundlicherer Materialien und Praktiken , oder sich für Greenwashing entscheiden, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen.

Grėtė Švėgždaitė, eine in Litauen ansässige Designerin der neuen Generation, möchte Teil des Wandels in der Branche sein, die oft immer noch unethische Arbeitspraktiken anwendet und der Umwelt schaden kann.

Ihre Luxus-Nachtwäschemarke GRETES konzentriert sich auf jedes Detail im Prozess von der Produktion bis zum Verbraucher: angefangen bei den Stoffen bis hin zu recycelten Verpackungskartons, und verwendet nachhaltiges Naia™-Gewebe aus Kiefern- und Eukalyptuszellstoff aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

Durchbruch in der Modebranche mit nachhaltigen Materialien

Frau Švėgždaitė glaubt, dass, obwohl es eine positive Entwicklung ist, dass so viele Marken danach streben, als nachhaltig wahrgenommen zu werden, nicht viele ganz ehrlich in Bezug auf ihre Nachhaltigkeitspraktiken sind.

„Ich bemühe mich, wann immer möglich, umweltfreundlichen Praktiken zu folgen“, sagte der Designer. „Allerdings weiß ich immer noch, dass ich zum Beispiel durch die Zustellung von Paketen per Flugzeug und die Verwendung traditioneller Materialien für Dinge wie Knöpfe und Etiketten keine vollständige Nachhaltigkeit beanspruchen kann.

Ich bin ehrlich darüber und darüber, was an diesem Punkt getan werden kann, und mein Ziel ist es, das Bestmögliche zu erreichen. Auf der anderen Seite kenne ich Marken, die nur behaupten, nachhaltig zu sein, aber nichts dagegen tun – da es derzeit keine Branchenregulierung dazu gibt.“

Laut Frau Švėgždaitė versuchen Unternehmen oft, umweltfreundlicher zu erscheinen, als sie tatsächlich sind. „Zum Beispiel verwenden Marken oft viele verschiedene Stoffe für ein einziges Kleidungsstück, und nur einer davon ist recycelt, aber sie bezeichnen das gesamte Produkt dennoch als nachhaltig. Es ist eine irreführende Marketing-Taktik“, fügte sie hinzu.


Für die Designerin persönlich ist ihr Weg in der Mode ein ständiges Entdecken und Wandeln: Auch wenn dies eine radikale Änderung ihres Arbeitsprofils bedeutet, von Seide zu einem nachhaltigeren Naia™-Stoff und von Haarschmuck zu Nachtwäsche.

„Am Anfang habe ich eine Marke für Seidenaccessoires auf den Markt gebracht, die an Bedeutung gewonnen hat – ich wurde sogar zur New York Fashion Week eingeladen – und ich dachte natürlich daran, tiefer in die Modebranche einzutauchen.

Nachdem ich einen Kurs über zirkuläre Mode an der Universität Wageningen in den Niederlanden absolviert hatte, wurde mir klar, dass die Art und Weise, wie Seide gewonnen wird, mit meinen Werten nicht vereinbar ist – es erfordert das Kochen von lebenden Seidenraupen, die sich noch in ihren Kokons befinden, die Industrie verwendet oft Kinderarbeit, viele Chemikalien und riesige Abfälle viel Energie und Wasser“, erklärt Frau Švėgždaitė.

„Ich habe mich entschieden, einen Stoff zu finden, der weniger umweltschädlich ist, aber alle Qualitäten von Seide hat, was bedeutet, dass er nicht allergen und atmungsaktiv sein muss.

Ich habe verstanden, wie viel Aufwand es braucht, um nachhaltig zu sein, und obwohl ich das immer noch nicht vollständig erreicht habe, versuche ich immer, den Schaden zu minimieren.

Nach etwa einem Jahr Arbeit hatte ich einen Naia™-Stoff aus Italien in den Händen, der meinen Qualitätsansprüchen ideal entsprach“, erklärt sie.

Das Naia™-Gewebe hat gegenüber Seide mehrere Vorteile in Bezug auf Nachhaltigkeit – es enthält keine gefährlichen Chemikalien für Mensch oder Natur, hat einen geringeren CO2- und Wasser-Fußabdruck von Baum zu Faser und ist vollständig biologisch abbaubar.

