hamburger-retina
21.02.2019 Farben und Dekoration

Die Wohnung neu gestalten und Hygiene nicht vergessen

von: GFDK - Stil und Lifestyle

Man zieht frisch in seine aller erste Wohnung oder wohnt bereits seit längerem dort und hat seine aktuelle Einrichtung einfach nur satt gesehen oder sie war noch nie richtig eingerichtet. Es gibt etliche Gründe, warum man eine Wohnung neu dekorieren möchte.

Oftmals mag man es gar nicht glauben, wie sehr die Wirkung einer Wohnung durch eine passende Einrichtung verändert werden kann.

Farben und Dekoratio

Die richtigen Farben und eine dazu passende Dekoration sind unglaublich wichtig für eine Wohnung. Farben sind ein sehr komplexes Thema und nicht jede Farbe ist für jede Wohnung bzw. jedes Zimmer geeignet. Für kleine Räume sollte man Beispielsweise keine dunklen Farben nutzen, da diese den Raum noch kleiner wirken lassen.

Auch sollte man nie alle Wände farbig streichen. Dadurch wirkt alles noch enger und bedrückender. Drei Wände in einer hellen Farbe wie Weiß, oder Beige und eine Wand entsprechend farbig ist meistens die beste Wahl.

Wenn es dann um die Dekoration geht gibt es zwei bewährte Vorgehensweisen. Sind z. B. drei Wände in Weiß gehalten und eine in Rot, so kann man einmal die Dekoration farbig in der gleichen Farbfamilie gestalten. Das bedeutet, dass die Deko in anderen Rottönen ist.

Ein anderer Weg wäre es die Dekoration in einer Komplementärfarbe auszusuchen. Die Komplementärfarbe ist immer die, die im Farbrad gegenüber von der anderen Farbe steht. In diesem Fall wären das die Grüntöne.

Hygiene nicht vergessen

Gerade, wenn man sich alles neue Objektive gekauft hat oder eventuell sogar noch renoviert hat, sollte man gründlich die ganze Wohnung reinigen. Eine ausreichende Hygiene ist natürlich immer wichtig und nicht nur nach einer Renovierung.

Daher sollte auch ein Desinfektionsmittel und eventuell ein Papierhandtuchspender von Blanc-Hygienic im Haushalt vorhanden sein. Handtücher werden immer und immer wieder benutzt und somit sammeln sich auch dort Bakterien. Ein Papierhandtuchspender eliminiert dieses Problem.

Gerade wichtige Stellen, wie die sämtlichen Griffe in der Wohnung werden beim Putzen sehr gerne vergessen. Auch das Händewaschen wird nur halbherzig ausgeführt. Viele nehmen Seife und verreiben die Hände einmal kurz unter Wasser. Doch so kann man es gleich bleibenlassen.

Man sollte darauf achten, dass wirklich alle Stellen der Hände gründlich gewaschen werden. Dabei sollte mit der Handfläche angefangen werden. Anschließend wird der Handrücken und der Bereich zwischen den Fingern gereinigt.

Die Daumen sollten separat gewaschen werden. Zuletzt nur noch das Handgelenk und das war es. 30 Sekunden Reinigen mit Seife reicht vollkommen aus.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

 

Top