Obwohl immer noch einige Auswirkungen auf die Umwelt bestehen, kommuniziert Frau Švėgždaitė ständig mit Innovatoren, Fabriken, besucht Ausstellungen und versucht, das umweltfreundlichste und menschenfreundlichste Material auf dem Markt zu finden.

GRETES hat sich nun von Seidenaccessoires zu einer kompletten Schlafbekleidungslinie aus der innovativen Zellulosefaser entwickelt.

„Während GRETES immer noch auf dem Weg ist, eine 100 % nachhaltige Marke zu werden, glaube ich nicht, dass Lebewesen geschädigt werden sollten, um ein unbelebtes Objekt herzustellen.

Ich bin strikt gegen das Greenwashing, zu dem Unternehmen greifen, um ein marktfähiges Image zu schaffen. Daher erforsche ich ständig, wie ich Umweltschäden reduzieren kann, indem ich etwas über alternative Materialien und Praktiken lerne“, bemerkte der Designer.

Lassen Sie alles für einen Tauchgang in die Mode

Obwohl das Modegeschäft wettbewerbsfähig ist, entwickelt und verändert es sich auch ständig, und viele neue Gesichter, die sich leidenschaftlich für Veränderungen und neue Praktiken einsetzen, schließen sich den Reihen etablierter Designer an.


„Als ich mit dem Jurastudium begann, trat ich mehreren liberalen politischen Organisationen bei und fand mich schließlich in diesem Bereich wieder,“ sagte Frau Švėgždaitė. „Ich habe ungefähr 10 Jahre meiner Karriere in der Politik und dann in der Werbung verbracht. Meine eigentliche Leidenschaft war jedoch das Nähen.

Es hat mich schließlich tief in die gesamte Mode- und Textilindustrie hineingezogen, wo sich mir eine neue Welt eröffnet hat.

Auch wenn ich keine professionelle Designerin bin, denke ich, dass ich mich in Frauen wie mich und ihre Bedürfnisse hineinversetzen kann – viele moderne Frauen sehnen sich nach bequemen, leicht zu tragenden und dennoch luxuriösen Kleidungsstücken, die so nachhaltig wie möglich hergestellt werden.“

Neben den sich ändernden Verbraucherbedürfnissen ist der Erfolg so junger Designer wie Frau Švėgždaitė auch durch mehr Chancen gekennzeichnet, unternehmerische Ideen zu erforschen, aufgrund des Anstiegs des Online-Shoppings während der Pandemie, eines erhöhten Kundenstroms zu Online-Marktplätzen wie Etsy und mehr Möglichkeiten für junge Designer, über soziale Medien ein breiteres Publikum zu erreichen.

„Die Organisatoren des Startup Brands-Events der New York Fashion Week hatten mich unabhängig kontaktiert, nachdem sie meine Accessoire-Arbeit auf Instagram bemerkt hatten“, sagt die Designerin.

„Nach dem Vorsprechen konnte ich meine Stücke in New York einem globalen Publikum präsentieren, was für mich ein großer Impuls war, das weiterzumachen, was ich tue. Es fühlte sich an, als wäre ich auf dem richtigen Weg.“ Frau Švėgždaitė schloss.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

21.05.2022 Ein Geheim-Tipp für Bademode

GFDK - Stil und Lifestyle

Unter den Lauben im Herzen Merans warten legendäre Boutiquen, Delikatessengeschäfte und stylische Cafés. Zu den coolsten Läden mit Italo-Fashion zählen Chariot und Maximilian, Designer-Schuhe finden Shopping Victims bei Kuntner.

Die schönste Auswahl an Trachten bietet Runggaldier. Zu den Highlights für Genießer zählt Siebenförcher, auch der kleine Abstecher zu Pur Südtirol mit feinsten Südtiroler Spezialitäten im Meraner Kurhaus lohnt sich.

Ein Geheim-Tipp für Bademode ist die Thermen-Boutique. Dort gibt es nicht nur Bikini und Co. von exklusiven Labels in allen Größen, sondern auch die passende Beratung dazu.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

mehr
Treffer: 115
Top